Projekt HTPC - Einige Fragen zur Konfiguration

joN-

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.832
Nabend!

Habe die letzten Tage die Idee gehabt mir einen HTPC zu bauen und mir bis jetzt folgende Komponenten ausgesucht.

Gehäuse & Fernbedienung:

http://geizhals.at/de/streacom-f7cb-evo-schwarz-a824257.html

http://geizhals.at/eu/streacom-ir-receiver-remote-control-st-irrc-a712718.html

Mainboard/CPU:

http://geizhals.at/asrock-qc5000-itx-wifi-90-mxgq60-a0uayz-a1107612.html

RAM:

http://geizhals.at/g-skill-value-dimm-4gb-f3-1600c11s-4gnt-a855455.html

Ich denke 4 GB sind für mein Vorhaben ausreichend.

HDD:

Habe noch eine 500 GB Seagate und 250 GB WD rum liegen, eine von denen sollte es dann werden.


Jetzt habe ich noch ein paar Fragen: welches Netzteil würdet ihr empfehlen? Dachte an ein Pico Netzteil was einfach auf den 24-Pin Stecker auf dem Mainboard gesteckt wird, aber die Tests sind nicht sehr zufriedenstellend, darum suche ich eine Alternative.
Außerdem wollte ich fragen was für einen TV-Stick ihr empfehlen würdet? Oder evtl doch eine TV-Karte? Habe damit absolut keine Erfahrung.
Wäre ein BluRay-Laufwerk von Vorteil, bzw würde die verbaute Hardware es schaffen diese flüssig abzuspielen? Habe zudem bis jetzt noch kein BluRay-Laufwerk im Slim Format gefunden?

Angeschlossen wird das ganze vorerst an einen Bildschirm via DVI, später evtl. auch via HDMI an einen Fernseher.

Genutzt werden soll das ganze als TV, und um ab und zu einen Film von der Festplatte (intern & extern) zu schauen.
Betriebssystem soll Windows 7 Professional 64 Bit werden.
Zum Spielen ist er nicht gedacht, dafür würde wahrscheinlich die Hardware nicht ausreichen, und außerdem habe ich dafür meinen Haupt PC.

Muss ich noch irgendwas beachten was ich bis jetzt nicht genannt habe?
Wenn ihr noch irgendwas wissen wollt, einfach fragen!

LG und einen schönen Abend noch, moun~
 

Admen

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.159
Soll da drauf xbmc laufen? Guck dir mal die NUCs von Intel an, haben mehr als genug Power, sind leise, klein und haben einen IR Empfänger eingebaut. Als OS OpenELEC drauf und die Sache läuft!
 

joN-

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.832
An XBMC habe ich bis jetzt nicht gedacht, ist halt mein erstes "Projekt" in diese Richtung, sieht aber interessant aus! :)
Möchte mir schon gerne selber was basteln, darum möchte ich keine NUC, die Idee hatte ich aber auch schon.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550

CvH

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.185
Naja reichen tut die Hardware locker (dieses Board ist unter OpenElec nicht ordentlich funktionsfähig !) für BlueRay.

Aber allgemein relativ teuer für das gebotene. Ein J1900 Board macht das selbe bei lautlos (und billiger), bzw ein Intel 1150 MB + Intel G1840 kostet ca das selbe hat aber mehr Leistung. Als Netzteil kannst du auch ein Gehäuse mit externen Netzteil nehmen z.B. LC-Power LC-1370 oder mehr hier. 75W reichen locker, im Verbrauch sparst du 10-15W gegenüber einen normalen Netzteil (inkl das es lautlos ist).

Das Board ist nicht gut. Nimm ein AM1 Board mit Athlon 5350. Ein Board welches die Pico PSU schon eingebaut hat und nur noch 19V DC braucht wie das AM1H-ITX.
Alternativ dazu ASRock Q1900DC-ITX , billiger, und vor allem passiv gekühlt (also komplett Lautloses System möglich).


DVB Stick kann man dir keinen empfehlen weil keiner weiß was du brauchst (DVB-S? T? C?).

Bzw es ist ziemlich aufwendig Windows in einen brauchbaren HTPC zu verwandeln. OpenElec (Linux + XBMC) wäre in einer Minute installiert und es wäre schon alles fertig (kommt eben bisschen auf die Verwendung an)!
 

joN-

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.832
@Suxxess:

Sieht gut aus, wäre aber wahrscheinlich nicht möglich mit einem boxed Lüfter eine 3,5" Festplatte zu verbauen, da dieser zu hoch ist.

@CvH:

Bei dem Gehäuse wollte ich schon bleiben, finde es einfach am ansprechendsten.
Bei dem Q1900 würde auch ein einfaches Notebook-Netzteil mit 19(?) Volt reichen, oder sehe ich das falsch?

Werde dann wohl doch erstmal von Windows abweichen und mich mit XBMC auseinander setzen, danke nochmals für den Tipp!
 

CvH

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.185
Bei dem Q1900 würde auch ein einfaches Notebook-Netzteil mit 19(?) Volt reichen, oder sehe ich das falsch?
ja reicht dann (50W sollten schon reichen).
Die DC-In-Buchse ist kompatibel zu einer großen Anzahl an 9~19V-Netzteilen. Ohne das sperrige PC-Netzteil ermöglicht dieses einzigartige Design den Einbau des Mainboards in kompakten Gehäusen.
Werde dann wohl doch erstmal von Windows abweichen und mich mit XBMC auseinander setzen, danke nochmals für den Tipp!
Falls du Blue Ray Originale (also direkt von der BR) schauen willst ist derzeit, vernünftig, nur unter Windows möglich.
TV Filme Musik etc macht XBMC problemlos mit :) Bei OpenElec muss man 3 mal weiter klicken und einmal neustart, dann ist alles fertig (unter einer Minute).

Beim Kauf der TV Karte aber aufpassen ob die mit Linux kompatibel ist (ka was du brauchst an System), sonst muss man danach erst wieder herumbasteln. Da hast du wenigstens die Wahl was du einsetzt !
 
Top