Test Quantum Break im Test: Actionspiel und Film in Einem lassen die Zeit stottern

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.340
Quantum Break wird nicht zuvorderst als Actionspiel, sondern als „Entertainment Experience“ vorgestellt: Entwickler Remedy betrachtet das Genre nur als Mittel zum erzählerischen Zweck und präsentiert in aller Ruhe eine Geschichte um das drohende Ende aller Zeit sowohl als Film als auch in Form eines Videospiels.

Zum Test: Quantum Break im Test: Actionspiel und Film in Einem lassen die Zeit stottern
 

blutrausch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
315
Wer spielt denn da? Das Aiming sieht ja grauenhaft aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mosla

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.188
Alles was ich bisher davon gesehen habe ist Schrott. Die Grafik haut mich auch nicht vom Hocker. Da hat uns Microsoft ein faules Ei ins Nest gelegt. Viel Lärm um nichts.
Dark Souls 3 und Doom sind die echten Spieleblockbuster :D
 

Standeck

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
93
Kleine Kritik: Diese allgemeine Spoiler Warnung vor dem Test ist nett gemeint, aber sie hält mich fast immer vom Lesen ab und verfehlt so das Ziel. Wäre schöner wenn das selektiv gemacht würde.

Zu Quantum Break: Ich freu mich drauf. Remedy verspricht immer eine Interessante Story, von Max Payne bis Alan Wake, hab ich alles gerne gespielt. Der Ansatz mit der Serie klingt auch gut. Mal sehen wie es mir beim spielen selbst gefällt.
 

momdiavlo

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
959
Alles was ich bisher davon gesehen habe ist Schrott. Die Grafik haut mich auch nicht vom Hocker. Da hat uns Microsoft ein faules Ei ins Nest gelegt. Viel Lärm um nichts.
Dark Souls 3 und Doom sind die echten Spieleblockbuster :D
Das Spiel sieht wunderbar aus, ich freue ich sehr darauf. Die ersten Wertungen sind allesamt sehr gut: http://www.gamepro.de/xbox/spiele/xbox-one/quantum-break/wertung/49556.html

Also immer her mit dem Spiel.
 

n8mahr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.799
Mh ! Also nach "Alan Wake" wieder ein neues Zugpferd?
Dazu fällt mir nur ein, bei "AW" haben auch viele über die Grafik gemotzt und gemosert.. aber ich habs mir im Ausverkauf für den PC zugelegt und war restlos begeistert. QB traue ich ähnliches zu, denn Hochglanzgrafik ist längst nicht alles. Mich würde nur mal interessieren, wie die Sache mit dem "MS Store" aussieht.. also kann man es nur direkt online über den unsäglichen "Store" kaufen, oder wie?
 

AnfängerEi

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.507
Nur rund 8 Std., und wie viel Selbstbeteiligung?
Und das für 70€^^

Interaktives Fernsehen für 70 Euro, das ist heftig.

Für so eine kurze Zeitspanne der Unterhaltung ist der benötigte Speicherplatz dazu auch noch verdammt hoch.

Dass man die Sequenzen Streamen kann macht es nicht besser.
Schließlich werden sicher sehr viele um die Video Qualität gebracht und man kann womöglich gerade mal in SD schauen.

Für FHD benötigt man schon eine 16 MBit/s Leitung.
Für HD ne 6 MBit/s.

Das sind doch die Abstufungen:
1, 2, 6, 10, 25, 30/32, 50, 100, ...

Wer nicht mal 6 MBit/s hat schaut in schlechter SD Qualität.

Was für ein Erlebnis, da bezahlt man doch gerne lappige 70€^^
 

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
8.303

Manegarm

Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
2.123
Ach es ist doch immer das gleiche mit solchen Spielen.

Ultrareale Grafik
Echte Bewegungsanimationen

Entscheidend letzteres sorgt bisher immer bei mir dafür, dass Thord Person Shooter keinen Spaß machen.
Wenn sich der Charakter wie ein echter Mensch bewegt, dann kommt bei mir kein Spaß auf und das Spiel fesselt mich nicht, da kann man noch so viel rumexperimentieren. Besonders nervig ist, wenn an besonderen Stellen die Figur selbstständig in den Gehmodus wechselt, damit ein realitätsnahes Gefühl aufkommt, man würde sich vorsichtig bewegen... ach Leute, es reicht wenn die Grafik in Ordnung ist. Aber das regt mich schon auf seit es Dynamic Motioncapture gibt.. Bei Gesichtsanimationen schön und gut. Aber man sollte das nicht überall anwenden, es muss immer noch ein Spiel bleiben, ich will nicht das Gefühl haben da bewegt sich ein echter Mensch.

Ich wünschte mir man entwickelt solche Spiele in gewissen Punkten wieder zurück, nicht grafisch, aber was Animationen angeht regt mich das seit Jahren dermaßen auf. Das hat mir schon den Spaß an Max Payne 3 versaut. Wie spritzig und agil man noch in den ersten beiden Teilen durch die Levels lief und Bullet Time aktiviert hat, durch nichts der Spielfluss gestört wurde, das machte noch Spaß. Aber mit steigender realitätsnaher Laufanimation schwindet der Spielspaß enorm.

Aber an sich macht mich das Spiel jetzt auch nicht an. Die Zeitspielerei wirkt auf mich mehr oder weniger wie ein ständig anwesender Störfaktor

Und der Satz hier sagt es "Auch wenn Remedy spielerisch mehr aus Quantum Break hätte machen können, " sagt doch alles aus, das Spiel ist verschenktes Potential, Potential das lieber in die Optik geschenkt wurde statt ins Wesentliche.

Spielspaß wird leider auch hier durch Grafik und Animationen ausgetauscht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Necareor

Admiral
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
8.879
Also diese Windows-Store-Exclusivität ist absoluter Müll... mir ist schon klar, was Microsoft da in Zukunft erreichen möchte, aber das wird doch niemals funktionieren. Ist nur wieder ein weiterer Versuch (wie auch schon Windows 8), der eine Zeit lang den User tierisch nervt, und dann doch wieder zurückgenommen wird, weil's nicht so ankommt, wie erhofft.
 

Prinzenrolle_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.867
Das Einzige, was ich bedauere ist, dass es nur 8h Spielzeit hat. Alan Wake war ewigs lange. QB ist bei mir schon lange vorbestellt, weil ich AW schon sehr gut fand. Mal schauen.
 

Exit666

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.070
Wer spielt denn da? Das Aiming sieht ja grauenhaft aus.
So sieht das aus, wenn ich versuche, einen Shooter mit Gamepad zu spielen. Dieses Umkreisen bei Min. 1.19...:D

Mal davon abgesehen finde ich die Grafik nicht so prickelnd, da bekommt man ja Augenkrebs. Ist ja leider momentan modern und chic, dieser Stil. Bei der Fotobearbeitung versuche ich, die Chromatischen Abberationen raus zu bekommen und in Spielen gilt der Müll als "Fashion". :(
 

luda

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.888
Da ist deine Meinung aber sehr exklusiv, Manegarm. Ist ja nicht das erste Mal.

Wie spritzig und agil man noch in den ersten beiden Teilen durch die Levels lief und Bullet Time aktiviert hat, durch nichts der Spielfluss gestört wurde, das machte noch Spaß.
Die Zeitspielerei wirkt auf mich mehr oder weniger wie ein ständig anwesender Störfaktor
Ja was denn nun?

Das Einzige, was ich bedauere ist, dass es nur 8h Spielzeit hat. Alan Wake war ewigs lange. QB ist bei mir schon lange vorbestellt, weil ich AW schon sehr gut fand. Mal schauen.
Laut Steam hab' ich für Alan Wake 7 Stunden gebraucht.
 

Dimitri Kostrov

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
686
So sieht das aus, wenn ich versuche, einen Shooter mit Gamepad zu spielen. Dieses Umkreisen bei Min. 1.19...:D

Mal davon abgesehen finde ich die Grafik nicht so prickelnd, da bekommt man ja Augenkrebs. Ist ja leider momentan modern und chic, dieser Stil. Bei der Fotobearbeitung versuche ich, die Chromatischen Abberationen raus zu bekommen und in Spielen gilt der Müll als "Fashion". :(
Exaktomundo, das dachte ich mir auch. Das sieht ja NUR grässlich aus. Die Bodentexturen... :freak:
Und wenn die PC-Version kommt, müssen wir uns wieder mit einer unspielbaren Geschwindigkeit herumärgern :D

Ist noch jemandem aufgefallen, dass der Ton in diesem Video async ist?
 

AnfängerEi

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.507
Wie man auch absichtlich vorenthält wie viel Festplattenspeicher und Bandbreite man benötigt.
Auf den Verkaufseiten stehen das nicht und auch keine Hinweise dazu.

FAQ zu Quantum Break, W10 und xBox mit Systemanforderungen (offizielle Seite)
http://www.quantumbreak.com/windows10/
Quantum Brake vorgestellt (offizielle Seite)
http://www.xbox.com/de-DE/games/quantum-break
Amazon das gleiche
http://www.amazon.de/Microsoft-U5T-00015-Quantum-Break-Xbox/dp/B00CUI2AOY

Absolut keinen Hinweis dazu wie viel Festplattenplatz oder dass man Internet dringend benötigt.
Man dachte sicher, dass es die Verkaufszahlen ziemlich hemmen könnte.
 

Standeck

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
93
In dem Spiel geht es nicht zuvorderst um die Grafik, wie hier einige schreiben, auch nicht um das Gameplay, sondern um die Erzählung. Bei Alan Wake hat mich auch die Story über die Gameplay Schwächen hinweg getragen. Wer bei Zwischensequenzen also ständig auf "ESC" hämmert der sollte sich wirklich nach was anderem umschauen.

Ganz nebenbei ist die Grafik sehr gut gelungen bei dem Spiel. :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:

Manegarm

Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
2.123
Da ist deine Meinung aber sehr exklusiv, Manegarm. Ist ja nicht das erste Mal.




Ja was denn nun?

Laut Steam hab' ich für Alan Wake 7 Stunden gebraucht.
Die Zeitspielerei in Quantum Break ist aber nicht das gleiche wie in Max Payne die Bullet Time.. sondern einfach nur Scripts die an vordefinierten Stellen per Script eingeschaltet werden

Wenn du glaubst du kannst in CB die Zeit manipulieren wie du lustig bist, dann liegst du falsch

Übrigens, Alan Wake in 7 Stunden durchspielen hat schon was von Videos per ESC wegdrücken.. ich brauchte 16 Stunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Taigabaer

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.324
75 Gbyte... Ich frag mich, wieso anstelle der Videos nicht echtzeitberechnete Sequenzen zum Zuge kommen. Dann könnte man wahrscheinlich den Speicherplatz halbieren. Es erinnert mich an einen alten Slogan gegenüber der damaligen Unsitte, einen großen Teil des Spieles als Film abzuspulen: "Weniger Videos - mehr Spielspaß".
 
Top