PC Kaufberatung für neuen Rechner

Feanor234

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
9
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :daumen:]


1. Was ist der Verwendungszweck?
Office, Musik hören, Netflix, Gaming,

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
Diablo3, Warcraft 3 Reforged, Witcher 3, Starcraft 2, Fritz 17 (CPU lastig da Schachpartien analysiert werden). Full HD, hohe Qualität

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?

Leise und nach Möglichkeit energiesparend
Min. 6 USB Anschlüsse hinten (am besten gleich USB 3.0)
Min. 2 USB Anschlüsse voren (min. USB 3.0)

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Für Gaming möchte ich einen Monitor benutzen -> Eizo EV2450-BK 24 Zoll Full HD
Ein 2. Monitor wird bei Bedarf (Office, surfen + musik streamen) dazu geschaltet. Ein alter LG mit einer 1680 Auflösung

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Ja aber total veraltert. AMD Phenom mit DDR2 RAM. Das einzige was man verwenden kann ist eine Seagate Hybrid HDD mit 2 terrabyte

  • Prozessor (CPU): AMD Phenom 2 X4 940
  • Arbeitsspeicher (RAM): 8Gb DDR2
  • Mainboard: Gigabyte GA-MA770-UD3
  • Netzteil: Noname. ca. 400W (bin mir nicht ganz sicher)
  • Gehäuse: Cooler Master
  • Grafikkarte: Nvidea Geforce GTX 750TI (nachgerüstet)
  • HDD / SSD: Seagate Hybrid mit 2 terrabyte (nachgerüstet)

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
1500€

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
CPU so spät wie möglich. Grafikkarte nach Bedarf in 2-3 Jahren falls nötig.

5. Wann soll gekauft werden?
Dieses oder nächstes Monat

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Zusammenbauen lassen. Ich kenne mich da nicht so aus



Hallo,
ich bräuchte einaml Euren Rat für einen neuen PC. Das Formular hab ich ja schon mal ausgefüllt :-)
Nach ca. 12 Jahren ist es nun dochmal wieder Zeit für etwas Neues.
Ich habe mir mal folgenden Rechner bei Alternate zusammengestellt :

Ryzen 7 3700X, Prozessor,
Be quiet Pure Rock, CPU-Kühler,
G-skill DIMM 16GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher,
Be quiet PURE BASE 600, Tower-Gehäuse, P
Be quiet Pure Power 11 700W CM, PC-Netzteil,
Samsung 860 QVO 1 TB, Solid State Drive,
Windows 10 Home OEM Alternate, Betriebssystem-Software,
Asus PRIME X470-PRO, Mainboard,
GeForce RTX 2060 Windforce OC 6G 2.0, Grafikkarte,
DVD-Brenner
Kosten mit Zusammenbau ca. 1500€

evtl. würde ich noch meine alte HDD einbauen oder eine Neuere einbauen.
Oder wäre es besser lieber mehr Geld in eine 2. SSD zu investieren?
Ich habe momentan eine 2 TB Hybrid, wo ich noch ca. 500Gb frei habe.

Schon mal vielen Dank für Eure Vorschläge und Anregungen.

MFG
 
Zuletzt bearbeitet:

Markchen

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.422

Feanor234

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
9
Ich habe mich noch festgelegt wo ich kaufen möchte. Aber schon mal Danke für die Alternativen. Mich würde nur Interessieren ob der PC soweit passt oder ob man evtl. noch was ändern sollte.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.891
@Feanor234
Zu deiner Zusammenstellung: eigentlich zu teuer.

Das würde es geben, wenn du selbst baust, was nicht weiter schwer ist (siehe Video weiter unten):

1 Corsair Force Series MP510 960GB, M.2 (CSSD-F960GBMP510)
1 AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed (100-100000071BOX)
1 Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18 (BLS2C16G4D32AESB/BLS2K16G4D32AESB)
1 KFA2 GeForce RTX 2070 SUPER EX [1-Click OC], 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (27ISL6MDU9EK)
1 Gigabyte X570 Aorus Elite
1 LG Electronics GH24NSD1 schwarz, SATA, bulk (GH24NSD1.AUAA10B)
1 Arctic Freezer 34 eSports DUO weiß (ACFRE00061A)
1 Sharkoon M25 Silent PCGH Edition, schallgedämmt
1 Seasonic Focus GX 650W ATX 2.4 (FOCUS-GX-650)

Summe der Bestpreise ca. 1510,- minus 60,- aus der Gigabyte CashBack Aktion für die CPU/Board Kombi (läuft noch bis 24.11.2019) macht ca. 1450,-

Win10 Pro: https://hardwarerat.de/software/betriebsysteme/40/windows-10-pro-oem-keys-fuer-32bit-und-64bit-key

So hättest du ...
... eine PCIe SSD statt der QLC-Krüppel SSD
... die doppelte Menge vom besseren RAM
... eine deutlich leistungsstärkere GPU
... das deutlich bessere Board
... Win10 Pro statt Win10 Home

PC Zusammenbau:

 
Zuletzt bearbeitet:

Feanor234

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
9
Schon mal vielen Dank für die Rückmeldungen.
Ich werde den PC diesmal selbst zusammenbauen und mir das Geld sparen :-)

So wird mein PC wohl aussehen:
Ryzen 7 3700X
be quiet Pure Rock (Ist dort bereits Wärmeleitpaste aufgetragen oder brauche ich da noch eine?)
be quiet pure Base 600
700 Watt be quiet Pure Power Modular
Gigabyte X570 Aorus Elite (hier nutze ich dann die 60€ cashback)
960Gb Corsair Force Series Mp510
16 GB Crucial Ballsistix Sport LT V2
Win10 würde ich Lizengo kaufen
DVD Laufwerk nutze ich vom alten Rechner
2TB Hybrid Seagate HDD nutze ich dann auch vom alten Rechner für Dokumene, Bilder, Musik und Filme/Serien

Ich bin jetzt noch am überlegen ob ich dei RTX260 Super Palit JS oder die RTX270 JS nehmen soll.
Würde die 270 überhaupt was bringen für Full HD?
Angeblich sind die Palit JS recht leise was mir wichtig ist.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.891
WLP ist beim Kühler dabei, auftragen musst du sie selbst.
Das 600W Modell der PSU wäre mehr als ausreichend.
Was spricht gegen die von mir erwähnte "KFA2 RTX 2070 Super"?
 

Popey900

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.345
Ich verstehe nicht wieso man immer eine SATA SSD empfiehlt, wenn das Board ein M.2 Steckplatz hat und man für etwas mehr Geld eine 7 mal schnellere Platten bekommt.

Das sieht sehr gut aus.
Als Netzteil würde ich das 600W Modell nehmen, und als RAM vielleicht sofort auf 32GB gehen.
 

Feanor234

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
9
@Popey900 :
Danke für Deine Einschätzung :-)
Was pricht gegen das 700W Netzteil? Dann hätte ich noch etwas Luft nach oben. Bei Alternate kann man z.B. die 2070 Super nicht auswählen ohne 700W (zumindest war es bei mir so)
Bei den 32GB bin ich mir auch nicht ganz sicher. Habe jetzt viel gelesen und die Meinung scheint doch eher auf 16 GB zu tendieren. Auf der anderen Seite ist das Upgrade auch nicht so teuer :-)

Und du würdest auch eher die 2070 empfehlen als die 2060?
 

Popey900

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.345
Du hast mit dem 600W NT schon sehr viele Reserven.
Die 2070 Super zieht max. 215 Watt (2070 RTX 175 Watt) der R7 3700X max 120 Watt der Restverbrauch ist minimal.

16GB ist mittlerweile Standard, es liegt am Budget, für deine jetztigen Spiele wird das reichen, aber RAM ist momentan sehr günstig.
Wenn das Geld da ist, dann natürlich die 2070.

Aber das Budget ist doch da, oder nicht !?


Also im Normalfall plant man 1500€ und gibt am Ende 1600€ aus, du planst 1500 willst aber 1400 ausgeben ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Feanor234

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
9
Jo Budget ist da :-)
Nur wenn es für mich keinen Sinn machen würde, habe ich auch nichts dagegen wenn es billiger ist.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.891

Popey900

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.345

mkossmann

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
682
Weil bei einem Spiele-PC die Wahrscheinlichkeit hoch ist, das keiner dieser Ausnahmefälle eintreten wird, und sich deswegen der Mehrpreis für M2-NVME/PCIe nicht lohnt. Genauso wenig wie ein 500 PS Sportwagen einem Zeitvorteil bringt, wenn immer nur im dichten Berufsverkehr durch die Stadt bewegt wird. Da ist ein 50 PS Kleinwagen genau so schnell am Ziel.
 

Popey900

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.345
deswegen der Mehrpreis für M2-NVME/PCIe nicht lohnt.
Echt jetzt ? Wegen 27€. Das ist nicht dein Ernst. Er hat ein Budget von 1500€, die 27€ sind keine 2% davon.

OK, dann benutze aus Überwzeugung eine SATA SSD, aber empfehle anderen nicht als Systemplatte eine. Ich habe dir 2 Videos als Beispiel verlinkt, die zwigen dass NVME Platten im Alltag doch oft Vorteile bringen.

Das blöde Beispiel mit den 50 PS und 500PS Berfusverkehr hinkt, den eine NVME bringt im Alltag öffter Vorteile, für einen kleinen Aufpreis. (Kopieren, Entpacken, Programme starten etc.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top