Probleme beim BOOT-Vorgang

Bindung

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
13
Hallo,

ich habe leider das Problem, dass ich beim BOOT-Vorgang eine Meldung erhalte und der PC nur über die Taste "F1" gestartet werden kann. Folgende Meldung erscheint:


Phoenix TrustedCore(tm) DeskTop
Copyright 1985-2007 Phoenix Technologies Ltd.
Copyright 1985-2007 Fujitsu Siemens Computers
Version 6.00 R1.05.2581.A1

1 Processors Detected, Cores per Processor=2

TCG is enabled
8191M System RAM Passed
4096 KB L2 Cache
System BIOS shadowed
Video BIOS shadowed
Fixed Disk 0: Samsung SSD 850 EVO 250GB
ATAPI CD-ROM: Optiarc DVD-ROM DDU1671S
Event Log message, enter Setup to view
WARNING
ERROR
02B0: Diskette drive A error

Press <F1> to resume


Hoffentlich kann mir jemand helfen um das Problem zu beseitigen.
Vielen lieben Dank!!!
 

Ost-Ösi

Captain
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.485
Entweder ist im BIOS die Bootreihenfolge nicht richtig gesetzt oder du hast im Laufwerk a: etwas stecken. Könnte auch sein, dass Win nicht ordentlich installiert wurde (--> MS MediaCreationTool zuerst auf Stick/DVD spielen, ="erfahrener Benutzer/anderes System").
 

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.567
Deaktiviere das Disketten Laufwerk im BIOS.
Hast Du überhaupt eines?
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.791
Gib dem Brett mal eine neue Batterie und deaktiviere das Diskettenlaufwerk im BIOS.
Wenn da wirklich noch ein Laufwerk verbaut ist, zieh das Datenkabel dazu ab.

BFF
 

Bindung

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
13
Danke schonmal für eure Hilfe!
Ich habe kein Diskettenlaufwerk. Wo finde ich im BIOS den Punkt an dem ich das Diskettenlaufwerk deaktivieren kann? Wie muss die BOOT-Reihenfolge lauten?
 
I

IT_Nerd

Gast
hallo@Bindung

hier mal kurz ne Anleitung fürs PHOENIX BIOS. Wird dir allerdings vor einem Tausch der CMOS Batterie vorerst nix nützen -bei leerer Pufferbatterie startet das System mit default settings. Anders lässt sich das nicht erklären. Check mal Datum/Uhrzeit..

Standard CMOS Features

IDE Primary Master ==> hier sollte die verbaute HDD (Boot-LW) stehen

Die anderen 3 Entries kommen nur bei weiteren LW in Betracht

Floppies: DRIVE A / DRIVE B beide auf NONE setzen, FLOPPY 3 Blabla auf DISABLED

Advanced CMOS Features

First Boot Device: HDD-0

Second/Third Boot Device: CD-ROM

Boot Other Device: ENABLED, falls die Kiste USB-Ports aufweist

SwapFloppy Drive: DISABLED

Hope it helps

IT_Nerd
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.699
Was hat er den für ein Mainboard ?
Nützt doch nichts hier Tipps zu geben wenn der TE sich eh nur jeden Tag mal kurz blicken lässt.
Bios Bilder und Bios Einstellungen müssen wir sehen.
Jetzt wissen wir endlich dass er kein Diskettenlaufwerk hat und was ist wenn er gar keine Bios Einstellung für FLOPPY ( Diskette ) hat?
In dem Link von Post 5 steht doch eigentlich alles.
Aktuelle Systeme besitzen keine Diskettenlaufwerke mehr. Daher war ich schon stark überrascht, als ich letztens durch eine entsprechende Meldung des BIOS begrüßt wurde. Die Ursache stellte sich schnell heraus: Am System war ein USB 2.0-Kartenleser angeschlossen und ich hatte eine CF-Card im Leser stecken gelassen. Da die CF-Card kein Betriebssystem enthielt, lief die Bootroutine auf den betreffenden Fehler. Nach dem Entfernen der CD-Card bootete das System wie erwartet.
Aber anscheinend liest der TE ja solche Links nicht wenn man in Post 6 nichts dazu sagt.
 
Zuletzt bearbeitet:

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.791
Wenn ich diese Angaben

Copyright 1985-2007 Fujitsu Siemens Computers
Version 6.00 R1.05.2581.A1


richtig deute ist der PC wohl ein aelteres Geraet (eventuell Esprimo-Serie) von Fujitsu mit einem D2581-A1-Brett. Diese Teile haben die unangenehme Eigenschaft bei sterbender BIOS-Batterie das "moegliche" Floppy als Default-Boot einzustellen.

Deswegen mein Tip in Post #4.

BFF
 
I

IT_Nerd

Gast
@Terrier

Autsch, mein Akku liegt aktuell nur noch bei 38% -immerhin danke für deinen Post -das Problem (NIchtlesen) ist vermutlich so alt wie.. möchte den Anwendern -wie vermutlich die meisten hier gerne aus der Klemme helfen - zaubern kann ich jedoch bis heute nicht.. (LOL)
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.699
Naja, aber wenn man bei Post 10 ist und der TE nicht mal weiß was und wo Floppy zu finden ist.
Diskette A Steht in seinem 1. Post, da hat es kein Klick gemacht und bei den Tipps von Post 2, 3 und 4 auch nicht.
Kein Disketten Laufwerk vorhanden und auch keine Einstellung im Bios zu finde für Floppy hätte ich da von Anfang an getippt.
Ich kann mich na klar auch täuschen, aber dann brauchen wir wenigstens die Mainboard Bezeichnung um das zu kontrollieren.
Bios Bilder von Reiter "Boot" könnten auch helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.791
@Terrier

Das Brett ist doch bekannt. Fujitsu schrieb bei aelteren Brettern immer den BIOS-Namen nach den Brett-Namen.
Version 6.00 R1.05.2581.A1 -> D2581-A1

1546729715351.png


ftp://ftp.ts.fujitsu.com/pub/mainboard-oem-sales/products/mainboards/eol/eol_classicdesktop/datasheets/D2xxx/ds_d2581-A.pdf

Das mit dem D bei 2581-A1 weiss ich halt. ;)

BFF
 

Bindung

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
13
@Terrier, ich wollte dich wirklich nicht verärgern. Tut mir leid. Ich habe den Link gelesen, allerdings verstehe ich leider nichts davon. Also ich habe zumindest nirgends eine Karte stecken..
Ich stell gleich rein was im BIOS unter BOOT steht.
@ BFF, das ist mein Mainboard. Also als ersten Schritt die Batterie wechseln?
Ergänzung ()

Unter dem Reiter BOOT steht:

Boot priority order:
1: SATA CD: Optiarc DVD-ROM-(S4)
2: SATA 0: Samsung SSD 850 EVO-(S0)
3: PCI BEV: BootManage PXE, Slot 0F00
4:
5:
6:
7:
8:
Excluded from boot order:
: Legacy Floppy Drivers
: Legacy Network Card
: Bootable Add-in Cards



Danke für eure Hilfe! Bitte seid mir nicht böse, weil ich mich so dumm anstelle :(
 
Zuletzt bearbeitet:

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.791
Hi,

Batterie wechseln und danach die noetigen Einstellungen im BIOS.

Irgendwo ist auch die Moeglichkeit das Diskettenlaufwerk zu deaktivieren.
Wo genau weis ich nicht mehr. Zu lange her mit diesen Fujitsu.

BFF
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.699
Testweise die SSD an 1. Stelle setzen und alles andere Deaktivieren.

Batterie wechseln kann er ja aber Floppy ist gar nicht an 1. Stelle.
Da ist bestimmt ein anderes Problem, aber bei dem alten Teil lohnt sich das ganze doch nicht.
So ein Feher ist ja auch nicht mal bekannt.
https://www.borncity.com/blog/2011/11/11/bootfehler-kein-boot-medium-oder-diskettenfehler/
Im BIOS muss das Diskettenlaufwerk (bzw. der Controller) deaktiviert werden.
Born sammelt schon Fehler von überall her.
Wenn das alles nichts nützt oder nicht zutrifft sollte man mal versuchen überhaupt Windows auf der SSD zu reparieren oder neu zu installieren.
Dafür muss man da wohl dann DVD an 1. Stelle haben und an 2. Stelle die SSD
Alles andere muss man doch nicht aktiviert haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.791
Bei unseren Geraeten damals reichte die alleinige Anwesenheit des Floppy unabhaengig von der Bootreihenfolge fuer den Fehler wenn die Batterie schlapp machte. Es musste kein Floppy angeschlossen sein, nur Halt an im BIOS.

Deswegen haben wir immer Floppy im BIOS deaktiviert.
Ob der TE zufaellig auch noch nen Kartenleser verbaut hat und da was drin steckt so wie der Born weiss nur er.

BFF
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.699
ich wollte dich wirklich nicht verärgern. Tut mir leid. Ich habe den Link gelesen, allerdings verstehe ich leider nichts davon. Also ich habe zumindest nirgends eine Karte stecken..
Karte hat er ja nicht.
Eine einfachen link in Deutsch versteht er nicht und Windows neuinstallieren oder reparieren von DVD kann er dann wohl auch nicht.
Fragt sich nur wie da mal Windows 10 draufgekommen ist.
Verschwunden ist er auch schon wieder nach ein paar Sekunden und das am Sonntag.
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.791
W10 auf das Teil?

Ganz einfach. Upgrade von W7.
Diese ollen Schlurren rennen ganz passabel mit W7 wenn mindestens 2 Gb besser 4 gesteckt waren. W10 kam halt automatisch geschenkt. ;)

Kann am Ende nur der TE aufklaeren.

BFF
 
Zuletzt bearbeitet:

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.699
Ja klar, und wohlmöglich immer noch die 1. vorinstallierte Windows 7 OEM Installation.
Zig Jahre nicht neu clean installiert, immer nur zugemüllt und auch schon etliche male geupgradet.
Da würde ich bei Problemen so wieso erstmal Neu clean installieren.
Auch wenn das Boot Problem wohl nichts mit einer Neuinstallation zu tun hat wenn der PC nach F1 normal startet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bindung

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
13
Man Terrier bei dir ist der Name ja absolut Programm :D:D:D Wieso soll ich denn ständig online sein? Damit du mich noch öfter am Tag fertig machen kannst? Ich hab dir doch nichts getan. :(
Also die BOOT-Reihenfolge habe ich geändert, und das bringt nichts. Habe nun den Floppy auf None gestellt und der PC fährt wieder ganz normal hoch. Ist nur komisch wieso der Fehler plötzlich aufgetaucht ist.
Windows 10 habe ich damals installiert, da der PC damit deutlich schneller lief und Neuinstallationen mache ich grundsätzlich so alle zwei Jahre bei all unseren PC´s.
Auf jeden Fall vielen Dank an euch! :bussi::kuss:
 
Top