Problem mit Adobe?

GraueZelle

Lt. Commander
Registriert
Juni 2003
Beiträge
1.416
Hallo,

Anruf eines Bekannten bekommen der sein System neuaufgesetzt hat und dann diverse Programme installiert hat. Nun wenn er auf Arbeitsplatz, Eigene Dateien, Eigene Musik usw. klickt startet der Adobe Updater? Dieser updatet sich aber nicht sondern lässt den PC abstürzen. Deinstallieren kann er ihn auch irgendwie nicht. Wie kann man das Problem lösen?

Gruß
 
Hü,

den Updater kann man so einstellen, das er nicht selbstständig updatet. Das lässt sich im Adobe Reader oder Adobe Acrobat über Hilfe | Auf Updates prüfen (ggf. andere Bezeichnung) | Voreinstellungen machen.

Damit ist das Problem natürlich nicht wirklich behoben.

Besser wäre es wohl, mal alle installierten Adobe-Anwendungen selbst zu aktualisieren (zum Bleistift: Adobe Reader, Shockwave Player, Flash Player, ...), evtl. erholt sich damit auch der Updater.
 
Lt. seiner Aussage hat er versucht manuell zu updaten - ging auch nicht. Irgendwie lässt der Updateprozess den rechner freezen (ist ein alter P4). Eher beschäftigt in das Prob warum der Updater startet wenn er den Arbeitsplatz usw. anklickt?
 
Er soll die Programme auch selbst runterladen und die Updates nicht über die eingebaute Updatefunktion aktualisieren!

Warum er beim Aufrufen des Arbeitsplatzes auftaucht weiß ich nicht, evtl. läuft der Updater im Hintergrund und findet dann auf irgendwelchen Laufwerken zu aktualisierende Dateien, bei denen er dann anspringt.


Er könnte noch überprüfen, ob beim Systemstart etwas von Adobe gestartet wird, was er nicht braucht. Ich geh mal von XP aus, dann sollte er über Start | Ausführen | msconfig -6 die Autostarteinträge sehen. Hier kann er eigentlich alles, was von Adobe ist deaktivieren. Habe mal nen Screen angefügt, was da z.B. bei mir so rumschwiert.
 

Anhänge

  • adobe_autostarteintraege.jpg
    adobe_autostarteintraege.jpg
    45,8 KB · Aufrufe: 132
Zuletzt bearbeitet:
Das mit dem runterladen werd ich ihm mitteilen. Autostart hat er alles von Adobe rausgenommen.
 
Zurück
Oben