Probleme bei: Wlan Router zum Acces Point machen

GhettoNerd

Ensign
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
187
Hallo,

ich habe eine Fritz Box und ein TP Link Wlan Router. Die Fritz Box ist im Internet und der TP-Link soll als Acces Point dienen. Ich habe mich genau an den Leserartikel gehalten.

Hier die Konfiguration von der Frit Box:

Clipboard03.jpg


HIer die Konfiguration des TP Link (hat die IP 192.168.0.50 zugewiesen bekommen):

Clipboard01.jpg





Ich komme leider genau ab folgendem Punkt nicht mehr weiter:

Code:
Speichern, Neustarten, jaddajadda. Solltet Ihr nach Ändern der LAN-IP überhaupt nicht auf das Menü zugreifen können, gebt eurem PC eine statische IP im neuen Subnetz des APs, wahrscheinlich hat dann der noch aktive DHCP eine IP-Adresse mit falschem/altem Subnetz zugeteilt.

Das sollte es gewesen sein. Der PC kann jetzt vom AP entkabelt werden und der AP wird jetzt an den Hauptrouter über eine LAN-Buchse (DSL/WAN/Internet muss frei bleiben) angeschlossen.
Nachdem ich den TP-Link über die Lan-Buchse ans Netzwerk anschließe, kann man nur eine eingeschränkte WLan Verbindung zu diesem Netz vom TP-Link aufbauen (über Smartphone: IP-Konfigurationsfehler).

ipconfig -all:

IMG_20190711_231708530.jpg


Wieso wird eine IP vergeben mit 169.254 am Anfang?
Wieso ist die Subnetzmaske auf einmal 255.255.0.0 ?
Standartgateway sollte eigentlich auch nicht frei sein?

Wenn ich mich per Kabel an den TP Link stöpsele komme ich dann jedesmal gar nicht mehr auf die Konfiguration. Erst nachdem ich die IP Vergabe auf meinem Rechner auf statisch umstelle, komme ich aufs Menü des TP-Link und hier sieht noch immer alles gleich aus.

Was mache ich falsch?

Muss evtl das Default Gateway beim TP Link auf die, der Fritz Box eingestellt werden (192.168.0.1) ?
Muss evtl die DNS beim TP Link eingestellt werden?

Habe das gleiche Spiel mit nem anderen einfachen Router gemacht (der die Rolle des TP-Links übernimmt) und hier klappt das Prima.
 

Anhänge

Hi-Fish

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
121
Falsche Konfiguration.... Den DHCP Server auf dem TP Link einfach deaktivieren und die Einträge löschen -->Save....... Dann auf dem Reiter Network wechseln (auf der linken Seite im Menu) und die entsprechenden Adressen einstellen.

IP= Static: 192.168.0.50
Subnet: 255.255.255.0
Standardgateway: 192.168.0.1
DNS: 192.168.0.1 (oder alternativ die DNS-Server von deinem Provider)

Edith sagt noch: Eine 169.x.x.x Adresse gibt sich Windows selber, wenn keine Adresse vom DHCP Server kommt.....
 

esb315

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
432
Wieso wird eine IP vergeben mit 169.254 am Anfang?
-> local link ->
Wieso ist die Subnetzmaske auf einmal 255.255.0.0 ?
-> IP ist im B-Netz und das hat nun mal diese Subnetzmaske. Windows macht es sich da nicht unnötig kompliziert.
 

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.077
Der Screenshot von der vermeintlichen Konfiguration des TP-Link ist leider wertlos und du scheinst die dort gezeigten Informationen auch völlig falsch zu interpretieren.

Auf dem Screenshot sind ausschließlich die Einstellungen des DHCP Servers des TP-Link zu sehen und die Einträge zu Gateway, etc haben nichts mit der IP-Adresse oder dem Gateway des TP-Link selbst zu tun.

Die IP-Adresse und Gateway des TP-Link stellst du unter "Network" ein und nicht in den DHCP-Einstellungen...
 

GhettoNerd

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
187
geht immernoch net, obwohl ich auf gateway 192.168.0.1 gestellt habe.
Clipboard01.jpg

Clipboard04.jpg


muss ich was unter wan umstellen?
Clipboard02.jpg



@Hi-Fish + Raijin:

DIe IP 192.168.0.50 hatte ich doch bereits unter Network>Lan eingestellt! Im Reiter Network stelle ich kein Gateway oder DNS ein. DAs ist doch, wie man auch auf dem Screenshot sieht unter DHCP.
 

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.077
Nein, in den DHCP-Einstellungen findet man die Einstellungen des internen DHCP-Servers. Das hat nichts damit zu tun welches Gateway oder welchen DNS der Router selbst benutzt.

Solange der DHCP-Server auf disabled steht, sind sämtliche Einstellungen auf dieser Seite vollkommen nutzlos, weil abgeschaltet. Das Gateway, das du eintragen kannst, ist jenes, das der DHCP-Server an DHCP-Clients vergeben würde. Das hat rein gar nichts damit zu tun welches Gateway die Kiste selbst benutzt.

Dein Internet-Router hat in seinen DHCP-Einstellungen seine eigene IP stehen, damit alle DHCP-Clients den Router als Gateway nehmen. Der Router selbst nutzt aber das Gateway, das er vom Provider bzw. dessen DHCP-Server bekommen hat.

TP-Link beschreibt die Vorgehensweise für den Betrieb als AP selbst: Klick!
 

GhettoNerd

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
187
Ok, was muss ich jetzt noch machen?

Hab ich das richtig verstanden? Meine Einstellung für das Gateway 192.168.0.1 habe ich an der falschen Stelle gemacht. Wo nehme ich jetzt nun diese Einstellung vor? Unter Network>Lan gibts das ja nicht, wie man sieht.
 

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.077
Für einen AP ist das Gateway eigentlich auch nicht notwendig, weil es prinzipiell nur die Internetverbindung des APs selbst betrifft - zB zum Download einer neuen Firmware. Deswegen muss man auch laut der Anleitung von TP-Link selbst kein Gateway eingeben und kann es unter Umständen auch gar nicht.
 

GhettoNerd

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
187
Hmm, ok das hilft mir jetzt leider beim Problem nicht weiter. Ist was mit dem Gerät nicht in Ordnung oder kann man das Problem durch eine Einstellung in den Griff kriegen?
 

GhettoNerd

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
187
Nicht seit dem Erstellen des Threads, aber davor habe ich bestimmt 10-20 Mal diese Prozedur durchgemacht. Am Ende auch mit den Einstellungen, wie hier auch beschrieben. ;)
 

GhettoNerd

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
187
@cartridge_case

Naja ein Kabel aus dem LAN Slot geht vom FB über 2 Switches zum Lan Slot vom TP-Link.

Die gleiche Verkabelung ist aber gut, wenn ich den TP Link durch ne Vodafone Easybox ersetze.
 

GhettoNerd

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
187
Habe ich soeben gemacht. Hat leider auch nix gebracht.
Ergänzung ()

Habe gerade mal in der Frit Box unter Netzwerverbindungen den TP Link gelöscht. Der war da unter verbindungstyp WAN angezeigt mit der WAN Mac Adresse. Hab den wieder neu angelegt mit der korrekten MAC adresse.

Hat immer noch nicht funktioniert. Dann habe ich den TP Link mal direkt per Lan Kabel (ohne Switches dazwischen) an einen anderen bisher ungenutzen LAN Port der Frit Box angeschlossen und schwupps: es funktioniert!
Ergänzung ()

Ich glaube ich habe die Lösung gefunden. Ich idiot habe eine Mehrfachsteckdose im Wohnzimmer, die ich nur anschalte, wenn ich dort TV schaue. Dort war auch einer der beiden Switches angeschlossen. Den habe ich angeschaltet und die Verkabelung wieder wie von vorher vorgenommen und nun funktioniert es endlich so, wie es sein sollte.

Der andere Fehler war, dass ich ganz am Anfang mal den TP-Link über den WAN Port mit dem Netzwerk verbunden habe (statt einem LAN Port). Irgendwie hat die Fritz Box den TP Link also abgespeichert als ein Netzwerkgerät mit dem Verbindungstyp WAN, obwohl ich seit dem den TP Link zig male auf Werkseinstellungen zurück gesetzt habe und neu konfiguriert habe und danach nicht über den Wan Port mit dem Netzwerk verbunden habe.

Das Löschen des Netzwerkgerätes in der Fritz Box war also die Lösung des Problems (und das Anschalten der Mehrfachsteckdose, wo der 2, Switch angeschlossen war, aber das war zwischendurch beim Testen schon mal an, schließlich hatte es mit dem anderen Router auch zwischenzeitlich mal geklappt, der hinter dem gleichen 2. Switch hing).

Danke an alle und noch ein schönes Restwochenende! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.077
Der andere Fehler war, dass ich ganz am Anfang mal den TP-Link über den WAN Port mit dem Netzwerk verbunden habe (statt einem LAN Port). Irgendwie hat die Fritz Box den TP Link also abgespeichert als ein Netzwerkgerät mit dem Verbindungstyp WAN
Ich vermute du sprichst von einer DHCP-Reservierung, die für die MAC des WAN-Ports angelegt wurde?

Das hat keinerlei Auswirkungen, wenn du den TP-Link anschließend via LAN anklemmst, weil die Fritzbox har nicht wissen kann, dass die LAN-MAC und die WAN-MAC des TP-Link überhaupt zusammengehören. Außerdem ist das lediglich eine Reservierung einer IP-Adresse aus dem DHCP-Bereich und sonstnix.
Nach Ablauf der Lease-Time wäre der Eintrag sowieso verschwunden - sofern du die Lease-Time nicht auf permanent gestellt hast.

Wie dem auch sei, schön dass es nu funzt. ;)
 
Top