PS4 Festplatte | Datensicherung nach Unfall

Poly61

Cadet 2nd Year
Registriert
Dez. 2018
Beiträge
26
Guten Abend/Nacht miteinander.

Wie der Titel schon andeuten lässt, will ich gewisse Daten einer (vielleich?) defekten Festplatte retten.
Uns zwar ist folgendes passiert. Im Betrieb wurde die Stromversorgung der PS4 abgebrochen und dadurch bzw. danach wurde die Festplatte nicht mehr erkannt.
Auf der Festplatte sind Gameplayaufnahmen die ich sehr gerne retten würde.

Die Festplatte ist abgebaut und mit einem Adapter über USB-Anschluss an meinen PC angeschlossen. Merkwürdiger weise wird die Festplatte in der Datenträgerverwaltung erkennt und auch sehr gut analysiert (Partitionen, Speicher usw.)

Jetzt gibt es mehrere Wege um an mein Ziel zu kommen (Gameplayvideos irgendwie retten).
Was ich bis jetzt probiert habe:

_____________________________________________________________________________________________________
1. Lösungsansatz: Mit einem Data Recovery Programm die Daten aus der Festplatte sichern:
Das hat besser funktioniert als erwartet. Ich konnte diese Datein retten
save1.JPG
save2.JPG

Siehe da, es wurden sogar Videodaten gerettet. Jedoch kann ich diese Videos weder abspielen, konvertieren noch sonst etwas machen
(ja mit Programmen die SWF Files unterstützen).
Also bin ich zum Schluss gekommen, dass diese Daten (da es ps4 Daten sind) verschlüsselt sind und deswegen soviele Probleme bereite.
Gibt es eine Möglichkeit diese wieder zu entschlüsseln?

_____________________________________________________________________________________________________
2. Lösungsansatz: Die Festplatte irgendwie wieder funktionstüchtig machen und durch die PS4 die Videos exportieren.
Ja... Hier habe ich noch nichts probiert. Vielleicht wisst ihr weiter

_____________________________________________________________________________________________________
3. Lösungsansatz: Klonen der Festplatte auf eine Zweite Festplatte
( Würde das Problem durch das Klonen nicht auch auf die zweite Festplatte überspringen? Ich glaube nicht nicht, dass es sich um ein Hardwaredefekt handelt. )

AOMEI Backupper 5,9 funktioniert nicht.

UPDATE!

Festplatte A auf B geklont und getestet: Hat leider nicht geklappt. Beim Klonen kam auch diese Meldung (Siehe letzte Meldung)
festplatten_copy.png

_____________________________________________________________________________________________________

Habt ihr Erfahrungen gesammelt mit ähnlichen Problemen? Würde mich für jede Hilfe sehr freuen

Liebe Grüße,

Poly.

edit: es sollte noch erwähnt werden, dass die Videos mit der Share Funtion aufgezeichnet wurden.
edit: das zeigt die Analyse von CrystalDiskInfo
save3.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Als erstes würde ich eine Festplatte mit gleicher Kapazität besorgen und die PS4 Platte darauf klonen, dann kannst Du mit der geklonten Festplatte arbeiten ohne die Daten weiter zu gefährden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Poly61
Das was du vorhast, ist aktuell unmöglich. An die Daten kommst du nicht ran, da nicht bekannt ist wie die Daten der internen HDD verschlüsselt sind. Und ich bezweifle, dass die swf Files tatsächlich Videos sind, die PS4 speichert Videos in MP4 Containern.

Disc Image erstellen ist schon einmal eine gute Idee, aber mit den Daten wirst du auch nur nichts anfangen können.
Hier hast du wohl leider Pech.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Poly61 und Evil E-Lex
@Hatsune_Miku @wickedgonewild @Maniac81
Habe versucht mit AOMEI Backuper einen Klon zu erstellen, jedoch erkennt das Programm keine Partitionen des Festplatte und kann deswegen nicht mit ihr arbeiten.
Würde das Problem durch das Klonen nicht auch auf die zweite Festplatte überspringen? Ich glaube nicht nicht, dass es sich um ein Hardwaredefekt handelt.

Habe im Post oben nochmal die Analyse der Festplatte mit einem Programm hinzugefügt, die ID C5 scheint Probleme zu machen (was auch immer das heißt)
 
Die PS4 sollte in der Lage sein, ihr Dateisystem zu erkennen und zu reparieren. Die Partitionen wir kein Programm dieser Welt erkennen, du musst eine sogenannten RAW Dump/RAW Copy machen, quasi eine 1:1 Kopie. Unter Linux geht das z. B. mit DD.

Einen Versuch ist es wert, wenn dir die Daten wichtig sind. Wegen ein paar Aufzeichnungen würde ich mir die Mühe jedoch nicht machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Poly61
Alles klar. Ich hatte das selbe Problem schonmal und nachdem ich die PS4 gefühlt 20 mal neugestartet habe, ging es wieder. Das werde ich nochmal probieren (Falls ihr euch fragt warum ich das nicht nochmal getestet habe, es ist nicht meine Festplatte und ich habe sie erst seit gestern).

Danach werde ich versuchen mit diesem Programm
HDD Raw Copy Tool
eine RAW Copy herzustellen und auf meine aktuelle Festplatte zu kopieren.

Danke schonmal an alle für die Antworten, ich melde mich nochmal wenn ich die neuen Lösungsansätze getestet habe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wickedgonewild
Update:
1. Die "Einbauen und immer wieder neustarten" Variante hat nicht geklappt.

2. Für die Rawkopievariante fehlt mir ein Adapter. Habe 2 Ps4 Festplatten vor mir liegen, kann aber nur jeweilt einen an den PC anschließen und das Programm will sofort von Platte A auf Platte B klonen und ich will keine meiner PC Festplatten überschreiben.
Morgen sollte ich hoffentlich einen zweiten Adapter haben, dann werden wir sehen ob das klonen funktioniert und die fehlerhaften Sektoren dadurch weg gelassen werden und die PS4 normal booten kann.
Ich bin aufjedenfall gespannt.
 
Klonen hat auch nicht funktioniert (siehe oben)
Hab probiert danach ein ps4 os-update zu machen. Das update wird mit dem PS4 interface gemacht, was total komisch ist, aber der neustart danach hat nicht funktioniert.
 
Lösungsansatz 4:
Ich wollte den CHKDSK Befehl nutzen um fehlerhafte Sektoren zu "entfernen" jedoch braucht man dafür einen Laufwerknamen (z.b C: oder D: usw).
Jedoch hat die die mit dem Adapter angeschlossene PS4 Festplatte kein Buchstaben erhalten.
Der PC erkennt ihn jedoch in der Datenträgerverwaltung...

Wisst ihr wie ich CHKDSK auf die PS4 Festplatte anwenden kann?
(mountvol erkennt die Festplatte nicht)
 
Du weisst das chkdsk schreiben wird auf die HDD und damit u.U. das Ganze killt?

Hast Du schon ein Image von der HDD?
 
Dann fällt die CHKDSK Variante wohl weg...

@BFF was bringt es mir, ein Image von der Festplatte zu machen?
 
Das Du an einer Kopie des Image soviel rum probieren kannst was Du willst bis hin zum killen des Images ohne das Original jemals wieder anzufassen.

Ist eigentlich der Standard eines jeden Versuche's Daten/Datentraeger von Irgendwas zu "retten". :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TorenAltair
Habe die Festplatte auf eine zweite geklont nutze die als Dummy :)
 
Ok. Und wo ist die Kopie des "Dummies"? ;)
Weil was machst Du wenn die 2te HDD auch den Geist gibt?

Anyway.
Mit Daddelkrams-HDD hab ich mich noch nie beschaeftigt.
Allerdings hab ich immer, wenn es um Datentrager ging die zu "retten" waren, mehrfache Kopien davon angelegt soweit das moeglich war.
 
Zurück
Oben