Rechner läßt sich nicht mehr starten (endlosschleife)

Obscurito

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
314
Hallo zusammen,

als ich gestern Abend meinen Rechner heruntergefahren habe, war alles noch in Ordnung. Als ich ihn dann heute Morgen wieder starten wollte, ging nicht's mehr!

Die Lüfter gehen kurz an, die Festplatten bekommen kurz Strom, also der Rechner versucht praktisch grade zu starten und dann geht alles wieder aus und das Spiel von vorne los. Also an aus an aus so im 2 bis 3 Sekunden Takt.

Meine genaue Hardware steht unten in meiner Signatur.

Das mit Resetkabel und Schalter abziehen habe ich probiert, daran liegt es nicht. Der Rechner startet solange immer wieder neu, bis ich hinten den Spannungsschalter auf 0 stelle.

Auch Grafikkarte, die 3 Festplatten, das BR-Laufwerk hatte ich nacheinander vom Strom abgezogen, kein Unterschied. Sogar die drei Gehäuselüfter habe ich abgezogen, ebenfalls kein Unterschied.

Ich hoffe jemand weiß Rat damit ich bis heute Abend meinen Rechner wieder nutzen kann :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2004
Beiträge
13.603
klingt für mich nach NT ... würde dieses mal testhalber wechseln.
vielleicht kann dir ja ein kumpel eins "auf die schnelle ausleihen."
 

Obscurito

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
314
Hmm ja, das Netzteil wäre auch mein erster Tipp gewesen.

Leider muss ich erstmal arbeiten heute und danach kann ich mich erst darum kümmern. Vielleicht kommen bis dahin aber noch weitere Tipps und Infos hier zusammen, sehr ärgerlich das ganze. Auf dem Rechner ist alles drauf was ich derzeit unbedingt brauche, muss also zusehen das die Kiste wieder läuft.
 

Obscurito

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
314
Hallo,

so einen Tag später fand ich endlich mal die Zeit, mich mit meinem Rechner zu befassen. Folgendes zu obigem Problem ist der Stand:

Alle HDD's abgeklemmt -> bringt nix
Blueraylaufwerk raus -> bringt nix
Grafikkarte raus -> bringt nix
Die zwei Stromstecker vom Mainboard abgezogen auf denen CPU1 und 2 steht --> Rechner läuft an, Lüfter drehen sich u.s.w.

Könnt ihr damit was anfangen um den Fehler zu analysieren? Das Netzteil scheint ja also wohl nicht defekt zu sein oder?
Ist meine CPU im Eimer? *schock*

Hoffe ihr könnt mir helfen.

P.S.: Habe leider kein anderes Netzteil beschaffen können um das zu testen.
 

DrUpload

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
193
der strom fliest danach ja ins mainboard kann sein das das mainboard kaput ist :S

EDIT: das problem hatte ich auch mal : /
 
Zuletzt bearbeitet:

Obscurito

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
314
Hmm also liegt es nicht an der CPU sondern am Mainboard?

Wie sicher ist das? also ich meine, ich muss mir dann ja ein neues Bestellen und wnen sich dann rausstellt, das es doch was anderes ist, wäre das natürlich sehr ärgerlich. Kostet ja auch alles immer ne Menge Geld :(

Ich habe leider niemanden in der Nähe oder eine Möglichkeit, das alles mal zu testen.
 

DrUpload

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
193
Mach es mal so mach alle stecker raus graka festplatte und so dann nimm den stecker raus warte ein paar minuten bis der ganze strom raus ist dann starte wenn der rechner an geht dann ist das netzteil bestimmt nicht kaput den DA kommt der strom als erstes entlang ^^ meine diagnose Mainboard kaput hasst du einen PC fachhandel in der umgebung ?

EDIT: were dein CPU kaput dann würde der pc erst beim boot menü abstürzen :D
 

Obscurito

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
314
Also du meinst alle Stecker raus, ausser die beiden Stromstecker für das Mainboard und die beiden für die CPU?
 

DrUpload

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
193
also stecker an der wand bleibt dran und stecker die ans mainboard kommen sonst alle raus auch die graka wenn du das kannst ^^
 

Obscurito

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
314
graka hab ich komplett rausgezogen, liegt auf dem Schreibtisch. HDDs und BR laufwerk ebenfalls abgeklemmt. Ausser den Steckern für das Mainboard und für die CPU sind ALLE draussen.

Damit läuft der Rechner NICHT an. Die Lüfter drehen wieder nur kurz und das wars. Alle paar Sekunden das Spiel
 

DrUpload

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
193
hmm du bist doch wenn ich mich nicht irre mit nem 2t pc online oder ? wenn ja und wenn das kein lappi ist dann bau das netzteil mal eben in den rechner ein
 

Obscurito

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
314
Ja richtig, ich bin mit einem andern Rechner Online, ist nicht meiner. Das problem mit dem Netzteil: Das ist so ohne weiteres NICHT Möglich denn um die Stecker vom MB runterzubekommen müsst ich dazu den ganzen Rechner zerlegen denn ich müsste den Scythe Mugen II von der CPU runterbauen um die Stecker ziehen zu können. Die Stecker auf dem MB sitzen unter dem Scythe und sind nicht zu ziehen ohne den Scyte abzubauen. Dafür wiederum müsste ich dann neue WLP u.s.w. du weisst schon. Riesen Aktion wäre das und ein komplett zerlegter Fremdrechner, nicht gut :)
 

DrUpload

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
193
ohh gott was hasst du den für ein geheuse xD Naja zurück zur tatsache ich würde sagen neues mainboard angesagt bin mir c.a zu 80 prozent sicher wenn du pech hasst so wie ich damals als ich ein neues MB kaufen musste auch noch neuen arbeits speicher da der derr im laden war der einzige war der in mein geheuse passte und da dann halt nur DDR2 arbeitsspeicher rein passte ich hatte damals DDR1
 

Obscurito

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
314
Puuh, dafür das der Rechner erst 9 Monate alt ist und das MB 170 Euro gekostet hat, find ich das schon nen Hammer wenn das kaputt ist.
Dann versuch ich am besten direkt mal ein vernünftiges rauszusuchen, mal schauen was das kostet.

P.S.: Ich hol mir dann schon eines in den mein DDR3-1600er Ram reinpasst

P.P.S.: Das mit den nicht abziehbaren Steckern ist nicht bei mir, sondern bei dem Fremd-PC von dem aus ich Online bin. Ich kann ja nicht einfach nen Fremden Rechner komplett zerlegen :) Der Scythe Mugen 2 ist aber auch schon ein echter Trümmer falls du den kennst, wirklich riesig das Teil, da wird schonmal was von verdeckt :)
 

DrUpload

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
193
hmm aber versuch mal meiner meinung nach erst ein netzteil für 10 euro oder so klar zu machen und wenns danach immernoch nicht klappt dann ist es bestätigt das eben dein mb kaput ist was für ein hasst du den

P.S ja mach das ^^

P.P.S Ja dann las ihn mal so wie er ist :D und ja ich kenn Den Mugen 2 damit könnte man jemanden erschlagen ^^
 

Obscurito

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
314
Meine komplette Hardware steht in meiner Signatur unter jedem meiner Beiträge :)

Mainboard: ASUS P7P55N EVO - CPU: Intel i7 875K @3,4Ghz -
RAM: G.Skill 8GB DDR3-1600 Quad
Kühler: Scythe Mugen 2 Rev.B -
HD: 3x Samsung HD103SJ 1TB -
Netzteil: Sharkoon SHA700
Grafik: 1x Sapphire HD5870 Vapor-X 2GB -
PhysX: 1x Nvidia 8800GTS-512
Monitor: Samsung Syncmaster T240 -
Tastatur: Logitech G19

Tower ist ein Chakra Bigtower, Alliminium, schwarz
 

DrUpload

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
193
haha da hätte ich auch gleich drauf kommen können xD
kleine neben frage das netzteil leuft mit wie viel V ?
Ja das meinboard scheint ziemlich aktuell zu sein und hmm also ich denke halt das es an dein mainboard abgeschmiert ist
 

Tigga

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
304
Hey Obscurito,
ich habe in etwa das gleiche Problem wie du.

An/Aus Bug ist auszuschließen, da bei diesem Bug ja der rechner nach ein Paar versuchen bootet bzw. sich in viele Fällen mit einem CMOS reset beheben lässt.

Ich habe alleridings ein MSI P67-GD65, der Unterschied bei mir ist das das Problem erst auftauchte nachdem mir meine alte CPU abgeraucht ist. Sie hatte bei 9x°C einen Notaus gefahren und ist danach nicht mehr angesprungen.

Für alle die auch so ein Mainboard haben sollen um das Fehlerbild zu reproduzieren mal den Strom vom CPU entfernen.

Nachdem ich erst dachte mir sei nur die CPU abgeraucht habe ich eine neue besorgt, der Fehler tritt aber immernoch auf.
Nun hab ich mir auch ein neues MB bestellt, am Samstag kann ich genaueres berichten ob sich der Fehler durch ein neues Board beheben lässt.

Meine letzte vermutung wäre dann noch der RAM, wobei bei einem RAM-Defekt das Fehlerbild anders aussehen dürfte und zumindest das MB anspringen sollte.
 

Papa Toto

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
827
Hast du einen Computerladen in der nähe? Dann geh dort mal hin und frage ganz nett ob sie dir kurz ein Netzteil ausleihen würden. Ich vermute das es das Netzteil ist, dass selbe problem hatte ich 2 mal mit einem BeQuiet und einem Raptoxx Netzteil. Die Laufwerke und Lüfter laufen kurz an und dann geht wieder alles aus :) Versuchs mal in deiner nähe mit nem Computerladen.
 

Tigga

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
304
Naja in meinem Fall wurde mir schon bestätigt vom Händler/Hersteller das die CPU den Geist aufgegeben hat.
Kann natürlich auch einfach daran liegen das die keine Lust hatten groß was dran zu testen und mir einfach so eine neue geschickt haben....
 
Werbebanner
Top