News Rambus verklagt Infineon, Hynix und Nanya

guillome

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.217
lol@rambus
wenn man schon nicht auf wirtschaftliche weise geld verdienen kann, muss man halt mit klagen den rubel rollen lassen ;)
 

Yasin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
371
diese patente halten die technologien um jahre zurück. aber das was rambus macht ist ja wirklich dreist: warten bis viele die technik übernehmen und dann alle auf einmal verklagen
 

Valor

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
22
Thats Business! Schade nur, dass dann garantiert die Speicherpreise hoch gehen.
 

MR.FReeZe

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.700
Ramus verdient nur mit der Lizensierung ihrer Entwickelten Technologien Geld. Wenn nun eine Firma diese Technologien vollständig oder partiell in ihre Produkte integriert ohne dafür zu zahlen dann muss Rambus halt klagen.
Das würde jeder Andere auch so machen, ist doch legitim. So wie es aussieht scheint an den Ansprüchen ja etwas dran zu sein, sonst hätten sich einige Firmen nicht zum zahlen dieser entschieden.
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.460
@ 2 & 3

So ganz kann ich eure Kommentare nicht nachvollziehen.

1.)
RAMBUS ist ein Unternehmen das Entwickelt (wie zig tausend andere auch) aber nichts Herstellt. Warum auch? Ein gutes Argument das ich dazu gestern auf Heise gelesen habe war, wenn jemand etwas erfindet um beim Autofahren Sprit zu sparen, muß dieser dann auch gleichzeitig Motorenhersteller oder gar Automobilhersteller sein? Sicherlich nicht. Herstellen können andere Unternehmen besser. Warum dann also nicht genau so bei RAMBUS auch?
2.)
Die Klagen ziehen sich schon über Jahre (mind. 3-4) hinweg, ist ja nicht so als hätten die bis gestern gewartet. Eine ganze Menge an Unternehmen zahlt Lizenzgebühren und das bestimmt nicht weil die zuviel Geld übrig haben. wo von sonst sollte auch ein Unternehmen wie RAMBUS bisweilen überlebt haben? Von den paar RD-RAM´s die einst Intel vertickert hat?
3.)
Ist die Technology von RAMBUS sehr gut.
RD-RAM war gut und XDR-Speicher (PS3) ist von der technischen Leistung her bisweilen ungeschlagen. http://www.heise.de/newsticker/meldung/55573
So wie es bisweilen aussieht, haben andere Speicherhersteller in ihren DDR Speicher technologien von RAMBUS einfliesen lassen ohne dafür zu blechen (im Gegensatz zu anderen Speicherherstellern). Was bitte ist so verwerflich daran von diesen Unternehmen Geld zu verlangen?
Für eure Arbeit wollt ihr doch auch Geld haben. ;)
Und wenn sich bewahrheiten sollte, das es so ist wie RAMBUS es darlegt, kann ich nichts verwerfliches daran finden. Auch dieses Unternehmen will überleben und profit machen, wie jedes andere Unternehmen auch.
 

Mortiss

Banned
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
yeah leute lasst den rubel rollen ;) ( @ #2)

toll finde ich das auch nich, was rambus macht, aber Rambus ist schon nicht schlecht...
 

Najef bin Abdul

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
789
rambus geht doch bloß seinem recht nach?
um es mal anders auszudrücken:
die verkaufen doch bloß ihre ware(ihre technologien) um so an geld zu kommen...
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Es ist schon schlimm, dass es immer so abgeht, dass RAMBUS jetzt nur noch Geld durch Klagen macht wie SCO. Es ist bestimmt legitim, ich verurteile diese Art einfach, die zur Zeit da ist. Klagen hier, Klagen da.

Die RAMBUS Technologien sind aber wirklich die besten, die es gibt. Es ist eigentlich eine große Schande, dass es kein RIMM mehr gibt (außer in der PS2) , denn es ist wesentlich schneller und moderner. Schon zu Pentium III Zeiten gab es Dual Channel und sogar noch seriell! Heute gibt es auch Dual Channel seit (glaube jetzt 3 Jahren?), aber immer noch parallel und DDR2 hat das auch nicht geändert.

Es ist genauso wie bei SCSI, was wesentlich besser ist (kein Slave Master Scheiß), etliche Platten an einen Controller möglich und wesentlich schneller und die Platten sind auch extrem zuverlässig.

Naja, mal sehen, was noch passiert mit der Klage. Die läuft ja auch schon ewig. 3-4 Jahre bestimmt.
 

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.678
Zitat von The_Jackal:
Es ist schon schlimm, dass es immer so abgeht, dass RAMBUS jetzt nur noch Geld durch Klagen macht wie SCO. Es ist bestimmt legitim, ich verurteile diese Art einfach, die zur Zeit da ist. Klagen hier, Klagen da.

Die RAMBUS Technologien sind aber wirklich die besten, die es gibt. Es ist eigentlich eine große Schande, dass es kein RIMM mehr gibt (außer in der PS2) , denn es ist wesentlich schneller und moderner. Schon zu Pentium III Zeiten gab es Dual Channel und sogar noch seriell! Heute gibt es auch Dual Channel seit (glaube jetzt 3 Jahren?), aber immer noch parallel und DDR2 hat das auch nicht geändert.

Es ist genauso wie bei SCSI, was wesentlich besser ist (kein Slave Master Scheiß), etliche Platten an einen Controller möglich und wesentlich schneller und die Platten sind auch extrem zuverlässig.

Naja, mal sehen, was noch passiert mit der Klage. Die läuft ja auch schon ewig. 3-4 Jahre bestimmt.

und was hat dualchannel beim P3 gebracht ? genau, nix, genausowenig wie nen P3 von DDR profitiert hat, garnicht.
 

eVolutionplayer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
895
Rambus ist schnell keine frage , aber der Kunde ist könig und er möchte nicht unendlich viel geld für für wennig mb speicher ausgeben.
 

Fearless

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
394
Warum Rambus mit seinem Riegelverkauft so gescheitert ist lag zu den demaligen zeiten einfach am Preis. ich glaub 256MB lagen zu anfangszeiten bei 800DM? :lol:
 

PuppetMaster

Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
8.211
Zitat von GRAKA0815:
RAMBUS ist ein Unternehmen das Entwickelt (wie zig tausend andere auch) aber nichts Herstellt. Warum auch? Ein gutes Argument das ich dazu gestern auf Heise gelesen habe war, wenn jemand etwas erfindet um beim Autofahren Sprit zu sparen, muß dieser dann auch gleichzeitig Motorenhersteller oder gar Automobilhersteller sein? Sicherlich nicht. Herstellen können andere Unternehmen besser. Warum dann also nicht genau so bei RAMBUS auch?
RAMBUS war JEDEC-Mitglied. Die JEDEC ist ein Konsotium, welches sich aus verschiedenen Speicherherstellern zusammensetzt, um gemeinsam Standards zu entwickeln. Irgendwann scherte RAMBUS aus diesem Konsortium aus, und irgendwann danach begann RAMBUS die anderen Firmen sukzessive zu verklagen. Die Frage, welche die Gerichte beschäftigt, ist nun, ob RAMBUS wirklich Inhaber dieser Pantente ist, oder ob diese gemeinsam im Rahmen der JEDEC verabschiedet wurden und somit öffentlicher Standard sind.

Wenn sich jetzt fünf große Autohersteller zusammenhocken um eine Lösung für eine energiesparende Antriebstechnik zu entwickeln, und dann schert einer aus, wartet bis fast alle Autos mit dieser Technik fahren, und verklagt dann die restlichen Mitglieder auf Lizenzgebühren - wer hat recht?
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.460
Zitat von PuppetMaster:
RAMBUS war JEDEC-Mitglied. Die JEDEC ist ein Konsotium, welches sich aus verschiedenen Speicherherstellern zusammensetzt, um gemeinsam Standards zu entwickeln. Irgendwann scherte RAMBUS aus diesem Konsortium aus, und irgendwann danach begann RAMBUS die anderen Firmen sukzessive zu verklagen. Die Frage, welche die Gerichte beschäftigt, ist nun, ob RAMBUS wirklich Inhaber dieser Pantente ist, oder ob diese gemeinsam im Rahmen der JEDEC verabschiedet wurden und somit öffentlicher Standard sind.

Wenn sich jetzt fünf große Autohersteller zusammenhocken um eine Lösung für eine energiesparende Antriebstechnik zu entwickeln, und dann schert einer aus, wartet bis fast alle Autos mit dieser Technik fahren, und verklagt dann die restlichen Mitglieder auf Lizenzgebühren - wer hat recht?
Nicht ganz PuppetMaster.
Das was man RAMBUS vorwerfen kann ist, dass sie als JEDEC Mitglied Spezifizierungen haben einfließen lassen, auf die sie schon Patente hatten.
Ein weiteres Gerücht besagt, RAMBUS habe während den Spezifikationsverhandlungen (also schon im Vorfeld) alle möglichen Spezifizierungen patentieren lassen.

Rein rechtlich haben sie jetzt erst einmal die Patente, inwiefern das Zustandekommen der Patente gerechtfertigt war, (sollten sie das wirklich nicht selbst entwickelt haben) dass dürfte nun auch durch die Gerichte geprüft werden. ;)
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
@XTR³M³

Beim PIII wurde die Technik eingeführt. Das heißt nicht, dass sie großartig was gebracht hat. Das war nur ein Versuch von Intel. War halt zu teuer und es hat einiges beim P4 gebracht, aber war RAMBUS wirklich gut für den P4. Sah man auch deutlich im Vergleich zu SD und DDRRAM.

Es etabliert sich halt nicht immer das beste :)
 

Squall2010

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
660
Zitat von Najef bin Abdul:
rambus geht doch bloß seinem recht nach?
um es mal anders auszudrücken:
die verkaufen doch bloß ihre ware(ihre technologien) um so an geld zu kommen...

Ja klar, weil sie es mit ihrem eigenen produkt nicht geschafft haben ;)
Die Rambus Riegel waren ein flopp. Vier zu teuer und langsamer als DDR.
Hätten die einfach DDR Ram hergestellt. Damit würde umsatz gemacht!

Naja Rambus hin oder her. Diese Firmen haben genug geld. Aber es gibt immer welche die Gierig sind.
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
@Squall2010

RAMBUS war wesentlich schneller als DDR266 und auch als DDR333.

Soweit ich mir noch erinnern kann, hat RIMM 3,2 GB/s Bandbreite gehabt, also damit wäre es erst mit DDR400 überholt worden.

Zitat von Morgoth:
...aber das was wirtschaftlicher ist (oder einfach als erstes da war, aber das ist ein anderes Thema).
@Morgoth

wirtschaftlicher würde ich nicht unbedingt sagen für den Entscheidungsgrund. Einfach nur "geiz is geil!" ;)

BTW: RIMM war vor DDR auf dem Markt.


Ich kann mir bei der jetzigen Entwicklung gut vorstellen, dass wir bald wieder bei RAMBUS landen, denn Serielle Technik ist gerade in (siehe Serial-ATA) und Dual Channel, Dual Core, Dual Grafikkarten (SLI) ect. ;)
 
Top