PC für Bildbearbeitung, Office und Internet

bluefrog

Newbie
Registriert
Aug. 2007
Beiträge
2
Hallo zusammen,

nachdem ich aus dem Hardwarethema schon eine Weile raus bin, hab mich hier durch die diversen Foren gelesen und mir danach einen neuen PC zusammengestellt. Anwendung ist wie bereits im Topic aufgelistet Bildbearbeitung, Office und Internet.

Gleich vorweg, den letzten PC habe ich mir zu 486er Zeiten zusammengeschraubt. Dementsprechend sind meine Kenntnisse auch steinzeitlich. Ich suche also einen Händler/Versender, der die Kiste auch zusammenschraubt. Falls ich nichts zuverlässiges finde, muss ich mir eben im Internet eine Bauanleitung besorgen und den Rechner selbst zusammendängeln. Dies nur zur Einleitung und jetzt zur meiner Zusammenstellung, konfiguriert bei hardwareversand.de.

AMD Athlon64 X2 4000+ EE AM2 "tray" 2x512kB, Sockel AM2 54,42 €
Gigabyte GA-MA69G-S3, AMD 690G, ATX 64,70 €
Arctic Alpine64 Sockel 754/939/AM2 5,82 €
2 X 1024MB DDR2 MDT , PC5400/667, CL4 je 33,19 €
Thermaltake Matrix VX schwarz VD3000BWA ohne Netzteil 65,50 €
ATX-Netzt.BE Quiet! Straight Power 350 Watt / BQT E5 44,50 €
XFX GeForce 8400GS passiv 256MB DDR3, PCI-Express 41,76 €
Samsung HD401LJ 400GB S-ATA II, 16MB Cache 70,66 €
NEC AD-7170S schwarz bulk SATA 31,75 €
Rechner - Zusammenbau 9,99 €

Gesamt 455,48 €


Meiner Meinung nach sollte der Rechner eine Weile reichen.

Ich habe noch ein paar Fragen zur Konfiguration. Das Gehäuse bringt bereits zwei Lüfter mit, die den Angaben zur Folge (17 dba) zu den leisen Lüftern gehören. Sind die Lüfter ok?

Ich habe den billigsten CPU-Lüfter im Angebot genommen, da der Prozessor eher in der unteren Leistungsklasse angesiedelt ist. Gute Wahl, bzgl. des zu erwartenden Lärms?

Ist das verbauen der passiven GraKa in dieser Zusammenstellung risikolos, Hitzetod? (Auflösung SXGA via DVI)

Hat jemand Erfahrung mit zusammengebauten Systemen von hardwareversand.de. Ist deren Arbeit zuverlässig oder ratet ihr davon ab? Der Preis von 10.- Euro macht mich doch etwas stutzig, von dem Preis bezahlt man keinen Techniker, zumindest nicht in Mitteleuropa.

Das wars im Wesentlichen. Ich bin für alle Vorschläge offen, da ich mir die Konfiguration nur auf Basis von gelesenen Beiträgen zusammengefummelt habe und ich nicht beurteilen kann, ob das so in Ordnung geht.

Gruß
Rolf
 
Ich denke, den Alpine-Lüfter kannst du dir sparen, da die Boxed-Lüfter schon nicht schlecht sind. Wenn du einen anderen Lüfter haben möchtest, dann nimm einen Artic Freezer 64. Die GraKa sollte bei zwei gehäuselüftern nicht zu heiß werden, GraKas können einiges ab an Temps. Alternative wäre sicher eine ATi Radeon HD2400, da die einen sehr niedrigen Stromverbrauch hat und Spiele dir ja anscheinend nicht wichtig sind. Solltest du doch spielen wollen, wäre eine nVidia GeForce 8600GT(S) oder ATi Radeon HD2600 angebracht, die es ebenfalls passiv gekühlt gibt.
 
aus eigener erfahrung kann ich sagen, dass man bei passiven grafikkarten für eine gute gehäusebelüftung sorgen muss!
da du aber sonst nicht viel hitzeerzeugendes verbauen willst, könnten die beiden gehäuselüfter die schon dabei sind ausreichen. wenn nicht dann musst evtl. noch nen gehäuselüfter nachrüsten.
den hitzetod sterben die dinger ohne dass man sie übertaktet eigentlich nicht. es könnten grafikfehler auftreten oder der rechner könnte instabil laufen, aber so richtig kaputt machen kann man eigentlich nix, da schaltet vorher üblicherweise der rechner ab...
 
- Zusammenbauen bei hardwareversand.de ist ne gute Sache ;)
- Wozu noch die Geforce 8400 Graka, das Board bereits eine der besten onBoard Grakas, und natürlich ist es risikolos diese zu betreiben, sonst würde man das Board wohl kaum verkaufen :freak:
- Wenn du nur die Onboard Graka betreibst, sind Gehäuselüfter absolut nicht nötig! Ich würde dir das Coolermaster Centurion 5 empfehlen, sieht wesentlich seriöser aus!
- Den CPU Kühler würde ich tauschen, der Alpine hat kein PWM und ist daher reltiv laut, nimm einen Freezer 64.

Rest ist prima!
 
Beim Kauf im Internet ist halt immer die Frage, wie dringend man das Teil benötigt. Wenn es dir nichts ausmacht, evtl mal 1-3 Wochen ohne PC dazustehen ist das schon OK.
Je mehr Kenntnisse du hast, um so eher ist es dazu zu raten im Internet zu bestellen.

Falls du kaum Ahnung hast würde ich eher nen Händler vor Ort aufsuchen, vor allem, falls du das Teil wieder 10 Jahre behalten willst. Wenn der dann dort 100 € mehr kostet, sind das jährlich grad mal 10 € und eine evtl nötige Reparatur sollte deutlich schneller gehen.
 
Hol dir doch mal ein unverbindliches Angebot von einem Laden umme Ecke, vielleicht auch von PC-Spezialist und Atelco.
Zumindest von PC-Spezialist weiss ich, dass die die rechner ne ganze zeit lang laufen lassen, bevor sie sie dem Kunden übergeben. Wenn du es mit OS kaufst, spielen sie auch sämtliche Treiber und Updates drauf.
 
Die 8400GS kannst du dir imho sparen - für aktuelle games (eigentlich das einzige wo die X1250 onboardgrafik des 690G nicht reicht) ist die 8400GS genauso viel zu schwach - bei allem anderen tuts die onboard auch vollkommen. Sogar HDMI anschluss ist onboard vorhanden.

CPU Kühler wie gesagt boxed oder gleich minimum einen Freezer pro - bei mir persönlich ist der boxed in verbindung mit den beiden gehäuselüftern des centurion nicht laut, aber auch nicht so leise dass ich ihn über nach neber meinem bett stehen haben wollte. Geschmackssache ob man da noch leisere lüfter benötigt.

Das System aus meiner signatur kostete übrigens 370€ bei mindfatcory/hardwareversand.

Wie seriös das mit dem zusammen baun alssen ist kann cih nicht sagen - in jedem fall würde cih dann als erstes das gehäuse aufmachen und prüfen ob die teile darin auch exakt die bestellten sind .
 
Hallo und Danke an alle, die geantwortet haben.

Um das ganze mal zusammenzufassen:

- CPU-Kühler austauschen
- evtl. das Gehäuse tauschen
- wenn zusätzliche Grafikkarte, dann eine mit Lüfter, just in case

Dann werde ich mich mal auf die Suche machen. BTW die Tatsache, dass ich meinen letzen PC vor über 10 Jahren gebaut habe, bedeutet nicht, dass ich ihn immer noch benutze :). Meine PCs werden im Schnitt alle 4 Jahre getauscht.

Kann jemand von euch einen zuverlässigen Händler in Frankfurt oder Saarbrücken und Umgebung empfehlen?
 
Naja es gibt auch spieletaugliche Karten, mdie passiv gekühlt sind.
Darüner hinaus hat die Geforce 8400 noch den Vorteil, dass sie hardware-seitig HD-Material decoden kann
 
Zurück
Oben