News Ring: Mitarbeiter sollen jahrelang Nutzer beobachtet haben

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.414
#1
Der Hersteller von smarten Überwachungskameras und Türklingeln sieht sich schweren Anschuldigungen ausgesetzt: So sollen Mitarbeiter des im Februar des letzten Jahres für eine Milliarde Dollar von Amazon übernommenen Unternehmens Jahrelang Nutzer beobachtet haben.

Zur News: Ring: Mitarbeiter sollen jahrelang Nutzer beobachtet haben
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.684
#7
Ganz ehrlich, über diese nachricht wundere ich mich irgendwie kein bisschen.
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.154
#8
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.684
#9
Davon gehe ich auch aus.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.857
#10
Das ist nur die Spitze des Eisbergs!
Sowas sollte mal unter Strafrecht gestellt werden.
Ach ne, besser nicht. Sonst wären die Beamten ja auch dran...
Wer hat sich noch über die Stasi aufgeregt? Im Vergleich zu Heute war das eine Luftnummer!
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
222
#11
naja, diese Nachricht haut mich nicht um. Jeder Internutzer sollte mittlerweile wissen, wann man online ist, das kann jeder sehen. man braucht keine nerd Kenntnisse, Google usw. hilft.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.345
#12
Selber schuld wer sich sowas anschafft. Bei all diesen Cloud basierten Diensten besteht immer irgendwie die Möglichkeit, dass das missbraucht wird.
Klar ist das kriminelles Verhalten der Mitarbeiter. Der grundsätzliche Fehler liegt aber im System.
 

Unnu

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.626
#13
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
7.144
#14
Einfach SMART oder? Es wird immer Leute geben die so ticken.
Sieht man auch schön an den Videos die so hochgeladen werden.

Aber nicht nur das.
Man denke an die Kameras in Notebooks wo Schüler zu Hause ohne ihr Wissen ausspioniert wurden.
Oder an die Sprechpuppen wo alles was Kinder sprachen auf Servern landen.

Abgesehen von den Sicherheitslücken sind solche Dinge meist nichts anderes als Wanzen.
Ganz schlimm wird es wenn sich solche Teile nur noch übers Internet ansteueren und konfigurieren lassen.

Am besten den ganzen IOT Mist einfach meiden.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.684
#16
Aber es ist doch so hipp und smart, jeder braucht sowas heute !!111

sskm, wer sich Alexa, echo & co nach Hause holt hat es nicht anders verdient.
Jop, und wenn man die Leute dann auf die risiken anspricht kommt immer wieder " wir ham eh nix zu verbergen..." Da hilft echt nichts mehr -Kopf->Tisch ... 20x....
 

Mcmeider

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
61
#17
Wer seine Haustechnik komplett in der Cloud der Hersteller hat ist seine Privatsspähre los. Und wenn die dann offiziell diese Daten verkaufen dürfen, dann noch mehr.

Edit: Und wenn z.b. Versicherungen anfangen Verträge davon abhängig zu machen wirds entblößend.
 

DarkTaur

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
302
#18
Top