overclock asus pst se intel core i7 930 2.8ghz

usain_bolt

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
9
#1
Ich will mein intel core i7 930 2.8ghz übertakten.
besitzte die asus p6t se motherboard mit ami bios.
4*4 ddr3 = 16gm ddr3
Netzteil ---- siehe foto

sind meine cmos static ram.
cpu ratio setting 19.0
bclk frequency 150

hatte auf 20*170=3.4 ghz gestellt, nur um zu schauen ob er überhitzt.
leider ist er überhitzt.
würde ihn gern auf 3.4ghz noch besser auf 3.8ghz oder das ultimatum auf 4.5ghz übertakten.
ein neues netztteil will ich nicht kaufen meine wirkliche frage ist, welchen kühler würdet ihr mir empfehlen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.263
#2
welcher wird aktuell eingesetzt?
hier würd ich anfangen https://geizhals.at/?cat=cpucooler&sort=p&xf=726_125~817_1356/1366 und nach "oben" arbeiten

weiters sollte dir der vorgang des OC bekannt sein
man übertaktet nicht von 0 auf 100
sondern in kleinen schritten unter zuhilfenahme diverser software um die temperatur unter last zu beobachten
zusätzlich sei gesagt das jede cpu ein unterschiedliches maximum verträgt. die eine schafft 4,5GHz die andere nicht - daher... kleine schritte
 

MaW85

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.409
#3
4,5ghz:freak:, wenn es der CPU überhaupt mitmacht, da brauchst du Minimum eine sehr gute Wasserkühlung.
 

usain_bolt

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
9
#5
Gehäuse ist groß genug! 4.5 muss auch nicht sein.
3.8 reicht mir bis ich mir ein neuen kaufe. will momentan nicht viel ausgeben.
mir ist nur wichtig das ich ein geeigneten kühler kaufe und die richtigen settings mir vorgegeben werden.
rumprobieren will ich eigentlich nicht wirklich auch wenn man als unerfahrener nicht drum rum kommt.
 

usain_bolt

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
9
#7
welcher wird aktuell eingesetzt?
hier würd ich anfangen https://geizhals.at/?cat=cpucooler&sort=p&xf=726_125~817_1356/1366 und nach "oben" arbeiten

weiters sollte dir der vorgang des OC bekannt sein
man übertaktet nicht von 0 auf 100
sondern in kleinen schritten unter zuhilfenahme diverser software um die temperatur unter last zu beobachten
zusätzlich sei gesagt das jede cpu ein unterschiedliches maximum verträgt. die eine schafft 4,5GHz die andere nicht - daher... kleine schritte
https://geizhals.eu/1427130803
 
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
3.968
#8
Das ist der Boxed-Kühler, wies aussieht.
Der ist zum Übertakten nicht geeignet, weil auch nicht dafür gedacht, mehr als den Verbrauch der CPU im Standardtakt an Abwärme abzuleiten.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.263
#10
mir ist nur wichtig ... und die richtigen settings mir vorgegeben werden.
rumprobieren will ich eigentlich nicht wirklich
zusätzlich sei gesagt das jede cpu ein unterschiedliches maximum verträgt. die eine schafft 4,5GHz die andere nicht
dir kann keiner settings vorgeben da jede cpu unterschiedlich "viel" verträgt

wie bereits geschrieben nicht für OC geeignet.

welches gehäuse haste genau? da gibt es technische daten. höhe, breite, tiefe
auf die breite kommt es an. und an der orientiert man sich beim kühlkörper der ja auch eine gewisse höhe hat
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.859
#13
Ich würde beim P6T SE einen Top-Blow empfehlen, ich hatte auch lange Zeit das P6T non SE, dass hat aber bessere VRM usw. und da war ein Top-Blow auch wichtig, besonders bei hohem OC.
Ich hatte da den NH-C12, aktuell ist der C14, zwar nicht billig aber extrem gut.
Was machst Du mit dem PC? Hauptsächlich arbeiten? Dann würde ich einen Scythe Grand Kama Cross 3 nehmen und für 30€ einen X5650 nehmen, dass ist dann auch ein 32nm 6 Core CPU, also wird nicht so heiß und zieht weniger Strom, den kannste dann auf 175x20 Takten und bei ca. 1.2V betreiben, habe ich schon mehrfach so verbaut, wichtig ist nur dass dein BIOS aktuell ist.

So kommst du für ~70€ zu ca. 80% mehr Leistung, fürs Gaming ist der 6 Core natürlich auf von Vorteil und das P6T SE schluckt die Xeons auch. Und dann 2x 4GB RAM noch gebraucht schießen, damit du die 24GB hast und Triple-Channel nutzen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:

usain_bolt

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
9
#14
Ich würde beim P6T SE einen Top-Blow empfehlen, ich hatte auch lange Zeit das P6T non SE, dass hat aber bessere VRM usw. und da war ein Top-Blow auch wichtig, besonders bei hohem OC.
Ich hatte da den NH-C12, aktuell ist der C14, zwar nicht billig aber extrem gut.
Was machst Du mit dem PC? Hauptsächlich arbeiten? Dann würde ich einen Scythe Grand Kama Cross 3 nehmen und für 30€ einen X5650 nehmen, dass ist dann auch ein 32nm 6 Core CPU, also wird nicht so heiß und zieht weniger Strom, den kannste dann auf 175x20 Takten und bei ca. 1.2V betreiben, habe ich schon mehrfach so verbaut, wichtig ist nur dass dein BIOS aktuell ist.

So kommst du für ~70€ zu ca. 80% mehr Leistung, fürs Gaming ist der 6 Core natürlich auf von Vorteil und das P6T SE schluckt die Xeons auch. Und dann 2x 4GB RAM noch gebraucht schießen, damit du die 24GB hast und Triple-Channel nutzen kannst.
nur zocken und das drum rum eben. auf pubg schaft er es nicht mehr :/
 
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.539
#17
Mal ehrlich gesagt, da würde ich gar nix mehr investieren. Irgendwas limitiert immer. Die CPU ist gut 8 Jahre alt und die Karte auch nicht mehr so jung.
 
Top