Test Roccat Kain 100 & 120 Aimo im Test: Die Kreuzung wäre nahezu perfekt

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
495
tl;dr: Roccat beteiligt sich mit gleich zwei Mäusen am Wettbewerb um die besten Taster, die als direkt und subjektiv präzise zu gefallen wissen. Auch die Eingabegeräte als Ganzes machen im Test einen guten Eindruck, haben jedoch ihre eigenen kleinen Schwächen: Nahezu perfekt wäre eine Mischung aus Kain 100 und 120 Aimo.

Zum Test: Roccat Kain 100 & 120 Aimo im Test: Die Kreuzung wäre nahezu perfekt
 

Runaway-Fan

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
898
Ist diese gummierte Oberfläche bei der 100er wieder so ein Zeug, was sich im Sommer auflöst, ablöst und einem dann schön die Hände einfärbt, wie bei so manchen anderen Mäusen in den letzten Jahren (z.B. Microsoft oder Logitech).
 

just_fre@kin

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.298
Hauptproblem der Roccat Mäuse ist die Haltbarkeit: in den letzten paar Jahren zu viele Roccat (Kova) Mäuse in den Müll geworfen, weil die Taster defekt gingen, das kann man in den Tests aber logischerweise nicht anbringen. Mit Razer hatte ich früher ähnlich schlechte Erfahrungen.

Schade, denn als anspruchsvoller Linkshänder-Zocker findet man praktisch nur Produkte von Razer und Roccat.
 

Slashchat

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.271
sharkoon sgm2 finde ich besser und viel preiswerter
 

dark destiny

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
621
" Die Kreuzung wäre nahezu perfekt "

Ist doch nun wirklich sehr subjektiv und vom persönlichem Geschmack abhängig.

Ich nutze die Roccat Kone Serie seit erscheinen welche nach Jahren durch eine Kone XTD ersetzt wurde.
Hauptgrund war für mich dabei das 4 Wege Mausrad und nicht zuletzt die Haptik. Liegt einfach verdammt gut in meiner Hand.

@ just_fre@kin : Die Microschalter kann man bei z.B. Amazon kaufen und selber austauschen. Ist kein Hexenwerk.
Wirkliche Probleme hatte ich hingegen nicht wirklich mit den Tasten. Die erste hat wie oben geschrieben ettliche Jahre gehalten und das war auch noch eine Version wo sich etliche User über gebrochene Mausräder beschwert hatten.

Was ich hingegen nicht so dolle finde sind die Skatez. Die nutzen sich leider verdammt schnell ab.
 

Captain Mumpitz

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
6.823
Kone XTD.
Hauptgrund war für mich dabei das 4 Wege Mausrad und nicht zuletzt die Haptik. Liegt einfach verdammt gut in meiner Hand.
Same here, nutze eine XTD Optical seit rund 3 Jahren (oder sogar 4?) und ich hatte wirklich noch keine Maus, die ich so gern in der Hand hielt. Und Taster sowie Mausrad funktionieren nach wie vor perfekt, ich hab auch keinerlei Abrieb an den gummierten Stellen.

Die Aimo wär aber leider allein aufgrund des Gewichtes für mich uninteressant. Wenn man sie noch mit Gewichten versehen könnte, gern. Aber 89 Gramm sind für mein Empfinden massiv zu wenig, ich hab meine Mäuse gerne schwer, ich kann das viel besser kontrollieren. Mit einer zu leichten Maus fuchtel ich zu sehr in der Gegend rum ^^
 

cypeak

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.664
mir fehlt eine dritte daumentaste...
 

Jakxx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
885
Also ich möchte meine Roccat Nyth nicht mehr hergeben. Problem ist der Preis.. 120€ ist schon ein kracher, aber es gibt einfach keine andere Maus wie die.

Razer Naga (Epic) ist einfach nicht das gleiche und die Daumen Tasten fühlen sich komisch an.
 

Vitche

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
495

Captain Mumpitz

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
6.823
Ich hatte vor Jahren mal eine Razer Deathadder irgendwo gewonnen, in "wunderschöner" Command & Conquer Edition, zusammen mit Kanes Wrath.

Ausgepackt, angeschlossen, Doppelklick ging nicht. Tagelang am Treiber rumgefummelt und Foren abgegrast - nix.
An einem anderen Rechner versucht, nix. Ich konnte schlicht keinen Doppelklick ausführen. Für mich war die Maus daher DOA und ich hab seither die Marke nichtmal mit meinem Hintern angesehen.
 

Katzenjoghurt

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
733
Ich nutze die Roccat Kone Serie seit erscheinen welche nach Jahren durch eine Kone XTD ersetzt wurde.
Hauptgrund war für mich dabei das 4 Wege Mausrad und nicht zuletzt die Haptik. Liegt einfach verdammt gut in meiner Hand.
Hatte damals die Laser-Variante der Kone XTD gekauft und hatte sie eigentlich auch ganz gern... blöd nur, wenn man schwitzige Hände hat.
Dann löst sich die Gummierung und man hat nach 'ner Zeit einfach nur noch 'ne klebrige Bakteriensammel-Schicht an den Seiten, die sich kaum reinigen und höchstens beseitigen lässt, indem man alles bis aufs Hartplastik darunter herunterkratzt.

Suche schon seit einer Weile einen Ersatz, ist aber nicht so einfach, da es eben eine Laser Maus sein soll.
(Hab so'n weißen Glossy-Tisch und keinen Bock auf ein Mauspad)

Falls also jemand eine gute Laser-Maus weiß... ich wär für 'nen Tipp dankbar.
 

givemeajackson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
276
ich warte noch auf die kone pure ultimate. kone pure shape in 20 gramm leichter, das könnte nur noch am kabel scheitern. bei meiner kone pure owl eye hab ich einfach das nylongeflecht weggeschnitten, darunter ist ein gutes, dünnes, weiches gummikabel.
Ergänzung ()

Falls also jemand eine gute Laser-Maus weiß... ich wär für 'nen Tipp dankbar.
laser ist im moment echt schwierig... die kone XTD hatte einen zimlich guten sensor verbaut, aber seither sind so gut wie alle spielemäuse auf optische sensoren umgestiegen. razer machte mit der mamba/lancehead tournament edition und der neuen diamondback noch einen versuch, und vom shape her find ich gerade die mamba wirklich fantastisch. allerdings hat der sensor probleme mit kleinen, langsamen bewegungen. aber wenn du nicht super-kompetitiv unterwegs bist, kommst du höchstwahrscheinlich trotzdem gut damit zurecht, ich würde die mal ausprobieren. (ist auch eine maus mit dem 4-wege mausrad wie die grosse kone)

ich kann dir den youtube-kanal rocket jump ninja wärmstens empfehlen, der typ hat so gut wie jede maus getestet und spielt seit 20 jahren quake. spielt auch mit einer lasermaus besser als ich mir es je träumen könnte. hier das mamba review:
 
Zuletzt bearbeitet:

rockfake

Ensign
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
162
Hauptproblem der Roccat Mäuse ist die Haltbarkeit: in den letzten paar Jahren zu viele Roccat (Kova) Mäuse in den Müll geworfen, weil die Taster defekt gingen, das kann man in den Tests aber logischerweise nicht anbringen. Mit Razer hatte ich früher ähnlich schlechte Erfahrungen.

Schade, denn als anspruchsvoller Linkshänder-Zocker findet man praktisch nur Produkte von Razer und Roccat.
Kann ich nicht bestätigen, meine KOVA rockt seit 3 Jahren täglich ohne Probleme. Habe mir letzten Jahr in sale eine zweite KOVA als Ersatz gekauft aber bis jetzt nicht gebraucht.
 

Prophecy

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
828
Hallo zusammen!

Kleine Info am Rande: Die Roccat Kone Aimo gibt es in den Farben schwarz/weiß in einer "remastered" Version (siehe Amazon). Dazu daraufhin der Support: "Einen festen Termin gibt es da leider nicht, dies wird ein fließender Übergang zwischen der Kone AIMO und der Kone AIMO remastered werden."

Habe mir die schwarze Aimo remastered am 02.10. bestellt, liegt leider noch bei der Post :)

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Rumguffeln

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
811
sehen nicht schlecht aus
sowohl optisch als auch preislich gut :)
 

RAZORLIGHT

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
777
Für die Preise gibt es schon bessere Mäuse, die teilweise auch noch günstiger sind.
Ich persönlich warte auf die Ninox Astrum.
 

dropdead

Ensign
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
134
Verwende die Kain 100 bereits einige Tage und kann fast nur Positives positives.

  • Sehr gute Steifigkeit ohne nervige Knack- & Knarz-Geräusche (creaking)
  • Kabel ist sehr flexibel und leicht (ähnlich der G203)
  • Maustasten haben kein Pre-travel (inkl. DPI)
  • Sehr geringe Click latency
  • Mausfüße haben gute Gleiteigenschaften und sind bei Auslieferung mit einer Schutzfolie versehen
  • Die Seiten sind weniger gummiartig als z. B. bei der G403 (geht eher in Richtung Griptape)

Als Negativpunkt wäre bei mit nur die Software (etwas überladen) welche man aber ja nicht wegen dem Onboard-Speicher verwenden muss und die relative hohe Lift-off-Distance von über 2.5mm (je nach Mousepad).

PS: Lustigerweise habe ich die Weiße Version von Amazon erhalten obwohl ich die Schwarze bestellt hatte :)
 

grincat64

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
33
Also Roccat kommt mir mit garkeinem Produkt, egal welcher Klasse, ins Haus.
Alle Versuche, und es waren einige, endeten damit, das sich die Mäuse nach recht kurzer Zeit förmlich begannen aufzulösen und "klebten".
Die Tastaturen litten alle unter fürchterlichen Tastenkappen.
Abschließend war der Support dermaßen unterirdisch.
Also einfach , dafür ist mir mein Geld zu schade.

Bin dann später bei einer Razer-Tastatur gelandet und mit der Maus bei Logitech.
Keine Maus passte bis dato so gut in meine Hand wie die G502, das ich schier am überlegen bin, mir die kabellose Variante mit dem ladenden Mauspad anzuschaffen.

Razer und Logitech sind was die Verarbeitung anbelangt auch grenzwertig aber liegen Klassen über dem Niveau von Roccat.
 

CastorTransport

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.745
Habe seit einigen Jahren die Roccat Kone pure+ im Einsatz. Genau die "Kone", bei deren Vorgängern oft das Scrollrad defekt ging. Die "pure+" aber tut ihre Dienste wirklich gut und verlässlich. Bisschen klein für meine Hand, aber passt so! Kein Grund, was neues anzuschaffen.
 
Anzeige
Top