Q9650 auf Core i5 - kein Gamer PC

-Thorsten-

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
804
Hallo,

derzeit habe ich ein Gigabyte G33M-S2H mit einer Intel Core 2 Quad CPU Q9650 und 8GB DDR2 RAM.
Da ich kein Gamer bin, nutze ich die on Board Grafik.

Ich bin mit der Performance noch zufrieden, durch Zufall sah ich, dass die CPU Preise für die Q9650 noch recht hoch sind und überlege daher auf die aktuelle Core i5 Generation umzusteigen.
Stromverbrauch war mir immer wichtig, die Core i5 Generation sollte aber eigentlich noch sparsamer sein - wenn ich richtig informiert bin.

Ich bräuchte somit ein neues Mainboard, neue CPU und neuen RAM - als CPU Kühler habe ich den Klassiker Infinity Scythe, dafür gibt es ja neue Adapter für die aktuellen Mainboard Sockel.
Netzteil habe ich ein beQuiet mit 400W.


Wie denkt ihr darüber und welches Mainboard würdet ihr mir empfehlen?
DVI Schnittstelle ist ein Muß, HDMI wäre nett, aber keine Pflicht.

Vorab vielen Dank für eure Mühe,


Thorsten
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.817
Umsteigen macht Sinn, wenn du neue Power benötigst. Für deine CPU bekommst du vlt. 150 Euro d.h. du deckst den neuen Core i5. Da du aber ein Board (90 Euro) und RAM (30 Euro) ebenfalls benötigst, ohne von der Mehrleistung zu profitieren, würde ich eher abraten. Möglich wäre vlt. ein Core i3 oder gar ein Pentium. Damit solltest du ähnliche Performance haben, evtl. auf einen Ivy Bridge CPU aufrüsten können, neue Hardware haben und das alles für +-0 Euro.
 

Manuel1985

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.142
i5 2500k und ein z68 board deiner wahl oder auf ivy bridge warten ;)
 

Andergast

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.045
sieh zu das du die sachen loswirst so kannst du momentan noch für fast 0,- zuzalung auf was aktuelles wechseln ob das in 2 Monaten auch noch so ist kann ich dir nicht sagen aber momentan könntest du für upgraden eventuell noch nen G530 für die nächsten monate einsetzen und dann auf ivy wäre auch möglich
 

-Thorsten-

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
804
HI,

Leistung brauche ich für Videobearbeitung, nur mache ich das nicht den ganzen Tag, der PC ist auch zeitweise einfach nur an. :)
Anreiz ist derzeit, dass ich meine Komponenten recht gut verkauft bekomme.

Im Moment schaue ich nach einem Mainboard, hier wurde der Z68 Chipsatz ins Rennen geworfen?
Warum gerade dieser? Es gibt auch H68 Mainboards, die nicht unbedingt schlecht sein müssen:

http://geizhals.at/de/616622

Mit der CPU ist das nun eine so eine Sache, Core i5 mit vier Kernen würde diese hier ausreichen:
http://geizhals.at/de/651913

Ivy Bridge wird wieder leistungsfähiger, aber wohl auch teurer in der ersten Zeit, oder?


Thorsten
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.692
Ivy Bridge wird wieder leistungsfähiger, aber wohl auch teurer in der ersten Zeit, oder?
Ivy Bridge wird vor allem sparsamer.
Die Grafik in der CPU wird bei vielen Ivys stärker und die CPU-Leistung wird in etwa gleich bleiben oder ganz leicht steigen.
Preis kann Dir jetzt noch keiner sagen, aber ich vermute das sie nicht viel teurer wird!

Für Deinen Bedarf wäre es wohl wirklich Unsinn, jetzt noch auf Sandy Bridge zu setzen, Ivy steht vor der Tür und macht das, worauf es bei Dir ankommt!

edit:
https://www.computerbase.de/2012-02/benchmarks-zur-grafikleistung-von-ivy-bridge/
 

-Thorsten-

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
804
Ok, dann Plan B wäre wie von AdreasGast geschrieben temporär auf eine G530 Celeron CPU zu gehen.

Nur welches Mainboard? :)


Thorsten
 

Lord Horu$

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.079
Das ist ein Haken. Generell besitzen Ivy und Sandy denselben Sockel ABER es gab da mal dieses TamTam darum, ob das Board nun Ivy unterstützen wird oder nicht BLAH BLAH BLAH.
Generell wirst du auf ein Paar Ivy Features mit einem Standard (P,H,Z)67 Board verzichten müssen.
Also wenn du wirklich temporär auf einen Celeron setzen willst (Sinn erschließst sich mir nicht ganz) dann solltest du gucken, ob der Hersteller auch sagt, dass dieses Board mit Ivy funzt.
BTW. frage: Gibt es solche Boards schon? Meine ASRock hätte dorthingehend schon die ersten im Sortiment!

MFG

EDIT: jupp hier ist ein Beispiel
 
Zuletzt bearbeitet:

-Thorsten-

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
804
HI,

zum Sinn:
derzeit gibt es noch Geld für meine Q9650 CPU - wie es in zwei Monaten ausschaut weiß ich nicht. :)


Thorsten
 

Andergast

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.045
@Thorsten richtig wenn du nicht übertaktest und den IGP der CPU nutzen willst kannst du zum H67 greifen kein problem. Wenn du später auf eine K CPU aus bist und den IGP mit nutzen willst greife zu einem Z68 Board. da hier auch nicht sachen bei ssd caching und ein paar andere funktionen bezüglich des IGP funktionieren

Das ist ein Haken. Generell besitzen Ivy und Sandy denselben Sockel ABER es gab da mal dieses TamTam darum, ob das Board nun Ivy unterstützen wird oder nicht BLAH BLAH BLAH.
Generell wirst du auf ein Paar Ivy Features mit einem Standard (P,H,Z)67 Board verzichten müssen.
das ist nicht richtig die meisten boards werden ivy unterstützen oder tun es bereits. nahezu alle boards von Gigabyte, Asus und Asrock. MSI schweigt sich da noch aus. da es dabei aber nur um eine anpassung des bios geht ist das normalerweise kein Problem.

auch muss man auf keine Funktionnen mit ivy verzichten bis auf TPM was für Endverbraucher ohnehin uninteressant ist und 3 Monitore statt nur 2 Monitore parallel mit dem igp statt der 3 Monitore mit einem z77 sind das einzige.

Also wenn du wirklich temporär auf einen Celeron setzen willst (Sinn erschließst sich mir nicht ganz) dann solltest du gucken, ob der Hersteller auch sagt, dass dieses Board mit Ivy funzt.
der Sinn liegt darin das er erstmal noch gutes geld für sein altsystem bekommen hat und
für den übergang eine ausreichende CPU hat und sich dann entscheiden kann wenn ivy da ist und er weiss was es kosten wird sich für eine CPU entscheiden kann ohne groß Geld zu verlieren.

BTW. frage: Gibt es solche Boards schon? Meine ASRock hätte dorthingehend schon die ersten im Sortiment!

MFG

EDIT: jupp hier ist ein Beispiel
PCI-E 3.0 ist schön aber eher unrelevant für 99,99% der User da PCI-E 2.0 noch nichtmal ausgereizt wird da die meisten Hersteller aber Gen3 also mit PCI-E 3.0 boards anbieten kann man das aber normalerweise mitnehmen man muss aber nicht zwingend.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Thorsten-

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
804
HI Andergast,

danke für die Infos.
K CPU ist dann wohl die kommende Generation, Ivy Bridge?
Dann habe ich wieder was gelernt und schaue mich dann nach einem Z68 Board u,.
Denn mir reicht die IGP vollkommen aus!


Thorsten
 

Andergast

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.045
nein die K CPU's sind die OC Varianten der CPU's alle anderen sind nicht Übertaktbar.
das gilt für Ivy als auch sandy bridge

also i5 2500k oder i7 2600k bei Sanddy oder i5-3570K, i7-3770K bei Ivy
 
Zuletzt bearbeitet:

-Thorsten-

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
804
Ok, aber normale CPUs kann man auch übertakten - geht dann aber nicht die IGP Funktion mehr?


Thorsten
 

Andergast

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.045
nein normale CPU's kannst du nicht mehr übertakten da der Basistakt nur je nach CPU um 2-5MHz angehoben werden kann was in 100MHz oder etwas mehr bei den normalen CPU's resultiert mehr OC ist nicht mit normalen CPU's drine nur mit den K varianten kannst du übertakten über den freien Multi
 

-Thorsten-

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
804
Hm, ok.
Bislang habe ich nicht übertaktet, hatte mich damit mal beschäftigt, aber nicht genutzt.


Thorsten
 

Inecro-manI

Banned
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.915
kar kann man übertakten, ist sogar einiges drinnen! Bei nem Multiplikator von 40 macht eine Anhebung von 6-7 oder sogar mehr Mhz 400Mhz aus. Bei nem guten Board geht das locker (also z.B. bei meinem waren ohne Probleme 7 drin!)

Aber wenn du wirklich übertakten willst, dann brauchste nen Prozessor mit "k" am Ende, da sind dann gleich 1000Mhz mehr drinnen, oder sogar noch mehr!
 
Top