Pokémon Go taugliches Smartphone ~150€

Sturmflut92

Lt. Commander
Registriert
Apr. 2011
Beiträge
2.023
Pokémon Go taugliches Smartphone ~150€ (Chinaphone wegen P/L)

Hey Leute, da mein Outdoor Handy kaputt gegangen ist, spiele ich jetzt mit dem Gedanken mir ein Smartphone für Pokemon Go zu holen. Leider bin ich mir nicht sicher, ob die Ausstattung der Sensoren bei den Geräten ausreichend ist.
der AR Modus soll wohl den Gyroskop-Sensor benötigen.

Aufgrund meiner liebe zu langer Akkulaufzeit bin ich auf folgende Modelle gestoßen:

Ulefone Power laut Hersteller sind folgende Sensoren verbaut: G-sensor, Light Sensor, Proximity Sensor, Hall Effect Sensor

und das

Oukitel K6000 Pro laut Hersteller sind folgende Sensoren verbaut: G-sensor, Light Sensor, Proximity Sensor, Hall Effect Sensor

G-sensor soll wohl der Beschleunigungssensor sein, aber da fehlt ja dann noch das Gyroskop?
Wären beide für Pokemon Go geeignet im Sinne der Vollständigkeit aller benötigten Sensoren?

Kennt ihr Alternativen die in Frage kommen? das Ulefone Power z.B. gibt es momentan auf Gearbest für 140€ zu kaufen.

Danke für eure Antworten :) Kenne mich mit Smartphones nicht wirklich aus...
 
Zuletzt bearbeitet:
Das sind ja geniale Vorschläge auf der Giga-Seite.

In der Familie wird Pokemon Go auf einem Wiko Birdy gespielt, also reichen 100 Euro für ein Handy.
 
Die Seite kenne ich, die beantwortet aber nicht meine Frage.

Siehe hier

Hat das Wiko Birdy Gyroskop? Ich habe gelesen, dass zur Kosteneinsparung bei manchen Handymodellen gerne mal Sensoren weggelassen werden. Will nur sicher gehen, dass alles vorhanden ist!
 
Meiner Erfahrung nach braucht man für AR kein Gyroskop. Habs schon auf mehreren Smartphones gesehen u.a. Moto G1 die keins haben und Pokemon Go bestens funktioniert.
Bisher haben alle die ich kenne AR eh ausgeschaltet wegen Akku und da es keine wirkliche Bereicherung ist.
 
Ich würde mir bei den günstigen China-Handys eher sorgen ums GPS machen.
Kumpel hat ein Elephone P8 mit katastrophalem Empfang, und wenn mal ein Signal da ist, dann mit erheblichen Abweichungen.
 
Zwei meiner Freundinnen nutzen das Xiaomi Redmi 3 Pro und sind extrem begeistert. Die eine spielt relativ viel Pokemon Go, die andere nur ganz ab und zu. Sind beide zufrieden. Die Akkulaufzeit ist sehr gut. Einzig eine richtige Rom musst du selbst flashen!
 
AR nutzt man bei Pokemon GO doch eh nicht/kaum...

Also wer Pokemon fängt und dabei die Kamera für AR anlässt... Bei dem läuft iwas falsch :D... Das macht das fangen nur unnötig schwer und sieht affig aus...
 
Okay, es scheint sich herauszukristallisieren, dass es auch ohne Gyroskop möglich ist

Auch wenn ich den nicht so oft benutze, würde ich ihn doch gern nutzen können (AR mode)

Vielleicht hätte ich noch erwähnen sollen, dass wenn ich mir ein Smartphone hole, es möglichst groß sein sollte also ~5,5Zoll mit Full HD Auflösung. Zudem ein möglichst großer Akku, so ab 3000mAh aufwärts
 
Honor 5x
Wiko Pulp Fab
 
Ich habe seit Montag ein Cubot Dinosaur. 5,5", Android 6, 3 GB RAM, 16 GB ROM, 4150 mAh-Akku (wechselbar!), Dual-SIM, SD-Slot...140,-€ bei Amazon. Mehr Smartphone brauche ich nicht. Spiele aber auch kein Pokemon Go...

Auch wenn die Akku-Kapazität gewaltig wirkt, es lutsch ihn doch recht zügig leer. Darüber hinaus lädt es am Steckernetzteil von 0 auf 100 in vier Stunden, über USB plant man am besten einen ganzen Tag ein...
 
Redmi Note 2, auf ebay für 130€ per Preisvorschlag aus Deutschland, hab davon jetzt schon 3 hier und nen redmi 3, alles sehr gute überzeugende Geräte.
 
Pokemon Go sorgt für maximale Auslastung. Da ist die Laufzeit eines jeden Handys bescheiden. Ersatzakkus oder Akkupack sind da die beste Option.
 
Sturmflut92 schrieb:
Okay, es scheint sich herauszukristallisieren, dass es auch ohne Gyroskop möglich ist

Auch wenn ich den nicht so oft benutze, würde ich ihn doch gern nutzen können (AR mode)

Lass dich nicht beirren.

Ja, damit Pokemon Go lauffähig ist, reicht ein Android-Smartphone mit GPS und einer Android-Version > 4.4

Um den AR-Modus nutzen zu können, ist ein Gyroskop zwingend erforderlich!!!

Ich habe ein 300 € Smartphone (Samsung A5 2016) und muss auf den AR-Modus leider verzichten. Das mindert den Spielspaß leider deutlich...Auch wenn dadurch der Akku mehr beansprucht wird.

Deswegen:
- Android Version (am Besten) >5
- Guter Akku (ab 3.000 mA)
- GPS
- Gyroskop
 
Danke auf so eine Antwort habe ich gewartet! Hatte mich schon in Sicherheit gewogen. Einer hat sogar das Honor 5X empfohlen, das ist ja bei meiner Quelle das Handy, was kein Gyroskop hat und deswegen kein AR geht. Hätte mich aber auch gewundert, wenn es ohne gegangen wäre.

Das bedeutet, die von mir ausgesuchten Geräte unterstützen kein AR?
 
Wenn du 5,5Zoll haben willst schau undebingt auch das Redmi 3 Note an. Hat den schnellsten Prozessor von allen aufgelisteten Smartphones, einen 4000mah Akku, sehr gute Verarbeitung und Fingerprintsensor. Kein Band 20 LTE spricht nur dagegen
 
Ja, du hast recht.

Die von dir genannten Smartphones haben kein Gyroskop und würden den Pokemon AR-Modus nicht unterstützen.
Das ist natürlich schade, da die genannten Smartphones ansonsten sehr gut sind. Verzichten auf diesen Sensor würde ich in deinem Fall jedoch nicht. Du suchst ja genau ein Smartphone für Pokemon Go, also würde ich da keine Kompromisse eingehen.

Smartphones mit Gyroskop sind gar nicht so leicht zu finden.
Ein iPhone SE hat zum Beispiel einen verbaut.
Angaben auf Geizhals findet man dazu jedoch nicht. Man muss also hier und da ein paar Quellen quer checken.

Achim_Anders schrieb:
schau undebingt auch das Redmi 3 Note an.

Ja, das scheint deinen Anforderungen zu entsprechen und hat auch ein Gyroskop. Man findet zwar im Interent viele Beiträge mit Bugs im Zusammenhang mit diesem Sensor, aber diese sollten mittlerweile erledigt sein: (LINK)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Die Xiaomis fand ich auch recht interessant, nur leider möchte ich dann doch das vollständige LTE Band haben. Bin jetzt nach endlosem Suchen auf das Modell hier gestoßen:
Vernee Apollo Lite Das kann man wohl für 180€ ohne Zollgebühren kaufen. Macht nen ganz guten Eindruck, nur leider gibt es noch keine Tests
 
Zurück
Oben