q9450 OC + p5Q Deluxe

ßascha

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.313
Hallo, ich bin grad dabei meine CPU zu übertakten.

Habe im Bios erstmal nur den FSB von 333 auf 350 gestellt, also 2.8GHz. Läuft mit Prime stabil und die temps sind auch in Ordnung.

Nun meine Frage wie soll ich die Spannungen verändern wenn ich den FSB auf 380 stellen will?

Die für den FSB 400 hab ich von nem anderen Thread:
CPU Voltage 1.28750
FSB Termination 1.22
CPU PLL Voltage 1.52
NB 1.16
SB 1.1
Dram Voltage 2.0
FSB Strab to NB auto
Rest auch auf auto

Will aber erst mit FSB 380 testen und da sollte man doch die Spannungen nicht auf auto lassen soweit ich weiß, wie sollten sie also sein.

Und auf was sollte ich noch achten bzw verändern?
 

Shiek-

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
576
Du hast das Prinzip nicht verstanden, jede CPU ist anders und braucht deshalb auch andere Spannungen bei z.B. 400 Mhz FSB. Du erhöhst also nicht die Spannung und hebst den FSB dann an, sondern fixierst die Spannungen auf den kleinstmöglichen Wert und erhöhst dann den FSB in kleinen Schritten (nach jedem Schritt solltest du dein System testen) - sobald es dann nicht mehr stabil ist, erhöhst du die Vcore um einen Schritt und testest dein System wieder und so weiter und so fort...

Die vielen anderen Threads hier im Forum zum deinem Board bzw. CPU und das [How To] Intel übertakten sollten dir dabei helfen.
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
@Shiek-

Speziell bei der P5K und P5Q Serie sollte man die Spannungen bei höheren FSB eben nicht

auf den kleinsten Wert fixieren.

Aus diesen Gründen:

Vermutlich gefährliches übervolten bei der gesamten P5K-Serie

Spannungen P5Q Deluxe

@ßascha


Bei der CPU Voltage kannst du ja einmal testen wie weit du mit der "auto" Einstellung kommst.

Also mit ca. 360MHz FSB anfangen, 20-30min mit Prime Small FFTs testen und

den FSB in 5-10MHz Schritten erhöhen bis das System nicht mehr stabil läuft.

Dann wird eben eine Vcore Erhöhung fällig, bzw. müssen noch andere Spannungen angepasst werden.

"DRAM Frequency" zum testen dem FSB 1:1 anpassen (360MHz FSB = DDR2 720MHz)

"DRAM Voltage" laut Herstellerangabe -0.1V, da das Board etwas mehr Spannung

anlegen dürfte als eingestellt.

CPU Spread Spectrum: Disabled

PCIE Spread Spectrum: Disabled

Die restlichen Einstellungen kannst du so übernehmen wie von dir schon gepostet.

MfG.
 

ßascha

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.313
Schonmal danke dür die Antworten.

@Shiek: Ich habe das Prinzip verstanden, es geht mir nur mehr um die anderen Spannungen als um die CPU Voltage, also CPU PLL, NB, SB usw. Die CPU Voltage habe ich für meinen Prozzi schon ausgetestet.

@Cyberpepi: Sind die Spannungen bis auf die der CPU, die ich geschrieben habe, für ein größeres Spektrum des FSB möglich?

edit: Kann ich die "restlichen" Spannungen so belassen und die CPU Voltage erhöhen/verringern, oder stehen die in einem besonderen Verhältnis zueinander?

Den DRAM Voltage habe ich bei 1.8 belassen. Immerhin ist er auf 400MHz bei 1.8 Volt ausgelegt. Also könnte man doch bis 3.2GHz gehen, den Ram bei 400MHz belassen mit dem Verhältnis 1:1 und die Spannung bei 1.8 lassen (jetzt nur auf die Ram Spannung bezogen).
 
Zuletzt bearbeitet:

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Ab 380-400Mhz FSB werden die Boardspannungen wahrscheinlich nicht mehr reichen.

Dann müsste man diese Spannungen eventuell erhöhen.

- CPU PLL Voltage 1.52-1.54V
- FSB Termination Voltage 1.22-1.24V
- NB Voltage 1.20-1.22V

Wie weit es damit stabil läuft, muss eben Schritt für Schritt ausgetestet werden.

Abgesehen natürlich von der Vcore die individuell angepasst werden muss.

Die Ramspannug würde ich vorerst so lassen, wenn der Hersteller nicht mehr vorgibt.

MfG.
 
Zuletzt bearbeitet:

ßascha

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.313
Also ich bin 3GHz zufrieden und belasse es erstmal dabei. Mein Einstellungen sehen so aus:
FSB:DRAM 380:760 (1:1)
CPU Voltage 1.26..
FSB Termination 1.20
CPU PLL Voltage 1.52
NB 1.14
SB 1.1
DRAM Voltage 1.8
FSB Strap to NB auto
Rest auto
LLC enabled
CPU/PCIe SS disabled

Prime zeigt soweit keine Fehler an.

Kann ich das so belassen?
FSB Termination und die NB Spannung habe ich einen Schritt herunter gesetzt.
Wenn das falsch war, wird es auch bei Prime durch einen Fehler nagezeigt?
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Schau einmal ob du die CPU Voltage nicht noch etwas absenken, oder die LLC "disablen" kannst.

"FSB Termination Voltage" würde ich auf den 2 kleinsten Wert stellen.

Eben aus dem Grund:

http://www.awardfabrik.de/forum/showpost.php?p=158170&postcount=3

Für 380MHz FSB könnten die restlichen Einstellungen durchaus reichen.;)

Mit Prime würde ich den Small FFTs Test und den Blend Test einige Stunden laufen lassen.

Wenn fehlerfrei, dann passt das schon.

MfG.
 
Zuletzt bearbeitet:

ßascha

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.313
Ich kann die LLC disablen, aber man sollte es doch nur tun, wenn der FSB mehr als 400 beträgt. Oder schon bei 380?

FSB Termination Voltage also auf 1.22?

Und CPU Spannung auf 1.25?
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Jawoll:

FSB Termination Voltage also auf 1.22V

Die LLC unterdrückt eigentlich den beabsichtigten VDroop, das ist zwar bei deiner Voltage

noch ungefährlich, aber wenn es nicht sein muss?

Mehr zum VDroop und der LLC:

VDroop und LLC

Die Vcore muss man austesten, denn ohne LLC wird eben etwas mehr Spannung im Idle

gebraucht, dafür wird Diese durch den erwähnten VDroop unter Last gewollt abgesenkt.

MfG.
 

ßascha

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.313
FSB Termination Voltage jetzt auf 1.22

CPU Voltage runter auf 1.25

Und LLC habe ich disabled

Prime zeigt nach 10 min beim dritten thread einen Fehler.

Sollte ich jetzt nur die CPU Voltage um 2 Schritte erhöhen?
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Zwei Schritte müssten reichen.;)

Lass dich nicht schrecken wenn die Voltage ohne Last etwas höher ist,

denn die schluckt unter Last sowieso der VDroop.

MfG.
 

ßascha

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.313
Den VDrop habe ich ja durch das Disablen der LLC zugelassen, scheint ja ganz nützlich zu sein nach dem Thread.

Wie ist das jetzt mit dem VOffset, kann ich den im BIOS auch aktivieren?
edit: Oh man das ist ja der VDROP. Nehme es zurück.
 
Zuletzt bearbeitet:

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Du bist wenigsten jemand der einen Link auch anklickt, denn das ist leider keine Selbstverständlichkeit.;)

MfG.
 

ßascha

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.313
Läuft jetzt auf CPU Voltage 1.26250. Rest wie oben geschrieben.

1 Stunde prime ohne Fehler und die temps liegen beim heißesten Kern bei 57 Grad und das laut Coretemp. Die 14% OC sind völlig ausreichend.

letzte Frage: Ich habe die PCIe Frequency auf 100 fest gestellt.
Die PCI Frequenz soll ja bei 33MHz liegen, ich kann sie aber im BIOS net finden.
Wird sie dann auch net automatisch mit übertaktet?
Gibt es bei dem Mainboard die Funktion im BIOS?

edit: Muss ich EIST deaktivieren?

Ist die NB Spannung von 1.14 in Ordnung oder sollte sie höher sein? Du hast oben 2.0 - 2.2 geschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Die PCI Frequenz wird automatisch fixiert und Eist (Speedstep) musst du nicht deaktivieren

wenn alles stabil läuft.

Lass Prime aber etwas länger laufen und viel Spass noch mit dem System.;)

MfG.
 

apolyton

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
390
gehts also hier weiter.

kurze Nachfrage wegen der Temperaturen. Ich hab 400 Mhz FSB eingestellt und erreiche eine Tjunction max zwischen 21°C und 32°C (je nach Kern) nach 1/4 Stunde Dauerstress, die Kerntemperaturen liegen zwischen 65°C und 75°C.
Alles auf default gesetzt, erreiche ich Werte zwischen 35°C und 45°C, Kerntemperaturen zwischen 55°C und 64°C.
CPU-Kühler ist ein Xigmatek HDT-S1283 mit Scythe S-Flex 1200 als Lüfter. Da das ja ein 3-pin-Lüfter ist, kann ich die Lüftersteuerung des P5Q Deluxe für den CPU-Lüfter nicht nutzen, weil dafür ein 4-pinl-PWM-Lüfter nötig ist.

Sind denn diese Werte normal? Hilft da ein PWM-Lüfter (z.B. der Arctic Cooling AF12025 PWM), um das lastabhängig zu regeln?
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Ich finde die Deltawerte nicht berauschend.

Die Lüftersteuerung bei Asus ist zwar ein eigenes Thema, aber ein PWM Lüfter wird

normalerweise lastabhängig geregelt.

Ein paar Grad weniger dürfte dir der von dir genannte Lüfter von den Leistungsdaten her schon bringen.;)

MfG.
 

apolyton

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
390
Dann müsste ich ja selbst mit meinem momentanen CPU-Lüfter, der ja auf volle Pulle mit 1200 rpm läuft, deutlich geringere Temperaturen erreichen können oder etwa nicht?

Die Werte, die ich oben angegeben habe, waren übrigens alle unter Last.
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Vielleicht kannst du die Vcore noch etwas absenken, oder es passt etwas mit der

Kühlermontage bzw. Gehäusebelüftung nicht.

Auch unter Prime müssten die Deltawerte etwas besser sein.

Voraussetzung ist natürlich das die Sensoren nicht defekt oder schlecht kalibriert sind.

MfG.
 
Zuletzt bearbeitet:

apolyton

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
390
ich werd den CPU-Kühler noch mal checken, ggf. neu montieren. Dazu brauch ich aber erst mal neue WLP. Da kann ich natürlich auch gleich den PWM-Lüfter mitbestellen.

Hast du vielleicht einen Tipp, wie ich die bestehende WLP am besten von der CPU abbekomme?

Vorher werd ich aber erst mal noch die Vcore etwas absenken, bevor ich ans Eingemachte rangehe.

Mach ich vielleicht doch erst morgen
 
Top