News RAM für Ryzen 3000: G.Skill bietet DDR4-3800 mit CL14 bei 1,5 Volt ab Werk

Mr.Baba

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
1.251
die 1:1 Fabric mit 3800MHz bekommt man aber meines Wissens nicht ohne manuelles Zutun hin. Einfaches XMP-Profil laden sollte da nicht reichen. Das ist schon "Profi"-Ram.
...
Da steht doch auch, dass das Fabric höher lief als Normal -> Übertaktet
Es sollte jedem hier klar sein was das bedeutet. (Hoffe ich zumndest, wenn er so viel Geld für Hochleistungsram ausgibt)
 

givemeajackson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
260
Das ist schon "Profi"-Ram.

Auf diesen Punkt und den natürlich damit einhergehenden Garantieverlust von Prozessor und Mainboard sollte eventuell hingewiesen werden.
Den fabric clock auf 1900 zu stellen ist zwei clicks, wenn gewünscht sogar im OS mit ryzen master, und das kann und will kein boardhersteller im garantiefall nachweisen.
 

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.247
im Artikel werden die erreichten Latenzen und Leistungen nur deswegen erzielt. Der RAM wird quasi so beworben. Wenn er nun erworben wird, ohne diesen manuellen Eingriff vorzunehmen, hat man nur viel Geld zum Fenster rausgeworfen.

@givemeajackson was gibt dir diese Sicherheit, der Boardhersteller würde das nicht nachweisen können? Bei einem so teuren Board wie dem MSI MEG-X570 ist es ja wohl ein leichtes, ein paar sticki bits unterzubringen, um Betrieb außerhalb der Spezifikationen nachweisen und Garantieansprüche entsprechend berechtigt abweisen zu können.
 

Mr.Baba

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
1.251
hab mir meine 4*16GB trident Z royal 3200CL16 für 400€ geholt. der aufpreis auf die 3200CL14 damals mit 100% war mir da schon viel zu teuer. ich will garnicht wissen was die 3800CL14 dann kosten werden :freaky:
...
vorallem bei 4 Riegeln.. Da ist es nochmals viel schwieriger die Taktraten und Timings zu erreichen als mit nur 2 Riegeln.
 

Falbor

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.155
jop, ich hab den schweinezyklus genutzt und bin all in gegangen. zum glück gibt es die Z royal mittlerweile auch mit 16GB/riegel. damals mit quad channel auf sockel 2011 hab ich noch 8 speicherbänke gehabt ^^
so tragisch find ich das trotzdem nicht, mir is die menge des RAM wichtiger als der speed. flott ist das ding genug und nach ablauf der garantien wird dann mit OC herumprobiert
 

RYZ3N

Community-Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.690
vorallem bei 4 Riegeln.. Da ist es nochmals viel schwieriger die Taktraten und Timings zu erreichen als mit nur 2 Riegeln.
Nicht grundsätzlich, es kommt auf die Topologie an.

Ein Mainboard mit Daisy Chain Topologie kommt bei hohen Taktraten besser mit 2 DIMMs zurecht, mit T-Topology sind auch hohe Taktraten mit 4 DIMMs kein Problem.

DDR4-3200@Zen+ und DDR4-3600@Zen 2 sind aber mittlerweile auch bei Vollbestückung kein Hexenwerk mehr, das entsprechende Kit vorausgesetzt.

Die richtige Topologie ist vor allem bei hohem Takt und scharfen Timings entscheiden.

Natürlich sollte man bei einem Vollausbau von 64 GB (4x 16 GB) auf einem Mainboard mit Daisy Chain Topologie keine neuen Rekorde erwarten.

Wichtig ist dann vor allem, dass man die Primär-, Sekundär- und Tertiär-Timings mit Bedacht wählt, die exakten Spannungswerte für VDIMM und SoC Voltage auslotet und sich mit den Widerständen auseinandersetzt.
 

Esenel

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
1.794
Doppelpost. Bitte löschen.
 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.279

RYZ3N

Community-Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.690
Jemand ne Ahnung wieso der 3200 CL16 schneller als der 3200 CL14 ist? Macht doch gar keinen Sinn oder?
Nein ein Kit mit 3200 MT/s bei einer CAS-Latency von 16 ist nie schneller als mit eines mit den gleichen Frequenzen und einer CAS-Latency von 14.

Doch, CL gibt die CAS Latenz an, und eine niedriegere Latenz ist natürlich besser.
Richtig, aber er hat genau das Gegenteil gefragt. Er meinte CL16 sei schnell als CL14.
 

Falbor

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.155
Nicht grundsätzlich, es kommt auf die Topologie an.

Ein Mainboard mit Daisy Chain Topologie kommt bei hohen Taktraten besser mit 2 DIMMs zurecht, mit T-Topology sind auch hohe Taktraten mit 4 DIMMs kein Problem.

DDR4-3200@Zen+ und DDR4-3600@Zen 2 sind aber mittlerweile auch bei Vollbestückung kein Hexenwerk mehr, das entsprechende Kit vorausgesetzt.

Die richtige Topologie ist vor allem bei hohem Takt und scharfen Timings entscheiden.

Natürlich sollte man bei einem Vollausbau von 64 GB (4x 16 GB) auf einem Mainboard mit Daisy Chain Topologie keine neuen Rekorde erwarten.
wo finde ich dennn bitte die topologie für das x470 gaming pro carbon? hab google schon ein bisschen gefragt, aber nix gefunden...
hohen takt spielts bei mir eh nicht => bei 3466MHz ist ja sowieso schluss. aber 3466CL14 wären bei vollbestückung doch nett :freaky:
 

Cronos83

Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
2.500
"so erreichte das G.Skill Testsystem [...] eine Speicherbandbreite von 58 GB/s beim Schreiben, 56 GB/s beim Lesen und 58 GB/s beim Kopieren"

Wenn man bedenkt, dass Micron E-Dies mit etwas Hand anlegen bereits 55GB write, 53GB read und 55GB copy schafft und dabei das 32GB Kit für ~155€ zu haben ist, muss man schon extremer Enthusiast sein um da zuzugreifen.

Das 3600 Cl14 Kit schlägt ja schon mit 679€ zu buche.... 3800CL14 wird sicher nicht weniger exorbitant teuer.

Man wird also im Vergleich zum Micron mindestens 350% Aufpreis für diese letzten paar Prozent Durchsatz zahlen.
 

Killer1980

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.088

fireblade_xx

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.794

RYZ3N

Community-Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.690
In dem Video ist aber genau das der Fall.
Diese vermeintliche Phänomen gibt’s immer wieder und es ist ganz einfach zu erklären.

DDR4-3200 CL14 laufen in dem Fall ganz einfach nicht zu 100% stabil und die automatische Korrekturfunktion des RAM bremst ihn ein.

Das gibt’s auch immer wieder in RAM-Tests in denen Tester dann bilanzieren, dass das Kit mit DDR4-3600 CL16 schneller wäre als das selbe Kit mit DDR4-3600 CL14 und optimierten Sub-Timings.

Das stimmt ganz einfach nicht und liegt entweder am Kit [weil es diese Settings ganz einfach nicht stabil schafft] oder in den meisten Fällen am Tester [weil er nicht die richtigen Einstellungen wählt.]

DDR4-3200 CL14 ist immer schneller als DDR4-3200 CL16, vorausgesetzt beide Kits laufen zu 100% stabil.
 

eRacoon

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.143
Oder das gesparte Geld einfach in einen TR stecken (wenn der neue kommt) und selbst mit 3600er CL16 RAM der nur auf 3400 stabil läuft die fast doppelte Bandbreite bei geringerer Latenz bekommen. :D
 

Anhänge

RYZ3N

Community-Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.690
Top