News Phanteks Glacier: Beleuchtete Wasserkühler für CPUs und GPUs

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.917
#1
B

BlauX

Gast
#2
Viel zu teuer... Vollmetallkühler sind da günstiger zu kriegen. Abgesehen von den LEDs sehe ich hier eher mehr Nachteile...zuviel Plastik noch oben drauf. Nein danke :)
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.967
#3
Sehen gut aus ;D
Wenn ich mehr Geld hätte, und die für Amd karten bauen würden, dann wäre das was für mich :D :daumen::daumen:
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
146
#4
Hast du dir die Fotos mal angeschaut? Design ist wirklich erstklassig!

Da sind die 20 Euro Bling-Bling-Aufpreis gegenüber EKWB voll ok. Und was bedeutet "Vollmetall"? Das ist doch kein Gütesiegel. Wenn da neben einem kompliziert gefräßtem, vernickeltem Block noch Acryl und Aluminium dazukommen, dann fällt das fast schon unter das "Industry Leading" Buzzword.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.430
#5
Hmm, wieder ein CPU Kühler mit Plexigewinde, gefällt mir nicht so besonders.
Die Anschraubtüllen gefallen mir aber für 10€ kann ich auch gleich die von BP nehmen.
Die Preise sind einfach zu hoch...

@über mir: Ich bezweifle dass er EK zum Vergleich genommen hat ;)
Und doch bei den Gewinden ist Vollmetall schon ein Qualitätssiegel, da gibts keine Spannungsrisse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.267
#6
Die gibts so auch nicht wenn man nicht unfähig ist, und keinen Schrott kauft, ich nutze seit guten 4Jahren einen HK 3.0 Mit Plexi Deckel, und ich habe noch von DangerDan einen AGB komplett aus Plexi der ist fast 10Jahre alt komplett aus Plexi da reisst überhaupt nichts.
Zuvor hatte ich noch GPU Kühler mit Plexi Deckel von EK wo die Gewinde drinnen waren auch da ist nichts passiert.

Kommt mir jetzt nicht mit den billig Plexirund AGBs die zu rissen neigten weil nicht getempert wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
146
#7
Wenn man nicht gerade mit Werkzeug anzieht, ist Acryl vollkommen in Ordnung. An die CPU-Kühler hab ich ehrlich gesagt gar nicht gedacht! Leuchten und Vollmetall beißen sich da aber irgendwie.
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.049
#8
Also ich muss schon sagen- das Design ist wirklich sehr gelungen. Selten so ein stimmiges Hardware-Design gesehen.
Top !Der Aufpreis dafür ist absolut gerechtfertigt bzw. noch zu niedrig angesetzt.
 
B

BlauX

Gast
#9
Hast du dir die Fotos mal angeschaut? Design ist wirklich erstklassig!

Da sind die 20 Euro Bling-Bling-Aufpreis gegenüber EKWB voll ok. Und was bedeutet "Vollmetall"? Das ist doch kein Gütesiegel. Wenn da neben einem kompliziert gefräßtem, vernickeltem Block noch Acryl und Aluminium dazukommen, dann fällt das fast schon unter das "Industry Leading" Buzzword.
Tolles Design gibt einem nicht per se das Siegel: Hochwertig. Preislich auch nicht in der Leistungsfähigkeit wie andere, günstigere, aber hochwertigere. Gewinde wurden schon genannt. Aber auch die nicht Spannungsstabilität von Acryl ist hier zu nennen.
Und wie kommst du jetzt auf EKWB? Etwaige Abneigungen dagegen oder doch nur Vorurteile deinerseits, weshalb du gerade EKWB nanntest, um im Vorfeld die Diskussion in dein Interessengebiet einzulenken, wo du Argumente aufbringen kannst, da andere dir nicht bekannt sind?

Acryl gehört einfach nicht dort hin, wo Mechanische als auch Thermische Wirkungen herrschen. Bei AGBs kann man da wenigstens, speziell bei Rohr-Design die Nachteile gut entgegenwirken, aber das wars dann auch schon.
Für den Preis jedenfalls absolut nicht so stimmig, wie das tolle Design suggerieren will, du aber damit rechtfertigen willst. Ist das deine eigene Meinung, also Praxiserfahrung mit dem Material? Oder steht das in dem Infoblatt den du da erhalten hast?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
563
#10
Hmm, wieder ein CPU Kühler mit Plexigewinde, gefällt mir nicht so besonders.
Die Anschraubtüllen gefallen mir aber für 10€ kann ich auch gleich die von BP nehmen.
Die Preise sind einfach zu hoch...

@über mir: Ich bezweifle dass er EK zum Vergleich genommen hat ;)
Und doch bei den Gewinden ist Vollmetall schon ein Qualitätssiegel, da gibts keine Spannungsrisse.
Ziehst du die Anschlüsse mit der Zange an oder was? Bei richtiger Handhabung reist da nichts.
 

Volkimann

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.719
#11
Da brauch bloß der Hersteller das "Plexiglas" nicht vernünftig tempern, so braucht es kein Werkzeug o.ä. sondern einfach nur Zeit bis entsprechende Spannungsrisse entstehen.

Von daher ist dieses Material von der Fertigung "fehleranfälliger" als bspw ein Kupferdeckel.

Da braucht man auch nicht was mit Werkzeug rausklopfen oder die berühmten "Bei mir nicht" Sätze zu sagen
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.430
#12
Ziehst du die Anschlüsse mit der Zange an oder was? Bei richtiger Handhabung reist da nichts.
Nein, aber der Vorbesitzer meines alten Supremacy möglicherweise ;)
Das mit der richtigen Handhabung stimmt leider nicht wie über mir bereits erläutert.
Die Vollmetallkühler sind einfach haltbarer, vollkommen egal wie man damit umgeht.

Ich finde das Design der HK4 Fullcover für Grafikkarten einfach gelungener, auch wenn die Phanteks Modelle schick sind.
Aber den CPU Kühler finde ich einfach unschön, zwar nicht so hässlich wie den Eisblock XPX aber dennoch nichts was ich bei mir einbauen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
146
#13
@BlauX EK fiel mir als einer der "zu teuer"-Hersteller bezüglich GPU ein. War ein Schnellschuss ohne Markteinsicht, andere aktuelle sind mir wirklich nicht bekannt. Ich hab ausschließlich EK verbaut derzeit und hatte dort das Gefühl, ein Premium zu bezahlen. Es gab bisher nichts anderes, weil mir das cleane Design am besten gefällt. Watercool kam ran gelegentlich. Phanteks ist der erste wirkliche Konkurrent, wo ich aufgrund der Optik drüber nachdenken würde. Erstmal muss ich zum Glück nirgends ran ;-) Von der Preispolitik gehe ich erstmal davon aus, dass der Hersteller seine Gründe hat.

Über die CPU hatte ich wie gesagt gar nicht nachgedacht, selber Monoblock verbaut.

Ich hab hier 11 Jahre alte Alphacool Nexxos für GT 7800 und GTX 9800, auch Koolance und Watercool-Blöcke. Deren Gewinde sehen aus wie neu und die waren und sind noch im Einsatz. Auch das Plexiglas sieht gut aus. Risse kenne ich nur von runden AGBs und dort auch nur, wenn aggressive Kühlflüssigkeiten wie G48 genutzt wurden - also genau das Gegenbeispiel.

Ich hab bei Pumpenausfall schon ein paar Mal 200W+ auf Nickel-Plexi-Blöcken gehabt, auch dauerhaft mal 80°C für 30 Min... Keine Probleme. Mir sind schon Schläuche an den Verschraubungen geschmolzen deswegen, so dass es tropfte aber die Blöcke waren in Ordnung. Im Normalfall ist die mechanische Wirkung vernachlässigbar (nimmt man keine Zange zum eindrehen) und die Temperatur schwankt zwischen Zimmertemperatur und max. 40°C. Was soll passieren?

Edit: Beim Pumpenausfall ist der Vollmetallkühler sogar leicht gefährlicher, weil er die Temperatur direkt auf die Fittinge und damit auch die Dichtungsringe gibt. Manchmal braucht eine Laing zwei, drei Anläufe und wenn währenddessen mit 100W gebootet wird, ist der Stillstand sicher nicht förderlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.267
#14
Das ist reine Panikmache, in Anbetracht dessen wieviel davon (Plexi) allgemein verkauft wird, sieht man sehr schön in den Wakü-Bilder Threads.
Das Plexi anfälliger ist ist ja kein Geheimniss, aber es kommt ja kaum Belastung auf das Bauteil, nimmt ja auch keiner Titan weil Kupfer zu weich ist.

Es kann jeder das nehmen was er möchte aber, aber Plexi so zu vetreufeln halte ich für falsch, sonnst würden die großen auch nicht darauf setzen, und soviel Produkte dazu anbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BlauX

Gast
#16
RobertK

Wenn man auf das Design einen so immensen Fokus legt, stellt sich für mich als nächstes die Frage, unter welchen Maßnahmen das dort verwendete Acryl verarbeitet wird/wurde.
Meine Abneigung dahingehend geht eben darauf zurück, dass an kritischen stellen (scharfe und gerundete Ecken) bereits ab Werk Mikrorisse vorhanden waren, also out of box ohne eigenes zutun.
Hersteller nenne ich jetzt mal nicht, aber es war eine gesamte Charge - beim Tempern eben murks gemacht. Probleme wird man damit zunächst absolut nicht haben, aber irgendwann dann schon und am Ende will es keiner gewesen sein - den Salat hat man dann aber dann im Rechner, in form eines Sees... deswegen finde ich das Argument tolles Design und Hochwertig eben irgendwie mehr als schein als sein. In Verbindung mit dem Preis, wo teureres Material und sicheres bereits günstiger zu bekommen ist...
Mir ist auch klar, dass es hinsichtlich Design nur begrenzte Möglichkeiten neben Acryl vorhanden sind, dem Design habe ich auch nichts entgegenzusetzen. Ich spreche da eher diejenigen an, die diese Art von Designs zu einem höheren Preis verkaufen, als jene mit Hochwertigeren Materialien die dabei noch günstiger sind...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
146
#17
Bei dem Preis gehe ich naiverweise immer erstmal von hochwertig aus. Auch wenn man wie gesagt einrechnet, dass Bling-Bling-Leds ein ordentlicher Hebel für die Marge ist.

Benenne den Hersteller ruhig, ich denke mit Transparenz und Kommunikation ist allen geholfen :-)
Ein Lieferanten-Wechsel, Verbesserungen im Maschinenpark oder Anpassungen am Design können sowas dann auch ausräumen. Wenn es nicht zur Sprache kommt, gibts keinen Leidensdruck.

Ich hab schon mehr Gewinde vermurkst, als ich an beiden Händen abzählen kann. Eine Hand davon Wakü, mit Acryl und POM. Immer meine Schuld gewesen. Mein Tip für alle Wasserkühler ist eine Tube Aquaforte fix and seal. Das ins Gewinde geschmiert dichtet alles, trocknet auch im Betrieb, wenns schnell gehen muss.

Negative Erfahrungen beschränken sich wie gesagt auf runde Formen, dort wo halt auch Spannung und gewissen Materialstärke herrscht. Ein flacher GPU-Block ist da weniger gefährdet imho. Hardtubes ebenso.

Du hast recht, Phanteks muss sich beweisen und den Preis rechtfertigen. Ich bin nur mit dem Vorurteil, dass es zu teuer ist, nicht einverstanden. Leistungsmäßig liegen alle Kühler nah beieinander, unique selling point ist in der Regel einfach das Design... in jeder Preisklasse. Ich kaufe optisch koherent und mixe ungern den Hersteller.

Die Fittinge findet man mitunter in der Qualität auch für 4 Euro bei Alibaba. Dass da Bitspower-Preise verlangt werden, ist auch reine Design-Frage. Wasserkühlung generell ist doch stark visuell getrieben, viele Bastler wollen auch einfach reinschauen ins Case und das wird eingepreist. Wie Alphacool auf die Idee kommt, so einen Ren and Stimpy Klotz verkaufen zu können, ist mir auch schleierhaft. Ich denke innerhalb der Zielgruppe wird Optik immer mehr der Differentiator Nummer 1.
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
929
#18
Ich wünschte die gäbe es auch für die 980TI habe so eine und will jetzt auf WaKü umrüsten, mir kam der Artikel fast sehr gelegen
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
218
#20
sieht hübsch aus und ich würde mir sowas auch holen, aber finds krass dass man von generation zu generation quasi jedesmal dann 280 Euro für die kühler hinlegen muss, weil nichts zu nichts kompatibel ist, und bei den CPU generationen fast genauso, nächste generation paar pins mehr, also neues Mainboard, finde man könnte zumindest bei den kühlern eine breitere und längere kompatibilität hinkriegen
 
Top