RAID 1 - Festplatten testweise abgehängt - nun kein Zugriff mehr

Giulio

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
6
Hallo,

vor ein paar Monaten habe ich eine zweite Festplatte gekauft um mir ein RAID 1 System zu konfigurieren. Das System hat scheinbar funktioniert, zumindest waren beide Festplatten als ein einziger Datenträger im Explorer sichtbar. Nur in der Intel Rapid Storage Anwendung hat es mir diese beiden Festplatten aber nie angezeigt (sondern nur meine SSD, auf der das System läuft). Das hat mich etwas stutzig gemacht und vorschnell habe ich mir überlegt, dass ich einfach mal eine Festplatte abhänge. Das hat auch ganz gut funktionert. Beim Neutstart war der Inhalt der Datenfestplatte immer noch sichtbar. Die Intel Rapid Storage Anwendung gab den Hinweis über eine Herunterstufung. Dann habe ich das System wieder heruntergefahren, die eine Platte wieder angesteckt und dafür die zweite Platte abgesteckt. Jetzt nahm das Schicksal seinen Lauf: die Datenfestplatte war nicht mehr als Datenträger im Explorer sichtbar. Auch als ich die zweite Platte wieder angesteckt habe, konnte ich immer noch nicht auf meine Daten zugreifen.

Meine Konfiguration ist übrigens wie folgt:
  • Windows 7
  • Seagate SSD 250GB 840 (Systemfestplatte)
  • 2x HD103SI Samsung EcoGreen F2 1 TB 5400 RPM (Datenfestplatten, die als RAID 1 betrieben werden sollten)
  • Asus Z87-EXPERT Z87 Mainboard

Das RAID hatte ich nicht im Bios konfiguriert. Soweit ich mich noch erinnern kann, habe ich eigentlich gar nichts konfiguriert sondern das System hat die beiden Platten ungefragt im RAID 1 Modus betrieben.

[[ ERGÄNZUNG: Ich hatte kurzfristig das RAID auch im Bios konfiguriert und später wieder zurückgesetzt, weil der Rechner nicht booten wollte (siehe auch Kommentare weiter unten) ]]

Das Windowsprogramm "Computerverwaltung" zeigt die Samsung Festplatte an und gibt den Hinweis, dass der Datenträger initialisiert werden muss. Das habe ich aber nicht gemacht. Wie komme ich wieder an meine Daten? Gibt es Hoffnung?

Viele Grüße
Giulio
 
Zuletzt bearbeitet:

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.765
Dann habe ich das System wieder heruntergefahren, die eine Platte wieder angesteckt und dafür die zweite Platte abgesteckt
ja das war wohl nicht so gut, hättest erstmal die abgehängte Platte wieder anhängen, Rebuilden lassen (kann ein paar Std dauern) und dann erst die andere Platte abhängen sollen.

Aber eigentlich solltest Du jetzt den Inhalt der Platten 2x in Windows sehen wenn es wirklich Raid 1 und NTFS war weil die sollten sich jetzt wie normale Raid lose Platten verhalten.
Wie siehts in der Datenträgerverwaltung von Windows aus? Einfach 2 nicht initalisierte 1 TB Platten?

Soweit ich mich noch erinnern kann, habe ich eigentlich gar nichts konfiguriert sondern das System hat die beiden Platten ungefragt im RAID 1 Modus betrieben
Das wäre aber ein wirklich seltsames Verhalten habe ich noch nie gehört. Hast Du das Raid per Onboard Chipsatz gemacht oder ist das ein Fertig PC den Du ggf mit dieser Konfiguration so gekauft hast?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DunklerRabe

Gast
Genau das passiert wenn man an Arrays herumbastelt ohne zu wissen was man da macht.

Eine Platte abzuklemmen ist unkritisch, genau dafür ist ein Raid 1 ja da. Aber dann die verbliebene Platte abzuklemmen ist mit die schlechteste Idee, die man haben kann, weil damit ist das Array dann nicht mehr degraded sondern failed. Das du im selben Moment die zweite Platte wieder angeklemmt hast hilft auch nicht, weil das Array trotzdem degraded ist solange kein Rebuild gemacht wurde.

Und das System hat die Platten sicher nicht ungefragt in ein Raid 1 gepackt. Irgendwas musst du gemacht haben. Da es nicht im BIOS war hast du also im Windows ein Software Raid konfiguriert?
 

Giulio

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
6
Und das System hat die Platten sicher nicht ungefragt in ein Raid 1 gepackt. Irgendwas musst du gemacht haben. Da es nicht im BIOS war hast du also im Windows ein Software Raid konfiguriert?
Ich habe das System irgendwann zwischen 1 Uhr und 3 Uhr in der Nacht aufgesetzt und kann mich leider nicht mehr erinnern, was ich da genau gemacht hatte. Ich erinnere mich jedoch, dass ich im Bios mal eine RAID-Konfiguration gewählt habe. Das habe ich dann aber später wieder geändert auf "Normalbetrieb". Zuletzt, als das System noch lief, war im Bios der RAID-Betrieb ganz sicher nicht konfiguriert. Aber vielleicht hat der kurze Versuch im Bios doch irgendetwas bewirkt?

Aber eigentlich solltest Du jetzt den Inhalt der Platten 2x in Windows sehen wenn es wirklich Raid 1 und NTFS war weil die sollten sich jetzt wie normale Raid lose Platten verhalten.
Wie siehts in der Datenträgerverwaltung von Windows aus? Einfach 2 nicht initalisierte 1 TB Platten?
Es sind beide Festplatten angeklemmt (insgesamt sogar drei zusammen mit der SSD). In der Datenträgerverwaltung sind von den beiden Datenfestplatten nur eine zu sehen:
Unbenannt.GIF
Wenn ich mich recht erinnere, sah dass im RAID-Betrieb so ähnlich aus. Nur stand da wohl nich der Hinweis "Nicht initialisiert".

Hast Du das Raid per Onboard Chipsatz gemacht oder ist das ein Fertig PC den Du ggf mit dieser Konfiguration so gekauft hast?
Ich habe den PC selber konfiguriert.

Eigentlich kenne ich ja den Spruch "Never change a running system". War mal wieder ein klassischer Fall von unüberlegtem Handeln...
Ergänzung ()

So präsentiert sich die Platte, wenn man auf Eigenschaften klickt:
Unbenannt2.GIF
 

Giulio

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
6
Bei mir im Bios unter "SATA-Modusauswahl" gibt es die Möglichkeit unter folgenden Einstellungen zu wählen:
  • Deaktiviert
  • IDE
  • AHCI
  • RAID
Beim Einrichten des PCs hatte ich tatsächlich mal die Einstellung RAID gewählt. Weil das dann nicht auf Anhieb funktioniert hat, habe ich es wieder zurückgesetzt auf die Einstellung AHCI. Momemtan sieht es bei mir im Bios wie folgt aus:
Foto.JPG
Wie man sieht, hängen die beiden Datenplatten, die als RAID 1 betrieben werden sollen, an den Anschlüssen 1 und 4. Auf diese Weise lief das ganze scheinbar auch, allerdings wurden die beiden Datenfestplatten in der Intel Rapid Storage Anwendung nicht angezeigt. Ich hätte eigentlich vermutet, dass diese in der rechten Spalte "Speichersystemansicht" aufgeführt werden sollten:
Unbenannt3.GIF
Das Bildschirmfoto habe ich zwar erst jetzt gemacht aber die Speichersystemansicht sah zuvor (als es noch lief) genauso aus.
 
D

DunklerRabe

Gast
Ok, wenn der Controller nicht auf Raid steht, dann kommt während des POST natürlich auch keine entsprechende Meldung.

Allerdings fehlt mir dann im Moment die entsprechende Erklärung für das was wir hier sehen. Das macht eigentlich gar keinen Sinn.

Eine Theorie wäre, dass du die ganze Zeit über ohne Raid oder mit einem degraded Raid 1 oder Pseudo-Rest Raid 1 gearbeitet hast. Aber mit Sicherheit kann ich das nicht sagen.

Wie war denn das damals, als du die zweite Platte gekauft hast? Hast du das System an dem Punkt neu installiert und auch die Daten von der ersten Platte gelöscht? Oder anders gefragt, waren auf deiner ersten Platte schon Daten als du die zweite bekommen hast um das Raid zu bauen? Dein Mainboard ist ja auch noch relativ neu und kann noch nicht mal drei Monate alt sein. War das mit der zweiten Platte vor oder nach dem Mainboardwechsel?
 

Giulio

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
6
Ok, wenn der Controller nicht auf Raid steht, dann kommt während des POST natürlich auch keine entsprechende Meldung.
Genau. Es kommt beim POST keine Meldung.

Wie war denn das damals, als du die zweite Platte gekauft hast? Hast du das System an dem Punkt neu installiert und auch die Daten von der ersten Platte gelöscht? Oder anders gefragt, waren auf deiner ersten Platte schon Daten als du die zweite bekommen hast um das Raid zu bauen? Dein Mainboard ist ja auch noch relativ neu und kann noch nicht mal drei Monate alt sein. War das mit der zweiten Platte vor oder nach dem Mainboardwechsel?
Ich habe meinen PC in Einzelteilen gekauft und zunächst nur die SSD angeschlossen. Als alles soweit eingerichtet war, wollte ich dann meine alte Datenfestplatte und eine zweite identische aber leere Festplatte als RAID 1 einrichten. Sicherheitshalber habe ich die Daten der alten Datenfestplatte noch auf eine dritte Festplatte gesichert, die jetzt zum Glück noch vor mir auf dem Schreibtisch liegt (leider mittlerweile aber wieder ein paar Monate veraltet). Beim Einrichten hatte ich zunächst im BIOS die entsprechende RAID-Konfiguration gewählt. Ich weiß nicht mehr genau warum, aber aus irgendwelchen Gründen - ich glaube der Computer blieb beim Hochfahren hängen - habe ich im BIOS wieder die Einstellung auf "AHCI" gesetzt. Trotzdem hatte Windows die beiden Festplatten scheinbar als RAID akzeptiert. Zumindest war im Explorer ein einziger Datenträger sichtbar und beim Schreiben auf diesen Datenträger konnte man Schreibvorgänge auf beiden Festplatten hören. Nur in der Intel Rapid Storage Anwendung waren die beiden Festplatten nicht sichtbar.
Soweit ich mich erinnere sind beim Einrichten im BIOS die Daten auf der alten Datenfestplatte gelöscht worden. Ich hatte aber ja noch eine Sicherungsfestplatte und habe die Daten so von dieser Sicherungsfestplatte auf die Datenfestplatte kopiert. Auch dabei könnte man hören, dass beide Datenfestplatten beschrieben worden (es wurden auch alle drei Festplatten ziemlich heiß bei dieser Aktion).
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.765
interessant wäre es demzufolge mal wenn Du im BIOS/UEFI auf RAID stellst (dort wo jetzt AHCI ist) und dann beim Starten beim RAID POST in den Konfigurations-Modus gehst (mit Ctrl + I) - wie präsentiert sich da der Zustand? Findet er überhaupt eine Raid Konfiguration? Wieviele HDDs werden aufgelistet?
Die Daten müssten ja eigentlich noch auf beiden HDDs identisch vorhanden sein, d.h. selbst wenn der dann aus irgendwelchem Grund ein Rebuild starten würde dürften keine Daten verloren gehen (sollte das zutreffen wäre es wohl sinnvoll das Raid komplett rebuilden zu lassen d.h. den PC nicht ausschalten).

Ich weiß nicht mehr genau warum, aber aus irgendwelchen Gründen - ich glaube der Computer blieb beim Hochfahren hängen - habe ich im BIOS wieder die Einstellung auf "AHCI" gesetzt. Trotzdem hatte Windows die beiden Festplatten scheinbar als RAID akzeptiert.
könnte also theoretisch ein "Bug" sein: Du hast ein Raid 1 eingerichtet welches im Hintergrund als Raid 1 arbeitet aber nach "aussen" nicht so angezeigt wird. Interessant...
Könnte ggf ein Bios Factory Reset und anschliessender "sauberen" Wechsel des Modus auf RAID helfen...?

Hier noch das PDF Handbuch für dein Mainboard falls das noch gebraucht wird:
http://dlcdnet.asus.com/pub/ASUS/mb/LGA1150/Z87-EXPERT/E7833_Z87-EXPERT.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.887
Das ist ein Fall für das Datenrettungsforum, denn ein RAID1 ist eben nicht einfach nur die Spiegelung der beiden Platten, da gibt es eben leider auch Metadaten die verhindern, dass man auf eine einzelne Platte einfach zugreifen kann. Deshalb sollte man immer alle Daten sichern, wenn man am Rechner fummelt, vor allem wenn es um die BIOS Einstellung des RAIDs geht.
 

Giulio

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
6
interessant wäre es demzufolge mal wenn Du im BIOS/UEFI auf RAID stellst (dort wo jetzt AHCI ist) und dann beim Starten beim RAID POST in den Konfigurations-Modus gehst (mit Ctrl + I) - wie präsentiert sich da der Zustand? Findet er überhaupt eine Raid Konfiguration? Wieviele HDDs werden aufgelistet?
Kann diese Vorgehensweise auch negative Konsequenzen haben oder kann ich das gefahrlos mal probieren?

Die Daten müssten ja eigentlich noch auf beiden HDDs identisch vorhanden sein, d.h. selbst wenn der dann aus irgendwelchem Grund ein Rebuild starten würde dürften keine Daten verloren gehen (sollte das zutreffen wäre es wohl sinnvoll das Raid komplett rebuilden zu lassen d.h. den PC nicht ausschalten).
Das hoffe ich. Letztlich gab es nach meiner tollpatschigen Umsteckerei keine offensichtlichen Aktionen, die der Computer bezüglich der beiden Festplatten eingeleitet hat. Wenn 500 GB Daten gelöscht worden wären hätte man dies doch mitbekommen? (wobei Löschen geht ja immer deutlich schneller als Schreiben:(). Ich hoffe jedoch, dass die Daten noch auf beiden Festplatten sind und dass sie nur nicht sichtbar sind. Fraglich ist nun, wie mache ich die Daten wieder sichtbar??

Das ist ein Fall für das Datenrettungsforum, denn ein RAID1 ist eben nicht einfach nur die Spiegelung der beiden Platten, da gibt es eben leider auch Metadaten die verhindern, dass man auf eine einzelne Platte einfach zugreifen kann.
Kann ein Moderator dies bitte machen? Ich selbst kann das wohl nicht...

Schon an dieser Stelle vielen Dank für Eure Unterstützung!!
Ergänzung ()

Bislang habe ich mich nur theoretisch mit der Materie befasst aber am System sicherheitshalber noch nichts unternommen. Gibt es jemand, der zu meinen obigen Fragen etwas sagen kann?

Bevor ich etwas irreversibel am System ändere, würde ich am Liebsten eine Sicherungskopie von einer der beiden Datenfestplatten machen, die bislang als RAID 1 System betrieben wurden. Da ich aber weder beide Datenfestplatten einzeln noch die beiden Platten als RAID 1 Verbund im Explorer sehe, weiß ich nicht wie man das anstellen könnte. Gibt es irgendein Programm, dass ganz stupide sämtliche Bits und Bytes von einer der beiden Datenfestplatten auf eine jungfräuliche Platte kopieren kann?

Beste Grüße
Giulio
 
Zuletzt bearbeitet:

Giulio

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
6
Problem gelöst: Ich habe im Bios den SATA Modus wieder auf RAID gestellt. Daraufhin bootete Windows jedoch nicht sondern begab sich in eine Endlosschleife. Das war auch das ursprüngliche Problem beim erstmaligen Einrichten. Also habe ich im BIOS wieder den SATA Modus auf AHCI gesetzt. Daraufhin startete Windows wieder normal, die Festplatten wurden unter Windows als RAID erkannt und die Intel Software begann mit dem Rebuild.

Ich habe nun das ganze System neu aufgesetzt und das RAID 1 unter Windows konfiguriert (Software-RAID). Keine Ahnung, warum Windows partout mit aktiviertem RAID Controller nicht starten möchte.
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.765
Also habe ich im BIOS wieder den SATA Modus auf AHCI gesetzt. Daraufhin startete Windows wieder normal, die Festplatten wurden unter Windows als RAID erkannt
mit aktiviertem AHCI? Dann war es aber schon vorher kein Raid per Onboard Controller sondern von Anfang an ein Windows Raid.
 
Top