Problem nach Mainboard wechsel

dingsdabumsda

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
8
Hallo liebes Forum =)

Da ich mich mittlerweile 2 Tage mit meinem PC Problem rumschlage, und ich mir meinen Urlaub eigentlich anders vorgestellt habe, wende ich mich hier an euch, in der Hoffnung, mir damit einen Gang zum teueren Computer Fachmann zu ersparen :p
Also..ich habe mir vor einigen Tagen ein neues Mainboard (Asus a8n32 SLI Deluxe/Wifi) und eine darauf passende Geforce 7900GS gekauft. Vorher hatte ich noch ein "altes" K8T Neo v2 von MSI, welches noch mit AGP lief. Beide Boards haben den Sockel 939 und mein Prozessor ist ein AMD Athlon FX X2 3600+. Das zur Hardware, nun zum eigentlichem Problem:
Nachdem das neue Board eingebaut, alles richtig verkabelt war, habe ich festgestellt, das mein Netzteil (400W) keinen 24Pin Anschluss, wie gefordert sondern nur 20Pin hat. Da der PC mit den 4 Pins zuwenig auch nicht angegangen ist, habe ich mir gestern dann noch ein neues Netzteil mit 900W und den richtigen Anschlüssen gekauft. Wenn ich jetzt den PC starte, geht auch alles an (CPU Lüfter, Graka, HDD's etc.) nur bleibt der Bildschirm schwarz und das ersehnte Piepsen bleibt ebenfalls aus. Ich habe schon ziemlich viele Sachen probiert, um es evtl. doch zum laufen zu bekommen: CMOS löschen, RAM in den verschiedensten Variationen und Steckplätzen, HDD's nach einander abgeklemmt und wieder angeschlossen, Graka in anderen PCie Slot..hilft alles nichts. Das das Mainboard kaputt ist, kann ich mir nicht so recht vorstellen, da ja alles angeht und auch die Grüne LED auf dem Board selber leuchtet.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter..ich hoffe Ihr habt einen Rat für mich :)

LG dingsdabumsda
 

altas

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.224
hallo

bitte gib mal deine ganzen Hardware im Details an.

RAM:
CPU:
etc
 

poohkilla

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
433
sind 900 watt nich ein bissen überpowert?
schau mal nach adaptern bei meinem bord war einer dabei.
 

altas

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.224
so aus dem Bauch raus tipe ich auf die RAM Kits, hast du noch andere DDR 400 oder so wo du verbauen kannst. ??


und ja 900W ist schon derb übertrieben, mein neues system mit P45 Chipsatz het nur ein 580W Netzteil.
 

tco95ttocs

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.548
900W sind definitiv zu viel, da wirst ja nichmal die 20% Leistungsaufnahme erreichen, sprich das NT arbeitet SEHR uneffektiv! Da hätte es auch ein Adapter von 20 auf 24 Pin für paar wenige Euro getan!...evtl. hast ja den zusätzlichen 12V-ATX Stecker etc. vergessen!...
mal anderen Ram testen, vll. is er ja inkompatibel! Ansonsten nochmal alles ins alte Board und testen, wenns dann geht, wirds wohl am Mobo liegen!
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.733
Graka hat eigenen Stromanschluss und ist verbunden damit, CPU-Stromanschluss auch angeschlossen?
 

dingsdabumsda

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
8
Also..
Alle Componenten funktionieren einwandfrei, da ich diese ja immer komplett wieder ans alte MSI Board bauen muss, wenn ich einen laufenden PC haben möchte. Mag sein, das die 900Watt übertrieben sein mögen, aber das ist mir im moment relativ egal, da das eher so etwas wie ein "Frustkauf" war, da ich wieder noch etwas extra dazu kaufen musste. Der P4 Stecker für die CPU, der 6-Pin PCie Stecker und der 12V 4 Pin Stecker sind alle angeschlossen. Ram haben ich 1x 1GB No-Name 266Mhz und 1x 256 MB 266Mhz. Ich kann heute abend mal rumfragen, ob jemand mir seinen Ram zum testen leigen kann um festzustellen ob das Mobo sich einfach nicht mit den beiden Ram's versteht.

Gruß dinsdabumsda
 

altas

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.224
wie schon gesagt ich tippe auf die RAM Bausteine, war bei meinem neuen System auch so, spezifikation hat gepasst doch laufen wollte sie denoch nicht.


was passiert wenn du das system ohne Rambausteine startest??
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.733
Schon mal mit nur 1 Rambaustein versucht?
 

dingsdabumsda

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
8
Wenn ich das System Ohne Ram anschalte, passiert das selbe wie vorher: Alles geht an, aber das Piepsen kommt nicht. Ich habe auch schon einen anderen Lautsprecher an der Gehäusefront ausprobiert und den Anschluss am Mainboard umgedreht, aber daran lags auch nicht. Das Mainboard ging auch einmal mit dem altem Netzteil an, da kam ich sogar ins BIOS und konnte die Boot Reihenfolge einstellen. Aber beim nächsten Start war dann alles so wie jetzt. Wenn ich keinen anderen RAM finden sollte, kann ich dann damit rechnen, das ich nochmal Geld für ein neues Mainboard ausgeben darf?

Gruß

EDIT: Ja, auch nur mit einem der beiden Ram Bausteine hat es nicht geklappt, egal in welchem Slot sie gesteckt haben
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.733
Alle Anschlüsse sitzen aber richtig? Hast Du mal alles abgeklemmt ausser Graka, Ram und CPU und dann versucht ins Bios zu kommen?
 

altas

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.224
wenn das Mainboard neu ist würde ichs zurück schicken auf Garantie oder sogar umtausch
 

dingsdabumsda

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
8
@ werkram: Alle Anschlüsse wurden mehrfach geprüft und egal was ich aus dem System rausnehme oder drin lasse, es bootet nicht.

@ atlas: Das ist ja das Problem, das Mainboard habe ich als Gebraucht aber angeblich "100 Prozent funktionstüchtig" gekauft. Daher Garantie eher nicht, aber ich werde versuchen mein Geld oder Ersatz zu bekommen.

EDIT: Hab mich jetzt mal umgehört und es gibt in meinem Umkreis niemanden der einen anderen Ram hat als der, der bei mir verbaut ist. Bzw. ich habe jetzt nur nach den MHZ gefragt und die waren bei allen ebenfalls 266 wie bei mir. Oder kann es auch einfach am Hersteller liegen?
 
Zuletzt bearbeitet:

altas

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.224
ich frage mich ob du nicht lieber alles total neu kaufst, CPU, RAM Motherboard.

kostet zwar wieder etwas, aber dein system so auzurüsten oder zu verbessern bringt nichts.
 

dingsdabumsda

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
8
Also gleich alles neu kaufen ist bei meinem mikrigen Azubi Gehalt nicht drin. Außerdem ist die neue Graka und die CPU die ich jetzt noch habe nicht soo schlecht - finde ich jedenfalls. Gut, neuer Ram wäre evtl. eine überlegung wert, aber der und ein ein Mainboard dazu wären ja auch schon wieder 200 Euro.

Gruß
 

dingsdabumsda

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
8
Ach du ahnst es nicht...In der Liste fehtl tatsächlich mein Prozessor!
Alle sind drin, nur den 3600+ haben sie ausgelassen.
Mein Ihr, das es daran liegt? Nicht, das ich mir jetzt eine neue CPU kaufe dann aber doch das Mainboard kaputt ist?

Gruß
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.733
Wenn der nicht von Asus unterstützt wird, kannst Du Pech haben das er nicht läuft.
 

dingsdabumsda

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
8
Also ich werde mich jetzt mal an Asus wenden und Nachfragen, unter welchen Vorraussetzungen der 3600+ läuft. Sollte ich mir jetzt eine neue CPU zulegen, die auch von Asus unterstützt wird, meint Ihr, damit wäre das Problem behoben? Oder lieber gleich ein neues Board?

Gruß
 

altas

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.224
nur wirst du nix gescheiter für den sockel 939 finden..
ich würde sparen für ein neues system.

und halt dieses Motherboard als fehlkauf hinnehmen, vieleicht findest du ja ein käufer
 
Top