Problem mit VHS-Aufnahem auf PC - nur schwarz/weiss (?)

Schwarzer Ritte

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
384
Ich wollte jetzt unsere alten VHS Kassetten auf den PC überspielen. Habe mir extra eine Avermedia TV-Karte geholt.

Habe an den SCART Anschluss des Videorecorders einen SCART Adapter angeschlossen, an an dem S-Video, Video und 2 Audioanschlüsse dran sind. Habe dann also den PC mit dem Videorecorder per S-Video und 2 Audiokabeln (links/rechts) verbunden. Als Aufnahmeprogramm benutze ich Magix Video Deluxe 2006. Die Bildübertragung klappt an sich gut, und die Audiioübertragung auch, aber leider ist das Bild nur schwarz weiss???

Weiss einer Rat? Danke.
 

Keita

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.282
Sind beide Geräte auf die gleiche Übertragungsnorm (PAL bzw. NTSC) eingestellt? Wenn die Normen nicht übereinstimmen, kommen nur s/w-Bilder raus...

greetings, Keita
 

Schwarzer Ritte

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
384
Der Videorecorder dürfte etwa 12 Jahre alt sein... Keine Ahnung was bei dem für eine Norm eingestellt ist.

Auf jeden Fall gehts mit S-Video bisher leider nicht. Dafür hab ich ein normales composite Videokabel genommen und damit gehts. Nur ich bin über die Qualität der Aufnahmen auf dem PC etwas enttäuscht. Das Bild wirkt etwas unscharf und auch irgendwie nebelig, also noch nicht mal so "gut" wie die alte VHS-Aufnahme. Liegt das an der TV-Karte, daran dass ich kein S-Videokabel benutzen konnte oder kann man das sonst irgendwie verbessern?
 

Keita

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.282
Das wäre mein zweiter Tipp gewesen, wenn der Videorekorder kein S-Video-Signal von sich gibt, ist das Bild ebenfalls schwarz/weiß ;)
Du darfst bei der Beurteilung der Bildqualität nicht vergessen, daß VHS qualitativ deutlich minderwertiger ist als z.B. bei DVDs, zudem verschleiert die Wiedergabe über den Fernseher und die deutlich Betrachtungsdistanz die Schwächen von VHS. Hast Du ein TFT- oder CRT-Monitor? Bei TFTs wird die Diskrepanz noch größer, natürlich kann auch die TV-Karte "reinpfuschen".
A propos TV-Karte: so eine TV-Karte hat doch auch eine Antennenbuchse, oder ist es nur mit einem digitalen Tuner bestückt? Wenn er einen Analogtuner hat, könntest Du auch versuchsweise den Videorekorder über das Antennenkabel an die TV-Karte anschließen und gucken, ob sich die Wiedergabequalität verbessert.

greetings, Keita
 

Schwarzer Ritte

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
384
Ja, danke. Habe keinen TFT Monitor, aber meine Karte hat natürlich einen Antenneneingang. Werd mal probieren ob sich dann was tut. Danke erstmal für die Hilfe.
 

streuner32

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
806
Hallo erstmal

Ich glaub nicht dass das Bild über den Antenneneingang besser als über Composite wird und dazu wird das Tonsignal vom Videorekorder nur mono über die Antennenbuchse ausgegeben
Was meiner Meinung nach ein wenig Abhilfe schaffen könnte ist eine hochwertige TV-Karte mit Hardware-MPEG2-Decoder wie z.B. die Hauppauge WinTV-PVR-150 oder 350.
Ich persönlich hatte zuvor eine "normale" TV-Karte ohne Hardware-MPEG2-Decoder und die Bilder von VHS und TV-analog waren um einiges schlechter.
Die Karte war zwar relativ teuer, aber es hat sich gelohnt.

und wie gesagt, der Weg über Antenne ist der schlechteste Weg
 
Top