PFUSCH? Komplett-PC von Hardwareversand.de

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Shahin23

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
115
Hallo,

ich habe mir im Sommer 2007 diverse Komponenten bei Hardwareversand.de gekauft (siehe Sig) und auf von denen zusammenbauen lassen. Soweit ging bisher auch alles.... bisher!

Vor kurzem hat mein PC nach betätigen des Power-Knopfes kein Zuckler mehr gemacht (kein booten, kein hochfahren - es passiert einfach gar nichts mehr). Ich dachte, dass es entweder am Netzteil oder am Mainboard liegen könnte. Neues Netzteil geholt und eingebaut - siehe da: der PC lief wieder! Die Freude währte jedoch nur kurz: nach paar Tagen ging nichts mehr -> gleiches Problem. Also wohl doch das Mainboard...
Da ich mir bereits nach einem neuen System umgesehen habe, war der Verlust zu verschmerzen. Die Tage dürften meine neue Komponenten (Phenom II X6, 890GX-MB, DDR3) kommen. Heute habe ich damit begonnen meinen alten PC auseinanderzubauen und mich hat nach abmontieren des CPU-Kühlers der Schlag getroffen!!!
Haben die Burschen von Hardwareversand doch tatsächlich beim zusammenschrauben vergessen, die PVC-Schutzfolie an der Kupferfläche des Kühlkörpers abzuziehen! Das ist doch der Hammer!






Könnte dies evtl. dazu geführt haben, dass sich die CPU überhitzt hat und nun defekt ist? Das sollte ich wohl gleichmals reklamieren! Was meint ihr dazu?
 

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.882
AW: PFUSCH! Komplett-PC von Hardwareversand.de

mich wunderts, dass die karre nicht schon viel früher die grätsche gemacht hat...
die cpu muss ja im dauerthrottlingeinsatz gewesen sein. ist dir das nicht aufgefallen?
 

nicoc

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.739
AW: PFUSCH! Komplett-PC von Hardwareversand.de

... Überhitzt wurde die CPU anscheinend nicht, da sie in diesem Falle abgeschaltet hätte. Zumindest blieb sie unter der Abschaltemeperatur von 100°C. Ist jetzt natürlich blöd mit der Folie aber kommt aber mal vor. Hast du den Rechner jetzt mal ohne Folie wieder zusammengebaut?
 
Zuletzt bearbeitet:

jodd

Stammgast
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.036
AW: PFUSCH! Komplett-PC von Hardwareversand.de

Sommer 2007 und jetzt ist Mai 2010, denkst du nicht das es viel früher zu Problemen gekommen wäre hätte die Folie wirklich so gestört.
 

DarkDragN

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
824
Kenne die Fristen nicht, daher würde ich einfach mal bei Hardwareversand anrufen/mail schreiben und darauf hinweisen, glaube aber das es halt schon verjährt ist. Aber schon witzig das der PC das 3 Jahre mitgemacht hat :D
 

derohneWolftanzt

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.525
Sicher ist das ein Fehler aber ob da nach 3 Jahren fehlerfreiem Betrieb ne Reklamation erfolgreich ist wage ich zu bezweifeln. Könntest höchstens auf Kulanz hoffen, nen Versuch wäre es sicher wert.
 
P

phelix

Gast
AW: PFUSCH! Komplett-PC von Hardwareversand.de

Mehr muss man zum Thema reklamieren wohl nicht sagen.

Wenn der Rechner bis zum Problem mit dem Einschalten keine Probleme gemacht hat, hast du keinen Grund, dich jetzt im Nachhinein zu beschweren. Wenn du sowas anhand Programmen, die die Temperatur auslesen können, nicht nachprüfst, hast du selber Schuld. In dem Fall hättest du den Rechner einfach zurückschicken können, aber jetzt doch nicht mehr.
 

locomarco

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.445
Ich habs zwar noch nicht ausprobiert, aber ich glaube die meisten CPUs takten sich auch runter/ schalten sich ab, wenn sie zu heiß werden. Würde das teil aufjedenfall reklamieren und evtl. darüber nachdenken beim nächsten mal selbst zusammen zu bauen ;)

EDIT: Hab das "Sommer 2007" überlesen, aber nachfragen würd ich trotzdem mal.
 
Zuletzt bearbeitet:

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.308
AW: PFUSCH! Komplett-PC von Hardwareversand.de

Geil :D kommt davon, wenn man dem Azubi nicht über die Schulter guckt ;)


Ich würd mal sagen, dass das so einfach nix wird.

Würdest du es auf die Garantie schieben, dann sinds schon über 2 Jahre her (hat man dort länger Garantie?) und selbst wenn, dann wäre nach einem halben Jahr die Beweislastumkehr natürlich auch noch da nach einem halben Jahr.

Somit müsstest du beweisen, dass du das nicht warst, sondern jemand von HWVersand.



Blöd ist es nunmal - ein Grund mehr mal zumindest in sein Gehäuse reinzuschaun bzw einfach seinen PC selbst zu basteln.
Mach auch mehr Spaß.


Sorry um deinen PC
 

Ymf 92

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
204
Ich würde sagen es ist auf jeden Fall ein Grund sich zu beschweren, falls Garantie (2007: eher nicht, oder?) noch vorhanden.

Oje, Profie-Werkstatt ...
 

Trackballfan

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
6.415
Auf jeden Fall reklamieren! Es ist nur schecht das schon eine weile Zeit verganen ist.
 

Mojo1987

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.491
Sicher ist das ein Fehler aber ob da nach 3 Jahren fehlerfreiem Betrieb ne Reklamation erfolgreich ist wage ich zu bezweifeln. Könntest höchstens auf Kulanz hoffen, nen Versuch wäre es sicher wert.
Da wird garnix erfolgreich sein. Das ist zwar so nicht richtig verbaut, aber die Kiste hat innerhalb der 2 Jahre Gewährleistung funktioniert, damit ist für Hardwareversand das Thema erledigt.
 

derohneWolftanzt

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.525
Da wird garnix erfolgreich sein. Das ist zwar so nicht richtig verbaut, aber die Kiste hat innerhalb der 2 Jahre Gewährleistung funktioniert, damit ist für Hardwareversand das Thema erledigt.
Wenn du nicht grade der Chef von HWV bist, kannst du deren Kulanz genau so wenig wie ich beurteilen. Und daß ne Reklamation Erfolg hat hab ich auch nicht gesagt. Das habe ich bezweifelt und deswegen gesagt er soll es auf Kulanz versuchen. Erst richtig lesen dann posten ;-)
 

HLK

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.465
Da kannst du höchstens auf Kulanz hoffen, aber müssen tun die garnichts mehr. Aber vllt kannste ja nen paar % fürn nächsten Einkauf oder so rausschalgen - Kundenbindung un so^^
 

<<=Mo=>>

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.494

Fabian228

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.211

polaroid

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.780
Wenn der PC 3 Jahre überlebt hat, wird die Folie jetzt kein Grund für den Defekt sein. Sei froh, dass sie bei den Temperaturen nicht geschmolzen ist.

Das der rechner in diesen zustand 3 jahre ausgehalten hat, grenzt an ein wunder.
Man kanns auch übertreiben. Wies aussieht leitet PVC Wärme nunmal ganz gut, und der PC lief. Mehr hat hardwareversand nicht versprochen und für mehr sind die auch nicht verantwortlich. Sie können ja nicht damit rechnen, dass der Kunde auch ein wenig Ahnung von der Materie hat :D
 

orionorine

Ensign
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
209
Hallo Intels CPUs gehen nicht so schnell kaputt, was für ein Ntzteil war Verbaut, Gruß oriono´rine
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top