News Preiskampf unter ISPs hält an

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Bei 1und1 würde ich keinen 12 Monats Vertrag abschließen. Kaum habt ihr etwas mehr Traffic kündigen sie euch. Die Leute, die dann 12 Monaten bleiben (können / müssen?), weil sie nicht so hohen Traffic haben sind dann wieder neue 1und1 Stammkunden für 1 Jahr. Die typische Masche halt. Anlocken, Poweruser raus und dann lohnt sich das Geschäft, weil der Traffic schön unten bleibt, aber wenigstens billiger als viele Volumentarife, selbst für Leute, die nur rumsurfen, Mails schreiben. So muss man nicht auf die Uhr gucken. Langsam wird Internet hier richtig günstig. Die Hardware müssten noch fallen. Warte mal, ob T-Com wirklich 6 MBit anbieten will für die Privatkunden.
 

Chefkoch

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
15.393
Hatte mich schon mal zu 1&1 geäußert, wo User das Problem mit dem "hohen Traffic und Anschiß seitens 1&1" ;) beschrieben hatten.

-> Ich selber habe im Durchschnitt ca. 20GB Traffic im Monat bei ner 2000er Leitung und ner 1&1 Falt und NOCH NIE irgendwelche Probleme mit 1&1 gehabt! Auserdem war es bei denen sogar problemlos möglich, als Bestandskunde vor Ablauf der 12 monatigen Vertragslaufzeit in einen anderen Tarif zu wechseln!

@topic: es wird auch Zeit, dass sich der Markt bewegt - bin mal gespannt, wie der Rosa-Riese auf diesen Preiskampf reagiert ;)
 

toertsche

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
18
Wieso sollte Arcor auch nachziehen, die können sich ja vor Aufträgen kaum retten.
 

Chefkoch

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
15.393
Gehst du mit diesem Post auf meinen Post ein? Wenn das so sein sollte - wann habe ich von Arcor gesprochen? :freak:

Denn Arcor hat diesen Preiskampf, meiner Meinung nach, erst möglich gemacht!
 

JoePesci

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
380
Die sollen mal mit dem Quatsch aufhören und endlich ordentliche Upload Bandbreiten zur Verfügung stellen.

Was ist eigentlich die technische (oder wirtschaftliche?) Ursache dass einfach keine ordentlichen Upload Bandbreiten angeboten werden? Zwischen ADSL und SDSL liegen ein paar Lichtjahre Unterschied im Preis... wieso? Eine SDSL Flat mit gleichem Download wie eine ADSL Flat kann und will sich so gut wie keiner leisten.
 
Zuletzt bearbeitet:

guillome

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.196
@chefkoch
er geht auf die news ein.

arcor ist immer noch billiger im verbund mit isdn als das beste t-com reseller angebot! leider nur nicht überall verfügbar. aber das ist der neue 1und1 tarif für 6,99 auch nicht!
 

Breakout_Basti

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.136
so ein mist! alles in allem sollte man sich lieber darum kümmern das diese tollen anbieter auch mal überall verfügbar wären. was nützt es denn wenn man tausend angebote bekommt und keins nutzen kann weil die leitungs kapazitäten einfach nicht vorhanden sind oder nicht freigegeben werden?da wo ich wohne gibt es genau die telekom und alles andere ist dann pre select. ganz toll kann ich nur sagen.
 

Tea&Fruit

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
589
Das ist schon fast geschenkt, im Vergleich zu T-Online...

@ Chefkoch

Soll das jetzt etwa viel sein? 20 GB Traffic im Monat, das ist doch ein Witz! Mit einer 2000er Leitung kannst du rein theoretisch knapp 633 GB im Monat ziehen, ich kenne bestimmt 4 bis 5 Leute die mit 2 Mbit/s immer zwischen 120 und 200 GB Traffic erreichen, da kann man sagen, dass es zu viel Bandbreite vom ISP verbraucht. Allerdings entbehrt dieses Verhalten, User mit hohem Traffic abzumahnen oder sogar zu kicken jeder rechtlichen Grundlage, weil eine Flatrate einen nutzungsunabhängigen Tarif darstellt. Oder natürlich man schreibt eine Klausel in das Kleingedruckte des Vertrags... Obwohl selbst dann eigentlich vorrangig sein sollte, dass ein Produkt/eine Leistung nicht mit einer eindeutigen Bezeichnung verkauft werden darf, die eine Täuschung des Kunden zum Ziel hat bzw. einfach nicht zutrifft.
Ich habe das zu DSL768-Zeiten öfter mal von Leuten gehört, dass sie von T-Online angemacht wurden, weil sie knapp 100 GB Traffic im Monat hatten.
Bei meinem jetzigen ortsansässigen Provider spielt es keine Rolle, ob man 100 oder 200 GB Traffic im Monat hat. Die Leute haben sich halt vorher überlegt, wieviel Traffic sie verkraften können und ob man eine Flatrate auch tatsächlich anbieten kann, nicht so im T-Com-Style alles großartig für viel zu viel Geld vermarkten und dann später im Grunde genommen auch noch vertragsbrüchig werden.
Das ist meine Meinung zu eingeschränkten Flatrates.
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
@Tea&Fruit

Sehe ich ähnlich. 100 GB mit DSL1000 ist ja schon ganz normal und dazu muss man nichtmals 24/7 laufen. Das geht auch mit 16 h pro Tag (8 h Schlaf ;)).

Breitband ist leider sehr teuer in Deutschland. Die Tarife sind wirklich günstige geworden, aber die 'Hardware' kostet doch noch erheblich viel. Magere Uploads inbegriffen. QDSL kenne ich als einzige Alternative, aber die haben auch SDSL. Dann ist das keine Thema. Kostet ja auch genauso viel, wie mit Telefonanschluss bei T-Com. 59 EUR, falls ich richtig informiert bin.

@guillome

Arcor hat doch auch erhebliche Nachteile! Call by Call geht überhaupt nicht! ISDN muss ich mir holen und kann nicht ohne Telefon auskommen. :Sauer
 

Tod

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
6.202
Zuletzt bearbeitet:

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Gnarf! Eine Flat fü wenig Geld ist ja schön und gut, aber: Wieso gibt es kein einziges flächendeckend verfügbares Preismodell, bei dem die Anschlußgebühr niedriger ist?
Wenn ich jeden Monat 17 Euro nur für den Anschluß bezahlen soll, ist das imho einfach zuviel!
 

Buddabrot

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
84
@JoePesci: Das ist ein technisches Problem, da das Sendefrequenzband schmäler als das Empfangsband ist.

Ich habe 1MBit/s Synchrone Verbindung für 38€/Monat, ist aber ein lokaler Anbieter, da kein DSL verfügbar ist.


Teilweise hatte ich auch schonmal 300GB Traffic im Monat und mehr (und das ca. 4 Monate am Stück), besonders in der anfänglichen Testphase (geht per Funknetz) hatte der ISP teilweise mehrere TB Traffic am Tag (5 Usern), weil eben wir Modem und ISDN-User kräftig nachzuholen hatten :)

Zu SDSL: da müssen die Leitungen entsprechend dafür ausgelegt sein, über eine Leitung wird empfangen, über die andere gesendet. Wird wohl dann auch damit zu tun haben, dass spezielle DSLAM benötig werden, die sehr teuer sind.
 

Tod

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
6.202
Zitat von b-runner:
Gnarf! Eine Flat fü wenig Geld ist ja schön und gut, aber: Wieso gibt es kein einziges flächendeckend verfügbares Preismodell, bei dem die Anschlußgebühr niedriger ist?
Wenn ich jeden Monat 17 Euro nur für den Anschluß bezahlen soll, ist das imho einfach zuviel!
Wie wahr! Eine Senkung der Anschlußgebühr ist Pflicht. Wenn man schon den Anschluß NUR mit Telefonanschluß bekommt, sollte DSL in diesem mit drin sein. Zumindest keine 17 Öre kosten, das ist einfach unredlich.
 

Spik3

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
476
Rein rechtlich gesehen könnte man 1&1 ja verklagen wenn sie einen wegen zu hohem Traffic kündigen.
Ich mein von Traffic steht ja nichts im "Vertrag" den man ja abschließt oder?
Wenn sie einen deshalb kündigen ist das Vertragsbruch.
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
In den AGB von 1und1 steht, dass sie das Recht dazu haben. Lies sie und weine ;)
 

Tod

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
6.202
Prrmpft, nur weil irgendjemand was in seinen AGBs behauptet, muß es noch lange nicht gültig sein. ;)
Du weißt doch:
1) Vorliegen von AGBs?
2) Wirksame Einbeziehung in den Vertrag?
3) Wirksamkeit der AGBs?
4) Gesamtnichtigkeit des Vertrages?

usw...

Außerdem können sie nach nicht auf der einen Seite ein Angebot unterbreiten, in dem es heißt, es gäbe keine Beschränkungen und dann sagen "Hey, Du saugst zuviel".
Hab die AGBs und all das andere aber nicht gelesen... wollte nur mal kurz senfen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top