C# Probleme mit iText Formatierung nach Ausfüllen eines Formulars

Nero1

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.145
Hallo werte CB'ler,

ich beschäftige mich schon seit einer ganzen Weile mit iText und deren PDF-Manipulationsfertigkeiten, jedoch stoße ich langsam an meine Grenzen und brauche Hilfe.
Grundlage meines aktuellen Projekts ist das Ausfüllen einer Formularvorlage, erstellt im Livecycle Designer. Dabei kommt ein dynamisches PDF heraus, typisch Adobe mit Acroform und XFA Teil.
Damit ich mit iText das alles Befüllen kann und das auch danach noch vernünftig so ausdruckbar ist entferne ich während des Befüllvorgangs den XFA Anteil des Dokuments. Dadurch habe ich nun aber leider das Problem, dass die Formatierung scheinbar ziemlich buggy ist, was ich mal an einem kleinen Beispiel zeigen möchte:
751877

Klicke ich in das Textfeld im exportierten PDF versetzt es den Text etwas nach links oben, relativ zentral im Textfeld. Ergänze ich dort Text bzw. verändere es einmalig bleibt der Text auch so. Klicke ich wieder raus springt er im unbearbeiteten Fall aber wieder in die Ausgangsposition zurück und ist etwas zu weit unten und weiter rechts.

Leider gibt es im iText v7.1.5 nicht mehr diese SetExtraMargin Methode der PdfFormField Elemente, sodass ich da nicht weiter verschieben kann.
Hat einer von euch eine Idee, was dahinter stecken könnte und wie ich hier weiter komme? Wenn ihr Informationen braucht nur raus damit, ich versuche auf jede Frage einzugehen so gut es geht.

Grüße,
Nero

P.S.: Der ganzen Problematik gingen massive Probleme mit Dropdown Listen voraus, die ohne XFA den ganzen Textinhalt extrem abgeschnitten und noch weitaus mehr verschoben haben als es hier der Fall ist. Adobe selber konnte das in der Ansicht im PDF Reader zwar korrigieren, beim Drucken wurde daraus aber auch nichts mehr und das Dokument unleserlich. Bin hier mit meinem Latein langsam am Ende...ich nehme jeden Hinweis dankend an!
 

Nero1

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.145
Habs mal mit Consolas gegengetestet, macht leider keinen Unterschied. Hab ein kleines verstecktes Menü im LCD gefunden und versuch mich mal weiter dran.
Hatte auch mal was mit einer "falschen Baseline" gelesen, sodass manche Fonts nicht korrekt dargestellt werden, inwiefern das hier noch eine Rolle spielt weiß ich allerdings auch nicht :(
 

Nero1

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.145
Jap. Mittlerweile haben wir es behelfsmäßig umgehen können, indem ich statt Dropdownlisten Textboxen verwende, die sind warum auch immer nicht so sehr davon betroffen. Aber schön wäre eine allgemeine Lösung für das Ursprungsproblem.
752167
752168
Fällt dir dazu zufällig was ein? Konfigurationsproblem der PDF, wenn ja aber wo? :(
 

herliTz_234

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
722
Beim Druckergebnis sieht es so aus also ob etwas über dem Text ist d.h. ein weißer block vllt sind einfach deine Zeilen zu breit?
 

Nero1

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.145
Es ist eher nach unten verschoben. Jenachdem was man schreibt erkennt man das auch. Ich glaube eher die Dropdown-Boxen sind zu schmal also nicht hoch genug und da grätscht dann der Abstand/Margin des Texts in der Box rein oder so...ob man das umgehen kann weiß ich leider nicht :/
 
Top