News Performance Maximizer: Automatisches Overclocking für Intels offene Core-CPUs

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.716
Der zur E3 2019 angekündigte Intel Performance Maximizer ist da. Das Tool für Windows übertaktet „offene“ Coffee-Lake-Refresh-CPUs der 9000er-Serie mit K- und KF-Suffix völlig automatisch. Anhand einer Spannungs-Takt-Kurve wird dabei der maximale Takt ermittelt, doch es gibt auch Einschränkungen.

Zur News: Performance Maximizer: Automatisches Overclocking für Intels offene Core-CPUs
 

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.625
das klingt interessant. auch wenn ich mein system schon halbwegs ausgelotet habe würden mich die getesteten settings des tools interessieren. evtl lässt sich ja doch die eine oder andere spannung optimieren. ich hoffe das tool zeigt diese auch an. ansonsten nutzlos. bin kein fan von "es macht halt irgendwas"
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.100
Nur mit Z390 Boards...toll. :freak:
Intel scheint nun wirklich das Maximum aus ihren bestehenden Prozessoren pressen zu wollen nachdem sie zu lange faul rumgelegen sind.
 

Transistor 22

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
958
Gute Idee, fraglich bleibt nur, ob es auch LinpackXtreme Stabil ist. Asus hat etwas ähnliches und das ist sehr instabil. Schade auch, das nicht alle Lake K(F) CPUs unterstützt werden.
 

TheGreatMM

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.281
Wieso legt es eine Partition an und warum ist das Programm so verdammt groß? Bitte Frage neutral verstehen 😉
 

DriveByFM

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.362
Hab’s mit meinem 9900K getestet von 4,7GHz auf 4,9GHz Allcore, also lohnt sich nicht.
 

Bard

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.386
1,5 GB für so ein Programm?
 

Krulewi

Ensign
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
237
Werde es jeden Fall mal testen, mal schauen ob bei meinem mehr als 4,7 allcore geht :D
 

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.646
Vermutlich weil dort nen ganzes Linux OS drinne steckt welches sich dann auf die 16GB partition installiert und den rest regelt...
 

klpp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
469
1,5 GB 😂
 

Maine

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
893
Wenns funktioniert, fände ich das super. Ich z.B. hab einfach nicht mehr die Zeit, mich mit OC zu beschäftigen, da käme mir so ein Tool sehr entgegen. Für alle, die OC nicht als Hobby betreiben und einfach nur ein bisschen Extraperformance haben wollen ohne das Maximum ausloten zu wollen, ist das doch eine schöne Lösung.
 

Bob.Dig

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.080
Was genügend Druck so alles ermöglicht. 😁

Wobei Nvidia hat etwas ähnliches ja ohne Druck gemacht.

Eine schöne Sache für intel-Besitzer. Warum man nun HT an haben muss verstehe ich nicht, das lässt sich aber sicher nachher einfach wieder abschalten.
 

Tommy Hewitt

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.125
Würd mich intressieren wie das Tool mit Spannung umgeht.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.624

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.205

*VeGa*

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.479
um den maximalen (sinnvollen) Takt beim Overclocken auszuloten, müssen so viele kleine Stellschrauben eingestellt werden, wie z.B. die optimale LoadLineCalibration, die ja auch trotz z390 Chipsatz dann bei jedem Hersteller anders ist. Stufe 6 bei Asus ist bei MSI genau das Gegenteil usw.
Also grundsätzlich finde ich so ein Tool nicht schlecht......wenns denn richtig funktioniert.
Aber ich glaube tatsächlich auch, dass hier Intel alles mögliche aus der Trickkiste versucht zu holen, was so geht.
AMD sei Dank...
 
Zuletzt bearbeitet:

joel

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.389
Sorry, aber was bringt das Ganze an FPS?
Ab wann hat man einen praktischen Nutzen gegenüber ohne K?
Für Gamer scheint mir OC gegenüber den Mehrkosten absolut unattraktiv!
Siehe hier
 
Top