PC kann nicht auf andere Teilnehmer im Netzwerk zugreifen

PC-User

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
114
Hallo,

ich habe folgendes Problem.
Mein Desktop Rechner (Windows 10) kann nicht auf meinen Laptop (Windows 10) oder meinen Raspberry zugreifen. Anpingen funktioniert tadellos.
Der Laptop kann allerdings auf freigegebene Dateien des Rechners zugreifen. Beide befinden sich in der gleichen Heimnetzwerkgruppe und alle 3 in der gleichen Arbeitsgruppe im Netzwerk. Habe die Gruppen auch schon öfter gelöscht und wieder angelegt. Ich weiß echt nicht woran es liegt...

Nochmal zusammengefasst:

PC Windows 10
Laptop Windows 10
Raspberry PI

PC und Laptop in gleicher Heimnetzgruppe
PC, Laptop, PI in gleicher Arbeitsgruppe
PC kann Laptop und PI anpingen
PC sieht weder Laptop noch PI im Windows Explorer
Laptop sieht PC und PI im Windows Explorer und kann zugreifen.

Ich hoffe einer von euch kann mir weiterhelfen. Alles was ich bei Google bisher gefunden habe, half leider nicht weiter. Neuinstallation habe ich weniger Bock drauf... :(

Danke schonmal.
 
M

miac

Gast
Hast Du testweise Firewall und andere Sicherheitssoftware mal überall deaktiviert?
Verwende dynamisch vergebene IP Adressen.
Setze deinen Router auf Standardeinstellungen zurück.
 

stefanle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
296
Schau mal unter dem Netzwerk- und Freigabecenter (Rechtsklick bei deiner Netzwerkverbindung unten rehts am Desktop) ob da unter erweiterte Freigabeeinstellungen bei den Rechnern (also vor allem beim Laptop) die Datei- und Druckerfreigabe aktiviert ist.
 

PC-User

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
114
Also Datei- und Druckerfreigabe ist aktiviert. Firewall, Antivirus aus hat auch nichts gebracht. Vlt noch interessant PC ist übers Lan angeschlossen, der Laptop über Wlan.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.423
fritzbox? falls ja gibt es irgendwo ein häckchen "über wlan mit andere verbinden"
sonst bei win10: lan/wlan treiber neu manuell installieren, vorher das auto-treiber-installieren deaktivieren. zu finden beim laptop-hersteller oder mainboard-hersteller.
 

PC-User

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
114
Ne, hab die Easybox803 von Vodafone. Da gibts so ne Funktion meines Wissens nicht. Der PI ist übrigends auch über LAN angeschlossen und hätte daher eigentlich auch gefunden werden müssen. Die Treiber am PC sind manuell installiert, der aktuellste von Realtek.

Vlt noch ne Info. Der Laptop sieht sich selbst auch im Netzwerk, der PC sieht sich allerdings selbst nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Regor

Ensign
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
226
welcher Anmeldetyp wird auf den Win10 Maschinen verwendet ? bei Microsoft Konten gibt es oft Probleme unter Windows 10 auf Freigaben zuzugreifen ... sicherheitshalber auf beiden Win10 Maschinen lokale Konten nutzen
 

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.586
Und warum musst du die anderen PCs/PI unbedingt in der Netzwerkumgebung sehen? Normalerweise ist das vollkommen überflüssig - zumindest ist mir kein plausibler Grund bekannt warum das notwendig sein sollte. Wenn man einen PC anpingen kann, kann man auch auf Freigaben zugreifen (Firewall+Berechtigung vorausgesetzt). Ich habe mich nie darum gekümmert welche Geräte ich "sehen" kann. Funktioniert der Ping, funktioniert auch das Netzwerk.

Öffne Computer, klicke auf Netzlaufwerk verbinden und gib dort die IP bzw. den Namen des PCs und die Freigabe ein. Laufwerk, Login, ok.

Alternativ über die Kommandozeile:

Start -> cmd -> net use z: \\die.ip.vom.pi\freigabe /user:deruser daspasswort

Soll das Laufwerk permanent sein, hängst du noch ein /persistent:yes dran.


Es gibt nur wenige Ausnahmen wo es zwingend erforderlich ist, dass ein Gerät in der Netzwerkumgebung auftauchen muss. Einige Backup-Programme können beispielsweise nicht auf Netzlaufwerke speichern, sondern nur auf die Geräte in der Netzwerkumgebung. Das halte ich persönlich aber für einen groben Mangel der Software und sehe es daher nicht wirklich als plausiblen Grund an, sich damit zu beschäftigen, alle Geräte sichtbar zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PC-User

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
114
Habe kein Microsoft Konto, bin also überall lokal angemeldet.

@Raijin, ja du hast recht, es gibt keinen wirklichen Grund die anderen Rechner in der Netzwerkumgebung zu sehen.
Habe nun deine Tips mal probiert, aber auch hier kein besseres Ergebnis:
Fehlercode 0x80070035
Der Netzwerkpfad konnte nicht gefunden werden.

Update: Habe es nun gelöst... bei meinem PC war der Dienst TCP/IP-NetBIOS-Hilfsdienst deaktiviert.
Habs nun auf automatisch gesetzt und seitdem funktioniert es wieder.
Danke an alle!
 
Zuletzt bearbeitet:
M

miac

Gast
Naja, was heißt Fehler. Eventuell wurde die Topologieerkennung abgeschaltet oder ein Optimierungstool laufen gelassen. Normalerweise wird der Dienst gestartet.
 

PC-User

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
114
optimierungstool nicht, aber hatte mal mit den diensten was probiert und wohl vergessen ihn wieder einzustellen, wenn man im netzwerk nichts macht, merkt man es halt auch nicht :)
 

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.586
Aso, du hast den selbst ausgeschaltet? Das erklärt einiges.. Normalerweise sollte man an den Windows-Diensten nicht rumfummeln, wenn man nicht genau weiß was man tut. Sonst funktioniert am Ende das Netzwerk nicht mehr :lol:
 
Top