PC Komponenten bis zu 1800 Euro gesucht

Uhle

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
8
Hallo und einen guten Tag.

Ich bin schon einige Jahre aus dem aktuellen Hardwaregeschehen raus
und tue mich etwas schwer mit einlesen bzw einarbeiten in die Thematik.
Daher meine Fragen an die Fachleute hier:

Ich nutze den Rechner in erster Linie um zu arbeiten,
darunter fallen Vektor- und Knotenbearbeitung bei sehr umfangreichen Vektorgrafiken.
Desweiteren wird mit Photoshop gearbeitet,
die PSB bzw Tiff Dateien sind da auch gerne mal mehrere Gigabyte groß!

Gerne wird aber auch mal ein paar Stündchen gezockt,
Battlefield4, GTAV, Starwars Battlefront und noch ein paar andere Spielchen...

Sound gibts bei mir nur in Stereo!

Momentan habe ich:

Mainboard : GigaByte GA-MA770T-UD3P
Gesamtspeicher : 32GB DIMM DDR3
Prozessor : AMD Phenom(tm) II X4 955 Processor (4C 3.21GHz, 2GHz IMC, 4x 512kB L2, 6MB L3)
Grafikkarte : NVIDIA GeForce GTX 780ti
Festplatten: 1x 512GB SSD & 3x 3TB Samsung HDD

Desweiteren habe ich noch ein neues Deep Silence 4 Gehäuse
und ein neues bequiet Pure Power L8 630 Watt Netzteil hier liegen welche auf Nutzung warten!
Für das Gehäuse benötige ich ein Micro ATX Mainboard wenn ich mich nicht irre,
hat das Nachteile einem ATX Board gegenüber?
Kann ich da in ein oder zwei Jahren noch eine Grafikkarte mit reinstopfen?

Ich kann und will nicht übertakten oder so!

Das hier wäre eine Zusammenstellung wie ich sie mir vorstellen könnte:

Intel Core i5 6500 4x 3.20GHz So.1151 BOX

Gigabyte GA-B150M-D3H Intel B150 So.1151

8192MB Palit GeForce GTX 1070 GameRock

2 x 16GB G.Skill Aegis DDR4-2133 DIMM CL15

Thermalright Macho Direct Tower Kühler

Siehe hier: https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/9130b922126458eff6c1c8ed313e55219581b9f4ebf11c23513
*
Über positive Änderungen und ein Feedback würde ich mich sehr freuen.




Ps: Momentan habe ich einen 27" Samsung Monitor,
ins Auge gefallen sind mir die 34" LG UW Modelle.
Sind die zu empfehlen?




Danke!
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.867
Für das Gehäuse benötige ich ein Micro ATX Mainboard wenn ich mich nicht irre,
hat das Nachteile einem ATX Board gegenüber?
Der weitaus größte Unterschied liegt in der Anzahl der zusteckbaren Zusatzkarten. Wenn du z.B. mehrere Grafikkarte verwenden willst empfiehlt sich ATX.

Kann ich da in ein oder zwei Jahren noch eine Grafikkarte mit reinstopfen?
Ja. Das wird sich auch auf absehbare Zeit nicht ändern. Von den Anschlüssen her kannst du selbst topaktuelle Grafikkarte auf 10 Jahre alte Mainboards stecken, genau so wie du moderne USB 3.0 Sticks auch an alte USB 2.0 Buchsen stecken kannst.

Intel Core i5 6500 4x 3.20GHz So.1151 BOX
Gigabyte GA-B150M-D3H Intel B150 So.1151
8192MB Palit GeForce GTX 1070 GameRock
2 x 16GB G.Skill Aegis DDR4-2133 DIMM CL15
Ich finde die Frage sollte eher sein:

Lohnt sich ein 6-Kern Prozessor?

In diesem Fall
i7-5820k/i7-6800k
Mainboard mit X99 Chipsatz
DDR4 RAM und mindestens vier Module für Quadchannel

Wenn dem nicht so ist, würde ich eine Plattform verwenden bei der man die 32GB RAM weiter verwenden könnte:

http://geizhals.de/intel-core-i7-5775c-bx80658i75775c-a1275291.html?hloc=at&hloc=de
http://geizhals.de/asrock-h97m-pro4-90-mxgta0-a0uayz-a1111359.html?v=l&hloc=at&hloc=de


ins Auge gefallen sind mir die 34" LG UW Modelle.
Sind die zu empfehlen?
Ich bin von meinen 34UC87M-B begeistert. Wenn du viele düstere Filme guckst, würde ich aber einen anderen wählen. Dieses Backlight bleeding, oder wie sich das nennt, könnte dann nerven.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.593
i7 Broadwell und Ram behalten oder i7 6700k kaufen und DDR4 Ram kaufen. i7 5820k fällt eher raus, weil du nicht übertakten willst.

Ob du eine neue Grafikkarte brauchst, solltest du nach dem Plattformwechsel entscheiden.
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.268
Verwenden die Programme überhaupt HT bzw. Nützen mehr Kerne etwas? Wenn mehr Kerne genutzt werden kann auch der i7 5820K ohne OC Sinn machen.

Als Grafikkarte sollte eigentlich auch eine GTX 1060/AMD RX480 völlig ausreichend sein. Falls die Auflösung aber steigt durch den neuen Monitor steigt macht natürlich auch die 1070 mehr Sinn.
 

Uhle

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
8
Guten Morgen und vielen Dank für eure zahlreichen Posts!

Ich denke ich bin auf einem guten Weg,
was sagt ihr zu dieser Zusammenstellung?
Nicht das ich nachher Hardware kaufe die nicht 100%ig miteinander harmoniert...

Beim Gehäuse muss ich mir wohl was neues kaufen,
MicroATX und dann auf die Option einer zweiten Grafikkarte zu verzichten halte ich für wenig sinnvoll.

Der ausgesuchte Prozessor ist jetzt ein Skylake und kein Broadwell,
ist das so ein gewaltiger Unterschied?

Was ist der Unterschied zwischen Tray, Boxed und WOF,
geht es da um die Kühler bzw Lüfter für die Prozessoren?

Spüre ich den Unterschied zwischen dem i5 6500 und dem i7 6700 überhaupt?

Wie ihr merkt, ich habe keinen blassen Schimmer worum es geht,
der Rechner soll nachher einfach gut und möglichst lange funktionieren!

8192MB Palit GeForce GTX 1070 GameRock Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) € 463,78*

Gigabyte GA-B150M-D3H Intel B150 So.1151 Dual Channel DDR mATX Retail € 79,33*

2 x 16GB G.Skill Aegis DDR4-2133 DIMM CL15 Single € 117,88*

Thermalright Macho Direct Tower Kühler € 33,90*

Prozessor- & Kühler-Montageservice Dienstleistung € 19,90*

Thermalright Skylake Support Spacer (Aktionsartikel) € 0,00*

Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz So.1151 WOF € 339,33*

Nanoxia Deep Silence 5 Rev. B gedämmt Big Tower ohne Netzteil anthrazit € 116,87*

Gesamtsumme: € 1.170,99
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.593
Guten Morgen und vielen Dank für eure zahlreichen Posts!
Guten Morgen, bitte :)

Beim Gehäuse muss ich mir wohl was neues kaufen,
MicroATX und dann auf die Option einer zweiten Grafikkarte zu verzichten halte ich für wenig sinnvoll.
Nein. Formfaktor: mATX, mITX. Das ist kein Problem. Die Option auf eine zweite Grafikkarte ist vereinfacht formuliert nur dann sinnvoll, wenn man immer zwei der jeweils stärksten Karten auf dem Markt kauft und diese über einen ausreichend großen Speicher verfügen.

Der ausgesuchte Prozessor ist jetzt ein Skylake und kein Broadwell, ist das so ein gewaltiger Unterschied?
Ja ist es. Der i7 hat Hyperthreading und läuft ohne dein Zutun bereits mit einem außerordentlich hohen Takt.

Was ist der Unterschied zwischen Tray, Boxed und WOF, geht es da um die Kühler bzw Lüfter für die Prozessoren?
Kein Plan was WOF ist. Boxed bedeutet für gewöhnlich, dass ein Kühler dabei ist und dass das Produkt eine längere Garantie hat. Außerdem wusste man bei einer versiegelten Box immer, dass noch keiner sich an dem Prozessor vergangen hat. Beim i7 6700k in diesem Fall legt Intel jedoch keinen Kühler mehr bei! Warum sie das nach X Jahren geändert haben, weiß der Geier.
Vorschlag: Thermalright Macho, wenn er in dein µATX Gehäuse passt!


Spüre ich den Unterschied zwischen dem i5 6500 und dem i7 6700 überhaupt?
Ja, das Budget lässt es locker zu. Er passt zu deinem Vorwissen und liefert viel Leistung out of the box.

Wie ihr merkt, ich habe keinen blassen Schimmer worum es geht,
der Rechner soll nachher einfach gut und möglichst lange funktionieren!
=> i7 6700k. Hyperthreading und hoher Takt

Vergiss nicht, ein SSD zu kaufen.

Monitorberatung: www.prad.de

 
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.867
MicroATX und dann auf die Option einer zweiten Grafikkarte zu verzichten halte ich für wenig sinnvoll.
Joa, es geht bei mATX eher um den Verlust von Grafikkarte drei und vier. Es gibt zwei Probleme mit Crossfire/SLI
1. Zwischen den Grafikkarten muss ausreichend Platz sein, damit die Kühler der Grafikkarten ordentlich Luft ansaugen können (Problem mATX)
2. Microlaggs. Für Spiele würde ich definitiv von mehr als einer Grafikkarte abraten.

Der ausgesuchte Prozessor ist jetzt ein Skylake und kein Broadwell,
ist das so ein gewaltiger Unterschied?
einstelliger Prozentbereich

Was ist der Unterschied zwischen Tray, Boxed und WOF,
geht es da um die Kühler bzw Lüfter für die Prozessoren?
Der Unterschied liegt in dem mitgeliefertem Kühler und der Garantie. Da die CPU aber eh ewig halten und du den Kühler gegen ein leiseres Modell austauschen willst, wäre das eigentlich irrelevant.

Spüre ich den Unterschied zwischen dem i5 6500 und dem i7 6700 überhaupt?
In Spielen sehr wahrscheinlich nicht, in Anwendungen wie PS vermutlich schon.

Wie ihr merkt, ich habe keinen blassen Schimmer worum es geht,
der Rechner soll nachher einfach gut und möglichst lange funktionieren!
Da hilft nur Geld. Mit massig Budget kannst du auf der sichereren Seite sein.

Prozessor- & Kühler-Montageservice Dienstleistung € 19,90*
Ziemlich blödsinnig. Das kann auch ein Fünfjähriger machen.
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
ich finde die zusammenstellung (vorsichtig ausgedrückt) suboptimal.
wenn du zum beispiel folgende komponenten nehmen würdest, dann hättest du ein ähnlich schnelles (teilweise sogar schnelleres) system und würdest trotzdem rund 250€ sparen:
Intel Core i7-6700K
Palit GeForce GTX 1070 Super JetStream
ASUS Z170M-E D3
Arctic Freezer i32 CO

@ Zwirbelkatz: "wof" steht für "without fan", es handelt sich da um eine boxed cpu, die ohne kühler und lüfter ausgeliefert wird.
 

Uhle

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
8
Ok, eine zweite Grafikkarte kann ich für die Zukunft also ausschliessen.

Es wird wohl der Intel Core i7-6700K und die Palit GeForce GTX 1070 Super JetStream werden!
Aber beim dem 170er ASUS Board passen maximal 32GB RAM drauf,
ausserdem auch "nur" DDR3 - meinstest du da die 250 Euro sparen Nightfly09,
in dem ich meine derzeitigen Riegel weiter nutze?
Wäre eine Idee, ist der Unterschied zu DDR4 denn spürbar bzw für mich von Nutzen?
Wenn ja sollte ich nicht lieber ein Board mit 3000er RAM kaufen?

Vielen Dank für eure Geduld mit mir!

Wenn die GTX 1070 nicht in mein Deep Silence 4 Gehäsue passt und ich ein anderes,
oder mein momentanes Antec schiessmichtot für die neuen Teile nehmen muss - kein Problem.
Das Nanoxia Deep Silence 5 Rev. B gefällt mir aber schon ganz gut,
Grafikkarte sowie diverse Festplatten sind da kein Thema.

Ach ja, SSDs und HDDs sind in ausreichendem Maße vorhanden :D

Edit: Wunschliste - https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/f2d142221ba2e53109622ddf72bcb0e18ac18312973cc8b440e
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
sind dir 32gb ram denn zu wenig? wie hoch deine speicherauslastung tatsächlich ist, müsstest du ja beim aktuellen system schon gut feststellen können.
wenn nicht, dann sehe ich keinen grund, warum du den vorhandenen speicher nicht auch weiter verwenden solltest. der leistungsgewinn durch schnelleren ddr4 speicher bewegt sich in der praxis (wenn überhaupt vorhanden) meist im einstelligen prozentbereich. da schon speicher vorhanden ist, steht da der nutzen aus meiner sicht in keinem sinnvollen verhältnis zu den kosten einer neuanschaffung.

beim deep silence 4 würde die hardware gut passen, lediglich den mittleren hdd käfig müsstest du bei einbau einer langen grafikkarte entfernen, wodurch du dann bei einbau deiner ssd und der drei festplatten leider kaum noch möglichkeiten hättest weitere laufwerke zu verbauen. (per adapter im 5,25" schacht wäre im notfall noch möglich.)
wie viele laufwerke auf dauer im pc platz finden sollen, müsstest du allerdings selbst am besten wissen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Uhle

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
8
Touche, die Unterschiede zwischen DDR3 und DDR4 werden für mich nicht spürbar sein, sehe ich nach etwas googeln auch so.

Dann habe ich hier die finale Aufstellung:

Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz So.1151 WOF

8192MB Palit GeForce GTX 1070 Super Jetstream Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

34" (86,36cm) LG Electronics 34UM94C-P schwarz 3440x1440 1xDisplayPort / 2xHDMI

Asus H170M-E D3 Intel H170 So.1151 Dual Channel DDR3 mATX Retail

Arctic Freezer i32 CO Tower Kühler

Macht knappe 1450 Euro. Kann sich, besonders mit Monitor, preislich sehen lassen wie ich finde!


Sollte noch jemand Einwände oder berechtigte Zweifel hegen bitte ich um Meldung,
ansonsten werde ich mir die Komponenten so im Laufe des morgigen Tages bestellen.

Vielen Dank an alle die mir mit Rat und Geduld zur Seite standen!
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
bei einem unterschied von gerade mal 4€ würde ich das board mit dem "z170" chipsatz bevorzugen, ansonsten gehe ich davon aus, dass du mit der zusammenstellung sehr zufrieden sein wirst.
kannst dich ja vielleicht noch mal kurz melden, wenn alles läuft und uns mal eine kurze rückmeldung geben :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Uhle

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
8
Zum Beispiel das Asus Z170M-E D3 Intel Z170 So.1151 Dual Channel DDR3 mATX Retail Motherboard?
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.593
Es ging darum, dass man den DDR3 Speicher behalten könnte. Und es ging darum, dass der Aufpreis von deinem gewählten Board zu einem "Z" Board mit der Möglichkeit auf einen offenen Multiplikator sehr gering ist
https://geizhals.de/?cat=mbp4_1151&xf=317_Z170~493_4x+DDR3+DIMM#xf_top

So weit zur Klarstellung.

Meine persönliche Meinung:
Entweder richtig sparen und ein 60 Euro Board mit DDR3 Support kaufen und DDR3 logischer Weise behalten
https://geizhals.de/?cat=mbp4_1151&xf=493_4x+DDR3+DIMM#xf_top

Oder direkt DDR4 und Z und alles drum und dran und dann auch ein Board, dass die von dir u.U. gewünschten 64GiB Ram unterstützt.
Ob hoch getakteter DDR4 Ram etwas bringt, das wiederum hängt von der verwendeten Software ab!

Und um die Verwirrung perfekt zu machen:
Es gibt auch Boards für bis zu 64GiB DDR3 Ram.

32GiB DDR4 Ram kosten um die 120 Euro neu.

Wenn du jetzt völlig verwirrst bist, was ich verstehen könnte, dann frag einfach weiter.
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
@ Tokolosh: vielleicht solltest du dir den thread einfach mal durchlesen bevor du antwortest. für den te würde ein board mit steckplätzen für ddr4 speicher recht wenig sinn machen, da er nun mal schon 32gb ddr3 speicher hat. genauso sieht es mit dem µatx mainboard aus, ein itx mainboard in das deep silence 4 zu packen macht wenig sinn und es lässt sich damit kein geld sparen, ein atx board hätte für sein derzeit geplantes system keine relevanten vorteile und er müsste nochmal ein neues gehäuse kaufen.
 

Uhle

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
8
Völlig verwirrt / das ist euch gelungen ;)

Aber ihr habt mir auch sehr weiter geholfen,
denn ohne eure Hilfe hätte ich nicht ansatzweise so schnell die ganzen Komponenten bestellen können!

Selbstredent werde ich hier im Thread berichten wie ich mit dem neuen Rechner zurechtkomme.

Hier noch einmal die Liste der bestellten Teile:


Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz So.1151 WOF

8192MB Palit GeForce GTX 1070 Super Jetstream Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

34" (86,36cm) LG Electronics 34UM94C-P schwarz 3440x1440 1xDisplayPort / 2xHDMI

Arctic Freezer i32 CO Tower Kühler

Asus Z170M-E D3 Intel Z170 So.1151 Dual Channel DDR3 mATX Retail
 
Top