Rechner zusammenstellung - harmonieren die Teile?

ice32

Ensign
Registriert
Jan. 2011
Beiträge
194
Hallo.
Wollte wissen ob die folgenden Teile gut miteinander harmonieren.
Sind 16 gb übertrieben oder reichen 8 gb?
Passt die Dockingstation gut in das Gehäuse, oder geht dann die Tür nicht mehr zu?
Ich möchte nicht übertakten habe aber das z77 und nicht das h77 Board gewählt weil es 4 x USB 3 hat.
Lohnt es sich von einer Radeon HD 6850 auf eine Radeon HD 6870 aufzu rüsten?

Der PC sollte sehr leise sein und ich möchte die nexten Jahre ruhe haben, deswegen die viele Power.

1 x Western Digital Caviar Green 2000GB, SATA 6Gb/s (WD20EARX)
1 x Samsung SSD 830 Series 256GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7PC256B)
1 x Intel Core i5-3570, 4x 3.40GHz, boxed (BX80637I53570)
1 x Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 16GB PC3-12800U CL10-10-10-27 (DDR3-1600) (CML16GX3M2A1600C10)
1 x Sapphire Radeon HD 6870, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11179-09-20G)
1 x ASUS P8Z77-V LE, Z77 (dual PC3-12800U DDR3) (90-MIBHP0-G0EAY0VZ)
1 x SteelSeries 6G v2, PS/2 & USB, DE (64227)
2 x be quiet! Silent Wings 2 140mm (BL063)
1 x Thermalright HR-02 Macho (Sockel 775/1155/1156/1366/2011/AM2/AM3/AM3+/FM1)
1 x Fractal Design Define R4 Black Pearl, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R4-BL)
1 x be quiet! Straight Power E9 CM 580W ATX 2.3 (E9-CM-580W/BN198)
1 x Sharkoon SATA QuickPort Intern Multi

Danke für eure Ratschläge
ice32
 
- Laufen wirds. Wenn es ein Gaming PC werden soll, hast du aber viel zu viel Kohle in eine sinnlose dicke CPU gebuttert, und zu wenig in die Graka. Für Gaming hast du dort nicht lange Ruhe.

- Das Netzteil ist zudem völlig oversized. Für die kleine Graka reichen auch 400 Watt.

- Was ist an der Tastatur so besonders, dass sie 70 Euro kostet ?

- Wieso so ein sinnlos überteuertes Mainboard ? Eins für 80 tuts genauso!


Was willst du denn genau mit dem Ding machen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
viel zu großes NT

da langt das L8 430W oder eben E9 480W

16GB nur wenn du sie auch brauchst, ebv, cad, coden

http://geizhals.de/749607
das hat auch 4x USB 3.0

den Dock kannst auch etwas nach hinten versetzen falls die tür nicht zu geht
ragt dann eben paar mm ins case

wenn du auf längere sicht anspruchsvoll spielen möchtest -> andere graka
ab AMD 7850
 
Passen wird das ganze zusammen, die Frage ist was du mit dem Gerät machen willst?
Danach richtet sich ja zb. der Bedarf an Arbeitsspeicher.

Zum Thema Grafikkarte wäre das interessant zu wissen was in welcher Auflösung und welchen Qualitätseinstellungen gespielt werden soll. Würde da aber zu 7xxxer Serie greifen anstatt die alte 6xxxer Serie zu nehmen. Werden ja auch bald wieder im Preis gesenkt siehe News auf der Startseite ;)

Also schallgedämtes Gehäuse mit dem CPU Kühler und den Lüfter wird schön leise sein.

Gruß
 
Du möchtest doch nicht wirklich einen Non-K-CPU und ein Z-Board ?! ;)

Ist OC ein Thema oder nicht ?
 
Nimm einfach den http://geizhals.de/761775 auf http://geizhals.de/749607 denn das hat auch 4 usb3 extern und 2 usb3 intern.
Netzteil reicht dieses: http://geizhals.de/677345
Dafür dann mehr in die Grafik investieren, falls mit dem Rechner gespielt werden soll: http://geizhals.de/745499 oder http://geizhals.de/771140 je nach Budget.
8GB reichen zum spielen aus, für exzessive Video und Bildbearbeitung können 16GB sinnvoll sein: http://geizhals.de/563816 oder http://geizhals.de/762712

Allgemein wäre einfach der Verwendungszweck, Auflösungen und das Budget etc. hilfreich...
 
Also nimm auf jeden Fall den i5-3570K, der kostet mit zur Zeit 209€ auch nur unwesentlich mehr (14€) als der Non-K. Und du hast gute Chancen ihn auf 4.5 GHz zu takten. Damit hast du definitiv die nächsten Jahre Ruhe :-) MFG
 
Toll, und was hat er davon ? Bei einer HD6870 kommen dann 0.01 FPS mehr dabei rum. Seitdem Spiele 90% aller Spiele so Graka lastig geworden wie in den letzten Jahren, mach OC fürs zocken eh kaum mehr Sinn.

Ich würde nen Intel Core i5-3450 nehmen, sind 30 Euro weniger, und beim Gaming Null Performance Verlust. Dafür mehr in die Graka. Wenns wirklich auf die Frames ankommt ( Im Breich unter 40 FPS ) ist die Graka der Flaschenhals. Und im Bereich ab 80 FPS wo meistens die CPU limitiert ist flüssiger als flüssig nur überflüssig.
 
Zuletzt bearbeitet:
also danke für die vielen tipps in so kurzer zeit, immer wieder toll hier.

ich will mir schon lange mal wieder ein neuen rechner zulegen,. er soll auf jedenfall richtig flott sein. ich nutzte ihn zum musik hören, surfen, filme kucken, und ab und an zum zocken - leider komm ich viel seltener dazu als ich will.
auf dem rechner wird dann linux und win7 laufen.
gerne würde ich mit dem rechner mehrere jahre ruhe haben was das aufrüsten angeht.
habe mich bißchen auf ein board von asus eingeschossen weil ich denke das die die qualitativ besten boards bauen - lasse mich aber auch gern vom gegenteil überzeugen. möchte nur das es sehr gut funktioniert.
am board brauche ich den digitalen audio-ausgang.
der grund für das fette netzteil ist das ich noch ein paar alte festplatten hier rum liegen hab die würde ich dann gern mit einbauen. dachte das da ein puffer nicht schlecht wäre.

so das wars erstmal.
ice32

ps @ Pash0r den thread hab ich nicht gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fidikus schrieb:
Toll, und was hat er davon ?
Also ich sehe das so, lieber jetzt 14€ mehr investieren, da er ja eh ein Z77 kaufen möchte und dann davon in der Zukunft profitieren, wenn es die Spiele/Programme erfordern. Er kann ja den i5-3570K zunächst @stock betreiben und dann in ~3 Jahren um 33% auf 4.5 Ghz übertakten um damit die nächste Aufrüstung um 1 Jahr hinauszuzögern, das ganze wären mir heute die 14€ Aufpreis wert.

Edit: Bzgl. ASUS-Board, pack da lieber auch noch 13€ drauf und kauf dir gleich das ASUS P8Z77-V und nicht die abgespeckte "LE" Version.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe das so ähnlich auch schon vielen Freunden empfohlen. Meine Erfahrung ist aber, dass die Leute sich dann wenn es doch mal zu langsam wird, nicht ans OC machen, sondern eh neu kaufen. Man plant vorher immer sehr viel, was man wann machen könnte, aber die meisten können dann doch vor einem Neukauf nicht mehr stillhalten und erschlagen die Probleme mit Geld ;)

Und wenn man überlegt, dass man dann ein Board für 150 Euro nimmt, und eine CPU für 210 Euro, dann sind es 30 mehr für die CPU, und 70 Euro zuviel fürs Board. Sind zusammen schon 100 Euro mehr nur dafür das man vielleicht mal "könnte". Steck man das Geld in die Graka hat man direkt Leistung an einer Stelle wo man sogar was davon merkt.

Meine Meinung: Nur strikt Preis Leistung kaufen, gut was in die Graka stecken, und da hast ein paar Jahr wirklich "Ruhe" ohne dass man anfangen muss zu basteln und zu OCen. Wenns drauf ankommt ist es eh die Graka die limitiert.

Zur Qualität bei den Boards: Da tut sich heute nix mehr. 80% steckt im Chipsatz, und das ist bei allen gleich und kommt von Intel. Den Rest macht die Stromversorgung und die restlichen Chips die alle von Drittanbietern kommen. Qualitätive Unterschiede gibt es dort eigentlich keine. Asrock und Gigabyte sind machen wirklich gute Boards.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde auch auf jedenfall eine stärkere Grafikkarte nehmen...ob Du dafür ne kleinere CPU nimmst hängt von Deinem Buget ab, im Prinzip teile ich da aber die Einschätzung von Fidikus: Im Zweifelsfall lieber bei der CPU ne Stufe runter als bei der Grafikkarte...denn beim Zocken (und schon gar nicht beim Musik hören, surfen und Filme gucken) limitiert die CPU in den seltensten Fällen, wenn man nicht gerade das unterste Einsteigermodell nimmt. Und beim OC ist auch meine Erfahrung, daß man es entweder gleich am Anfang macht weil man Spaß dran hat oder gar nicht. Ich kenne persönlich keinen der einen langsamen Rechner übertaktet hat um mehr Zeit zu gewinnen. Meistens machen das die dann schon alten Komponenten gar nicht mehr so ohne weiteres mit. Also ne 7850 würde ich auf jedenfall anpeilen.

Auch beim Netzteil ist es einfach eine Buget-Frage...denn ein stärkeres Netzteil schadet nicht, weil ein Schaltnetzteil nur den Strom verbraucht der von den Komponenten angefordert wird....man spart also keinen Strom durch ein kleineres Netzteil. Daher habe ich persönlich auch immer gerne ein stärkeres Netzteil, weil ich bei Aufrüstungen in der Regel das alte Gehäuse und Netzteil behalte. Vor kurzem habe ich mir SLI gegönnt und hätte gleich noch ein neues Netzteil mitkaufen müssen wenn ich damals nicht gleich ne Stufe höher gegangen wäre (trotzdem ist es noch etwas knapp). Auch wenn man sich mit OC beschäftigt braucht man plötzlich mehr Reserven. Ich persönlich halte daher das Sparen beim Netzteil für an der falschen Stelle gespart. Daher ist Dein 580W Netzteil aus meiner Sicht nicht verkehrt, auch wenn natürlich ein 480W Netzteil ebenfalls reichen müsste. Ich würde das einfach von Deinem Buget abhängig machen ob Du den Mehrpreis investieren willst.
 
Zu schallgedämmten Gehäusen ist generell zu sagen, dass es besser ist auf Lärmvermeidung zu setzen als auf Dämmung. Grundsätzlich sind die ausgewählten Komponenten ja keine Radaubrüder, wobei ich lieber zur aktuellen Grafikkartengeneration greifen würde und dabei Eine die leise ist (Tests gibts allein bei CB genug).
Zu den alten Festplatten wäre vielleicht eine entkoppelte Wechsellösung ideal, je nachdem wie oft man die Daten braucht.
sowas vielleicht:
http://geizhals.at/806630
 
Also Grafikkartenupdate von 6850 zu 6870 -> ist sinnlos ...

Sollte mindestens 7850er besser 7870er und mehr sein ...
 
saeftel schrieb:
Zu schallgedämmten Gehäusen ist generell zu sagen, dass es besser ist auf Lärmvermeidung zu setzen als auf Dämmung.

Zumal aus meiner Erfahrung die Schalldämmung auch immer eine Wärmedämmung ist. Die Wärme bleibt noch "besser" im Gehäuse und wird wirklich nur über die Lüfter abgegeben.
 
Zurück
Oben