PC friert unregelmässig ein

hahaqp

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
565
#1
Hallo zusammen

Seit circa vier Wochen habe ich ein Problem: mein PC friert in äusserst unregelmässigen Abständen ein. Manchmal mitten in einem Spiel, manchmal einfach so in YouTube oder Spotify. Das Bild bleibt stehen und die Audiospur wiederholt sich jede Sekunde - wenn also gerade ein Schuss im Spiel fällt wird der permanent wiederholt. Kein Taskmanager, nichts geht mehr, nur ein Neustart hilft.

Am System habe ich schon länger nichts mehr geändert, Temperaturen etc. alles in Ordnung

i7 7700k
MSI RX 480 X
16GB RAM
Gigabyte GA-B250-HD3P
Seasonic FOCUS Plus Gold 550 W
SSD Crucial MX 300
SSD Samsung 860 EVO
Windows 10

Hat jemand eine Idee? :freaky:
 

hahaqp

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
565
#3
Danke für die schnelle Rückmeldung. Habe mal in die Ereignisanzeige geschaut:

Ereignistyp: kritisch
Ereignis 41, Quelle Kernel Power, Protokoll System. 24 Stunden: 1x, 7 Tage: 3x.

Kommt hin. Ist das die Fehlerursache? Wenn ich Google richtig verstehe ist das die Fehlermeldung für einen fehlerhaften Neustart, was ich ja tue wenn ich den PC nach einem freeze per Hand ausschalte.
 

hahaqp

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
565
#5
Hat sonst noch jemand eine Idee? Das Problem besteht weiterhin, der PC friert völlig unregelmässig ein. Manchmal friert er in einer Stunde vier mal ein, manchmal kann ich 5 Stunde ohne Probleme spielen. Ich bin völlig ratlos.

Danke!
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.435
#7
Am besten tauschst Du mal das Netzgerät aus !
 
Zuletzt bearbeitet:

hahaqp

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
565
#8
Powerdegrading? Falls übertaktet wurde, teste doch mal mit Stock settings.
Prozessor ist nicht übertaktet, nur geköpft. i7700k.

Das ist tatsächlich die einzige Hardwareveränderung seit ich den PC habe. Habe von einem BeQuiet auf ein Seasonic gewechselt. Allerdings freezt der PC auch ein wenn ich nur auf dem Desktop im Idle bin.
 

Muxxer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
322
#11
So ne symptomatik hatte ich mit nem x79 formula damals, am ende wars das board, Spannungsversorgung defekt. Hat spannung nicht mehr vernünftig reguliert und dadurch total planlose Fehler und freezer
 

Muxxer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
322
#13
Ich hab gedacht das wurde schon getestet mit BQ und Seasonic
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.122
#14
Das Netzteil ist schneller getauscht als das Board, einen Versuch wäre es wert.

Wenn ich mal Bluescreens mit Kernel Power ID 41 hatte, dann war es bei mir immer das Netzteil.
 

hahaqp

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
565
#15
Danke für die Antworten. Ich habe noch kein anderes NT getestetet, ich bin nur von BeQuiet zu Seasonic gewechselt.

@Flomek: klingt vernünftig, werde ich mal probieren.
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
167
#16
Hm das hört sich interessant an, jenes Problem habe ich nämlich auch.
Auch wenn es bestimmt auch mit den berühmten Soundaussetzern zu tun hat,
die bei diesem Board gang und gebe sind. Kannst du bitte, bitte berichten ob es an dem Netzteil liegt? Jenes hatte ich nämlich auch schon in Verdacht, was bei mir aber die am wenigsten vermutete Fehlerquelle ist.

Wenn er nicht komplett einfriert und von alleine neustartet, dann kann ich Sound noch ganz normal hören oder auch mit Leuten im TS reden. Desweiteren spackt mein USB-Mikro dann rum und wird deaktiviert, sodass ich es neu einstecken muss.

Ich persönlich habe bei mir den SATA-Controller in Verdacht, da es sich meistens bei mir aufhängt wenn irgendwas lädt. Eine Festplatte erkennt er bei mir auch nicht mehr bzw. sofern ich sie einstecke geht es in einen Bootloop (LED aufem Board zeigt dann entweder was mit SCSI oder IDE an laut Handbuch, verschiedene Codes) oder er kommt zum POST Screen und friert dort ein, ebenfalls mit selben Fehlercodes.

Manchmal hatte ich einen BSOD mit video_scheduler irgendwas, das Problem tritt aber auch unter der iGPU auf. Somit scheint die Dedizierte wohl nicht das Problem zu sein.

Ich kann es wirklich nur jedem raten, lasst wirklich die Finger von Gigabyte.
Der Billigkram von denen funktioniert komischerweise,
sobald es aber was teures ist, ist die Qualität komischerweise schlechter.

Möget ihr in Frieden ruhen meine RV630, RV870 und der Tahiti XTL eines Freundes,
ihr hattet diese PCBs nicht verdient. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

hahaqp

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
565
#17
So, BeQuiet Straight Power 11 reingemacht und - freeze :freak:

Es ist echt zum verzweifeln. Ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich habe fast die Front USB Ports in Verdacht. Die meisten Crashes habe ich in Rocket League. Kann das sein?
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
167
#19
Es ist echt zum verzweifeln. Ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich habe fast die Front USB Ports in Verdacht. Die meisten Crashes habe ich in Rocket League. Kann das sein?
Ob das sein kann oder nicht, das Problem hast du nun mal. Jetzt habe ich Rocket League nicht gerade installiert, wenn es so bei dir ist wie bei mir und es irgendein (vermutliches) Problem mit dem SATA Controller ist, dann müsstest du es mit einem Spiel testen welches eine hohe HDD Auslastung, also wirklich ständiges Streaming verursacht. Bei mir ist ein MMO wie Elder Scrolls Online die Königsdisziplin für meinen Rechner. Bei klassischen Multiplayerspielen wie CS GO kriege ich nur beim Laden der Map bammel, auch wenn es schon mal so mittendrin nen BSOD gab.

Mir ist der scheiß mittlerweile egal, ich werde gleich mein Mainboard backen. Wenn es dann komplett im Arsch ist geht es zurück zum i5-750 auf dem guten alten Medion Mainboard von MSI, das hat noch nie rumgemuckt.
Vermutlich läuft dann auch meine alte 320GB Platte wieder ohne ein einziges Problem.
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
167
#20
So kleines Update jetzt wo ich alles so halb zusammengebaut habe.
Da ich erst zum Ende der 10 minütigen 180°C Unterhitze / Umluft Kur dabeistand, sind bevor ich das ganze abgebrochen habe, zwei Elkos in die Luft geflogen. :D

Zum Glück waren das wohl nur zwei für die "besonders tolle" Soundqualität die dieses Bord bieten soll.
Wer es genau wissen will nichicon 220uF 6.3V.

3233.jpg

Der Rechte war es in doppelter Ausführung.

Fazit der Prozedur bisher:
Mit der alten SATA-Platte will er immer noch nicht starten.
Bootloop ist verschwunden.
UEFI freezed immernoch teilweise beim Laden von verschiedenen Profilen.

Subjektive Meinungen:
UEFI läuft direkter
System läuft direkter, vorher hat die Lautstärkeregelung via FN-Hotkeys leicht gelagged.
Manuell über die Taskleiste immer noch, weiß jetzt nicht ob das doch normal ist.

Alles andere hat am Bord hat keinen Schaden genommen, sowohl andere Elkos nicht in naher Entfernung oder Plastikteile. Wer den Kram nachmachen will sollte dann die Seite hinten im Ofen haben, welche so wenig Elkos wie möglich hat, dort ist es nun mal am heißesten! Wenn man sich die durchschnittlichen Temperaturen von bleifreiem Lötzinn anschaut, sind sämtliche Anleitungen von wegen 100°C etc. Blödsinn.

Wer also Schiss davor hat und sowieso allen Leuten hier bzgl. ihres berühmten Netzteil Hokus-Pokus glaubt, dem würde ich eher davon abraten. Nacher habt ihr Pech und es ist kein billiger Kondensator für "super tolle" Audioqualität, der aber natürlich als erstes in die Luft fliegt. :p
Wobei man gerade bei neueren Mainboards es empfehlen könnte, da diese noch nicht so dreist teuer sind im Vergleich zu mehreren Jahren alten Gebrauchtboards.

Wie gesagt, versuch was du willst.
Nur vom Rumfragen in Foren wird sich dein Mainboard auch nicht reparieren.
(Geschweige denn abgesehen von jener Methode in professioneller Qualität, die auch keine Garantie ist, wird dir wohl keiner weiterhelfen können. Und da bist du bestimmt mehr als 80€ für los.
Da wären notfalls ein, zwei Elkos dran löten lassen schon günstiger.)
Vermutlich würden 8min / 180°C auch ausreichnen, ohne das etwas in die Luft fliegt. ;)

Ich melde mich in ein paar Tagen nochmal mit einem objektiveren Fazit.
Falls du noch warten möchtest.
Auch wenn ich selber nicht wüsste, was sich jetzt noch ändern sollte. Aber ich mache es einfach.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top