Pc selbst zusammengebaut Mainboard ohne Graka jedoch kein Bild mit extra Graka

Furash

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5
Hi ich habe so in etwa das selbe problem.

Ich habe mir neulich meine Pc als Bausatz auf Mindfactory zusammengestellt und bestellt.
Ich habe überprüft ob alle bauteile im vorfeld Kompatibel sind.

Die Daten:
Gehäuse: Modellname: Z11 Plus Typ: Midi Tower Netzteil: ohne Netzteil Farbe: schwarz Einschübe: 1x 3.5 Zoll (extern), 4x 5.25 Zoll (extern), 1x 2.5 Zoll (intern), 5x 3.5 Zoll (intern)
Installierte Lüfter: 2x 80mm, 3x 120mm
Erweiterbare Lüfter: 1x 140mm
Formfaktor: ATX, mATX
Erweiterungsslots: 7x
Frontanschlüsse: 1x Kopfhoerer, 1x MIC, 2x USB 2.0, 2x USB 3.0

Nezteil: Modellserie: TX Series Leistung: 650 Watt Kühlung: 120mm Luefter Spezifikation: ATX 2.3 Effizienz (bei 230V): 85%
+3,3V: 25 Ampere
+5V: 25 Ampere
+5Vsb: 3 Ampere
+12V: 53 Ampere
-12V: 0.5 Ampere
Anschlüsse: 1x ATX 20/24pol, 1x ATX12V 4+4pol, 1x PCI Express 6pol, 5x 5.25 Zoll, 4x SATA

Maiboard: Asus Mainboard Modell: B85-PLUS Mainboard Sockel: So.1150 Mainboard Chipsatz: Intel B85 Mainboard Formfaktor: ATX Onboard Grafik: nicht vorhanden Grafikausgänge: 1x DVI, 1x VGA MultiGPU Fähigkeit: AMD Quad CrossFireX
Arbeitsspeicher Slots: 4x Arbeitsspeicher Typ: DDR3 Arbeitsspeicher Bauform: DIMM Arbeitsspeicherarchitektur: Dual Channel Max. Kapazität der Einzelmodule: 16 GB
Unterstützte Speichermodule: DDR3-1066, DDR3-1333, DDR3-1600
Anzahl PCIe x16 Slots: 1x PCIe 2.0 x16, 1x PCIe 3.0 x16
Anzahl PCIe x1 Slots: 2x
Anzahl PCI Slots: 3x
Anzahl SATA 6GB/s Anschlüsse: 4x
Anzahl SATA 3GB/s Anschlüsse: 2x
Soundcodec: Realtek ALC887 8-Channel HD Audio
Audiotyp: 7.1 Sound
Audioanschlüsse: 3x 3,5mm Klinke
Netzwerkadapter: 1x 1000 MBit
Anzahl USB2.0 Anschlüsse: 4x
Anzahl USB3.0 Anschlüsse: 2x
Anzahl PS/2 Anschlüsse: 2x
BIOS Typ: UEFI
integrierte CPU: nicht vorhanden
Verpackung: Retail

CPU:
Prozessor Serie: Core i5
Prozessor Modell: 4430
Generation: 4
Codename: Haswell
Anzahl der CPU Kerne: 4x
Prozessortakt: 3.00GHz
Max. Turbotakt: 3.20GHz
Sockel: So.1150
Fertigungsprozess: 22nm
TDP: 84W
DMI Takt: 5.0GT/s
L2 Cache: 4x 256kB
L3 Cache: 6MB Shared
Integrierte Grafik: Intel HD Graphics 4600
Verpackungsart des Prozessors: TRAY

(Lüfter hab ich aus dem alten Rechner genommen und mit neuer Themoleitplaste versehen.)

Graka: Palit GeForce 210 Low Profile Passiv PCIe 2.0 x16 (Retail)
GPU Modell: GeForce 210; Edition: Low Profile; Codename: GT218; Schnittstelle: PCIe 2.0 x16; GPU Anzahl: Single GPU; GPU Takt: 589MHz; Shader Model: 4.1; Shadertakt: 1402MHz
Anzahl der Streamprozessoren: 16 Einheiten; Fertigungsprozess: 40nm
Speicher:
Grösse des Grafikspeichers: 1024MB
Grafikspeichertyp: DDR3
Grafikspeicher Taktfrequenz: 500MHz (1000MHz GDDR2)
Grafikspeicher Anbindung: 64Bit
Video:
Anschlüsse der Grafikkarte: 1xDVI, 1xHDMI, 1xVGA
Verschiedenes:
Direct X Version: 10.1
OpenGL Version: 3.3
Kühlung der Grafikkarte: Passiv
Stromversorgung: PCIe
Max. Stromverbrauch: 30W
Grafikkarten Bauform: Dual Slot
Verpackung: Retail
Besonderheiten: HDCP

Modellname: Ripjaws
Gesamtkapazität: 8GB
Anzahl der Module: 2x
Kapazität der Einzelmodule: 4096MB
Art des Speichers: DDR3-1066
JEDEC Norm: PC3-8500U
Speichertyp: unbuffered
Bauform: DIMM
Speicherinterface: DDR3
Max. Frequenz: 1066MHz
Verpackung: Dual Kit
Spannung: 1.50V
Anschluss des Speichers: 240-pin
Latenz (CL): CL7
RAS to CAS Delay (tRCD): 7
Ras Precharge Time (tRP): 7
Row Active Time (tRAS): 18

So nun zu meinem Problem:
Ich habe den Rechner zusammengesteckt und festgeschraub genau so wie es in dem Handbuch steht (sowohl Mainboard als aiuch Gehäuse). Habe die Stromstecker alle angeschlossen. Es ist kein Stromstecker mehr frei. es steckt nur 1 Ram Riegel drin.
Da das Mainboard nicht über eine Onboard Grafikkarte verfügt habe ich die GeForce dazugeholt und da das VGA Kabel angeschlossen (hab vorsichtshalber auch den anschluss vom Mainboard ausprobiert (man weis ja nie)).

Beim einschalten des Rechner geht der Bildschirmknopf kurz auf Grün (an) dann wieder zurück auf gelb (standby). Habe dies auch mit anschluss des Bildschirmkabels (mittels adapter) am hdmi ausgang probiert.

Anbei noch bilder vom angeschlossenen Mainboard.

Natürlich hab ich auch ne Festplatte aber die is ja jetz erstmal egal.

Gruß Furash
hoffe iwer kann mir weiterhelfen

20130909_172057.jpg20130909_172103.jpg20130909_172111.jpg
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.500

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.214
Hast Du wirklich DDR3-1066-Speicher ? Wundert mich dann nicht, mindestens 1333 bei Haswell besser 1600 werden benötigt!!!

Ok, den Fehler, ein MB ohne Grafikanschlüsse zu kaufen hast Du ja schon bemerkt, und eine Graka extra kaufen müssen (die Onchip-Grafik der CPU wäre aber besser als die alte Nvidia 210)

Edit: Das Board hat doch Grafikausgänge - die CPU die OnChip-Grafikkarte dazu - warum hast Du eine Grafikkarte gekauft ???
 
Zuletzt bearbeitet:

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.491
Wieso hast du die Geforce-Grafikkarte dazugeholt?
Das Asus B85-Plus-Motherboard hat doch einen VGA und einen DVI-Anschluß
und der i5-4430 hat eine iGPU, also hast du doch "Onboard"-Grafik.
 

zEtTlAh

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
671
Servus,


sollte easy sein: Ab ins Bios und nach "Init Display First" suchen und auf PCIe umstellen (alternativ Onboard Grafik deaktivieren. Dann läuft der Hobel :) By Default nimmt er nämlich die Onboard zuerst und die muss man ihm "wegnehmen".


Gruß Marco
 

Berserkus

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.096
Hast Du wirklich DDR3-1066-Speicher ? Wundert mich dann nicht, mindestens 1333 bei Haswell besser 1600 werden benötigt!!!
Das ist mal Unfug, benötigt schonmal gar nicht.
Besser ist das sicher, vor allem wen er die integrierte Grafik nutzen will oder besser sollte wie du ja noch ausführst.

Ok, den Fehler, ein MB ohne Grafikanschlüsse zu kaufen hast Du ja schon bemerkt, und eine Graka extra kaufen müssen (die Onchip-Grafik der CPU wäre aber besser als die alte Nvidia 210)

Edit: Das Board hat doch Grafikausgänge - die CPU die OnChip-Grafikkarte dazu - warum hast Du eine Grafikkarte gekauft ???
Das ist allerdings korrekt, eine extra Graka zu kaufen die zudem noch deutlich lahmer ist als die in Haswell integrierte ist wirklich rausgeworfenes Geld.
 

Furash

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5
Servus,


sollte easy sein: Ab ins Bios und nach "Init Display First" suchen und auf PCIe umstellen (alternativ Onboard Grafik deaktivieren. Dann läuft der Hobel :) By Default nimmt er nämlich die Onboard zuerst und die muss man ihm "wegnehmen".


Gruß Marco
Und wie soll das bitte gehen wenn ich von vornherein kein Bild hab? Mache Computer an = kein Bild.
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.491
Hast dus mal ohne die Geforce 210 versucht.
Nimm diese mal raus und schließ den Monitor am Motherboard an,
dann sehen wir, obs mit der iGPU funktioniert.
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.214
Der Speicher könnte aber trotzdem schuld sein, auch wenn das Board gerade noch 1066'er unterstützt. In der QVL (Speicherkompabilitätsliste) sind gerade mal 4 Typen aufgeführt und Gskill Ripjaws sind nicht dabei. Ich hoffe Du hast den Speicher noch übrig gehabt, den bei einem Neukauf wären 1333/1600 deutlich besser gewesen, denn der Speichercontroller des Haswells läuft nativ mit 1333/1600.
 

ah_frankfurt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.377
Weil gestern einer das selbe Problem hatte:

Hast du das 12V-CPU-Kabel angeschlossen? (4 oder 8 (4+4) Pin, auf gar keinen Fall 6 oder 6+2-Pin)

Siehe rot eingekringelten Mainboard-Anschluss

981397.jpg
 

Furash

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5
Der Speicher könnte aber trotzdem schuld sein, auch wenn das Board gerade noch 1066'er unterstützt. In der QVL (Speicherkompabilitätsliste) sind gerade mal 4 Typen aufgeführt und Gskill Ripjaws sind nicht dabei. Ich hoffe Du hast den Speicher noch übrig gehabt, den bei einem Neukauf wären 1333/1600 deutlich besser gewesen, denn der Speichercontroller des Haswells läuft nativ mit 1333/1600.
Ne neu gekauft. Dann muss ich mal nach nem anderen RAM Riegel gucken.

Edit: Habe den Ramriegel aus meinem alten mal eingebaut DDR3-1333 2GB hat auch nich gefunzt.

Hast dus mal ohne die Geforce 210 versucht.
Nimm diese mal raus und schließ den Monitor am Motherboard an,
dann sehen wir, obs mit der iGPU funktioniert.
Schon ausprobiert.

Weil gestern einer das selbe Problem hatte:

Hast du das 12V-CPU-Kabel angeschlossen? (4 oder 8 (4+4) Pin, auf gar keinen Fall 6 oder 6+2-Pin)

Siehe rot eingekringelten Mainboard-Anschluss

Anhang 363977 betrachten
Jup 8 Pin angeschlossen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ah_frankfurt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.377
Wenn du den PCIe-Stecker an den 4/8-Pin CPU-Anschluss gesteckt hast, ist Mainboard und/oder CPU hin.

Hast du einen PC-Speaker angeschlossen?

Falls nein gleich mal einen bei eBay oder so bestellen.

Alles abmachen (HDD, SSD, Grafikkarte, DVD, ganz ohne Monitor etc.). Mit CPU samt Kühler, Netzteil und 1 RAM-Riegel und PC-Speaker nach der Nullmethode (bitte hier im Forum suchen) stufenweise immer ein Bauteil dazunehmen und auf Piepton beim Einschalten achten.

Hast das Asus-Mainboard einen Knopf für höhere Speicherkompatibilität? Mit einem Ram-Riegel anwenden. (Anleitung lesen)
 
Zuletzt bearbeitet:

Furash

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5
Also hab nen Pc Speaker von meinem Alten rechner gefunden und angeschlossen. Nur Mainboard Netzteil und CPU. kein Beep. Ergo eins der 3 wohl defekt. da allerdings mein Netzteil bisher mit meinem Alten Rechner funktioniert hat kann ich das wohl ausschließen. was bedeutet ich geh morgen wohl mal zu Atelco oder so und die sollen sich das dann angucken.
 
Top