Leserartikel Packard Bell Easynote TK85-JO-078GE

ChrizShaddiX

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.292
Hallo Leute,

Hier ein kleiner Erfahrungsbericht zu dem genannten Notebook, nachdem es 2 Tage bei mir im Einsatz ist.

Vorab möchte ich sagen, dass es mein erstes eigenes Notebook ist und ich deshalb nur auf Erfahrungen von kurzzeitig geliehenen Notebooks zum Vergleich zurückgreifen kann.

Ersteinmal die verbaute Hardware:

Prozessor: Core i5 480M (Arrandale) | 2,66 GHz (Turbo Boost bis 2,93 GhZ) | 2 Kerne , 4 Threads

Grafikkarte: Nvidia GeForce GT 540M | 1GB DDR3 | GPU : 672 MHz | Memory : 800 MHz | Shader: 1344 MHz und Intel HD Chip

Bei der Grafikkarte muss ich sagen, dass es nicht von Anfang an klar war wieviel Speicher die nun hat. Die war zum Großteil mit 512MB gelistet unter anderem bei Geizhals in der Übersicht sowie bei HOH.de wo ich den bestellt habe. Es ist aber definitiv 1GB verbaut.


RAM: 2x2GB Kingston PC3-10700 , läuft bei mir auf CL7 und 1.5 V

Laufwerk: Pioneer DVRTD10RS DVD Brenner

Festplatte: Western Digital WDC WD5000BEVT-22A0RT0 | 500 GB

Den Rest findet Ihr bestimmt wenn ihr das Notebook mal bei GH oder so sucht ;)
Kaufpreis war 578€.

An Software ist neben den üblichen Werbesachen und 60 Tage Norton, welche ich direkt deinstalliert habe, Adobe Photoshop Elements 8.0 als Vollversion installiert. Das möchte ich als positiven Punkt nennen da man es wirklich gut gebrauchen kann. Desweiteren wird man dazu aufgefordert die Backup DVDs zu Brennen. Es sind 3 DVDs für die kompletten Werkseinstellungen und optional kann man sich eine DVD nur mit den Treibern und der Software erstellen. Ich habe beides direkt gemacht. Dazu ist eine Backupsoftware von Packard Bell installiert zu der ich aber nichts weiteres sagen kann da ich die nur für die DVDs gebraucht habe.

Erster Eindruck / Äußeres

Mein erster Eindruck ist von Anfang an sehr positiv ausgefallen. Das Notebook macht einen qualitativ guten Eindruck und sieht sehr schick aus. Dazu trägt das Muster bei, welches das gesamte Gehäuse, mit Ausnahme des Monitorrahmens und des Lautsprecherbereichs, überzieht (siehe Foto). Dadurch fühlt sich das Plastikgehäuse beim Anfassen meiner Meinung nach nicht billig an. Der Packard Bell Schriftzug mit Logo sind auf einem Stahl oder Aluminium Hintergrund geprägt was mir persönlich sehr gefällt, da es eine gute Abwechslung ist ;) Außerdem hat es nur am Bildschirmrand Klavierlackoptik und sonst am Gehäuse NICHT, also sieht man nicht so schnell Fingerabdrücke.



Der Bereich rechts neben dem Touchpad lässt sich verbiegen, jedoch erst bei stärkerem Druck, also nicht wenn man bloß die Hand zum schreiben darauf ablegt. Bei Bereich links vom Touchpad geht es sogar noch schwerer.

Negatives: ich würde es besser finden wenn sich ein paar mehr Extratasten (zB für WLAN usw) auf dem Gehäuse befinden würden anstatt in den F Tasten eingearbeitet, aber nunja das wusste ich ja schon vorher von daher kein allzu großer Kritikpunkt.
Desweiteren ist der Speicherkarten Slot schlecht zu bedienen weil er unter einer Kante vom Gehäuse ist (folgendes Bild)



Geschwindigkeit:
Das Notebook ist beim Arbeiten, durch den i5, sehr flott und hängt nicht. Ich finds zwar durch die normale Festplatte zwar manchmal etwas lahm aber das tut nichts zur Sache weil ich SSD verwöhnt bin von meinem Desktop. Alles startet so schnell wie man es von einer normalen HDD erwartet. Sogar im Energiesparmodus wo ich eingestellt habe dass der Takt ständig niedrig bleibt, geht es recht flott. Youtube 1080p Videos usw sind natürlich kein Problem für den Intel HD Chip. Der WLAN Adapter scheint sehr gut zu sein, ich erreiche bei meiner 16MBIt Leitung volle Geschwindigkeit und die Verbindung baut sich sehr schnell auf (5-10 sek inklusive IP adresse ermitteln, das reine verbinden dauert noch weniger).

Zusätzlich funktioniert der Ruhezustand sehr gut und schnell. Habe ich gerade zum ersten mal ausprobiert und er fährt schnell runter bzw speichert die Datei schnell und fährt damit wirklich sehr schnell hoch , schneller als mein Desktop aus meiner Signatur als er noch keine SSD hatte.

Tastatur:


Das Schreiben auf dem Notebook gelingt gut, die Tasten haben einen angenehmen Druckpunkt. Der Abstand ist, mit Ausnahme der Pfeiltasten, ausreichend und man tippt nicht auf 2 Tasten gleichzeitig.

Negatives: Hier wären die Pfeiltasten, wie bereits gesagt, zu erwähnen. Die sind irgendwie sehr schlecht zu bedienen, da sie sehr klein und für Menschen mit dickeren Fingern viel zu nahe bei einander sind.
Desweiteren gilt das mit dem Druckpunkt nicht für die Leertaste die lässt sich meiner Meinung nach zu leicht drücken aber es stört nicht allzu sehr, es fällt halt auf ;).




Touchpad:

Das Touchpad gefällt mir sehr gut. Es ist sehr direkt und genau. Die Scrollfunktion funktioniert besser als bei allen bisher von mir genutzten Notebooks (wie gesagt nicht viele ;)). Desweiteren ist es angenehm dass man zB im Internet Browser mit eine, Zwei-Finger-Wisch nach links oder rechts, vor und zurück navigieren kann.

Die 2 Tasten lassen sich nicht ZU leicht drücken aber auch nicht zu schwer. Man hört zwar ein Geräusch dabei aber es ist keineswegs zu laut wie bei manch anderen Kandidaten ;)
Am Touchpad ist mir nichts negatives aufgefallen.

Anschlüsse

Auf der linken Seite befinden sich : Kopfhörer, Mikrofon, 1xUSB, HDMI, LAN, VGA und Netzanschluss

Auf der rechten Seite: 2x USB

Vorne: Speicherkartenslot ( Wie erwähnt etwas schlecht zu bedienen)

Mir reichen die Anschlüsse, USB3 wäre schön gewesen aber bei dem Preis kann man nicht klagen ;)



Laufwerk:

Das Laufwerk ist ein Kritikpunkt am Notebook. Es funktioniert zwar gut jedoch ist der Mechanismus zum Öffnen ersteinmal etwas komisch, da man das ganze Laufwerk ein bisschen mitschiebt sodass man etwas stärker drücken muss damit auch der Knopf gedrückt wird. Leise ist es auch nicht unbedingt aber das was am meisten stört sind die starken Vibrationen wenn eine DVD schnell gelesen wird. Beim Brennen und beim Daten kopieren ist es aber noch angenehm leise und vibriert nicht stark.

Display:

Nunja mir war von Anfang an klar dass es ein Spiegelndes Display hat, deshalb werde ich das natürlich nicht als Kritikpunkt nehmen. Mich stören die Reflexionen sogar nichteinmal so sehr, das hätte ich nicht erwartet. Draußen auf dem Balkon lies es sich gut Surfen trotz Sonne. Ansonsten ist das Display gut. Die Helligkeit lässt sich gut einstellen, könnte aber auf maximaler Stufe etwas höher sein (kann es aber nicht mit anderen NB vergleichen vllt ist das ja schon sehr hell, keine ahnung) ;).
Die Farbdarstellung war etwas schlechter bis ich im Treiber die Sättigung etwas erhöht habe, jetzt Strahlen die Farben wirklich schön.

Die Ausleuchtung ist ganz gut jedoch fehlt es mir hier wieder an Erfahrung sorry ;).
Die von vielen kritisierte Auflösung stört mich nicht so sehr wie ich es erwartet habe. Es ist zwar nicht so viel Platz wie bei einer 16xx Auflösung, aber ich persönlich komme damit ganz gut zurecht. So brauch ich beim spielen nichts runterstellen ;)



Kühlung und Lautstärke:

Im Idle Betrieb ist das Notebook nur ganz leise Wahrnehmbar, ein paar Festplatten zugriffe sind bei absoluter Stille zu hören, sonst aber nicht. Sogar unter Vollast, entweder Prime95 oder ein Spiel, wird es nicht zu laut sondern bleibt nach meinem Empfinden im Rahmen. Es stört einfach nicht weil man wirklich nur hört wie Luft zirkuliert bzw rausgeschleudert wird und kein hochfrequentes fiepen des Lüfters oder Lagergeräusche.

Die Temperaturen schwanken je nach Belastung stark.
Im Idle hat die (abgeschaltete) Grafikkarte ca 40-45 °C ( laut GPU-Z falls der Sensor an ist wenn die GraKa aus ist)

Die CPU bewegt sich zwischen 19 und ca 26 °C wobei ich glaube dass es in Wirklichkeit vllt 5 °C mehr sind. Aber laut Sensor ist es halt so wenig ;)

Beim normalen Arbeiten wie Surfen, Video gucken, Musik hören, Photoshop usw. bewegt sich die CPU bis ca 45 °C herauf (nur bei Netzbetrieb oder vollem Takt im Akkubetrieb, im Energiesparmodus mit maximal 2x1,5ghz bleibts auf ca 33°C oder weniger) , Lüfter nach wie vor angenehm leise.

Unter Last mit Prime95 erreicht die CPU nach einiger Zeit eine Spitze von ca 82°C.

Beim Spielen gehts sogar auf 91°C hoch wobei TJMax mit 105° angegeben ist.

Die GT 540M erreicht beim Spielen etwas über 80 °C.

Getestet habe ich es nur mit Unreal Tournament 3.

Dabei habe ich auf der 1366x768 Auflösung die höchste Detaildichte eingestellt und das Notebook hatte damit keine Probleme. Selbst bei großer Weitsicht und viel Action blieb die Framerate auf fast 60 (dauerhaft im Bereich 48-60). Vsync war zusätzlich an sonst wären es bestimmt ein paar mehr. Nur bei ganz nahen Explosionen brach sie für sehr kurze Zeit auf ca 30 ein.
Die Tastaur war zwar etwas gewöhnungsbedüftig beim Spielen , man kam aber gut damit klar und das Touchpad lässt sich natürlich deaktivieren.
Das Display hinterlies keine für mich sichtbaren schlieren. Ich kann es also zum Spielen empfehlen, da UT3 kein langsames Spiel ist.


So das wars erstmal von mir, wenn mir noch was einfällt oder auffällt werde ich es hier rein editieren. Ich hoffe der Erfahrungsbericht hilft einigen bei einer eventuellen Kaufentscheidung, Fragen und Vorschläge sind natürlich willkommen ;). Und wenn er schlecht sein sollte: sorry es ist mein erster ;)
Zum Schluss noch ein paar Bilder von der Unterseite für die Leute die sich für eventuelles Aufrüsten interessieren.

UPDATE nach ca 1 Monat Benutzung:

der akku scheint nun seine 100% leistung erreicht zu haben und hält fast ne halbe stunde länger als am anfang, weiß nicht ob das normal ist oder immer so ist :p

im windows wird jetzt wenn der voll geladen ist und auf energieparmodus (bei mir 1,2-1,4 ghz)
und ohne wlan ca 4 std und 20 min angezeigt mit wlan sinds knapp über 4 stunden. was realistisch dabei rauskommt habe ich noch nicht getestet =)
gilt allerdings dann auch nur für idle bze wenig arbeiten, wenn man arbeitet und surft usw sind 3 1/2 stunden mit wlan denke ich




Viele Grüße
Chris
 
Zuletzt bearbeitet:

DaDare

Lord of the Rabbids
Dabei seit
März 2007
Beiträge
13.052
Hört sich nicht schlecht an. Was mich bei dem Model stören wurde, wäre die kleine Auflösung, ist halt 16/9. Mir waren da 1440x900 lieber.
Aber bei den Preis deutlich verkraftbar!
 

MrEisbaer

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.525
Liest sich ja soweit ganz nett (auch wenn mich das 15,6" Display und das fehlende BD-LW stört, aber ist nur meine meinung), würde mich interessieren wie du mit den Gerät in's Internet gehst und wie einfach/schwer es ist dies in's Internet zu bekommen bei W-LAN Betrieb (bei einem Toshiba Notebook eines bekannten, war dies ein K[r]ampf) ;)
 
L

Lorch

Gast
Hab das gleiche Modell mit ner kleineren Graka (420M, reicht fuer meine Zwecke mehr als aus) und bin auch zufrieden.

@MrEisbaer: Es laeuft bei mir zu Hause seit den ersten paar Minuten uebers WLAN und das verbinden ging sehr unkompliziert, bei nem Kollegen hats auch problemlos funktioniert.
 

ChrizShaddiX

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.292
Zitat von MrEisbaer:
würde mich interessieren wie du mit den Gerät in's Internet gehst und wie einfach/schwer es ist dies in's Internet zu bekommen bei W-LAN Betrieb (bei einem Toshiba Notebook eines bekannten, war dies ein K[r]ampf) ;)

Zitat von Lorch:
@MrEisbaer: Es laeuft bei mir zu Hause seit den ersten paar Minuten uebers WLAN und das verbinden ging sehr unkompliziert, bei nem Kollegen hats auch problemlos funktioniert.

kann ich nur bestätigen. habe einmal nach dem ersten start im wlan auswahlmenü das passwort eingegeben und seitdem verbindet der sich automatisch falls das wlan modul an und und verbindet sich vor allem sehr schnell in ein paar sek. (5-10).

Habs auch reineditiert unter geschwindigkeit + etwas zum ruhezustand ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nameless Player

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
305
In dem Test steht das Cpu doch heiß wird merkt man das währen z.b. dem gamen also wird das Notebook unangenehm heiß.

Das würde mich doch von einer Kaufentscheidung abhalten aber sonst sieht das NB super aus.Hatte leider bis jetz keine deutschen Tests gefunden deswegen: vielen dank an dich
 

ChrizShaddiX

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.292
das notebook an sich wird an manchen stellen lediglich warm, aber nicht heiß.
heiß wird es nur da wo die luft austritt, links am gehäuse. wenn die cpu die 90 °C erreicht kommt da auch ziemlich heiße luft raus aber die spürt man ja nicht

EDIT: nach längerem spielen hat es sich doch noch etwas mehr im bereich der WASD tasten und links neben dem touchpad erhitzt. der ganze bereich wird schon sehr warm aber als heiß kann ich es nicht bezeichnen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nameless Player

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
305
thx
 

ChrizShaddiX

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.292
kurzes update nach ca nem monat in benutzung, wird auch im anfangspost editiert

der akku scheint nun seine 100% leistung erreicht zu haben und hält fast ne halbe stunde länger als am anfang, weiß nicht ob das normal ist oder immer so ist :p

im windows wird jetzt wenn der voll geladen ist und auf energieparmodus (bei mir 1,2-1,4 ghz)
und ohne wlan ca 4 std und 20 min angezeigt mit wlan sinds knapp über 4 stunden. was realistisch dabei rauskommt habe ich noch nicht getestet =)
gilt allerdings dann auch nur für idle bze wenig arbeiten, wenn man arbeitet und surft usw sind 3 1/2 stunden mit wlan denke ich

viele grüße
chris
 
Top