Test Roccat Burst Core & Pro im Test: In günstig empfehlenswert, in teurer kaum besser

Vitche

Santa Claus 2020
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
864
Mit Burst Core und Burst Pro kombiniert Roccat erfolgreich Fingertip-Grip- und Claw-Grip-Charakteristika mit optischen Schaltern, wenngleich letztere ein ambivalentes Urteil nach sich ziehen. Die Burst Core ist aufgrund des niedrigen Preises dennoch eine Empfehlung, während die Burst Pro stärkerer Konkurrenz gegenübersteht.

Zum Test: Roccat Burst Core & Pro im Test: In günstig empfehlenswert, in teurer kaum besser
 

DBJ

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
325
Die größere Viper 8KHz (Test) bleibt derweil dank griffiger Gummierung erhaben

Gummierung ist bei einer Maus für mich mittlerweile ein no go. Weiß nicht ob es nur mir so geht oder ob ich besonders aggressiven Schweiß habe, aber bei meiner alten G502 hatte es damals dann schon nach einiger Zeit dafür gesorgt, dass sich das Gummi gelöst hat und dann hat man ständig irgendwelches Gebrösel was von der Maus abfliegt. Somit für mich nicht unbedingt ein Pluspunkt und ich achte sehr darauf keine gummierten Mäuse zu kaufen.
 

Prophetic

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.705
Also ich habe die Burst Pro jetzt seit 3 Monaten und muss sagen, dass das von der Haptik, Qualität, Optik und vor allem meinem subjektivem Empfinden nach die mit dickem abstand beste Maus ist, die ich auf dem Tisch haben kann. Punkt.

Dass die Haupttasten schwammig sind, kann ich übrigens gar nicht bestätigen. Ganz im Gegenteil, knackigere und präzisere Taster sind mir bisher noch nicht untergekommen. Ein Hallen kann ich auch nicht feststellen. Die Akustik ist "anders" als bei Omron-Schaltern, das stimmt. War aber eine reine Gewöhnungssache.
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.844
Die weitere Beurteilung der Gleiteigenschaften fordert dann eine klare Differenzierung zwischen beiden Modellen: Die Burst Core verfügt über ein herkömmliches gummiertes Kabel und schwarz lackierte Standard-Mausfüße, während Roccat der Burst Pro ein flexibel umwickeltes Kabel und unbeschichtete PTFE-Füße mit auf den Weg gibt.
Laut der Roccat Webseite sind es bei beiden Mäusen PTFE-Mausfüße. Der Unterschied ist das die der Burst Pro durch Hitze behandelt wurden was die Gleiteigenschaften nochmals verbessern soll. Was wohl im direkten Vergleich auch spürbar ist wenn ihr einen Unterschied merkt also nicht nur Marketing blabla ist. Ihr solltet den Text dahingehend ändern...

Ich habe die Burst Core seit Dezember hier im Einsatz und kann mich über die Gleiteigenschaften nicht beschweren für mich sind sie auch besser als die der Logitech G203 Prodigy. Der Hauptgrund liegt jedoch (denke ich) daran das die Logitech kleine Füße an den äußeren Ecken und komplett um den Sensor herum hat während die Burst oben und unten jeweils einen großen über die Breite der Maus besitzt.


burst vs. 203.jpg


Da für mich der Kaufgrund die Primärtaster der Roccat Burst waren da ich die G203 schon einmal wegen dem Omron Doppelklick Problem getauscht habe und auch zuvor schon andere Mäuse das Problem hatten war für mich die Burst ein "Experiment Optischer Taster" die gegenüber den von Razer auch bezahlbar und nicht 3 mal so teuer ausfallen... Und da muss ich wie hier bereits geschrieben sagen.

Zuerst ist es ungewohnt weil sie sich gefühlt Hart & Direkt wie ein Brett geben. Nach Paar Tagen bzw. nun Monaten ist das für mich das neue Non Plus Ultra weil eben so direkt. Klicke ich nun auf der Logitech rum fühlt es sich fast schon schwammig an weil die Taster nicht sofort auslösen und sich nach dem auslösen noch etwas weiter herunter drücken lassen.
 

Vitche

Santa Claus 2020
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
864
Laut der Roccat Webseite sind es bei beiden Mäusen PTFE-Mausfüße. Der Unterschied ist das die der Burst Pro durch Hitze behandelt wurden was die Gleiteigenschaften nochmals verbessern soll. Was wohl im direkten Vergleich auch spürbar ist wenn ihr einen Unterschied merkt also nicht nur Marketing blabla ist. Ihr solltet den Text dahingehend ändern...
Es ist in beiden Fällen PTFE, nur unterscheidet sich eben die Reinheit bzw. der Zusatz weiterer Stoffe. Bei den weißen Füßen wurde eben auf Farbe, Beschichtung und weiteren Kram verzichtet, höchstens ein wenig Kleber ist drin (sonst wären sie eher grau bis milchig durchsichtig wie bei einer GPXS). Und ja, das ist eindeutig spürbar.

Inwiefern sollten wir den Text da aber abändern?
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.844
Dass die Haupttasten schwammig sind, kann ich übrigens gar nicht bestätigen. Ganz im Gegenteil, knackigere und präzisere Taster sind mir bisher noch nicht untergekommen. Ein Hallen kann ich auch nicht feststellen. Die Akustik ist "anders" als bei Omron-Schaltern, das stimmt. War aber eine reine Gewöhnungssache.
Das kann ich so Unterschreiben. Was ist denn da schwammig? Ja sie sind anders weil es Optische sind und das Klick Geräusch "künstlich" als Akustisches Feedback hinzugefügt wird da die Bauart im inneren nun mal anders ist, schon mal daran gedacht @Vitche ?
Bei mir "klingt" von Anfang an also seit Monaten sogar der Linke Taster anders als der Rechte. Was ich als Ursache auf die Position im Gehäuse und wie der Schall dadurch nach außen gelangt zurückführe. Aber eben nur "klingt" , vom Tippgefühl her sind sie identisch! Du magst beim Testen darauf achten weil ist neu und man versucht die Eindrücke zu beschreiben. Dies ist jedoch KEIN Negativ Punkt für ein Fazit! Aber das Gefühl von der Funktionalität in Spielen oder Arbeiten schon! Und hier hat Roccat was diese Taster angeht einen Volltreffer gelandet! @Prophetic hat Knackig, Präzise genannt ich beschreibe sie als Schnell & Direkt. Ich weiss nicht wie es den anderen die hier mitlesen geht aber für mich sind das DIE Eigenschaften die ich bei Spielen aber auch Arbeiten haben will... :daumen: ;)
Ergänzung ()

Inwiefern sollten wir den Text da aber abändern?

Die Burst Core verfügt über ein herkömmliches gummiertes Kabel und schwarz lackierte Standard-Mausfüße, während Roccat der Burst Pro ein flexibel umwickeltes Kabel und unbeschichtete PTFE-Füße mit auf den Weg gibt.

Weil du in deinem Text Sinngemäß aussagst das die Burst Core "Standard Füße" = also keine PTFE (Dem widerspricht die Roccat Webseite weil sie es sind!) und (nur) die Pro unbeschichtete* PTFE Füße hat (die aber zusätzlich Wärmebehandelt wurden laut der Roccat Webseite).

Oder anders ausgedrückt weil die einen Schwarz sind , sind es für dich 0815 Mausfüße und die anderen weil sie Weiß sind , sind PTFE?! Kurios nur das die PTFE bei Logitech oder Razer auch Schwarz sind...
Der Unterscheid ist nicht die Farbe sondern die Wärmebehandlung. Roccat will dadurch hier verbesserte PFTE Mausfüße entwickelt haben.

* Unbeschichtete PFTE-Füße bei der Pro" würde bedeuten das nur die sichtbare Oberfläche bei den Core Füßen Schwarz ist. Es ist jedoch das gesamte PFTE Material. Ob Roccat hier die Farbe bewusst geändert hat zur optischen Unterscheidung oder dies erst durch die Hitzebehandlung entsteht müsste Roccat beantworten...ich tippe auf ersteres zu Marketing Zwecken.
 
Zuletzt bearbeitet:

HessenAyatollah

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
837
Hab mir gerade gestern die Razer Deathadder Elite gekauft. Mit Rabbat kam ich auf 52€,wie ich finde ein fairer Preis. Vom Handling und auch von der Software bin ich sehr zufrieden. Hatte vorher 6 Jahre lang die Mionix Naos 8200,die war absolut super und funktioniert bis heute ohne Probleme. Leider hat sie eine Gummibeschichtung die sich jetzt langsam verabschiedet hat, deshalb hat man so ein unangenehmes klebriges Gefühl an der Hand, was ich überhaupt nicht mag.
 

Vitche

Santa Claus 2020
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
864
Das kann ich so Unterschreiben. Was ist denn da schwammig? Ja sie sind anders weil es Optische sind und das Klick Geräusch "künstlich" als Akustisches Feedback hinzugefügt wird da die Bauart im inneren nun mal anders ist, schon mal daran gedacht @Vitche ?
Zunächst solltest du den entsprechenden Abschnitt genau lesen: Die Taster sind direkt und präzise, sie hinterlassen aber ein schwammiges Klickgefühl. Die Akustik ist dabei nur ein Bestandteil, wobei hier nichts "künstlich" entsteht; eine Feder gibt es selbstverständlich auch bei optomechanischen Schaltern. Ich weiß nicht, inwiefern du die Burst im dirketen Vergleich mit einer Viper 8KHz, einer XM1 oder meinetwegen auch "nur" einer Model O hattest, aber alle drei hinterlassen einen besseren (und leiseren) Eindruck.
Und zu der unterschiedlichen Akustik der linken und rechten Taste: Das soll ohnehin nicht sein. Bei einer asymmetrischen Maus wäre das evtl. aufgrund des unterschiedlichen Resonanzkörpers zu entschuldigen, bei einer symmetrischen Maus lässt es sich aber schlicht auf hohe Varianz der Schalter zurückführen.
Bei mir "klingt" von Anfang an also seit Monaten sogar der Linke Taster anders als der Rechte. Was ich als Ursache auf die Position im Gehäuse und wie der Schall dadurch nach außen gelangt zurückführe. Aber eben nur "klingt" , vom Tippgefühl her sind sie identisch! Du magst beim Testen darauf achten weil ist neu und man versucht die Eindrücke zu beschreiben. Dies ist jedoch KEIN Negativ Punkt für ein Fazit! Aber das Gefühl von der Funktionalität in Spielen oder Arbeiten schon!
Was ein Negativpunkt für mein Fazit ist, entscheide in erster Linie ich. ^^
Und du sagst es doch im nächsten Satz selbst: Das Gefühl ist durchaus relevant, und eben hier ist die Burst (insbesondere die Burst Pro) nicht auf dem Niveau der gleichpreisigen Konkurrenz. Dass das kein K.-o.-Kriterium ist steht überdies auch im Fazit. Dass man sich an all sowas gewöhnen kann ist ohnehin klar, aber darum soll es in einem Vergleichstest ja gar nicht gehen.
Weil du dir in deinem Text Sinngemäß aussagst das die Burst Core "Standard Füße" = also keine PTFE (Dem widerspricht die Roccat Webseite weil sie es sind!) und (nur) die Pro PTFE Füße hat (die aber zusätzlich Wärmebehandelt wurden laut der Roccat Webseite). Oder anders ausgedrückt weil die einen Schwarz sind , sind es für dich 0815 Mausfüße und die anderen weil sie Weiß sind , sind PTFE?! Kurios nur das die PTFE bei Logitech oder Razer auch Schwarz sind...
Der Unterscheid ist nicht die Farbe sondern die Wärmebehandlung. Roccat will dadurch hier verbesserte PFTE Mausfüße entwickelt haben.
Die allermeisten Mausfüße bestehen (zu einem gewissen Teil) aus PTFE, auch die schwarzen, "normalen". Das wichtige bei dem von Dir zitierten Satz ist das Adjektiv: Die Füße der Pro sind (unter anderem) unbeschichtet (und reiner) und daher eben weiß. Die Wärmebehandlung ist ohnehin obligatorisch, sonst kann das Material weder erzeugt noch in Form gebracht werden.
Aber ja, pauschalisiert lassen sich schwarze Mausfüße als "Standard" abhandeln, wobei es natürlich auch da Unterschiede gibt. Die abgenutzten, alten Füße deiner G203 sind da aber mit Verlaub kein sinnvoller Vergleich.

Abseits dessen verstehe ich ohnehin nicht, was du am Fazit auszusetzen hast? Ich habe die Burst Core sogar empfohlen, weil sie ein wirklich sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat. Viel positiver ist glaube ich bisher kaum einer meiner Maustests ausgefallen, und davon gibt es mittlerweile wirklich einige. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

bad_sign

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
1.883
Die Diskussion macht mich jetzt neugierig. Mir fallen alle Mäuse wegen dem Doppelklick Problem nach etwa 1-3 Jahren aus (außer MX518, da sind es die Kabel).
Die letzte Maus G402 war es die Mausrad Taste :) Ersetzt durch eine G402

Da ist optisch doch mal ein Versuch Wert, vorall bei dem Preis.
 

guggi4

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.513
Kann man irgendwie die RGB Beleuchtung ausschalten, ohne dass Swarm dauerhaft im Hintergrund laufen muss? Ansonsten bin ich mit der Burst Core bisher sehr zufrieden :)
 

grincat64

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
598
Was bei solch einem Test eindeutig nicht zu vernachlässigen ist - was aus der Maus wird!

Ich hab fast einschlägig die selbe Sache bei mehr als 10 Freunden und Gildies, das die Roccat-Mäuse irgendwann klebrig werden und sich regelrecht auflösen, der ganze Kunststoff wird klebrig.
Andere Fehler will ich da jetzt auch garnicht anführen.
Wenn sich das über alle Modelle mehr oder weniger erstreckt, dann ist selbst ein Preis von 29.-/30.-€ too much, egal wie sehr sie technisch das Selbe liefern kann wie eine doppelt so teure Maus, auch bei den Mitbewerbern.

Egal was sich im Bekannten-, Freundes- und Spieler-Kreis so an Roccat gekauft wurde, war ganz schnell die Ernüchterung da.
 

0-8-15 User

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.823
@grincat64, meine Roccat Mäuse starben bisher immer nach 2 oder 3 Jahren den Doppelklicktod.
Ich hab mir bei meiner Maus noch nie Gedanken darüber gemacht wie der Klickt klingt.
Ich auch nicht, bis ich das erste Mal eine Roccat Kone Pure Owl-Eye in der Hand hatte. Die Klickgeräusche waren vor allem am Anfang auffallend laut. Mittlerweile habe ich mich vermutlich daran gewöhnt, aber das Mausrad ist beim schnellen Scrollen locker dreimal so laut wie das Mausrad der Roccat Kone EMP und einfach zu laut.
 

Harmachis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
258
nachdem roccat mäuse bei mir nach 2 jahren +/- 2 mon eingehen, bin ich mal wieder geheilt von denen...
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.844
Zunächst solltest du den entsprechenden Abschnitt genau lesen: Die Taster sind direkt und präzise, sie hinterlassen aber ein schwammiges Klickgefühl.
Sorry aber das ist für mich ein sehr dicker Widerspruch. Weil schwammig kann nur durch eine schlechte Verarbeitung entstehen wenn eine Taste die sich nur rauf/runter bewegen soll sich auch seitlich (nur durch das auflegen des Fingers) bewegen lässt. Oder das der Taster (relativ) weit herunter gedrückt werden kann ohne das er auslöst und/oder nach dem auslösen, noch weiter herunter gedrückt werden kann. Eben das etwas drücken können vor dem auslösen und nach dem auslösen habe die meisten Taster anderer Mäuse.

Deswegen auch meine Beschreibung des Tastgefühls der Optischen Taster als "Hart & Direkt".
Direkt weil kein Hubweg vor dem Auslösen.
Hart weil kein Hubweg nach dem Auslösen.
Es gibt nur das Auslösen und nichts davor oder danach!
Die abgenutzten, alten Füße deiner G203 sind da aber mit Verlaub kein sinnvoller Vergleich.
Mal so nebenbei die Maus ist grade mal ein halbes Jahr alt gewesen als ich sie durch die Roccat ersetzt hatte...nur da ich neben spielen extrem viel Video Encodiere und nachbearbeite bedeutet das man muss in den Programmen extrem viel klicken/justieren. Dadurch altern die bei mir auch deutlich schneller als bei jemandem der pöh a pöh mal den PC nutzt. Es ging mir jedoch nicht um die Abnutzung bei dem Kommentar sondern das sie klein und außen sind. Je nach Mausunterlage (zb. Stoff) oder einer nicht komplett ebenen Unterlage gleiten so kleine Füße schnell schlechter als große weil der Unterboden aufsetzt bzw. die kleinen Füße bei Stoff einsinken können.
Abseits dessen verstehe ich ohnehin nicht, was du am Fazit auszusetzen hast?
Siehe oben der Minuspunkt "Primärtasten wirken ein wenig schwammig und hallen". Für mich ist da null Schwammig oder Hallig? Das Akustische Klick klingt deutlich anders? JA! (hört man auch an deinem Hörproben wenn man diese mit den seitlichen Tastern vergleicht weil so klingen sonnst alle Maustasten) und wie gesagt bei mir sogar unterschiedlich zwischen Linker / Rechter, jedoch weder hallig noch ist die Maus dadurch schwammig da die Kriterien dafür nicht erfüllt werden. Ich denke deine Formulierung ist schlicht falsch gewählt und als Negativpunkt nicht nachvollziehbar insbesondere wenn man die Maus wie @Prophetic & ich haben. Eben weil man insbesondere mit "schwammig" etwas anders assoziiert.
Da ist optisch doch mal ein Versuch Wert, vorall bei dem Preis.
Das dachte ich mir letztes Jahr im November auch. Klein, leicht ohne übertrieben viel Bling Bling und mit Optischen Tastern für 30€ ?! Das muss mal ausprobiert werden...und hab es nicht bereut. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top