Power-DVD schließt sich automatisch nach Blueray-Start.

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.880
Hallo Leute,
ich habe folgendes Problem. Ich habe mir heute Mittag "The Dark Knight" für 10€ als Blue-ray gekauft. Dann habe ich noch PowerDVD8 installiert, was meinem Blueray-Laufwerk beigelegt war (iHOS104). PowerDVD wollte sich dann gleich ein Update runterladen und dies habe ich dann auch installiert. Folgendes Problem nun:

Wenn ich den Film starte, kommt dieser Minifilm von Warnerbros, nachdem dann wohl das Film-Menü kommen sollte. Stattdessen schließt sich PowerDVD selbstständig.

Ich vermute mal, dass da wieder der GELIEBTE Kopierschutz Probleme macht und genau damit kenne ich mich nicht aus, weshalb ich eure Hilfe brauche.


Noch ein paar Angaben:
- Mit PowerDVD liefen vor dem Update auch ältere Blue-rays
- regionalcode 2, also EU ist eingestellt.
- Die Blueray habe ich in Deutschland gekauft.


Danke schonmal für eure Hilfe,
Shaav
 

Arno Nimus

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.178
Hast du nachdem du das besagte Update installiert hattest, schon mal wieder andere Blurays getestet? Laufen die noch immer oder verweigern diese jetzt auch die Wiedergabe?

Welche Grafikkarte, welchen Monitor (oder gar Fernseher?) verwendest du bei welcher Auflösung? und über welche Art von Kabel sind die beiden Geräte miteinander verbunden? (all das kann ggf. der Grund sein, wenn HDCP nicht (richtig) unterstützt wird, falls es denn wirklich daran hängen sollte!)

Ich weiss nicht wie alt PowerDVD 8 ist (ich selbst verwende die aktuelle Version) aber es könnte sogar sein (könnte wie gesagt, muss aber nicht) dass die "Dark Knight"- Blurays eine neuere Kopierschutzvariante verwendet, mit der diese Version von PowerDVD nicht mehr zurechtkommt! (zumindest wäre es eine Erklärung und bei der Politik der Content-Mafia würde mich sowas auch nicht weiter überraschen!) Muss aber wie gesagt nicht sein, nur eine Überlegung!
 

Shaav

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.880
Also,
- mein Monitor unterstützt HDCP (SyncMaster 226BW)
- andere Bluerays laufen auch nach dem Update
- Übertragung per DVI
- Grafikkarte ist die Vapor-X 5770HD (siehe Signatur)
- 1680x1050
- CD2 von "The Dark Knigt", also die mit den Bonus-sachen kann ganz normal abgespielt werden.

Wie kann ich denn herausfinden, ob es an dem Kopierschutz liegt? Kann ich evtl auslesen, was Powercolor8 unterstützt und was "The Dark Knight" braucht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Arno Nimus

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.178
Es wird dir nicht gefallen wenn ich das schreibe, aber ich habe den Verdacht, dass eventl. auch die Bluray eine Macke haben könnte (sowas kommt sicher selten vor, kann aber natürlich durchaus passieren) Schau mal nach ob da irgendwas auf der Oberfläche zu sehen ist. Falls du irgendwelche Verunreinigungen wie Staub, Haare, Flecken etc. findest, dann entferne sie vorsichtig (ich hab schon die dollsten Dinge erlebt damit) und schau ob sie sich dann abspielen lässt.

Falls die Möglichkeit besteht, dass du die Scheibe alternativ in einem anderen BD-Laufwerk abspielen kannst, dann probier, ob es da funktioniert um herauszufinden, ob meine Befürchtung (dass die Disk beschädigt ist) zutrifft!

Etwas anderes fällt mir leider momentan nicht ein!

P.S.: Manchmal sind es auch irgendwelche speziellen Treiber, virtuelle Laufwerke etc. die solche Probleme am PC hervorrufen können!
 

Shaav

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.880
Virtuelle Laufwerke....hab ich laufen :D


hat aber nichts gebracht. Mal neustarten und gucken was dann passiert
Ergänzung ()

SO!

Es lag an der Software. Mit einer demo von PowerDVD10 lief es auf Anhieb. Ich bin aber doch nicht total bekloppt und kauf mir passend zu jeder neuen Scheibe ne 50€ Software. Die haben doch nichtmehr alle Latten am Zaun!
 
Zuletzt bearbeitet:

Nano-kun

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
490
welche abspielprogramme funktionieren denn? also vlc geht nicht ^^
 

Arno Nimus

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.178
@Shaav:

Dann hat es offensichtlich doch am Kopierschutz gelegen.

Immerhin bist du jetzt schonmal einen Schritt weiter und weisst, was der Grund dafür war, dass es vorher nicht ging (auch wenn das keine Lösung für dich ist und ich deinen Ärger gut nachvollziehen kann!) Bei den Standaloneplayern ist es ja ganz ähnlich. Wenn man heute ein brandaktuelles Gerät kauft (ggf. auch ein Teureres Modell) kann man sich auch nicht mehr wirklich sicher sein, ob neu erschienene Blurays dann in 2-3 Jahren, wenn die Contentmafia mal wieder eine neue lustige Kopierschutzvariante einführt, dann darauf noch abspielbar sind, wenn nämlich bei den heute üblichen, sehr kurzen Produktzyklen der Hersteller des Gerätes den Support durch neue Firmwareversionen bis dahin eingestellt hat (natürlich ist das auch ein "prima" Kaufanreiz für die Kunden, Neugeräte anzuschaffen. Eigentlich ist das der pure Hohn, aber so läuft das eben heute bei der Content-Mafia!

@Nana-kun:

Es können bisher nur ganz wenige Softwareplayer Blurays abspielen und eben leider auch nur solche, die man teuer kaufen muss oder die (oft in veralteten Versionen) gebundelt mit Bluray-Laufwerken und ähnlicher Hardware daherkommen, wie etwa Cyberlink PowerDVD (die neueren Versionen, mindestens ab 8, ich weiss nicht ob noch ältere Versionen auch schon dazu in der Lage sind) oder auch Arcsoft Total Media Theatre, aber man sieht ja gerade an diesem Bsp. hier, wie das dann letztlich läuft (bzw. nicht mehr läuft) und dass man dann ständig die neueste Version benötigt wegen neu eingeführten tollen Kopierschutzvarianten, die dann zur Folge haben, dass sich neuere Blurays nicht mehr mit diesen älteren Versionen dieser Softwareplayer abspielen lassen!

Das liegt einfach daran dass VLC keine Lizenzen dafür hat (zu teuer und/oder sie werden bewusst nicht freigegeben) ansonsten wäre es für die Macher sicher ein Leichtes den VLC durch die dafür nötigen Codecs "blurayfähig" zu machen, so dass man diese damit dann genauso abspielen könnte!

PowerDVD installiert zwar auch ein Plugin, so dass man alternativ dann auch Blurays mit Windows Media Center abspielen kann, aber ob das nun den grossen Sinn ergibt, muss jeder für sich entscheiden! (bezahlen muss man es eh, wenn man einen funktionsfhigen Softwareplayer zur Wiedergabe von Blurays benötigt!)

Der Slogan "It plays everything!" ist für den VLC also leider nicht mehr ganz zutreffend (obwohl er ansonsten ein geniales Stück freeware ist, bis auf die mittlerweile etwas altbacken ausehende Optik vielleicht, aber dafür ist er ja auch kostenlos verfügbar, ganz im Gegensatz zu den beiden genannten teuren "Luxus-Playern"
 

UFOterror

Ensign
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
170
Ich hatte das gleiche Problem mit powerdvd10. Nach vielen rumprobieren hab Ich herausgefunden, dass es sich immer nach dem laden der Blueray schließt, weil ich unter den audio optionen nicht "PCM von Powerdvd decodiert" benutzt habe, sondern die dolby oder dts-hd decoder. Nachdem ich die Blueray nun mit PCM ton hab starten lassen, lief alles! Ich hab dann im Vorspann auf dts-hd zurückgeschaltet ohne das die Blueray abstürtzte.
 
Top