PC friert ein, Festplatte schuld?

Faceless

Ensign
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
133
Hallo Zusammen,

ich habe das Problem, das mein PC wilkürlich einfriet, d. h. ich kann nichts mehr machen, keine Maus, keine STRG+ALT+ENTF einfach gar nichts, da hilft nur ein Reset.
Ich schreibe nun hier ins Festplatten-Forum, weil ich den Verdacht habe, dass es an der Festplatte liegt, da immer wenn der PC einfriert, das HDD-Lämpchen am Tower an bleibt, also leuchtet konstant.

Mal kann der PC ein paar Stunden an sein, mal hängt er sich nach 5 Minuten auf, nach einem Reset ist dann erstmal alles wieder in Ordnung.


Weiß jemand Rat?
 

snaapsnaap

Captain
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.942
waere moeglich hatte das gleiche prob bei meiner damaligen 120er ide samsung! mit der neuen 160er geht alles gut, kann sehr gut sein das es daran liegen mag aber es koennt auch was anderes sein wie die cpu wenn die temp zu hoch is!
 

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.128

Clay

Ensign
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
247
lass mal die seitenwand offen und schau obs an der temp liegt oder auf ne andere festplatte windows installieren und dann schauen obs wieder haenger gibt
 

MaverickM

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
19.952
Evtl. wirds der HDD zu warm.
Stell mal einen Fön auf kalt und richte ihn direkt auf die HDD und mach dann ein paar Tests wo dein PC normal einfrieren würde.
Läuft alles, dann besorg Dir einen Gehäuselüfter, denn Du vor die HDD packst.
 

Faceless

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
133
erstmal danke für die antworten und sorry für das weglassen der hardware :-p
war wohl etwas zu eilig....

asus a7n8x-e deluxe
2 gb mdt
 

Faceless

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
133
erstmal danke für die antworten und sorry für das weglassen der hardware :-p
war wohl etwas zu eilig....

asus a7n8x-e deluxe
2 gb mdt
2x 200gb samsung spinpoint
asus gf 6800 gt
sb audigy
lc power 550 watt

datt war es

zu warm glaub ich ehrlich gesagt nicht, da wenn ich die temp auslese so ca 36°C sind und ich schon gehäuse lüfter habe, einer davon extra genau vor den beiden platten...

sorry den doppelten, kA wie das passiert ist..?!
Weiß echt keiner was?
 
Zuletzt bearbeitet:

lxorg

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
10
nen kleiner auszug aus dem ereignislog wäre mal interessant, habe nämlich selbiges problem, nach plattenwechsel sind die fehlermeldungen zwar seltener vorhanden, dafür stürzte der ofen bis jetzt nicht wieder ab

lest ihr die temperatur mit nem extra fühler ab, oder gibs da bei den sata-platten schon was eingebautes? (sorry für die dumme frage, bin da momentan nicht auf dem stand der dinge) :D
 

jurilein

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.218
Muss nicht an der Platte liegen. Auch die anderen Komponenten können dein Prob verursachen. Ich hatte dieses Fehlerbild (freeze, konstantes Leuchten der HDD-LED, als das Modem (56k, PCI-Karte) nen Defekt hatte. Immer, wenn ein bestimmter AT-Befehl aufgerufen wurde, starb mein PC.

Bis du zu der Zeit, wenn der PC freezed, online? Möglicherweise ist deine Netzwerk- oder Modemkarte defekt. Oder eine andere Komponente in den Steckplätzen.
Hast du mal dein RAM mit memtest geprüft? Wäre möglich, da der Fehler immer zu unterschiedlichen Zeitpunkten auftritt.

Hast du übertaktet? Wenn ja, setz mal alles auf Standardtakt!

Ansonsten kannst du ja mal versuchen, eine andere HDD zu bekommen (von nem Kumpel borgen oder so) und mal Windows neu installieren. Ist der Fehler dann weg, wird's wohl an der PLatte liegen.

Gruß

Micha
 

BlindHai

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
85
Hallöli,

auf jeden Fall kommt mir das Verhalten des PC sehr bekannt vor. Das liegt nicht an der
Festplatte. Bei mir trat das auf, als ich die Software für die SAT-Karte auf den S-ATA
Platten (Raid) installiert hatte, jetzt auf IDE läuft wieder alles einwandfrei. Meine
Interpretation ist, dass, obwohl im Gerätemanager keine Konflikte angezeigt werden,
diese sehr wohl existieren und zwar im Bereich DMA. Eine perfekte Lösung deines Probs kann
ich dir leider nicht anbieten. Meine Idee wäre, Steckkarten zu vertauschen, Treiber zu
aktualisieren usw. (Bei meinem Dual-Athlon hat das 3 Tage gedauert, bis ich alles ohne
Konflikte (nicht die im Gerätemanager) am Laufen hatte.

Ach ja, nebenbei, Norton Utilities tragen bei mir nicht unbedingt zur Stabilität des Systems
bei. Es kam zu den von dir beschriebenen Erscheinungen, obwohl vorher alles i.O. war.
Also sollte man die Progs der Sammlung die man "wirklich" braucht von CD starten.

Greetz
BlindHai
 
Zuletzt bearbeitet:

loconiz

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.544
Da ich seit langen das gleich problem habe würde mich ineresieren ab wie viel Grag C° die platte sich abschaltet und der pc einfriert?
Habe eine 80 IDE Maxtor.

Mein pc friert aber erst wenn ich musik höre oder spiele zocke ein.
 

Faceless

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
133
also zum sicherheitslog:
ich habe ein paar mal dies hier gefunden:

Bei einem Auslagerungsvorgang wurde ein Fehler festgestellt. Betroffen ist Gerät \Device\Harddisk1\D.

nur kann ich jetzt nicht 100%tig sagen, dass er das reinschreibt wenn der pc einfriert...

zum konflikt mit lan etc:
mein pc ist eigentlich nonstop online, das heißt ich kann nicht sagen obs daran liegt, weil ich per lan reingehe und er halt sobald er an ist, auch online ist.

im abgesicherten oder sowas auszuprobieren ist sehr langwierig, weil es kann vorkommen das ein paar tage mal gar nicht passiert, obwohl gleiche anwendungen gestartet werden und die gleiche hardware verwendet wird. deswegen ist es mit dem rumprobieren sone sache, auch was hardwaremäßig auszutauschen, dazu trifft der freeze zu selten auf...

hätte ja sein können jemand von euch weiß auf anhieb, jo datt isset....
vllt hilft ja der ereignislog dem ein oder anderen auf die sprünge.... :rolleyes:

ädit:
was ich fast vergessen hätt, vielen dank dass ihr euch so zahlreich bemüht, so schnell kann man ja gar nicht antworten, wie ihr ideen habt :-D
 

Tevion1

Newbie
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1
Hi mal ne frage an alle...;-)
Ich hab ein riesen Problem!
Ich habe zu Weihnachten von meinen Eltern einen neuen Pc bekommen, am anfang alles ok aber dan am nächsten Tag spielte ich dan verschiedene spiele und auf einmal Fror er einfach ohne Vorzeichen ein... Dan hab ich mir halt gedacht naja das war nur mal ein einmaliger ausrutscher probier ich´s halt nochmal... ok nochmal pc re und diesmal schon nach 5minuten eingefroren sch**e einfach!!
Ich lad mir halt dan verschiedenste neue GRAKA Treiber runter installiere sie ok gemacht, wieder eingefroren Festplattentest gemacht auch eingefroren neues DVD-romm laufwerk gekauft auch eingefroren!!( hab also so ziemlich alles probiert...)
Ok, dan hab ich halt nen neuen Pc von meinen Eltern bekommen!!( Beide Pc´s Aufrüst Pc´s ohne Festplatte) Alles neu bis auf die Festplatte ich schalt ihn an nimm aber die geiche alte Festplatte wieder her... PC friert wieder ein!! :-(
Ich weiss wirklich nicht mehr was ich machen soll kann das an meiner Festplatte liegen??
Bitte weil wenn ich mir jetz wieder ne neue Festplatte kaufe und er frieft wieder ein dan dreh ich am RAD!!

Schon mal vielen Dank an alle im Vorraus!!

MFG Tevion1
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Eine Festplatte kann man mit dem Herstellertool testen. Mit HD Tach könnte man die S.M.A.R.T.-Werte auslesen (Reiter Health).
Im Ereignisprotokoll könntest Du nach Fehlermeldungen suchen.
 
Anzeige
Top