PC braucht zu lange für Systemstart

Lobooo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
363
AW: problem

An welchen Anschlüssen wurden den die Datenträger angeschlossen ?
SSD und Festplatte sollten an den nativen Ports des Intelchipsatzes angeschlossen werden.
Wenn du die 2 "Intel" SATA III Anschlüsse benutzen willst musst du die 2 rechten der roten SATA Anschschlüsse nehmen (Bezeichnung: SATA6G_1 oder G_2)

Sollte der Zusatzcontroller von AsMedia (linke, rote Anschlüsse) nicht benutzt werden würde ich ihn im UEFI/BIOS deaktivieren.

Dazu den Tipps der anderen nachgehen bzgl. AHCI-Einstellungen.
 

flemeqa

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
22
AW: problem

IMG_0558.jpgIMG_0559.jpgIMG_0560.jpgIMG_0561.jpgIMG_0562.jpg -hab AHCI
 

Lobooo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
363
AW: problem

Wo ist denn die SSD angeschlossen? Sie ist in der Übersicht in Bild 5 nicht aufgelistet.
Dort werden die nur die 6 nativen Intel SATA-Ports angezeigt.

Da die SSD laut dem Datenblatt "nur" eine SATA II Schnittstelle hat, könnte sie auch ohne Progleme an einem schwarzen SATA Port anschlossen werden.
Wie schon in meinem obigen Post erwähnt würde ich die SSD and SATA6G_1 , HDD an SATA6G_2, das optische Laufwerk an einen der schwarzen SATA3G_1-4 anschließen und den AsMedia Chip deaktivieren (Erweitert -> "Onboad Devices Configuration" -> ASM1061 Storage Controller auf disabled/deaktiviert.
 

flemeqa

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
22
AW: problem

IMG_0564.jpg

so hab ichs
was is der asmedia chip?
Ergänzung ()

kann es sein das ich etwas falsch angeschlossen habe? am mainboard desswegen ist er so langsam.. oder schwacher netzteil?
 

Lobooo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
363
Auf deinem Mainboard gibt es weitere Steuerchips von ASMedia, zum einen um USB 3.0 einzubinden und zum anderen um weitere SATA III Schnittstellen bereitzustellen. Im Zusammenhang mit diesen "Zusatzchips" kann es Probleme geben und die Performance kann schlechter sein.
Bleibt er aktiviert im BIOS wird der Kontroller beim Systemstart initialisiert und er sucht nach angeschlossenen Geräten.
Das kann Zeit kosten beim Booten. Daher mein Tipp alles an die Intel-Anschlüsse anschließen und die ASmedia chip deaktivieren. WO und wie ? steht im Handbuch.

Wohin auf das Mainboard führt das Kabel von der SSD auf dem Foto?
Dein letztes Bild sieht irgendwie nach Frontpanel/Wechselrahmen aus ?
Ich vermute, dass du die SSD an einem der ASMedia-Ports angeschlossen hast, da die SSD im BIOS erkannt wird (Bild 1, Post #22), aber nicht in der SATA-Konfiguration (Bild 5, post #22) auftaucht.
Welche Ports die ASmedia-Ports auf dem Mainboard sind, sagt dir das Handbuch, ich hatte es oben auch schon beschrieben.

Mein Vorschlag:
Falls die SSD in einem Wechselrahmen/Frontpanel steckt, raus damit und direkt mit Strom vom Netzteil und Datenkabel von der SSD zum Mainboard.
Die SSD and SATA6G_1 , HDD an SATA6G_2, das optische Laufwerk an einen der schwarzen SATA3G_1-4 anschließen.

Im BIOS den AsMedia Chip deaktivieren (Erweitert -> "Onboad Devices Configuration" -> ASM1061 Storage Controller auf disabled/deaktiviert). Hinweise wo das zu finden ist, kann das Handbuch geben (englische Bezeichnungen).
 
E

evenstar4118

Gast
Wie bist du denn darauf jetzt gekommen? Hast du das irgendwo recherchiert?

Fande die Beschreibung von Lobooo wirklich sehr gut und vor allem hat er sich echt mühe gegeben bei den Antworten! Hast du denn wenigstens seine Tipps versucht bevor du das Update gemacht hast?

Ansonsten, viel Spaß dann noch mit deinem PC :D
 

flemeqa

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
22
ja ich habs versucht ging trotzdem nich dann bin ich auf die seite asus gegangen und hab geschaut... und hab die neuesten bios runtergeladen jetz funktioniert er perfekt! :)
 

Lobooo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
363
Na wenns nun läuft, prima.
Du kannst ja sicherheitshalber mal mit dem AS SSD Benchmark die Einstellung der SSD überprüfen, ob AHCI aktiviert ist bzw. welcher Treiber verwendet wird.

Nur noch zu Ergänzung: Die vom ASMedia Chip bereitgestellten SATA III Ports können auch auf AHCI oder IDE konfiguriert werden.
 
Top