PC-Konfig Verbesserungen & Absegnung

j3tho

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.489
Hallo,

ich helfe gerade einem Kumpel einen neuen PC zusammen zustellen, der dann im Laufe der nächsten 1,5 Monate bestellt wird. Der PC soll zum Zocken und für die Uni, d.h. ein bisschen CAD, geeignet sein.
Die Budgetobergrenze liegt bei 700€.

Hier mal mein Vorschlag an ihm, der weitestgehend auf dem Gaming-PC-FAQ beruht:

Intel Core 2400
ASRock Z68 Pro3 Gen3
8GB-Kit G.Skill PC3-10667U CL9
Cooler Master Hyper TX 3 EVO
Gigabyte GeForce GTX 560 Ti OC
WD Caviar Blue 500GB
LG GH24NS
Cooler Master Silent Pro Series - 500 Watt
Xigmatek Midgard

Kann man noch irgendwo Geld sparen oder mehr Leistung rauskitzeln?

Beim Mainboard könnte man auch ein H67 nehmen, da OC nicht in Frage kommt und mit der CPU auch nicht wirklich möglich ist, allerdings habe ich keinen nennenswerten Preisunterschied feststellen können.
In dem Preisbereich sollte eine GTX560 Ti denke ich das Beste sein, das konkrete Modell von Gigabyte habe ich allerdings einfach aus dem FAQ übernommen.
Ähnliches gilt für den Kühler. Gibt es da was besseres bzw. leiseres in dem Preisbereich. Bin was das angeht nicht ganz auf dem Laufenden.
Beim Netzteil würden wohl auch 450W reichen, aber so hat er etwas mehr Luft nach oben, wenn vllt mal ne andere Grafikkarte verbaut werden soll.

Das waren zumindest so in etwa meine Gedanken bei der Konfiguration.
Man könnte mit dem ganze PC natürlich auch auf Ivy im April/Mai warten, aber da Ivy im wesentlichen ein detailverbesserter SB in 22nm sein wird, denke ich, dass es keine Performancewelten im Desktopbereich zwischen den beiden leigen wird. Oder würdet ihr warten?

Wir würden den PC dann gemeinsam zusammenbauen, was auch für mich der erste Komplettzusammenbau ist. Sollte man noch extra Wärmeleitpaste kaufen oder reicht die M
mitgeliferte zum Kühler?

Gruß,
Metalfreaky
 

Peter_Shaw

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
Hi Metalfreaky,

im Großen und Ganzen passt das so, man könnte lediglich noch einige Kleinigkeiten verändern:

- für die HDD evtl. einen Sharkoon Vibe Fixer, damit die Platte ordentlich entkoppelt ist

- als NT evtl. ein BQ Straight Power E9 450W, das ist auch nicht teurer, dafür aber leiser und effizienter

- Gehäuse ist natürlich Geschmackssache, evtl. wäre das Bitfenix Shinobi ne Alternative. Das muss aber ohne Disko-Beleuchtung auskommen.

Die mitgelieferte WLP reicht aus, ansonsten kannst du aber auch eine Arctic Silver MX2 dazubestellen, die lässt sich recht gut verteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
10.523
Zuletzt bearbeitet:

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
Wenn ihr erst in bis zu1,5 Monaten bestellen wollt würd ich nochmal nachfragen wenn die bestellung in greifbarer nähe ist, da es vermutlich eine bessere CPU fürs Geld gibt (Ivy Bridge) und ggf. ne Grafikkarte ala GTX 660 oder HD 7850/7870
 

datalukas

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.627
NT wie schon gesagt, ein anderes. Die CM Silent-Netzteile sind alles andere als Silent, und ob die Qualität so gut ist, wage ich auch zu bezweifeln.
http://www.tomshardware.de/Netzteil-OEM-Hersteller,testberichte-240604-5.html
Was Qualität angeht, ein Seasonic 520 oder das baugleiche Antec.
Ansonsten das schon empfohlene BQ, evtl. auch mit KM als 480 CM.
Wenn du selber zusammenbaust, lieber bei Mindfactory bestellen, günstiger, nachts ohne Versand und bessere Auswahl. Zum Beispiel bekommst du da auch die Sparkle GTX 560 Ti, die günstiger und leiser ist.
 

bl!nk

Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.101
Grafikkarte entweder eine HD6870 (bei 30% geringerem Preis beinahe die gleiche FullHD-Leistung) oder eine HD6950 1GB (sofern noch verfügbar bei geringem Aufpreis bedeutend höhere Leistung)

Aber sofern er noch warten kann, lohnt es sich meistens etwas zu warten. Die neuen Mittelklasse Radeon-Karten werden dann demnächst verfügbar sein (auch wenn die für mich beim P/L-Verhältnis eher eine Enttäuschung sind) und Kepler soll wohl auch Ende März rauskommen, was die Preise der ATI-Karten noch einmal leicht runterdrücken könnte. Über Verfügbarkeit sollte man dann aber denke ich frühestens Mitte/Ende April reden.

Bei Ivy-Bridge ist die Frage 1. wo sie sich preislich einordnen und 2. wann die in genügender Stückzahl verfügbar sind, weil da doch ziemlich viele Leute drauf warten. Mit einem aktuellen Sandybridge macht man absolut nichts falsch, zumal man eben auch Restbestände der anfangs genannten Karten abgreifen kann, die zwar nicht die aktuellste Technik, aber das bessere P/L-Verhältnis aufweisen.

@Raptor

Die Mehrkosten beim Prozessor lohnen sich aber nur, wenn er denn tatsächlich übertakten möchte.
 

j3tho

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.489
- Gehäuse ist natürlich Geschmackssache, evtl. wäre das Bitfenix Shinobi ne Alternative. Das muss aber ohne Disko-Beleuchtung auskommen.
Jo, Gehäuse muss er wissen. Das was oben drinsteht ist erstmal als Platzhalter drin.

i5-2500k --- 22 € mehr lohnen sich !!

6870 - statt GTX 560 OC <-- oder einfach nur diesen Schritt um Geld zu sparen !
Das sich 22€ für 5% mehr Leistung lohnen finde ich jetzt nicht. Erst recht, wenn OC überhaupt kein Thema ist.
Bei der Graka ist das natürlich genau umgekehrt. Aber zumindest in Spielen wird er die 5-6% wenn überhaupt eher merken, als die von der Graka. Aber ich werde ihm die 6870 auch vorschlagen.

Wenn du selber zusammenbaust, lieber bei Mindfactory bestellen, günstiger, nachts ohne Versand und bessere Auswahl. Zum Beispiel bekommst du da auch die Sparkle GTX 560 Ti, die günstiger und leiser ist.
Ok, werd nachder mal die Konfig da mit einem anderen Netzteil nachschaun.
 

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
10.523
OC ist bei so einer CPU garkein Thema - also warum sollte man die MehrLeistung verschenken,
IRGENDWANN kann man sie bestimmt gebrauchen,
oder eine Zeit bis zum Upgrade überbrücken !
 

j3tho

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.489
Das Gleiche gilt aber für die Graka. IRGENDWANN kann man die paar Prozent gebrauchen.
Also warum sollte man die leicht schwächere GPU nehmen und dafür die stärkere CPU.
Man kommt höchstwahrscheinlich eher an die Grenzen der GPU mit der Zeit, als dass man einen modernen Quadcore auslastet.
 

datalukas

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.627
Mit der GPU wird die CPU eh nie an ihre Grenzen kommen.
Hier geht es auch gar nicht darum, ob du die Prozent gebrauchen kannst, du hast sie hier nicht mal.
Mit einer GTX 570, die noch besser als als die GTX 560 Ti ist, hast du gerade mal 3 Prozent Vorteil (und das auch nur wegen SCII) bei 4,5GHz OC, auf der HD6970 nicht mal einen.
https://www.computerbase.de/2011-11/bericht-gpu-braucht-cpu-zweiter-teil/3/#abschnitt_auf_geforce_gtx_570
Einen Vorteil hat man also frühestens nach dem Aufrüsten der Graka.
 
Zuletzt bearbeitet:

bl!nk

Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.101
Bloß lohnt sich gerade die 560 Ti im Vergleich zur HD6870 wirklich NUR, wenn ein Spiel Cuda oder Physx unterstützt und das tun die wenigsten (in meinen Augen ist ein Kauf der 560 Ti ohne 448 Shadereinheiten aktuell durch nichts zu rechtfertigen):

https://www.computerbase.de/2012-03/test-amd-radeon-hd-7870-und-hd-7850/5/#abschnitt_leistung_mit_aaaf

Ein Aufpreis von 45€ = 33% für im Schnitt 1% Mehrleistung grenzt an Idiotie oder Nvidia-Fanboy-Dasein ;)

Mit der hier ist man in dem Preisbereich bedeutend besser beraten.

@Raptor

Wenn man auf Nummer sicher gehen und nicht übertakten möchte, dann sollte man nicht versuchen das einem aufzuquatschen!
 

datalukas

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.627
Klar, die HD6950 wäre besser in dem Preisbereich. Allerdings sollte man für ein Modell schon mehr ausgeben, wenn einem Laustärke auch nur etwas wichtig ist, der Kühler der PowerColor ist nämlich sehr schlecht.
Und für ein Modell, das so leise ist wie die GTX 560 Ti im Ref-Design, muss man schon deutlich mehr ausgeben. Leider ist die ASUS DCII sehr teuer und schlecht verfügbar, deswegen dieses hier:
http://geizhals.at/eu/637587
Für etwas mehr bekommt man aber auch eine ordentliche GTX 560 Ti 448:
http://geizhals.at/eu/707226
http://geizhals.at/eu/707110
 

j3tho

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.489
Ok, ich bin es nochmal. Der Kauf steht nun unmittelbar bevor und hab mir nochmal über die Konfig Gedanken gemacht und teils eure Ratschläge angewand.
So sieht meine Version aktuell aus: klick

Bei der Graka läuft es auf eine HD7850 oder eine GTX560 Ti 448 raus. (Die Graka im Warenkorb ist erstmal nur Platzhalter für den Preis).
Welche Version in Hinblick auf Kühlung/Lautstärke könnt ihr empfehlen? Am betsen eine, die bei Mindfactory verfügbar ist.
 

datalukas

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.627
Die gewählte GTX 560 Ti ist sehr laut. Überhaupt gibt es eigentlich kein ordentliches Modell. Deswegen:
http://geizhals.at/eu/745494
Kühler würde ich übrigens eher den Artic Freezer 13 nehmen. Oder, wenn du es richtig leise haben willst, den Thermalright Macho.
 

j3tho

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.489
Danke nochmal für die Ratschläge. Werden die HD7850 und Artic Freezer nehmen.
Es soll/muss kein Silentsystem werden. Es ging mir eher darum, ob bei gleichem Preis vllt noch ein paar dB rauszuholen sind.
Der Macho ist sicherlich leiser, aber auch teuerer. Irgendwo müssen wir (leider) den Schlussstrich ziehen :D

/E: Ich sehe gerade beim Artic ist die Wärmeleitpaste bereits aufgetragen. Sollte man das lieber abmachen und selber nochmal draufmachen oder mach der Hersteller das ordentlich?
Sockel dürfte passen, weil bei Mindfactory ist im Gegensatz zu anderen Shops und dem Hersteller 1155 nicht aufgelistet
http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p684664_Arctic-Cooling-Arctic-Freezer-13-AMD-und-Intel-1366-775-AM2-1156-AM3-939-754.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Four

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.113
Du musst keine wärmeleitpaste dazukaufen der aufgetragene ist gut genug.
Und der Sockel passt.
 
Top