News Polarisiertes Licht: Neue Technik soll OLED‑Effizienz verdoppeln

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.324
Insbesondere gegen Spiegelungen bei Sonnenlicht besitzen OLED-Displays in Notebooks und Smartphones eine Beschichtung gegen Reflexionen (Anti-Glare). Dieser Filter „verschluckt“ allerdings etwa die Hälfte des von den OLEDs emittierten Lichts. Eine von Forschern entwickelte Technik soll dies ändern und OLEDs effizienter machen.

Zur News: Polarisiertes Licht: Neue Technik soll OLED‑Effizienz verdoppeln
 

PS828

Ensign
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
132
Sehr interessante Lösung, gleich mal die originale Arbeit lesen :D ist eigentlich ein schönes Thema für meine Diplomarbeit, behalte ich mal im Auge denn das ist genau mein Thema :daumen:
 

PS828

Ensign
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
132

Karl S.

Ensign
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
243
Wow OLEDs die mit höhren Temperaturen und dieser neuen Technik gefertigt würden, wären wirklich Prima. Schade nur das wir vermutlich lange darauf warten müssen. Ist ja meistens so. /:
 

Daniel D.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.141
Es wird wahrscheinlich hellere Displays bei gleichem Stromverbrauch geben. Selbst bei Autos gibt es immer mehr PS, statt den Verbrauch zu senken. Vielleicht weil der Absatz zu gering wäre. Die meisten wollen halt mehr PS oder im Benchmark mehr Punkte. 🤔
 

TopperHarley87

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
565
Es wird wahrscheinlich hellere Displays bei gleichem Stromverbrauch geben. Selbst bei Autos gibt es immer mehr PS, statt den Verbrauch zu senken. Vielleicht weil der Absatz zu gering wäre. Die meisten wollen halt mehr PS oder im Benchmark mehr Punkte. 🤔
Wahrscheinlich schon ja... Aber es hindert einen ja niemand daran, die Helligkeit manuell herunter zu regeln ;-)
 

Daniel D.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.141
Stimmt. 👍🏻
 

Weyoun

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.132
Heißt das, dass ich meine Brille mit Polarisationsfilter dann nicht mehr aufhaben kann? Denn zwei Polfilter im Winkel von 90 Grad zueinander bedeutet ja ein schwarzes Bild. Bei normalen LCD-Monitoren habe ich das Problem ja schon immer gehabt, beim Smartphone und den neueren LCDs im Auto zum Glück nicht mehr. Sollte das kommen, dann brauche ich zwei Brillen, eine mit und eine ohne Polfilter. :(
 

Coeckchen

Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
180
Sehr interessante Lösung, gleich mal die originale Arbeit lesen :D ist eigentlich ein schönes Thema für meine Diplomarbeit, behalte ich mal im Auge denn das ist genau mein Thema :daumen:
Aber schön die Quellen verlinken, nicht dass wir in 30 Jahren wieder nen Minister für Bildung und Forschung mit Fragwürdigem Doktortitel für viel Geld absetzen müssen :D (Schavan).
 

PS828

Ensign
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
132
Aber schön die Quellen verlinken, nicht dass wir in 30 Jahren wieder nen Minister für Bildung und Forschung mit Fragwürdigem Doktortitel für viel Geld absetzen müssen :D (Schavan).
Selbstverständlich :D ist eine Frage der wissenschaftlichen Sorgfaltspflicht

@wayoun die Polarisationsebene des Lichtes Rotiert. Das dürfte bei solchen filtern nicht zu Intensitätsverlust führen.
 

crustenscharbap

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.594
Tolle Technik, aber es stimmt es wird wahrscheinlich zu eher helleren Displays statt zur besseren Akkulaufzeit führen. Ist bei den Smartphone CPU's auch so. Sie werden immer schneller aber nicht sparsamer. Inzwischen sind die CPU's der größte Verbraucher.

Ich hoffe echt Gutes in der Zukunft.
 

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.435

Nero2019

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
55
Tolle Technik, aber es stimmt es wird wahrscheinlich zu eher helleren Displays statt zur besseren Akkulaufzeit führen. Ist bei den Smartphone CPU's auch so. Sie werden immer schneller aber nicht sparsamer. Inzwischen sind die CPU's der größte Verbraucher.

Ich hoffe echt Gutes in der Zukunft.
Wenn man mit dem Laptop spielt, dann ist die cpu oder gpu. Wenn man nur surft dann ist die Helligkeit mit Abstand der größte Verbraucher. Das merkt man auch bei Smartphones.
 

von Schnitzel

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.127
Das Thema OLED tröpfelt irgendwie nur so dahin und ich bekomme nicht wirklich mit, dass sie massenhaft in Monitoren und Fernsehern verbaut sind.
Gibt es also wirklich noch Den Bedarf für Weiterentwicklungen bei OLED, wenn es eine bessere Technick mit Micro-LEDs gibt, die z.B. nicht einbrennt? Sollte man diese dann nicht vorantreiben und forschen was das Zeug hällt?
 

Baalthorun

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
329
Micro LEDs sind aber noch lange nicht so ausgereift um auch nur ansatzweise für den breiten Einsatz geeignet zu sein. Nur weil Samsung jetzt ein Gerät lauffähig vorgestellt hat, heißt das nicht das parallel 1000 weitere mit vom Band gelaufen sind uns nicht wegen Defekten entsorgt wurden.

Und solange LG mit Oled in Konkurrenz zu Samsung steht, besteht auch durchaus Interesse an Weiterentwicklungen.

Und mal direkt zum Thema. Wenn der derzeitige Filter tatsächlich 50% des emittierten Lichtes schluckt, könnte man hiermit die Lebensdauer mal eben verdoppeln. Die Abnutzung der Oled Zellen ist direkt von der Leuchtstärke abhängig.
 

Conqi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
955
Das Thema OLED tröpfelt irgendwie nur so dahin und ich bekomme nicht wirklich mit, dass sie massenhaft in Monitoren und Fernsehern verbaut sind.
Für Monitore werden OLEDs vermutlich auch nie wirklich geeignet sein, im Bereich von hochpreisigen Fernsehern und Smartphones findet man sie dafür zuhauf.

Gibt es also wirklich noch Den Bedarf für Weiterentwicklungen bei OLED, wenn es eine bessere Technick mit Micro-LEDs gibt, die z.B. nicht einbrennt? Sollte man diese dann nicht vorantreiben und forschen was das Zeug hällt?

Mikro-LEDs stehen halt noch ziemlich am Anfang. Da ist noch einiges zu tun und in der Zeit ist die Weiterentwicklung von LCDs und OLEDs doch sinnvoll. Zudem kann und will nicht jeder, der an irgendwas forscht, mal eben so auf ein anderes Thema umschwenken, auch wenn es in einem ähnlichen Bereich ist.
 

PS828

Ensign
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
132
Die Sache ist halt dass es in Zukunft wohl zweigleisig sowohl mikro LED als auch OLED Produkte geben wird die in ihren Bereichen die beste Lösung darstellen. Z. B. besitzen OLEDs einen für mikroLEDs unerreichbaren Schwarzwert und sind dabei in der Herstellung günstiger. Die Forschungen im Bereich einbrennen vermeiden sind derart fortgeschritten dass ich zum gehenwertigen Zeitpunkt versichern kann dass selbst schon die aktuelle Generation OLED TVs über die gesamte Lebensspanne bei normaler Benutzung kein einbrennen mehr vorhanden sein sollte. Im Gegenzug können mikroLEDs in Bereichen wo einbrennen ein Thema ist, wie Monitore, werbetafeln und statische anzeigen glänzen. Zudem ist die Fertigung wohl für kleine displays bald gut genug bzw auch nicht mehr zu teuer. Dementsprechend für Smartphones denkbar. Bei größeren displays (über 45 Zoll) sehe ich die Kosten auf lange Sicht aber noch Problematisch, schon weil die Bildqualität von OLEDs over all besser ist und billiger herzustellen.
 

nightreven

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
13
Es wird wahrscheinlich hellere Displays bei gleichem Stromverbrauch geben. Selbst bei Autos gibt es immer mehr PS, statt den Verbrauch zu senken. Vielleicht weil der Absatz zu gering wäre. Die meisten wollen halt mehr PS oder im Benchmark mehr Punkte. 🤔
Damit die Displays dich dann blenden?
Bei direktem Sonnenlicht wären die Displays dann vermutlich heller, aber sonst müssten die Displays doch nicht heller sein als jetzt.
 
Top