PC startet neu bzw. bleibt hängen - Motherboard vs Netzteil

s_fiebig

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
74
Hallo,

da ich mittlerweile ein bisschen genervt bin, will ich doch mal um Hilfe fragen. Mein PC bleibt je nach Konfiguration entweder Hängen oder startet automatisch neu. Da die Grafikkarte nach der anfänglichen Indizienlast nun schon auf dem Weg zum Händler ist und die Kiste immer noch nicht will...

Zusammenstellung:
Cougar 450 Watt
AMD Phenom II X4 965 Back Edition
16GB G-Skill
Gigabyte GA-970-UD3
Samsung SSD, 2x Samsung HD
Grafikkarte kann ja ausgeschlossen werden

Was passiert ist in chronologischer Folge:

1. Bildschirm bleibt beim Einschalten des PCs schwarz und der PC lässt sich weder durch den Resetschalter neustarten, noch durch Gedrückthalten des Einschalters beenden. Netzteilschalter löst dieses Problem. Zweimal wiederholt, keine Änderung.
-> PC innen gereinigt, Staubfilter gereinigt, Kabel ab und wieder dran. Woraufhin der PC wieder geht.

2. Gleiches Problem wieder, nun aber während des Betriebs.
-> Memtest ok (mehrere Stunden), Prime95 ok (ca. 10 Minuten). Temperaturen sind auch im grünen Bereich. Da ein Bekannter ein ähnliches Problem letztens hatte und dort der Austausch des SATA Kabels half, habe ich dieses für die OS-SSD getauscht.

3. Problem bleibt bestehen, wieder wird während des Betriebs der Bildschirm schwarz. Nur das Bestätigen des Netzschalters hilft.
-> Windows Experience Index stürzt beim Testen der Grafikfunktionen zielsicher ab, was sonst nur zufällig während des Betriebs passierte. Aktuelle Version des Catalyst installiert. Die Installation läuft zwar durch, aber die Treiberkomponente wirft einen Fehler (Windows-Meldung: Konnte nicht richtig installiert werden).
-> Habe daraufhin eine alte Grafikkarte eingebaut. Windows Experience Index läuft durch und der PC auch für viele Stunden. Daraufhin ist die Grafikkarte auf die Reise gegangen.

4. Heute aber das gleiches Spiel wieder.
-> Netzteil kaputt? Motherboard kaputt?

Besonderheit: Ich habe während des ganzen Prozederes meine beiden Festplatten zeitweise abgezogen gehabt und nur die SSD dran gehabt. Im Fehlerfall startet der PC dann neu und bleibt merkwürdigerweise nicht hängen. Den Grund dafür kann ich mir nicht erklären.
Kann man vielleicht daraus auf den Defekt schließen?

Kann mir jemand einen Test vorschlagen, um den Fehlerteufel zu identifizieren. Kann ich das Netzteil irgendwie gefahrlos mal "durchmessen"? Eher nicht, oder? Die Nullmethode hilft ja leider nicht, da es ja bisher immer nur sporadisch auftritt.
Habe leider weder ein gleichwertiges Netzteil und erst recht kein Motherboard auf Lager. Meine Grafikkarte war's ja wohl nicht. :-(

Vielen, vielen Dank fürs Lesen!
 
Zuletzt bearbeitet:

BelneaHP

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
253
Du beschreibst Eingangs ein hängenbleiben des PC's. Dies kann nicht durch ein NT verschuldet werden - ein NT liefert eine Spannung oder eben nicht. Hier muss ein anderes Bauteil Schuld sein. Außerdem scheint der Fehler willkürlich aufzutreten - also z.B. nicht nur unter Last.

Memtest hast Du gemacht. 10 Minuten Prime sind allerdings viiiiiel zu wenig um zur CPU etwas sagen zu können.
Doch eigentlich ist die CPU selbst fast nie die Fehlerquelle.

Nach Deiner Schilderung würde ich aus den genannten Gründen das Mainboard verdächtigen und austauschen.
 

s_fiebig

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
74
Danke für die Antwort! Bin davon ausgegangen, dass das Netzteil dann vielleicht auf einzelnen Kabeln kurz die Spannung nicht liefert und der PC dann zwar weiter läuft, aber eben hängt :-)
Ich wollte nichts per se ausschließen.

Zur CPU: Ja, die Stabilität habe ich damit nicht getestet. Aber die CPU ist doch am ehesten kaputt oder nicht. Da habe ich auch noch nichts von halb-defekt gehört.
 

BelneaHP

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
253
Das ist in einzelnen Fällen auch möglich. Also dass ein Netzteil z.B. einen Bluescreen verursacht, statt gleich den ganzen Rechner ausgehen zu lassen - ich würde es nach Deiner Schilderung aber fast ausschließen. Wenn das Problem z.B. nur unter Last auftreten würde, wäre es wieder wahrscheinlicher.

Ich bin mir sicher, dass das Mainboard der Übeltäter ist.
 

s_fiebig

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
74
Nur um diesen Fall zu schließen:
Habe Motherboard und Netzteil getauscht, weil ich keine Lust auf weitere Nervereien hatte. Jetzt läuft seit einem Monat alles wieder stabil. Ich gehe aber auch vom Motherboard aus.
 
Top