News Quartalszahlen: Amazon überrascht mit Gewinn und Umsatzsteigerung

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.586
Hmm, die Skalierung von der Grafik ist irgendwie für solche Zahl etwas unglücklich. Die Linie für den Gewinn/Verlust ist so eng bei der 0-Linie, dass man schon genau hinsehen muss, ob in dem Quartal nun ein Gewinn oder ein Verlust gewesen ist.

Eventuell macht es Sinn, stattdessen zwei Grafiken (eine für den Umsatz, eine für das Ergebnis) auszuweisen oder die Skalierung anzupassen.
 

Miuwa

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.726
Die Entwicklung des Umsatzes ist so konstant, dass ist schon irgendwie surreal.
 

Taigabaer

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.480
Im Verhältnis zum Umsatz ist der Gewinn fast 0. Ich glaube sie arbeiten kaum kostendeckend. Vorher gabs ja fast nur Verluste.
 

Haldi

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.147
Joa... die entwicklung des Umsatzes ist schon erstuanlich konstant, aber viel erstaunlicher finde ich es aber das sie es während der ganzen Zeit auch noch hinbekommen haben die Gewinne/verluste so schön im Rahmen zu halten.
Die müssen echt ein Händchen mit Reservern haben.


@Taigabaer
Amazon hatte nie vor Gewinne zu machen, irgendwo gibts dazu ne Aussage vom CEO das die erschliessung neuer Märkte/diversifizierung priorität hat und dafür auch externe Geldquellen verwendet werden, selbst wenn das resultat nicht ganz positiv ist.
 

22428216

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.727
Dann können die ja ihre Mitarbeiter jetzt besser bezahlen

€€€€€€
 

S.Longus

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
103
Dann können die ja ihre Mitarbeiter jetzt besser bezahlen

€€€€€€
Du meinst Menschen, die keinen einzigen Kundenkontakt habe, nach Einzelhandelstarif bezahlen?
Dann hätte ich auch gern das Gehalt eines Piloten. Ich hab zwar schon lange kein Cockpit mehr von innen gesehen, aber wenn ich - führe ich mal nicht weiter aus - denke ich auch, ich kann fliegen...
 

sebbolein

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.341
Am Umsatz kann man ja echt fast exakt ein Lineal drüber halten. Erstaunlich konstant.
 

Gehle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
456
@S.Longus: der Tarif ist für Einzel- und Versandhandel!
 

oldman65

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.139

Diablokiller999

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.752
überall wird der gürtel enger geschnallt, nur schreibt keiner darüber.
weil es dem aufnahmeloch deutschland ja so prächtig geht :freak:
Also wenn ich sehe, dass es immer mehr Millionäre und Milliardäre gibt, diese kaum Steuern zählen müssen weil Gewinn u.A. aus Spekulationen und Immobilien fast steuerfrei sind und man Schlupflöcher gewollt offen lässt um die Steuern zu hinter ziehen (ist ja nicht so, als wüsste man nicht von ihnen), glaube ich nicht das man überall den Gürtel enger schnallen muss. Es gibt nur Leute, die sich mehr vom Kuchen ab schneiden als ihnen zu steht...
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.385
Naja Amazon hat immer noch bessere Bedingungen als andere Arbeitgeber in dem Bereich (Zalando, Adidas usw.)
Manche übertreiben extrem und der Bericht von ARD glaube ich damals, war ja auch Fake...
Ich persönlich kenne mehrere Leute die in dem Bereich mehrere Arbeitgeber durch hatten und die waren mit Amazon am zufriedensten.

In Deutschland muss man mittlerweile, schon froh sein, dass man überhaupt einen Job hat.... Leider

@Topic:
Wie schon bemerkt, der Umsatz ist sehr konstant gestiegen, sehr erstaunlich.
 

mercsen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.604
Naja Amazon hat immer noch bessere Bedingungen als andere Arbeitgeber in dem Bereich (Zalando, Adidas usw.)
Manche übertreiben extrem und der Bericht von ARD glaube ich damals, war ja auch Fake...
Ich persönlich kenne mehrere Leute die in dem Bereich mehrere Arbeitgeber durch hatten und die waren mit Amazon am zufriedensten.

In Deutschland muss man mittlerweile, schon froh sein, dass man überhaupt einen Job hat.... Leider

@Topic:
Wie schon bemerkt, der Umsatz ist sehr konstant gestiegen, sehr erstaunlich.
Und die Situation wird nicht besser werden. Es ist doch jetzt schon absehbar das mittelfristig Taxi und Bus Unternehmen, ebenso wie Logistik Unternehmen verstärkt auf robotzer setzen werden. Das Amazon immernoch Arbeite in den Lagern hat wundert mich sowieso. Selbstfahrende Autos und LKWs sind heutzutage näher an der Realität als sonst wann. Bei McDonalds gibt es schalter an denen man essen bestellen kann, die Supermärkte führen Kassen ein an denen man die Ware selber scannt und auf der CeBit gibts sogar konzepte zu sehen wo dein ganzer einkaufswagen einfach beim rausgehen gescannt wird......

Aber ja zum Topic: Wiklich erstaunlich konstanter Umsatz und Gewinn / verlust. Frage mich wann amazon genug expandiert hat :D
 

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.612
In Deutschland muss man mittlerweile, schon froh sein, dass man überhaupt einen Job hat.... Leider[/QUOTE]

Na dann haben die 42,89 Mio. ja mächtig Glück gehabt!
 

Mr.Seymour Buds

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.593
Ich kanns verstehen. Hier in Ostwestfalen tun die Städte aber auch wirklich alles, um den Einzelhandel zu zerstören.

Die wollen denen auf Gedeih und Verderb vorschreiben, dass der Handel tunlichst in den Innenstädten bleibt (zB in meiner alten Heimat Paderborn). Die Kunden wollen das aber nicht. Die kommen aus dem Umland ("Speckgürtel"), die Städter sind oft Pleite bis unter/oder die Dachkante verschuldet, kaufen wenig bis nichts oder gammeln in den zahllosen Kaffees rum.

Die Umlandwestfalen haben aber keine Lust auf teure, triste und autofahrerfeindliche Innenstädte (ja man hat Autos und mag die ;)) und kaufen nur noch in den Gewerbegebieten am Stadtrand. Dummerweise verbieten hier die Stadträte den Betrieben den Umzug in die Gewerbegebiete und einer nach dem anderen dieser Läden geht pleite, weil die Kunden ausbleiben...und dann wundern sich diese feinen (aber dummen) Herren, dass im Umland immer mehr Menschen im Onlinehandel kaufen. Die Städte sind zum Einkaufen nun mal völlig unattraktiv. Die Oberen machen Politik gegen den Markt (übrigens auch die FDP ;) ) und das geht sowas von nach Hinten los für die Betriebe und Beschäftigten.

Wer zB in Paderborn nicht in den 2 großen Gebieten Frankfurter Weg oder Dören sitzt (beide unweit A33 und B1 + Paderborns 4 spurige Ringstraßen/Tangenten B64 und Heinz-Nixdorf-Ring, besser wirds nur in München für Autofahrer), kann sich schon mal auf Flaute und Maue Geschäfte einstellen.

Der Versandhandel und die mit dem Auto gut zu erreichenden Gewerbegebiete, das ist nun mal die Zukunft. Ob die wollen oder nicht (wobei ich nicht ausschließen möchte, dass wirklich gute und teure Geschäfte ("Hochpreissegment") in den netteren und schönen Ecken der Innenstadt bleibt).
 
Zuletzt bearbeitet:

22428216

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.727
Du meinst Menschen, die keinen einzigen Kundenkontakt habe, nach Einzelhandelstarif bezahlen?
Dann hätte ich auch gern das Gehalt eines Piloten. Ich hab zwar schon lange kein Cockpit mehr von innen gesehen, aber wenn ich - führe ich mal nicht weiter aus - denke ich auch, ich kann fliegen...
1 und 0. Es gibt mehr als das. Die sollen kein Pilotengehalt bekommen.
Aber einen etwas höheren Stundenlohn sollten die schon kriegen.
Amazon verkauft Waren, genau wie Saturn. Ja, die haben evtl nicht alle den Kontakt zum Kunden
und man kann das Kind auch umtaufen zu "Logistikunternehmen", aber es ist und bleibt ein Händler.

Wenn es dann etwas teurer wird, ist das ja auch in Ordnung.
Und nein, ich meine jetzt kein Preisaufschläge von 10000%
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.759
Ich glaube deren Mitarbeiter sind vergleichsweise gut bezahlt.

Oder hast du konkrete Beispiele wo das nicht der Fall ist?
 
Top