Probleme beim hochfahren

Yoshi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
49
Halloo

habe eine Problemchen ... und zwar beim hochfahren von linux.
Habe suse 9.2, kernel 2.6.8-24-dafault.

Wenn ich mein Pc hochfahre, komme ich nur in die "ich weiss nicht wie es sich nennt ... wie Dos bei Windows. Ich nenne es mal Editorfenster". Dann muss ich mein login und passwort angeben. Jedoch belibt er im editorfenster. Wie komme ich nun zur wieder zur Grafischen Oberfläche?
Bevor ich den Pc neugestartet habe, kam mir es auch vor als ob er ein wenig lahm wäre. Also man konnte alles nur ein wenig schleppend ausführen/starten.
War auch die ganze Zeit im Internet -.. wo der Pc dann immer langsamer wurde.
Könnt ihr mir sagen woran das liegt das er nicht mehr ganz hochfährtß (ich habe da nichts verändert was darauf schliessen könnte, dass er ohne Grafische Oberfläche startet.
Falls es hilft, habe ichmri aufgeschrieben was in diesem Editorfenster steht.

Folgendes:
/sbin/Susefirewall2:Line 2000: /usr/sbin/iptables: No such file or Directory
.....
etliche von diesen Zeilen
....
/sbin/Susefirewall2:Line 650: /usr/sbin/iptables: No such file or Directory
Susefirewall: Firewall rules successfully set from /etc/sysconfig/Susefirewall2 done
MasterResourceControl: runlevel 5 hasbeen reached
Failed services in runlevel 5 networkalsssound kbd
Skipped Service in runlevel 5: isdn, smbfs, nfs, sshd, smpppd, xdm, powersaved, caps, postfix, nscd, hwsscanm, fetchmail

und dann kommt login und asswort

bin leider nicht zuhause sondern am Pc deshalb kann ich leider keine andren Infos geben...
würdemich feruen wenn ihrmir helfen würdet
gruss Yoshi
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
probier mal STRG+F7
sollte das nicht helfen, teste mal die Befehle
kdeinit
startx
xinit

sowie

init 3
init 5
 

Yoshi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
49
könntest du mir auch sagen woar es liegt?
Habe ich einfach irgendwo eine Einstellung verändert, so das er nicht so wie immer hochfährt? Oder kannman das jetzt so gar nicht beurteilen.
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
Also offenbar liegt ja ein Fehler an der Firewallkonfiguration vor. Mit SuSE hab ich wenig Erfahrung, aber ich denke dass die graphische Oberfläche eh "auf F7" läuft, jedenfalls lässt nichts auf das Gegenteil schließen.

Um dich aber über den Fehler in der Firewall zu informieren, werden "auf F1" eben diese Fehlermeldungen angezeigt.

Je nachdem, ob die graphp. Oberfläche läuft (dann kannst du einfach mit STRG+F7 hin) oder ob sie nicht läuft (dann einen der anderen Befehle) solltest du auf sie wechseln können.
 

Yoshi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
49
danke für deine Antwort ... werde es mal gleih ausprobieren wenn ich wieder Zuhause bin
 

Yoshi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
49
habe alle Befehle ausprobiert, jedoch hat keiner funktioniert. Die Ausgabe von Befehl Kdeedit war die einiziege der vielleicht weiterhelfen könnte. Ich führe auf:

kdeedit
-> error while loading shared libraries: libart.lgpl.2.so.2: cannot open shared object file: No such file or directory

startx
->Nostartx installed

xinit, init3, init4 (als xxx)
-> -bash: xxx:command not found

Schade dass es nicht funktioniert hat. Könnte es sein dass es irgendein virus ist? Aber firewall ist doch schon automatisch instaliert oder?

Was ichnoh vergessen habe zu erwähnen ist, dass vor dem Neustart diverse Software installiert habe ... wie zb gaim, gcc oder antvir. Aber alles, besonders antivir nachdemih schon Stunden imInternet war. (Könnte es einVirus sein)
Ausserdem habe ich Festplatten. Auf der einen war mal Windows. Auf der wollte ich eigentlich wieder windows installieren (Habe Sie auch formatiert) jedoch war meine Windows CD Kaputt undichkonnte es nicht installieren Deshalb habe ich auf der anderen Linux installiert und die andere Festplatte dann, als noch Linux lief neupartitioniert. Aber das dürfte wohl kein Grund diesen für diesen Ausfall.
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
Pass auf, mein Befehl hieß
kdeinit

nicht kdeedit.

Und
init [abstand] 3
init [abstand] 5
;)

und was is mit STRG+F7?
 

Yoshi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
49
Habe mich verschrieben ... ich habe kdeinit ausgeführt. Die Ausgabe steht oben bei kdeedit.
Init 3 und init 4 wie oben.
strg+F7 ... da passiert auch nichst.

Wie kann ich denn iun diesemModus die Zeilen hoch und runter gehen um mir anzugucken was er oben alles ausgegeben hat. Denn da stand ein paar mal failed, jedoch sind die Zeilen o schnell vorbeigeflogen dass ichnicht erkennen konnte was da noch steht.
 

Yoshi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
49
leider klappt es niht mit Alt+PageUp. Der listet mir nacheinander alle benutzn Befehle auf.
 

Yoshi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
49
es war shift+pageup

leider geht es nur ein bsichen hochzuscrollen ... jedoc waren auch en paar failed Meldungen bei und zwar flgende:

Restoring the previous sound setting failed
starting service kdm unused
/etc/init.d/rc5.d/S13kbd: line 31: locale: command not found
Can not find a keymap for de-latin1-nodeadkeys, trying fallback.
Loading keymap loading /etc/defkeymap.map done
/etc/init.d/rc5.d/S13kbd/: line 175: /usr/sbin/hwinfo: No such file or directory
Loading compose table latin1.add failed
Stop unicode mode done
/usr/sbin/ncsd not installed
/usr/bin/fetchmail noct installed
Starting firewall initializing (phase 3 of 3) Susefirewall:Warning: no interface active
Warning: Error inseting ipfwadm (/lib/modules/2.6.8-24-default/kernel/net/ipv4/netfilter/ipfwadm.ko): Device or resource busy

und dann kommen viele Zeilen folgender Art
/sbin/susefirewall: line xxx: /usr/sbin/iptables: No such file or directory
 

Boron

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.785
Ist der der Paketfilter iptables überhaupt installiert?
Schließlich sagt dir Linux permanent "/usr/sbin/iptables: No such file or directory".

Aufgrund der vielen anderen Fehler, z.B. /usr/sbin/hwinfo: No such file or directory, oder locale: command not found, scheint aber noch viel mehr im Argen zu liegen.

Wenn ich du wäre würde jetzt komplett neu installieren.
Eine Standardinstallation ohne groß was an der Paketauswahl zu ändern.
Wenn SuSE dann problemlos startet, dann kann dies ja nachträglich noch geändert werden.
 

Yoshi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
49
na ob er installiert ist weiss ichnicht, aber wieso klappt esjetzt nicht obohl ich vorher Problemlos hochfahren konnt?
Werde wohl neuinstallieren... jedoch wisst ihr vielleicht was der Grund ür sowas sein könnte. Den ichhabe grossartig nichts verändert und will sowas in der Zukunft vereiden. Ichhatte Linx nur ein paar ag drauf undgleich passiert so ein Mist. ... ohne ersichtlichen Grund.
 

Boron

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.785
"Ich habe nichts gemacht" ist die Standardantwort aller Computerbutzer weltweit, wenn bei ihnen auf einmal nichts mehr geht und sie gefragt werden was sie gemacht haben.
Und das ist unabhöngig vom eingesetzten Betriebsystem :D.

Du hast definitiv etwas "gemacht". Vielleicht unbewusst.
 

Throx

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.483
tralala, so, also erstmal zu deinem "Editor", das nennt sich Konsole ;)

Logst du dich eigentlich als root oder als sterblicher User ein?
kannst du mal via yast (kann man auch aus der console als root starten) schauen, ob iptables installiert sind?
 

Yoshi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
49
ja mittlerweile weiss ich dass es die Konsole ist :)
naja ich habe linux neu installiert ... hatte keine Lust mich damit rumzuschlagen.

@Boron ... ich habe schon was getan, aber nichts ungewöhnliches.

Wofür sind den eigentlich diese iptables???
 

Boron

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.785
http://de.wikipedia.org/wiki/Iptables
Ein Paketfilter ist der Hauptbestandteil einer Firewall. Unter Linux nutzen so ziemlich alle erhältlichen Firewall iptables und haben nur unterschiedliche Konfigurationstools und Funktionsumfänge.
 
Top