Probleme mit Dell

sevsto

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
646
Hallo,

ich habe mir am 7. August 2013 ein XPS 12 für 1399 Euro über den Dell Onlineshop gekauft. Seitdem war es drei mal in der Werkstatt:

Beim ersten mal wurde das defekte Display ausgetauscht. Nachdem es zurückgeschickt wurde funktionierte das WLAN nicht mehr und und ein Plastikteil war abgebrochen. Daher musste es erneut eingeschickt werden, bei der Reperatur wurde es jedoch nicht richtig zusammengeschraubt und es wurde mir daher ein Techniker vorbeigeschickt.

Jetzt hab ich schon wieder ein Problem, und zwar fängt das Gerät bei niedrigem Akkustand während es aufgeladen wird an laut zu fiepen. Daher habe ich Dell erneut kontaktiert. Man sagte mir, dass der Fehler nicht behoben werden könne und hat mir daher folgendes angeboten:


a) "Rücktritt vom Kaufvertrag unter Anrechnung von Nutzung: wir würden in diesem Fall 874 Euro auszahlen gegen Rückgabe des Notebooks"
b) "Minderung für das Geräusch in Höhe von 70 Euro. "

874 Euro erscheint mir vor dem Hintergrund, dass das Gerät in sehr gutem Zustand ist und bereits 3x repariert werden musste als arg wenig.

Was würdet ihr machen und wie sieht es rechtlich aus?

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

ConiKost

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
681
IMHO sind 874 Euro sogar recht gut, wenn man bedenkt, dass das Notebook über 1.5 Jahre alt ist..
 

Lionel Hutz

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
518
Die Nutzungsentschädigung ist grundsätzlich in Ordnung. Ob aber knapp 38% Abzug für 19 Monate Nutzung unzureichend sind, kann ich auf Grund fehlender Vergleichsmöglichkeiten für Notebooks nicht beurteilen. Dell setzt die übliche Nutzungsdauer anscheinend auf etwa 4 Jahre fest.
 

deathscythemk2

Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.430
Ich finde die 874 Euro ehrlich gesagt auch nicht verkehrt. Würde ich sofort machen.
 

sevsto

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
646
alles klar, danke für eure meinungen :)
 
Top