Rechenknecht + Monitor

Blastoise

Ensign
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
171
1. Was ist der Verwendungszweck?
  • Programmieren, Surfen, Filme/Serien und Gaming

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Eigentlich nicht so extrem hardwarehungrige Titel wie z.B. Hearthstone, Football Manager 2019 und Tekken 7.
Ich möchte jedoch nicht komplett ausschließen, auch mal aktuelle Titel zocken zu können. Hierbei denke ich an Shenmue III, Cyberpunk 2077 und das Remake zu Final Fantasy VII.

Am liebsten wären mir natürlich >60 FPS bei hohen Einstellungen auf 1080p oder 1440p.

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Nein.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Der Plan ist es den fertigen PC auf dem Schreibtisch zu positionieren. Deshalb wäre es toll, wenn die gewählten Komponenten so leise wie möglich sind.

Wenn es nicht allzu problematisch sein sollte, würde ich ein Undervolten in Betracht ziehen.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Ich bin ehrlich gesagt offen gegenüber euren Erfahrungen und Vorschlägen.
Fürs Erste dachte ich an einen 24-25" 1080p/27" 1440p (120 Hertz) Monitor mit G-Sync (da die G-Sync-Range niedriger liegt, als bei AMDs FreeSync). In greifbarer Zukunft dann einen weiteren. Also bis zu zwei Monitore.

Mir gefällt aber auch der Gedanke einen 32-34" (im Splitt-Screen?) zu befeuern, wenn das bei den Spielen und Filmen/Serien keine Abstriche bedeutet und möglich ist.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Leider nicht. Es wird eine komplette Neuanschaffung.

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
900-1000€ + Monitor

4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?
Solange das System läuft. Ganz nach dem Motto : "Never change a running system."

5. Wann soll gekauft werden?
Spätestens Ende nächster Woche.

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Ich möchte es selber zusammenbasteln.

Edit : 7. Meine (bisherige) Zusammensetzung :



Als Gehäuse fiel meine Wahl auf das, für mich recht attraktive, Phanteks Enthoo Evolv Shift. Hierzu habe ich im Netz (unter anderem auf YouTube) erfahren, dass man lieber auf die Wahl der Hardware achten sollte, da es doch warm werden kann. Also keine High-End Hardware verbaut werden sollte, was bei mir nicht der Fall ist. Das ist auch der Grund, weshalb ich bisher auf Intel und Nvidia tendiere (da diese im Vergleich weniger Strom zerren und somit auch weniger Wärme im Gehäuse enstehen sollte), wobei mir gerade als CPU AMD mehr zusagt.
Beim RAM habe ich ehrlich gesagt einfach irgendeines gewählt, was farblich angepasst werden kann, wobei der Preis in diesem Fall als Richtwert dient. Hier bin ich mehr auf euch angewiesen. Habe also relativ wenig Ahnung, ob der was taugt.
Dasselbe gilt für das Mainboard. Hier gibt es mittlerweile zu den bekannten H370- und Z390-Boards auch B360-, H310-, H370-, Q370-Boards. Was wofür genau die stehen, weiß ich nicht. Auch hier bitte ich um eure Erfahrungen.
Bei der SSD habe ich mich für die NVME-Variante entschieden, da diese komplett ohne Kabel auskommt und dadurch hoffentlich weniger Kabelsalat verursacht.

Ich bedanke mich im Voraus für eure hilfreichen Antworten.

LG,
Blastoise
 
Zuletzt bearbeitet: (Systemupdate)

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
Was genau meinst du mit "da die Range niedriger liegt, als bei AMD "?
Wie viel hast du für den Monitor eingeplant?
 

Blastoise

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
171
Die FreeSync-Range fängt bei 45 Hertz an. Bei Nvidia geht es meist bei 30 Hertz los.
Ich plane bis zu 450€ für den Monitor.
 
Zuletzt bearbeitet:

alxa

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.394

NJay

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.784

Blastoise

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
171
@alxa Danke für den Link. Werde es mir durchlesen und gegebenenfalls mein System hier updaten.

@NJay Mir ist bewusst, dass es vom Monitor abhängt. Man muss aber auch die entsprechende Hardware besitzen, um hohe FPS-Bereiche zu erreichen.
Ich würde jedoch nicht behaupten, dass alles unter 50 FPS (mit oder ohne Free- bzw. G-Sync) immer schlecht ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
Praktisch macht es keinen Unterschied, ob der Monitor bis 45 oder bis 30 Hz runter geht, solange er mit der Framerate syncron oder mit einem Vielfachen davon läuft.
Den teilweise erheblichen Aufpreis für einen G-Sync Monitor würde ich mir da sparen.
 

Blastoise

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
171
Das habe ich mir fast gedacht. Danke für deinen Rat. Ich finde die Preise für das G-Sync-Modul im Monitor auch unerhört teuer. Somit wird es für mich ein FreeSync werden.

Lohnen sich zwei Bildschirme oder ein großer?
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
Das ist Ansichtssache. Ich bevorzuge eher einen großen Monitor, mit entsprechendem Seitenverhältnis, aber ich kenne auch viele, die zwei bis drei kleinere Bildschirme besser finden.
 

NJay

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.784
Mir ist bewusst, dass es vom Monitor abhängt. Man muss aber auch die entsprechende Hardware besitzen, um hohe FPS-Bereiche zu erreichen.
Ich würde jedoch nicht behaupten, dass alles unter 50 FPS (mit oder ohne Free- bzw. G-Sync) immer schlecht ist.
Immer vielleicht nicht, das stimmt. Aber in den Spielen in denen 30-40 FPS Oky ist, braucht man dann idR. auch kein FreeSync. (Civ6, etc)
 

Firesign

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
224
Bei den CPU's zieht Intel inzwischen unter Last definitiv mehr Strom als AMD.

Beim RAM, diesen hier. Ist ca. 20 Euro günstiger und gerade mal 1-2 % langsamer auf AM4-Boards

https://geizhals.de/g-skill-aegis-dimm-kit-16gb-f4-3000c16d-16gisb-a1474853.html?hloc=at&hloc=de

Bei den Intel Boards ist es so:

Z390 - Chipsatz Vollausbau, gerade wenn man auch übertakten will.

Alle anderen sind abgespeckt. Der H310 und Q370 sind afaik mehr für OEM's gedacht.

Der H370 ist der Chipsatz, wenn man nicht übertakten will und keine K CPU hat.

Beim Netzteil lieber ein BeQuiet Pure Power oder Straight Power die sind unter Vollast leiser
und preislich nicht teurer

https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-550w-atx-2-4-bn281-a1753710.html?hloc=at&hloc=de

Freesync fängt bei guten Monitoren bei ca. 40 Hz an und geht bis max. 90 hz.
Gsync fängt bei 30 Hz. an und geht bis 165 Hz.

Gsync ist deshalb die bessere Variante, da man auch Ruckler sieht, wenn man von bspw. 120 fps auf 90 fps dropt. Das kann GSync auffangen, Freesync nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blastoise

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
171
@NJay
Das gebe ich dir recht.

@Firesign
Das ist gut zu wissen, dass unter Volllast Intel mehr verbraucht, als AMD. Die Frage ist nur, wie weit ich das System auslasten werde? In den meisten Spielen, ist doch die GPU der Flaschenhals, oder?
Dennoch denke ich, dass sich der Ryzen 5 2600 mehr lohnt, als das Gegenstück von Intel.

Beim Netzteil meinten YouTuber, die ein System mit dem Gehäuse gebaut haben, dass Sie SFX-Netzteile empfehlen. Nicht mal SFX-L. Deswegen habe ich diese ausgewählt, da die meist besser bewertet wurde, als die von bequiet. Dennoch Danke für deine Empfehlung.
 

Firesign

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
224
Was meinst Du mit "besser bewertet"?

Ok, der Tower benötigt ein SFX-L Netzteil, aber von der Lautstärke her dürfte es kaum einen Unterschied geben.
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
@Firesign: Wie kommst du darauf, dass Free-Sync nur bis maximal 90 Hz funktioniert? Und warum sollte man bei Free-Sync deutlich mehr davon merken, wenn die FPS von 120 auf 90 runter gehen als bei G-Sync? Was sollen das für "Ruckler" sein, die G-Sync angeblich auffängt?

@Blastoise: Das von dir gewählte Corsair SF45 ist ein sehr gutes Netzteil und durchaus empfehlenswert, ich sehe keinen Grind, warum man da auf ein anderes wechseln sollte, zumal ein ATX Netzteil auch zwingend ein anderes Gehäuse erfordern würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
Der Test von Prad, den du verlinkt hast, ist drei Jahre alt und bezieht sich zudem noch auf einen ganz bestimmten Monitor, deine Aussage ist so folglich nicht ganz richtig. Ein guter Free-Sync Monitor wie z.B. der Samsung C27HG70 macht problemlos 48-144 Hz und auch der Asus MG278Q, der im verlinkten Test mit Free-Sync nur 90 Hz schafft, bringt es mit aktueller Firmware auf 40-144 Hz.
Das wovon du hier berichtest, sind Kinderkrankheiten, die einige Monitore vor ein paar Jahren noch hatten.
 

Firesign

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
224
Ja, hast Recht. Dachte das Freesync, als auch GSync immer die selbe Range haben.

Wobei aber gerade die niedrigeren Hz. Frequenzen die wichtigeren sind.
 

Blastoise

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
171
@Firesign Damit meinte ich, in der Größenordnung ist das Corsair SF450 wohl mit das beste. Das hat richtig gute Rezensionen hier, auf hardwareluxx, auf mindfactory und co. abgesahnt.

@Nightfly09 Danke! Ich bleibe bei dem Netzteil.


Ich habe mich mittlerweile mehr zu dem Gehäuse und die Beschränkung des Kühlung eingelesen. Viele Quellen empfehlen, dass man am besten für die CPU eine AiO installieren sollte. Bin dabei auf diesen gestoßen :
NZXT Kraken X42.
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
@Firesign: Die minimale Frequenz spielt eigentlich kaum eine Rolle, wichtig ist nur, das die maximale Frequenz mindestens 2,5 mal so hoch ist wie die Minimale. 48-144 Hz wäre daher absolut kein Problem. Bei einer sehr hohen minimalen Frequenz bekommt man natürlich schnell Probleme, mit der maximalen Frequenz noch in entsprechende Bereiche zu kommen. Bei einem Monitor, der nur bis 100 Hz herunter geht, sollte das Maximum schon bei mindestens 250 Hz liegen und da wird dann auch direkt das Problem klar.
 

Firesign

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
224
Wieso spielt die minimale Frequenz keine Rolle? Lt. eines Artikels über Freesync greift dann unter 48 Hz. VSync. Ok, wenn man schnelle Shooter spielt, möchte man möglichst >120 fps haben, aber hat man bspw. eine ältere Grafikkarte und will BF5 mit hohen Einstellungen spielen, hat man an sich nur Nachteile gegenüber GSync, dass immerhin bis 30 Hz runter geht.

https://www.golem.de/news/amd-freesync-im-test-kostenlos-im-gleichen-takt-1503-113065-2.html
 
Top