Passiver Server / HTPC

Traumzauberbaum

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
869
Guten Tag zusammen,

ich bin gerade dabei für meine neue Wohnung ein kleines Heimnetzwerk mit Server / HTPC fürs WHZ zusammen zubauen.
Ich hab dafür einige Vorgaben:

  • passiv gekühlt
  • genug CPU Leistung für mehrere VMs
  • min. 4GB - eher 8GB RAM
  • HDMI Ausgang
  • OnBoard GPU / passive GPU Karte
  • möglichst kleines Gehäuse / max Micro ATX Board
  • GBit LAN
  • extrem gesenkter Stromverbrauch (max 50W Last - Leerlauf deutlich niedriger)

Was ich nicht brauche:
  • massig HDD Platz (liegt bei mir via WD MyBook WorldEdition und USB Hub im LAN)
  • SSD
  • Touchdisplay / Display

Ich würde gerne ein kleineres LianLi (wenn es überhaupt machbar ist sogar ein kleinen Würfel V350?) verwenden, würde aber auch ein schickes A05 danebenstellen.
Wenn es geht, am liebsten komplett passiv.. oder ein einzelner 120er im Heck, der auf niedriger (=unhörbar bitte!) läuft. 24/7 Betrieb ist selbstverständlich :)

Über Tipps und Vorschläge würde ich mich freuen :)
 

Legolasvegas

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
520
Also passiv würde ich nciht machen aber nen super Leiser auf 5V gedrosselter Lüüfter wirkt da wunder weil die Warme luft aus dem gehäuse kommt.
 

DIJI2008

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.997
Also bei mehreren VMs biste locker bei nem Quad-Core und mindestens 8 Gb Ram, das geht vielleicht mit 50 Watt Idle, aber niemals unter Last.

Außer dir reicht als VM ein Debian mit CLI.

Aber mal konkret, was für VM, wie viele genau, was sollen die machen, welche Betriebssysteme.
 
Zuletzt bearbeitet:

DIJI2008

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.997
@eater, dann aber 8 Gb Ram, und ein kleineres Netzteil.
 

mr-ajax

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
455
also ich hab im Grunde sowas, was Du suchst, aber mit den genauen Vorstellungen kommste da nicht ran.
Hab einen Core I5-661 - passiv gekühlt mit einem Scythe Orochi.
8GB GEIL DDR3 Ram, Terratec Cinergy S2, AVM B1 PCI und
Ein mATX Board von Asus, 2 WD RE3 Festplatten und ein Sony BluRay Laufwerk (slim).
Kommt mit Host (Vista) und Clients (W2k3 + Exchange; Win95) im Idle auf 78 Watt
und im Betrieb (Also nicht volle Auslastung aber Exchange Wartungsaufgaben, Windowsupdate, Outlook, BluRay Wiedergabe mit PowerDVD sowie gleichzeitiger TV-Aufnahme eines HD Kanals per Mediaportal) auf
115 Watt.

Vielleicht hat Dir das etwas geholfen.

grüsse mr-ajax
 

eater

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.358
ja 8gb ram, habe extra ein board mit 4 ramsteckplätzen rausgesucht - da kann er frei entscheiden
nt - hast recht - wurmte mich auch - nur 80 + gold ist schwierig was passendes zu finden

ich weiß nicht, ob das sparsamer ist, da nur bronze
http://gh.de/a448393.html
aber auch da kratzt er an der 20% marke im idle

eventuell noch (auch wenn du es vom speed her nicht brauchst) eine ssd, weil sie noch ein stück an strom spart
 
Zuletzt bearbeitet:

DIJI2008

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.997
Dann lieber das für 32 Euro, die Differenz spart man im Leben nicht ein. Durch nen paar Watt unterschied.
 

mr-ajax

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
455
Schade, der Thread geht nicht weiter. hat keiner eine bessere Lösung?
Und der Threadsteller meldet sich irgendwie auch nicht zu Wort.

Hat zufällig jemand ein HFX Gehäuse mit einem Sandy Bridge Prozessor am laufen?
Würde mich interessieren, wie das die Temeraturen unter Volllast sind?

Das wäre auf jeden Fall eine Richtung in die der Server gehen könnte.
 

Traumzauberbaum

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
869
Hallo zusammen,

die Aussage, dass man für 2-3 VMs Quadcore braucht - sorry, aber ich muss müde grinsen.. mein Notebook mit nem Q66er Athlon schafft als Hoster (wenn auch unter Volllast) 3 VMs für diverse Server OS.

Ich möchte mir eine kleine Infrastruktur aufbauen ->
  • Multimedia System (Win7 mit MCE oder ne alternative mit XMBC)
  • Domänen Server wo ich mir meine eigene Domäne hier aufbaue
  • evtl interner FTP Server (der kann aber auch auf der Domäne zur Not laufen)
  • Exchange Struktur (dank Arbeit usw. komm ich an die passenden Lizenzen recht akzeptabel)
Ich denke, dass ich da mit 2 VMs hin komme. Ich möchte dann zusätzlich noch eine VM mit einem Spielerrum System. Zum Einsatz kommen wahrscheinlich als Grundsystem ein Ubuntu worauf dann die entsprechenden Windows Systeme aufgebaut sind.
Das ist nicht VIEL Leistung die gebraucht wird - der Ram ist das kritische - darum bin ich mit dem i3 auch locker zufrieden...
Und ich brauche auch keine zwei dicken HDDs - 2x 500er im RAID 1 wäre echt ausreichend - Ausfallsicherheit hab ich dadurch - und das Board dazu such ich mir noch passend raus - WLAN usw. ist für mich eigentlich Spielerei ;) Soundchip werd ich wahrscheinlich eine USB Version von Creative mit verwenden und dann ist auch damit Genüge getan..

Was mich momentan eher auf die Suchenden fallen lässt -> Gehäuse + Kühler(passiv möglichst)..
 
Top