pc für tombraider und skyrum für max. 600 euro

sChoedi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
488
guten morgen,

bin unterwegs im auftrag einer freundin :)

so, fangen wir mal an:

zz hat sie einen sony vaio mit folgenden eigenschaften:



der laptop reicht nicht (wenn auch knapp) für tombraider und skyrim. (obwohl die mindestanforderungen gerade so passen müssten, aber nach 10 min. hängt sich der pc auf.)

1. zitat der freundin "ob desktop oder laptop ist mir fast egal."

was ist denn in der regel günstiger? kann man das sagen?

2. "und wieviel geld.. ja schwer zu sagen. so wenig wie möglich^^ also sollte nicht mehr als 600 sein"


lohnt es sich, wenn man den laptop aufrüstet? andere grafikkarte und neuen prozessor? (+ einbau)?

was kann man denn machen für max. 600 euro? sollte wie gesagt auf jeden fall tombraider und skyrim schaffen und wenn möglich schon ein bisschen zukunftsicher sein.

danke für eure tipps.

gruß
 

markusgo1967

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
922
Zuletzt bearbeitet:

danny38448

Banned
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.330
hallo

beim Laptop Cpu aufrüsten...könnte klappen..wenn er nicht verlötet ist auf dem Board...aber man sollte beachten ob der Lüfter dann auch für einen stärkeren Prozessor ausreichend ist

Speicher könnte man auch aufrüsten wenn noch nicht alle Steckplätze belegt sind....aber dann hängt es auch vom Chipsatz ab bis wieviel GB er andressieren kann......aber Grafikkarte aufrüsten ..denke ich wohl nicht... nja und die Festplatte ist auch net nicht mehr die neueste...

also Laptop aufrüsten..ich denke mal eher nicht!


am besten man stellt sich nen kleinen Desktop PC zusammen zb gibt's ja auch gebrauchte Teile nen alter core4quad oder nen günstigen i3 reicht für sowas ja voll aus..und dazu ne aktuelle Grafikkarte.....

also bei mir lief Tombraider 2013 selbst auf nen uralten Core2duo 8400 mit ner Radeon 4350...wenn man die Auflösung net auf Full HD haben will kann man damit schon das spiel zocken
 

hasmin

Ensign
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
201

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.538
Generell ist es günstiger einen Rechner zu holen als einen Laptop... bei gleicher Qualität und Leistung kann man da ruhig einkalkulieren, dass ein Laptop doppelt so teuer ist. Das ist schlicht dem Gewicht, der Größe und Mobilität geschuldet... Deswegen sind so genannte Desktop-Replacements (schwere aber leistungsstarke Laptops mit schlechtem Akku) auch im Verhältnis deutlich günstiger als "normale" Notebooks...

Grundsätzlich daher den Ratgeber für den Gaming-PC befolgen, da bist du auf der sicheren Seite.
 

BuffyYasha

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.030
Hallo,

grundsätzlich ist immer ein Desktop PC günstiger oder bei gleichem Preis leistungsstärker als ein Laptop.
Wie schon meine Vorposter geschrieben haben - geh in den Idealen Gaming PC Thread.

Aufrüsten geht bei 75% aller Laptops nicht - und wenn dann nur unter größeren Mühen und mit viel Einschränkungen.

mfg
 

DarkAngel

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
646
Was heißt denn nach 10 Minuten aufhängen? Schon mal daran gedacht, dass es eventuell ein Temperatur Problem ist. Vor allem, wenn es 10 Minuten lang läuft?
 

nixxxx

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
116
Ich gebe DarkAngel recht. Gerade wenn die Spiele vorerst laufen, scheinen die Systemanforderungen ja gedeckt zu sein. Tippe eher darauf, dass der Kühlkörper verstaubt bzw. verdreckt ist und die enstehende Wärme bei höherer Belastung nicht korrekt abtransportiert werden kann. Das auf jeden Fall mal abchecken!
 

SoDaTierchen

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.252
Der Laptop ist vermutlich weit weg von den minimalen Systemanforderungen. Eine GT410 ist keine Grafikkarte sondern ein Stück blech mit Grafik-Ausgang ... Generell kannst du einen Laptop nicht sinnvoll beschleunigen. Du kannst fast immer nur Comfort-Upgrades (Festplatte, RAM, teilweise CPU) machen, Spieleleistung kriegst du da nicht mehr hin.

Theoretisch ist ein PC günstiger, praktisch stellt sich hier die Frage: Hat sie bereits Hardware? Also eine Maus, eine Tastatur, einen Monitor? Denn wenn das alles nicht vorhanden ist, ist der erste PC meist gleich teuer wie ein Notebook mit selber Leistung.

Das positive: Wenn sie mit der Kiste schon fast zufrieden ist, dann ist ein möglicher PC im Budget voll drin. Aus der FAQ zum idealen Gaming-PC sollte die 450€-Zusammenstellung schon genau ihre Bedürfnisse treffen und zusätzlich ist noch ein wenig Budget für sonstige Peripherie vorhanden. Sollte ein Monitor bereits vorhanden sein, kann man über 8GB RAM nachdenken (PC reagiert schneller nach dem schließen von Skyrim) oder über eine kleine SSD fürs System (eher schnickschnack, wenn sie das nicht würdigen kann würd ichs weglassen zugunsten des Preises).

Bei den Monitoren solltest du mit ihr Rücksprache halten wie groß er sein soll. Meine Standard-Empfehlung sind FullHD auf 23", aber das ist vielen Frauen zu viel. Die sind auch mit SD auf 17" zufrieden - hängt aber stark von der Person ab. Preislich sollte man etwa 100€ für den Monitor planen, sodass bei dem Budget dann noch 50 für Maus, Tastatur und Boxen/Headset bleiben. Wird nichts großartiges, aber das ist in dem Budget eh nicht drin ;)
 

sChoedi

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
488
okay, dann schau ich mir mal den thread an.

ich hätte auch noch einen "alten" computer hier stehen.

mit intel core 2 quad q6600
nvidia geforce 8600 gt
3 gb arbeitsspeicher.
1tb festplatte

dürfte der auch langen für die spiele?
auf low/mid quali?
 
Zuletzt bearbeitet:

SoDaTierchen

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.252
Der alte Computer hat auf jeden Fall erheblich mehr Spieleleistung als ihr Laptop. Der C2Q ist schnell genug für alle Spiele und die 8600GT dürfte locker 4x so schnell sein wie die GT410m. Eventuell sogar noch schneller. 3GB Arbeitsspeicher sind am Limit, sollten aber noch genügen. Sie spielt ja eh nicht auf maximalen Details. Und die Festplatte ich auch groß genug - müsste man nur mal gucken, ob die schon "alt" ist. In den meisten Fällen ist das aber unproblematisch.

Kurz: Ja, der würde auch langen.
 

sChoedi

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
488
sehr gut,... dann würd ich evtl nur noch den lüfter vom prozessor wechseln,... der ist so unglaublich laut.

was kann ich denn für den pc (freundschaftlich) verlangen? 150? oder ist das zu viel
 
Zuletzt bearbeitet:

SoDaTierchen

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.252
Ein ähnlicher PC (teils etwas besser) wurde hier im Forum auf einen Wert von 100€ geschätzt. Und das als Marktpreis, nicht als Freundschaftspreis. Musst du überlegen, was dir der PC als Freundschaftspreis wert ist.
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.865
auf keinen Fall würde ich für die alte Kiste mehr als 100€ mehr verlangen. Eher so 50-70€. Vielleicht kriegt man diesen Betrag ja annähernd, wenn man den Laptop bei ebay reinstellt.

Die 8600GT würde ich aber zeitnah schon gegen was schnelleres Austauschen, da selbst zwischen der und aktueller Hardware welten liegen. Irgendwas im 140€ Bereicht wäre dafür recht passen zum Beispiel eine R9 270.
http://www.mindfactory.de/product_info.php/2048MB-PowerColor-Radeon-R9-270-TurboDuo-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_947261.html

Damit würde dann Tomb Raider auf annähernd höchsten Details laufen, vielleicht sogar komplett auf höchsten Details.
 

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
7.948
Würde auf den Q6600 noch nen Brocken 2 draufhauen und den auf 3.4GHz takten, dazu noch eine HD 7850 und der Spaß kann losgehen!;)
Zumindest war das meine alte Konfig und ich konnte damit Skyrim auf High flüssig spielen :)
 
Top