R9290x + nvidia-Graka für nvidia Shield

Grimreaper666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
316
Hallo zusammen,

ich habe momentan eine R9 290x verbaut und nutze einen Freesync-Monitor. Nun überlege ich mir, eine nvidia-Shield-Konsole zuzulegen. Dabei würde ich gerne das In-Home-Streaming nutzen, wofür aber eine nVidia-Grafikkarte benötigt wird.
Ich weiß, dass man eine nvidia-Karte z. B. rein als PhysX-Zusatzbeschleuniger verbauen kann - aber könnte ich z. B. eine R9 290x und eine GTX 960 verbauen und dann treibermäßig (wird wahrscheinlich ohnehin ein großes Kuddelmuddel) festlegen, dass die nvidia für das Home-Streaming genutzt werden soll? Oder müsste ich dann treibermäßig die R9 290x deaktivieren, so dass dann die GTX 960 zur primären Grafikkarte wird? Geht eine solche Deaktivierung z. B. über die Systemsteuerung so einfach?

Was denkt ihr?

Grim
 
A

Austrokraftwerk

Gast
Zwei unterschiedliche Karten funktionieren einwandfrei, sollte kein Problem sein.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
70.983
Klemm beide Grakas an Deinen Monitor, und schon macht die Graka, deren Monitor Du als "Primär" markierst das Bild.
An sich ist es so einfach, da musst Du nix deaktiveren oder so.
Die Frage ist nur: Hat das irgendwas mit dem Streaming zu tun. Wahrscheinlich nicht.
Die nächste Frage wäre ... wie sehr bekriegen sich der CCC und das Nvidia-CP? In den Zeiten wo ich rot und grün gemeinsam im System hatte, habe ich tunlich drauf verzichtet das CCC zu installieren, aber das ist Jahre her.

Aber es gibt Alternativen, die auch ohne NV-Graka funktionieren. Die haste bestimmt schon ausprobiert, oder?

Limelight?
Moonlight?
 
Zuletzt bearbeitet:

Smilidon

Ensign
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
185
Gibt nur Probleme, wenn schon zwei Grafikkarten vom gleichen Hersteller, alles andere finde ich schwachsinn...

Dann lieber die 290x verkaufen und einen NVIDA holen, wenn du das nutzen möchtest.
 

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.247
Die Alternativen funktionieren aber leider nicht mit der Shield Konsole @HisN

Grundsätzlich sind aber 2 Grafikkarten aus verschiedenen Lagern kein Problem, die Sinnhaftigkeit sei jetzt mal dahingestellt
 

Grimreaper666

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
316
Hi zusammen,

danke schonmal für Eure Antworten! Leider kann ich die Treiberdeaktivierung nicht selbst testen, da ich meine alte GTX 660Ti letzte Woche in der Bucht verkauft habe...:freaky:

Aber gut. Es ist momentan sowieso eher ein Gedankenspiel. Ich werde wahrscheinlich erstmal Steam-Game-Streaming via Steam auf meinem HTPC nutzen. Spannend wird's erst, wenn es 4K-Material gibt, das über einen HTPC (oder eine nVidia-Shield) an den 4K-TV ausgegeben werden soll. Dann bräuchte ich entweder
1. meinen alten HTPC (1080p-Material, Steam-Game-Streaming) + nVidia-Shield (4K-Material) oder
2. nVidia-Shield + nVidia-Graka zus. zur R9 290x oder
3. einen neuen HTPC mit HDMI 2.0

Falls jemand aktuell Erfahrungen mit nVidia- und AMD-Karten in einem Rechner gemacht hat, würde mich das interessieren. Aber wie ich das sehe, ist die Option 1 die günstigste und unkomplizierteste und jetzt noch nicht relevant. :)

Grim
 

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.247
Sind denn der HTPC bzw. die Shield über LAN in dein Netzwerk eingebunden? Hab selbst ne Shield und ohne LAN Verbindung kannst du Streaming vergessen.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.157
Gibt nur Probleme, wenn schon zwei Grafikkarten vom gleichen Hersteller, alles andere finde ich schwachsinn...
Ganz im Gegenteil Zwei unterschiedlich laufen immer. Zwei gleiche nicht. Installiere zB mal eine nVidia aus der 7er Serie zusammen mit einer aus der 9er Serie unter Windows 10. Geht nur mit alten, nicht DX12 fähigen Treibern.

Eine AMD und eine nV parallel zu betreiben ist hingegen kein Problem. Es werden zwei unterschiedliche Treiber dafür benutzt.

Und zum Thema.

4K? Das ist in ferner Zukunft ein Thema und nicht heute. Ich würde auch sagen versuche einfach mal die Steam Box. Und in ein paar Jahren schaust Du dann mal weiter.
 

Nico25394

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
505
Nur als Überlegung, Steam unterstützt auch In-Home Streaming, brauchst nur nen 2. kleinen PC dafür, aber ob du jetzt ne neue Graka und Shield kaufst oder nen kleinen Rechner kommt aufs gleiche raus :))
 

Smilidon

Ensign
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
185
Ganz im Gegenteil Zwei unterschiedlich laufen immer. Zwei gleiche nicht. Installiere zB mal eine nVidia aus der 7er Serie zusammen mit einer aus der 9er Serie unter Windows 10. Geht nur mit alten, nicht DX12 fähigen Treibern.

Eine AMD und eine nV parallel zu betreiben ist hingegen kein Problem. Es werden zwei unterschiedliche Treiber dafür benutzt.
Ich meinte auch eher z.B. 2 x die gleiche Karte z.B. via SLI, habe mich da wohl falsch ausgedrückt. :D
 

Grimreaper666

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
316
@Biggunkief: Klaro, alles im GBit-LAN
@Nico25394: Zu dem Schluss bin ich in meinem letzten Post dann ja auch gekommen. Perspektivisch, also wenn 4K-Material besser verfügbar ist, finde ich aber die Lösung nVidia-Shield und AMD + nVidia-Graka sexy, da man dann echt nur ein Streaming-Gerät zusätzlich zum normalen TV benötigt.
Interessant ist, dass die Entscheidung für AMD immer noch günstiger ist (Freesync-Monitor Asus MG279Q (600 €) + Asus Rog R9290x (250 €) als eine vergleichbare nVidia-Lösung (GSync-Monitor Asus PG279Q (850 €) + GTX 970 (350 €)). Wenn ich mir also eine zusätzliche GTX 960 nur zum Streamen auf Shield kaufen würde, hätte ich unterm Strich noch 150 € gespart! :)

Grim
 
Top