News Radeon Pro Treiber: AMDs 18.Q3 wird schneller, virtueller und wolkiger

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.242
#1
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
184
#2
sehr schön wir haben erst vor nem halben jahr 2 7100er angeschafft das sind wirklich biester für das schmale geld

die 9100 ist noch leider viel zu teuer aber die teststellung die wir mal hatten war brachial aber das 3-4fache geld doch nicht wert
 

second.name

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
467
#3
Geht das eigentlich auch ohne XenDesktop direkt auf einem Hypervisor (ESXi)?

Finde die ganze VDI-Technik (virtuelle Desktops über's Netzwerk) sehr spannend, allerdings ist der ganze "Xen-Mist" sehr teuer, geht das also auch anders?
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
972
#4
MxGPU läuft über SR-IOV wenn ich mich nicht vertue, das sollte generell auch mit anderen Systemen möglich sein.
 
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
184
#5
Zuletzt bearbeitet:

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
22.511
#6
Ich mach natürlich nur für mich mal einen Performance Vergleich vorher/nachher, dann werd' ich entscheiden welcher Treiber bleibt. ^^

nuja, wie vorher, abgeschmiert der Treiber, egal hab' eh nur eine RX . ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
930
#7
Also sind für mxGPU jetzt nicht mehr nur die FirePro S Karten verwendbar sondern auch die WX 7100 und WX9100? Das habe ich irgendwie noch nicht zu 100% verstanden.
 

second.name

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
467
#8

r4yn3

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.422
#9
Seit gestern gibt es auch die Adrenalin Pro Version als 18.7.1. Beim letzen 18.5.1 konnte ich bei der Installation keinen Optionalen Treiber installieren, und musste daher auf die Enterprise Version umsteigen. Unterm Strich weiß ich sowieso nicht wo hier der Unterschied ist.

Mein Fehler, hab mich im Datum verkuckt. Beim 18.7.1 funktionierte kein Optioon Treiber bei mir, darum musste ich den Q2 installieren. Dennoch neu ist der 18.7.1 Gaming Treiber für die Pro Version.
 
Zuletzt bearbeitet:

JBG

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
348
#10
@Wolfgang

Könntet ihr in dem Beitrag noch ergänzen, ob der Radeon Pro-Treiber nun auch PlayReady 3.0 unterstützt? Diese Unterstützung wurde ja erst kürzlich bei den normalen Radeons hinzugefügt und Support-Anfragen von einzelnen Personen bei AMD werden eher mit Textbausteinen ohne Detailwissen beantwortet und bis man eine Antwort von einer "höheren" Support-Person erhält, dauert es ziemlich (bei NVIDIA aber genauso).
 

r4yn3

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.422
#11
Gibt es für PlayReady 3.0 vielleicht eine Demo oder ein Tool um das mal eben zu testen?
 

enissm

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
267
#12
das sind mal gute nachrichten. hätte nie gedacht das der pro treiber diese option bekommt. das hatte mich sehr gestört weil wattman gefehlt hat. dafür musste ich zu den gaming treiber wechseln wenn ich die lüftersteuerung nutzen wollte. habe nicht verstanden wieso die das nicht von anfang an nicht integriert haben.
 

JBG

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
348
#13
@r4yn3

Ich glaube, wenn man unter einem aktuellen Win 10 mit enstprechenden Grafiktreiibern mit dem Edge-Browser die Wiedergabe der Testdateien hier starten, kann sollte Playready 3.0 unterstützt sein (habe ich nur gegooglet):

http://playready.azurewebsites.net/Home/PR30Samples

Man braucht:
- Win 10 (leider)
- Grafiktreiber mit PlayReady 3.0-Unterstützung
- Grafikkarte und Bildschirm mit HDCP 2.2-Unterstützung
- Wiedergabe-Software, die ebenfalls mit PlayReady 3.0 umgehen kann

@enissm

Das dürfte eine pragmatische Budget-Ursache gewesen sein. AMD hat/hatte nur sehr begrenzte Entwicklungsmittel und konnte nicht Zen und Polaris/Vega mit gleichem Fokus vorantreiben, hat man ja auch daran gesehen, dass Entwickler gegen Ende der Vega-Entwicklungsphase dort abgezogen wurden und Zen/Epyc weiter optimiert haben, um hier wieder solide gegen Intel aufgestellt zu sein.

Daher denke ich, dass sie froh waren, dass die Radeon (Pro)-Treiber einigermaßen ordentlich funktionierten ohne Hardware zu zerstören, um dann eventuell später in einer entspannteren finanziellen Situation hier weiterzuarbeiten.

Radeon-Grafikkarten dürften in AMDs Prioritätenliste ziemlich am Ende stehen, Server-GPUs dürften direkt nach Epyc kommen, aber man eben nur so viel mit limitierten Mitteln gleichzeitig angehen.
 

r4yn3

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.422
#14
Ich hatte vor dem Update bei jedem Video nur "Ungültige Quelle" als Fehler. Jetzt konnte ich eines der tearofsteel Videos abspielen, aber eigentlich haben alle anderen immer noch "Ungültige Quelle" als Fehler.
Ich kuck nochmal mit dem Gaming Treiber 18.7.1 ob es da andere Fehler auch gibt.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
822
#15
Wird Zeit das sich die Radeon Vega Frontier Edition ihrem vollem Potenzial annähert was auf einer 1080 TI liegen dürfte.

Ansonsten HDMI 2.2 braucht es nicht,da der HDFury Integral 4K60 das Signal auf 1.4 runterstufen kann.-

Kostet aber auch wieder 200 Euro, der ganze DRM Kram gehört Staatlich verboten ebenso wie verschlüsseltes FreeTV !
 
Zuletzt bearbeitet:

fr0ntb0t

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
88
#16
Wird Zeit das sich die Radeon Vega Frontier Edition ihrem vollem Potenzial annähert was auf einer 1080 TI liegen dürfte.
Mich würde wirklich interessieren wie die Vega Frontier Edition nun gegen eine 1080ti abschneidet - gerne würde ich für den Preis die 10bit-Unterstützung mitnehmen die ja (zumindest so weit ich weiß) bei den Geforce-Treibern fehlt...
 

JBG

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
348
#17
Update: Heute eine Antwort vom AMD-Support erhalten:

PlayReady 3.0 soll aktuell nur von RX 400/500-Karten unterstützt werden (von Raven Ridge/Vega wird nichts gesagt), dazu ob jemals Radeon Pro-Karten unterstützt werden, wird kein Kommentar gegeben.

Das ist echt gammlig und treibt einen bei einem gewissen Anforderungsprofil geradezu zu NVIDIA Quadros.
 
Top