RAM Upgrade, neuer RAM abwärtskompatibel

j0nas1337

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
12
Liebe Computerbase Community,
ich möchte wissen, ob sich ein Upgrade meines Arbeitsspeichers gemessen am Rest des Rechners lohnt. Welchen RAM würdet ihr empfehlen?
CPU: Intel Core i5 6600
Mainboard: ASRock H170 Pro4
GPU: AMD Radeon R9 390
RAM: DDR4 8gb

Laut ASRock muss ich hierauf achten: „Supports DDR4 2133 non-ECC, un-buffered memory“. Kann man diese Art RAM auch in neuere Mainboards verbauen, falls ich auch da upgrade? Vielen Dank!
 

EKD

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.062
Hast du mal im Taskmanager deine RAM-Auslastung geprüft (Desktop) bzw. mit MSI Afterburner (Spiele)? Kann ja sein, dass du 16GB gar nicht auslastest.

Ansonsten sollte es möglichst derselbe Riegel sein, rausfinden kannst du das mit einem Blick auf deine Rechnung oder mit Freeware-Tools wie bspw. Speccy.
 

j0nas1337

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
12
Danke schon mal für die Antwort. Was ich vielleicht etwas falsch formuliert hatte war, dass ich den alten RAM komplett mit neuem RAM ersetzen würde. Also beispielsweise mit dem 16gb Kit aus dem idealen-gaming-pc Thread in der 750€ Komposition.
Außerdem ist der RAM beim Battlefield V spielen laut Taskmanager ausgelastet.
 

Pa_ol

Ensign
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
232
Nimm besser gleich schnelleren wenn du ihn später nochmal verwenden willst. Im Moment kostet 3000er kaum mehr, 3200 geht auch noch, die laufen bei deinem Rechner einfach langsamer bis du mal die Plattform wechselst.
 
Top