R390x taktet Speicher immer mit 1500 Mhz

GrumpyDude

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
930
Hallo,

folgendes System:
R390X Nitro von Sapphire
EIN Monitor (LG 29um68-p), 21:9, 2560x1080 => Freesync Range getuned auf 32-75 Hz
Neueste Crimson Treiber
Win10 64 Bit

Die GPU taktet im Leerlauf mit 300 Mhz, aber Speicher bleibt bei 1500 Mhz.
Habe dazu in den Global Overdrive Einstellungen Speicher auf 150 Mhz gesetzt, was auch klappt. Dazu noch paar Spieleprofile eingestellt wo auf 1500 Mhz overclocked wird, was auch klappt.

Aber zurücktakten auf 150 Mhz tut er nicht, im Global overdrive steht er bei 1500 Mhz dann.

Weiteres Problem: Auch bei jedem Standby des Rechners muss ich den Global overdrive wieder auf 150 senken.

Lösung?
 

MichiSauer

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.510
Keine, weil wegen Range-Tuning.

Soweit mir bekannt kann der Fehler mit diesen Änderungen zusammenhängen.
Der Monitor liefert hierbei dann ein falsches Signal zurück und die Treibersoftware kann es nicht mehr verarbeiten, also bleibt der Speicher oben.
 

-Legend-Storm-

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.840
gleicher fehler gab es schon bei der 290/290x

haben se bis heute nicht in griff bekommen
 
T

timer

Gast
Mich hat das auch sehr geärgert, im Internet oder bei kleinen gif Animationen war der

Speicher immer ruckzuck auf 1500 mhz, wird dabei ja auch immer wärmer.

Ich mache das so:

image236.jpg image237.jpg

image238.jpg image234.jpg

image235.jpg

Solltest du vergessen das "zurücksetzen" auszuführen und ein Spiel starten wirst du es an der Ruckelorgie

merken. Ich kann mit den 2 Klicks leben zumal du dadurch ca 50 Watt sparst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

GrumpyDude

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
930
Keine, weil wegen Range-Tuning.

Soweit mir bekannt kann der Fehler mit diesen Änderungen zusammenhängen.
Der Monitor liefert hierbei dann ein falsches Signal zurück und die Treibersoftware kann es nicht mehr verarbeiten, also bleibt der Speicher oben.
Gibt es keine zuverlässigeren Übertaktungsprogramme bzw. Skripte die mir dieses lästige Zurücksetzen erspart? Es kann doch nicht wahr sein, dass der Treiber immer noch nicht mit dem erweiterten Freesync Range klar kommt. (Quelle?)
 
Top