PC Zusammenstellung Max 400€

ThugStyle

Ensign
Registriert
Aug. 2008
Beiträge
195
Möchte mir nen Pc zusammenstellen es wird drauf nicht gezockt nur Arbeitsrechner viel Datenübertraung und Arbeitsprogramme werden Installiert.

Typ 1

Sharkoon VS4-S 30€
ASROCK N68C-GS4 FX 60€
AMD FX-4300 55€
Samsung MZ-75E250B/EU 850 EVO interne SSD 250GB 90€
HyperX Fury HX316C10FRK2/8 Arbeitsspeicher 8GB 60€
GeForce GT 710 40€
be quiet! BN240 45€

Typ 2

Sharkoon VS4-S 30€
ASUS M5A78L-M LE 70€
AMD FX 6300 Hexa-Core Prozessor 70€
Samsung MZ-75E250B/EU 850 EVO interne SSD 250GB 90€
HyperX Fury HX316C10FRK2/8 Arbeitsspeicher 8GB 60€
be quiet! BN241 50€

welchen von beiden würdet ihr mir empfehlen zubauen
 
Weder noch. Lieber mal den Leitfaden ausfüllen und in die Kaufberatung für Office PCs schauen.
Keinen veralteten FX mehr kaufen.
 
Ich würde auf eine Intel Basis setzen mit 4560 CPU. Könnte man sich auch die Graphikkarte sparen.
 
Ich würde auch eher einen kleinen Prozessor auf Basis eines AM4-Sockels nehmen. Da ist später dann noch Luft nach oben. Gleiches gilt für den Speicher: DDR4 statt DDR3. Warum wird eine dedizierte Grafikkarte benötigt? Hier könnte man auf die IGP der CPU zurückgreifen: AMD R5 oder R7, je nach CPU.
 
beides hemmungslos veralteter schrott
intel g4560 wählen , fertig
und natürlich raus mit den guffel-grafikkarten

HH2k schrieb:
Hier könnte man auf die IGP der CPU zurückgreifen: AMD R5 oder R7, je nach CPU.
wie gut , das ryzen keine igp haben...
nutzlos für office
 
Wenn es ein Ryzen sein soll muss man auf die Raven Ridges warten, sollen meine ich Q1-Q2/2018 für Desktop erscheinen. Ansonsten wie hier schon gesagt auf nen Pentium 4560 gehen. P/L-technisch fährt man damit aktuell für Office am besten.
 
was haltet ihr vom AMD Ryzen 3 1200 3.1GHz ? möchte schon eine CPU Mindestens mit 4 Kern
 
Wir halten da auch nicht viel davon, aber besser als dein erstes Posting.
Am 12. Februar kommen die Raven Ridge APUs raus. 99$/€ für eine APU wenn du bei AMD bleiben willst.
Für Officeaufgaben und Internet bringt dir ein Quadcore nicht wirklich was.
Auch Gehäuse, SSD, Netzteil müssen alle geändert werden.
 
Warum?
Der aktuelle Pentium schlägt den von die vorgeschlagen FX 4300 um Längen in egal welcher Anwendung.
Wieviele Kerne das Teil hat ist dabei doch egal.

Wenn es aber unbedingt 4 Kerne sein sollen, würde ich noch ein paar Tage warten:
Es sind für die nächste Zeit Ryzen 3 CPU`s mit integrierter Grafikeinheit angekündigt. Die sollten ganz gut werden und machen den Kauf einer extra Grafikkarte für Office überflüssig.
 
Der Pentium G5460/4600 hat 2 Kerne mit HT.
D.H. 4 Threads.

Der Ryzen 3 1200 ist auch gut, brauchst aber zusätzlich eine Grafikkarte.
Würde den Pentium nehmen.
MfG.
Lord-Nirox
 
Bzgl. Raven Ridge: Und was bringt ihm die starke Grafikeinheit der APU?



Zuerst sollte vllt. mal klar angegeben werden, was konkret damit gemacht werden soll. Für ein bisschen Surfen und Word tut es nämlich auch ein Celeron oder Pentium für 30€


Wenn wirklich ein Programm genutzt wird, dass auch vier Kerne nutzen kann, ist ein günstiger Vierkerner natürlich sinnvoll. Aber ohne mehr Infos ist das alles nur Raten.
 
Zuletzt bearbeitet:
also es sind keine schreib Programme es wird drauf Photoshop indesign.. genutzt

eine alte grafikkarte hab ich auch zu not liegen also ist es mir nicht so wichtig interne Grafikkarte

und ich denke werde ihn auch nie wirklich aufrüsten also brauch keine zukunft sicheren hauptsache er gibt aktuell viel power :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dann bist du mit dieser CPU hier ganz gut bedient:


https://geizhals.de/intel-pentium-gold-g4560-bx80677g4560-a1558362.html

oder diese:

https://geizhals.de/intel-pentium-gold-g4600-bx80677g4600-a1558358.html


Dazu dann ein B250 Mainboard (kriegst für um die 50€)





Noch besser wäre natürlich sowas:


https://geizhals.de/intel-core-i3-8100-bx80684i38100-a1699931.html?hloc=at&hloc=de



Aber da kosten die Mainboards (Z370) mindestens an die 100€. Dann wird es insgesamt mit dem Budget bestimmt knapp.

Hier das günstigste MB:

https://geizhals.de/gigabyte-z370p-d3-a1721181.html?hloc=at&hloc=de
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn du noch warten kannst und unbedingt 4 Kerne willst, warte auf die RR-Apus für 100€, da kriegst du deine 4 Kerne mit halbwegs Power. m.E. werden die einen Pentium oder Celeron ziemlich versägen, wenn man die Grafikeinheit mit dazunimmt, kostet aber entsprechend was mehr. Wenn du jetzt sofort einen Rechner brauchst nimm den Pentium. Auf gar keinen Fall die alten FX Prozessoren nehmen.

Bei den RR brauchst du dann allerdings ein Board mit AM4 Sockel und optimalerweise sind bis dahin die B4XX oder A4XXX Chipsätze erschienen und du nimmst ein solches Board dazu samt DDR4 RAM. Wenn du die Grafikeinheit gescheit nutzen willst schnellen, ansonsten günstigen. Die aktuellen A320-Bretter gibt's für um die 50€.

Die Coffee Lake Core i3 wären (Bei 4C-Voraussetzung) auch meine Empfehlung, wenn es denn passende Boards dazu geben würde. Was will man mit nem Z370 Board.
 
Zuletzt bearbeitet:
Selten eine schlechtere Zusammenstellunge gesehen Reowulf.
Wenn man vom FX oben abrät, dann ist auch eine FX APU eben nur noch Resterampe.
Die SSD:"IOPS 4K lesen/​schreiben: 70k/​130k" Wow, nur noch WOW! Aber Hauptsache M.2 egal welcher Nutzen.
Das RAM ist zuwenig für PS aber dann auch noch 2133 für ne APU :)
Das Mainboard nutzlos zu teuer und hat selbst starke technische Probleme, die hier allerdings nicht auftreten werden.
 
Keksdose schrieb:
wie gut , das ryzen keine igp haben...
nutzlos für office

Ryzen habe ich nie erwähnt ;) Die A10 CPU auf Sockel AM4 haben sehrwohl einen IGP. Bei 400€ Budget kann man dann im Nachgang gerne einen Ryzen mit dedizierte Grafik nachrüsten
 
Zurück
Oben