News Qualcomm X16: Gigabit-Modem für LTE Advanced Pro als Brücke zu 5G

ENDRAS44

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
49
Ich Bin mal gespannt, was dann später in der Praxis wirklich auf dem Handy/Router ankommt.... Mit Sicherheit wiedermal ein Bruchteil des angegeben ;)
 

der_henk

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.697
Die Nutzung eines SoCs mit bereits ausreichend schnellem integrierten Modem und das zusätzliche Verbauen eines zweiten noch schnelleren Modems ergibt aufgrund der Kostensteigerung sowie des höheren Energieverbrauchs und Platzbedarfes keinen Sinn für die Hersteller.
Dafür ist das ja auch nicht gedacht, es gibt aber genug SOCs die kein eigenes Modem haben, selbst bei Qualcomm (bspw. Snapdragon 805).
 

Eusterw

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.109
Da sind dann in 1 Minute 7 GB weg. Hoffentlich reicht das Datenvolumen so lange...

Mal nee Frage an die Wissenden:
Wie viele solcher Geräte können denn mit maximaler Geschwindigkeit in einer Funkzelle operieren?
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.628
Gerade gestern wieder "unbegrenzt" mit 64 kbit gesurft ... bzw. ewig und 3 Tage gewartet ;-)
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.201
@Eusterw:
Das ist das selbe "wenn und aber" wie beim Empfang. Die können alle ihre Frequenzen pro Zelle bündeln und damit gesamt auf ähnliche Werte kommen wie dieses eine Modem. Vorausgesetzt, sie haben genug Frequenzen gekauft. Das ist mit CA gemeint. Dann darf aber außenrum diese Frequenz erst mit Abstand wieder verwendet werden (Insel LTE lol).

Gute Entwicklung. Wenn die mobile Entwicklung so weiter macht, haben wir in 10 Jahren so viel Reserven pro Zelle, dass es tatsächlich ein Festnetzersatz an entlegenen Standorten ist, und zwar ohne stark leidige Einschränkungen.
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.588
Taugt die Technik auch, um die letzte Meile zu überbrücken?

1 GBIT/s pro Haushalt dürfte ja ein Klacks sein im Verhältnis zu Mami, Papi, Töchterchen und Söhnchen mit ihren LTE Handys?

Vor allem scheint da ja keine Grenze zu geben, da Meldungen über neue Geschwindigkeitsrekorde mit schöner Regelmäßigkeit kommen obwohl man dachte das Ende der Fahnenstange wäre endgültig erreicht.

Nicht, dass man für teures Geld Glasfaser bis ins Haus legen lässt und bald heißt es alles umsonst?
 

Handysurfer

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.128
Bin ich der Einzige, der schon lange sich null um die Geschwindigkeit interessiert und eher um die Latenz / Ping?
Was will ich mit mobilem Internet, wenn ich dabei einen Ping von 60 ms habe?

Ich habe lieber 20 ms bei "nur" 4 MB/s, als 60 ms bei 100 MB/s
 

yakuza

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.099
Na super, es wird im Artikel "gejammert" das die neuen SoCs "nur" 600MBit machen.
Wahnsinns Verlust bei 2Gb Volumen im Monat....
Gut Zuhause erfreue ich mich auch dank LTE einer wirklich schnellen Internetleitung aber aufm Handy sind diese Geschwindigkeiten fehl am Platz.
Für zuhause im Router Top, als LTE Stick oder Modem im Laptop oder zur not im Tablet für Leute die damit Arbeiten.
Es ist total uninteressant solange wir in Dt. solche bescheidenen Volumen Tarife haben.
Bei ner guten 100MBit Leitung sind 2GB in 2,5 Minuten durch.
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.201
Vor allem scheint da ja keine Grenze zu geben, da Meldungen über neue Geschwindigkeitsrekorde mit schöner Regelmäßigkeit kommen obwohl man dachte das Ende der Fahnenstange wäre endgültig erreicht.
Naja, die Luft wird immer dünner. Nun benutzen die schon das 5GHz WLAN-Band mit. Die Luft wird nicht technisch dünner, die Luft wird dünner durch die begrenzte Menge an niederfrequenten Bändern.
Für zuhause im Router Top, als LTE Stick oder Modem im Laptop oder zur not im Tablet für Leute die damit Arbeiten.
Sowohl als auch profitieren Leute. Direkt vielleicht einer zuhause mit dem Modem. Aber... Solche Hardware erschafft den Bedarf der höchsten Ausbaustufen von LTE bei den Anbietern. Die Anbieter schaffen damit viel Kapazität auf der Luftschnittstelle. Dabei sollte es egal sein, ob ich ländlich 30 Smartphones und 50 Heimanschlüsse versorge, oder am Bahnhof 300 Leute. In beiden Fällen ist jeder Druck (durch Innovation, Gesetz, egal!) auf die Anbieter gut. Denn nur so werden die Luftschnittstellen schnell genug mit dem mobilen Bandbreitenbedarf mitwachsen.
Also profitieren alle von derartigen Erfindungen. Spätestens durch Sekundäreffekte.
 

yakuza

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.099
@Merle, ja da gehe ich mit!
NUr mich nervt es einfach die riesig auf die Kacke gehauen wird mit 150MBit 300MBit und dann steht da 2Gb oder meinet wegen 6Gb und leider kommt es ja auch prompt wieder wenn die neuen Geräte das können.
Massen verarsche halt.
 
Top